Kaufberatung Amp bis ca. 1.500 € / Combo / zuhause

  • Ersteller paderbi
  • Erstellt am
Enkin Fled
Enkin Fled
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
14.04.16
Beiträge
1.158
Kekse
2.748
Da ich derzeit auch auf der Suche nach etwas metallischem bin habe ich mich auch etwas intensiver damit beschäftigt.

Also zunächst kommt für mich ein Combo nicht in Frage, weil der niemals so wie ein Top mit einer guten Box klingt. Hab ich alles schon ausprobiert, ist so. Und von der Bedienung her finde ich ein Top auch wesentlich komfortabler, weil ich es in meiner Nähe, also wo ich spiele aufstellen und bedienen kann. Das ist wesentlich einfacher und angenehmer. Hinsichtlich der Boxen ist man wesentlich flexibler. Und bzgl. Transport spart man nicht wirklich was. Ich nutze z.B. eine 1x12 Thiele Box. Die ist klein und leicht. Klingt aber 10 x größer und fetter als jeder Combo.

So, mein Favorit ist eigentlich der ENGL Fireball 25, der mir deutlich besser als der Ironball gefällt.
Aber es gibt mittlerweile noch mind. 3 andere Kandidaten und zwar den Peavey 6505 und den PRS MT15, die mir beide klanglich noch etwas besser gefallen als der Fireball.
Der MT15 hat sogar eine getrennte Klangregelung für clean und gain-Kanal.
Beide sind für unter 600 EUR zu haben.

Allerdings, wenn es nicht so aufs Geld ankommt und du hast ja 1500 EUR Budget. Dann käme nur ein Mesa Boogie in Frage. Ich finde, dass die Mesas noch einmal eine ganz andere Liga sind.


 
Zuletzt bearbeitet:
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.777
Kekse
96.726
eine 1x12 Thiele Box. Die ist klein und leicht. Klingt aber 10 x größer und fetter als jeder Combo.

Ich würde sagen, das ist Geschmackssache - vor allem klingen die Thiele Boxen anders - ich z.B. mag den Sound überhaupt nicht.

Am besten ist, das einfach mal auszuprobieren.
An einem kleinen 1x12er Combo wie dem bereits genannten JVM215C kann man immer auch eine externe Box anschließen, wenn man das möchte.
Man ist da also nicht grundsätzlich auf den internen Speaker limitiert, hat ihn aber sozusagen "immer dabei", wenn man den Combo von A nach B bringt.
Und ob man jetzt das breitere JVM205H Topteil schleppt oder den Combo, das läuft schon fast wieder aufs selbe hinaus.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
13.01.09
Beiträge
1.320
Kekse
2.742
Ort
Hamburg
@Enkin Fled Mesa's sind nur bei uns in der EU "eine ganz andere Liga", weil hier der Hauch von Boutique den Amps anhaftet aufgrund der Preisgestaltung und aktueller Knappheit. Es gibt deutlich bessere Amps. Die meisten Gitarristen die ich kenne und die eine Zeitlang einen Mesa hatten sind enzaubert. Es sind gute Amps, sie klingen nur anders als z.B. ein Engl oder Marshall.
Aber das ist OT.

Ich habe auch ein Thiele und würde die eher als Ergänzungsbox sehen (so nutze ich sie auch). Sie ist sehr speziell im Klang oder weniger ein Allrounder. Da bin ich ganz bei @Myxin .
Ich nutze sie z.B. um meinem Marshall Silver Jubilee Combo etwas mehr Druck zu verleihen.

Ich bin wie immer gespannt, was es letztendlich wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Enkin Fled
Enkin Fled
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
14.04.16
Beiträge
1.158
Kekse
2.748
Den JVM 205 hatte ich allerdings noch nicht auf dem Zettel. Hier stellen sich mir zwei Fragen. Wie klingt der im Vergleich zum ENGL Fireball und was fehlt ihm im Vergleich zum JVM 410. Ja ich weiß 2 Kanäle, aber welche?
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.777
Kekse
96.726
Wie klingt der im Vergleich zum ENGL Fireball und was fehlt ihm im Vergleich zum JVM 410. Ja ich weiß 2 Kanäle, aber welche?

Die JVM2 Serie hat

- einen etwas abgeänderten Clean Grün der JVM4 Serie
- Crunch Orange und Crunch Rot der JVM4 Serie
- "OD 2" der JVM4 Serie

Man kann aber den OD Kanal der JVM2 Serie sehr einfach auf "OD1" Specs der JVM4 Serie umbauen - dazu muss man nur an der Frontplatine zwei Kondensatoren und einen Widerstand tauschen.
Klingen tuts halt nach Marshall - allerdings ist mehr als genug Gain vorhanden, insofern kann man den JVM immer auch als Alternative zu einem der moderneren Engl Amps in Betracht ziehen. Der Marshall hat mehr Hochmitten und "Kerrang" - und bietet auch gute Crunch Sounds (wo der Engl ggf. etwas schwächelt).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.268
Kekse
54.524
Da ich derzeit auch auf der Suche nach etwas metallischem bin habe ich mich auch etwas intensiver damit beschäftigt.
Also zunächst kommt für mich ein Combo nicht in Frage, weil der niemals so wie ein Top mit einer guten Box klingt.
Der TE möchte doch einen Combo :nix: :nix:
Weshalb sollte es dann von Interesse sein, dass DU keinen Combo möchtest?

Ein sich fragender Forum Teilnehmer ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Jaydee79
Jaydee79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.23
Registriert
11.01.09
Beiträge
2.479
Kekse
5.658
Ort
Bad Driburg
Gebrauchter Blackstar S45 Combo. Der kann das alles und hat einen internen Powersoak für den Keller daheim.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Enkin Fled
Enkin Fled
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
14.04.16
Beiträge
1.158
Kekse
2.748
Ja, das ist richtig. Aber ich bin glaube bei weitem nicht der Einzige hier, der auf die Vorteile eines Top‘s mit Box hingewiesen hat. Ich habe es auch begründet. Man ist bei einem Combo auch deutlich eingeschränkter.

Aber gut. Der TE wird es lesen und entweder darüber nachdenken oder es ignorieren.

Aber danke für den Hinweis.
 
DirkS
DirkS
Moderator E-Gitarren HCA frühe PRS und Superstrats
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.477
Kekse
147.649
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
pat875a5
pat875a5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
19.07.13
Beiträge
687
Kekse
1.191
Ort
Hamburg
eine 1x12 Thiele Box. Die ist klein und leicht. Klingt aber 10 x größer und fetter als jeder Combo.
Du meinst deine 1x12 Thiele Box klingt fetter als 10 Combos gleichzeitig (equivalent zu 10x 1x12 offenen Cabs angefeuert mit 10x 100 Watt Endstufen, wenn Mann den JVM Combo nimmt) ??? :eek:
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
09.06.16
Beiträge
7.279
Kekse
37.826
Ort
Karlsruhe
Ich dachte immer eine Thiele Box sei dafