Amp + Box / Combo (90's Rock)

von davehawkins, 13.04.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. davehawkins

    davehawkins Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.16
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.04.19   #1
    Hallo,

    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Amp+Box oder einem Combo. Vorhandene Gitarren sind eine Paula und eine Strat. Sounds in Bands beschrieben: U2, Pearl Jam, Stone Temple Pilots, Soundgarden. Modeler oder Kemper kommen nicht in Frage, ich will es oldschool :D Ich bin unschlüssig, ob ich einen "Pedal Amp" wie Fender oder auch den interessanten Victory V40 anvisieren sollte oder ob es ggf. einen passenden 2-Kanäler gibt. Bei einem Pedal-Amp bin ich unsicher, ob sich bei meinen Anforderungen ein ordentlicher Zerrsound hinkriegen lässt. Hier müsste man sicher mindestens zwei Zerrpedale zusammen fahren, womit ich kaum Erfahrung habe. Mein Budget liegt bei ca. 2500 EUR. Ob Amp/Box oder Combo ist egal, Speakermäßig halte ich 2x12 für sinnvoll, 4x12 wäre oversized.

    Vielen Dank Eure Ideen!
     
  2. cliner

    cliner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.19
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    2.314
    Erstellt: 14.04.19   #2
    Oha :rolleyes:... und hallo erstmal :)

    Du wirfst hier 2500 Taler in die Waagschale. Da ist einiges möglich :great:. Die Frage ist was hast du für spezifischere Anforderungen?
    Spielt Gewicht und Größe eine Rolle?
    Betreibst du vor dem Amp noch ein Pedalboard, soll der Amp schon eingebaute Effekte haben, außer jetzt klassisch einen Reverb?
    Von Einkanaler mit Zerrpedal bis 4 Kanaler ist alles möglich.

    Hast du klangliche Vorlieben?
    Was hast du bisher für ein Setup gespielt?

    Wenn du das ganze noch etwas prezieser mit deinen subjektiven Vorlieben ausschmückst, ist ein Tipp in die richtige Richtung evtl. noch was einfacher.

    Lieben Gruß :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. cainsew

    cainsew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.14
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    378
    Erstellt: 14.04.19   #3
    Bei U2 vielleicht einen ac15/30 dann auch handwired mit alnico blue oder den Fender the edge amp.

    Die ac gäbe es als 2x12.

    Es fehlt dein Einsatzgebiet.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. davehawkins

    davehawkins Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.16
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.04.19   #4
    Hallo!

    Effekte: Der Ampg brauch außer evtl. einem Hall keinen Effekte haben. Vorhandene Pedale bei mir sind ein Ibanez TS9, Rocket Archer, Golden Plexi, Boss DD20 Delay.
    Budget: Ich muss das Budget nicht unbedingt ausschöpfen :rolleyes: günstiger ist auch sehr willkommen :great:
    Gewicht und Größe: Habe ich nicht so den Fokus drauf, aber ein Speaker mit 2 x 12 sollte ausreichen und es muss auch kein 25Kg Topteil sein.
    Klang: Eher British
    Setup bisher: Mini Rectifier und passende 1x12. Bin ich nie mit glücklich geworden, Besonders der Drive Sound war für mich zu komprimiert und scooped. Mir ist die Mesa Klangregelung aber auch ehrlich gesagt zu kompliziert :)

    AC15/30: Vor einem AC habe ich schon "Respekt", da er doch recht eigen und höhenlastig ist. Zerre müsste bei einem Vox wohl mit 1-2 gestackten Pedalen realisiert werden.
    Einsatzgebiet: Coverband, die sich im Genre der o.g. Bands bewegt. Natürlich auch andere Bands. Ich habe die oben genannt, weil gerade die benötigten Zerrstufen doch recht unterschiedlich sind.
     
  5. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    14.640
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.018
    Kekse:
    31.189
    Erstellt: 14.04.19   #5
    Meine ersten Tipps wären:
    Marshall JVM
    Laney GH100R

    Trotzdem ist die Beschreibung für Sound noch sehr dürftig, im Pri zip kann man alles was aus UK kommt erstmal vorschlagen.
     
  6. davehawkins

    davehawkins Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.16
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.04.19   #6
    Ich dachte, mit den o.g. Bands wäre die gewünschten Sounds ganz gut erklärt. Ich weiß auch gerade nicht, wie ich es besser beschreiben soll. :weird:
     
  7. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    14.640
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.018
    Kekse:
    31.189
    Erstellt: 14.04.19   #7
    Die Bands haben sehr verschiedene Sound. Willst Du sie tatsächlich darstellen, würde ich n Kemper empfehlen...
     
  8. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    400
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    67
    Kekse:
    722
    Erstellt: 14.04.19   #8
    IMHO sollte ein Preamp-Pedal wie das Bogner Ecstasy (oder die mir nicht vertrauten Geschwister anderer Firmen) locker in der Lage sein, jede gewünschte Verzerrung beim VOX AC30 ohne Stacken hinzukriegen.
    Was ich nicht weiß: Kann das Boss die 3/8 Delays?
    Evtl. brauchst du noch einen Hall mit Shimmer, dass macht schon was aus für den U2-Sound.
     
  9. davehawkins

    davehawkins Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.16
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.04.19   #9
    Evtl. waren Bandnamen als Anhaltspunkt nicht geschickt von mir. Ich möchte zB the Edge nicht möglichst genau kopieren, sondern ich wollte damit sagen, ich brauche auch einen schönen cleanen unverzerrten Sound. Dazu sollte der Amp einen eher britisch klingenden Crunch und Overdrive haben oder mit Pedalen liefern können. Ich bin in erster Linie unschlüssig, ob ein Einkanäler mit gutem Cleansound und Zerre ausschließlich aus Pedalen so gut klingen kann, wie ein angezerrter Amp mit Boost/Overdrive Pedal.
     
  10. cliner

    cliner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.19
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    2.314
    Erstellt: 14.04.19   #10
    Britisch als Allroundgerät mit gutem Cleansound würde ich auch den bereits genannten Marshall JVM ins Rennen setzen. Boxentechnisch musst du dann rausfinden was zu dir passt. Da du in Richtung 2x12 gehen willst, vermute ich du willst auch etwas Bumms (Lautstärke erzeugen), zum Proben... oder wie auch immer.
    Wenn du aber keine zu brüllend laute Probenlautstärke oder Bühnenlautstärke brauchst (weil eh abgenommen wird) dann kannst du auch getrost bei zB. Blackstar von den 5 Watt bis 20 Watt Amps schauen.
    Auch das mal ausprobieren. Wie viel Headroom du zB. im Cleancanal benötigst.

    Seit ich meinen Blackstar HT-5R mit eine 1x12 und nem kleinen Pedalboardsetup habe, bleibt mein Marshall JVM / JCM, Laney... was auch immer bei mir aus "Leidenschaft am Amp" noch im Regal rumsteht samt großer Box zuhause.

    Da am Besten, wenn du die Möglichkeit hast, ich weiß nicht woher du kommst... mal in einen größeren Musikladen deiner Wahl ansteuern (wenn in der Nähe, am besten an einem Wochentag) und mal die ein oder andere Kombination antesten.
     
  11. chick guevara

    chick guevara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.16
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    611
    Erstellt: 14.04.19   #11
    Darfs gebraucht sein ?

    Mein Tipp:
    Laney GH 50 L / hat halt keinen Hall an Board

    Dazu ne feine 2x12 bestückt nnach Gusto und du hast ein feines 90er Sound Arbeitstier.
    Von Oasis bis Pearl Jam über Smashing Pumpkins und U2 ist da alles drin.
     
  12. davehawkins

    davehawkins Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.16
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.04.19   #12
    Ja, der Amp soll für Proben mit kompletter Band (Drums/Bass/Git/Git) sein. 1 x 12 reicht auch, ich dachte 2 x 12 für ein bischen mehr Volumen. 4 x 12 brauche ich definitiv nicht.

    20W sollten es mindestens sein.


    Ui, die 5 Watt reichen Dir? Clean wird dann aber eher nicht sehr laut gehen? Komme aus "bei Hannover". Ein paar Läden haben wir, aber so richtig doll ist das Angebot im Moment nicht.
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.04.19, Datum Originalbeitrag: 14.04.19 ---
    Klar darf es gebraucht sein! Ich "höre" mir den Amp gerade mal bei YT an.
     
  13. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    4.296
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.622
    Kekse:
    5.465
    Erstellt: 14.04.19   #13
    Mit dem Budget würde ich mir bei Earforce ein Topteil bauen lassen und auf ne gute alte Marshall 1936 Box stellen.
     
  14. mowsende

    mowsende Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.14
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    662
    Erstellt: 14.04.19   #14
    Wenns in die 90s Rock/Grunge Richtung gehen soll, würde ich mir mal den Marshall 6100 LM anschauen, am besten den mit 6L6, der könnte dir gut gefallen!


    Greets
     
  15. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    4.296
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.622
    Kekse:
    5.465
    Erstellt: 14.04.19   #15
    Sorry ... habe gerade festgestellt das der Henrich das Geschäft aufgegeben hat ... Earforce gibts nicht mehr ... schade eigtl.
     
  16. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    652
    Kekse:
    4.285
    Erstellt: 14.04.19   #16
    Ich würde dir zu Topteil plus Box raten, dann kannst du je nach Bedarf eine 1x12 oder 2x12 dranhängen - zum Beispiel auch die 1x12 zuhause und die 2x12 im Probenraum. Das Ganze trägt ich dann auch leichter - man muss aber evtl. einmal mehr laufen.
     
  17. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2.986
    Kekse:
    12.486
    Erstellt: 14.04.19   #17
    Ich werde mal Laney GH50R und den Laney IRT60 ins rennen. Gute Cleansounds und britischen Overdrive Sound.
     
  18. 6L6

    6L6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    4.337
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    1.939
    Kekse:
    6.600
    Erstellt: 15.04.19   #18
    Oldschool fände ich einen schon erwähnten AC30 oder einen Bassman passend und die Zerre über Pedal(stacking) realisieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.062
    Zustimmungen:
    2.059
    Kekse:
    7.546
    Erstellt: 15.04.19   #19
    Ein gebraucht sehr günstiges Topteil mit 100 Watt, einem sehr, sehr guten Cleansound und zudem sehr pedalfreundlich, ist z.B. der Marshall 2655 VM.
    Das einzige, was er vielleicht nicht so gut kann sind sehr moderne, stark verzerrte Klänge mit ganz definierten Bässen.

    Ich habe diverse Overdrives davor und die von dir genannten Referenzsounds kann man damit erzeugen. Ich nutze immer den "Clean-Kanal" (der Amp hat nur einen Kanal, man kann aber in zw. Cleanen und verzerrtem Modus schalten).

    Wenn man sich dazu entschließt die Zerre nur über Pedale zu erzeugen, kann man mit 2-3 Overdrives sehr gut stark unterschiedliche Sounds hinbekommen.

    Was sehr gut ist, ist die Möglichkeit mit den Reglern Body und Detail den hohen und tiefen Vorstufenbereich unterschiedlich zu steuern. So kann man sogar bis zu Fuzz-ähnlichen Sounds sehr viel regeln.

    Bei cleanenen Sounds kann man hier schön füllen, so dass man einen schönen, dicken Sound hat.
     
  20. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    652
    Kekse:
    4.285
    Erstellt: 15.04.19   #20
    Was ist denn das für eine Modelnummer?
    Meinst du den 2266 / 2466 Vintage Modern?
     
Die Seite wird geladen...

mapping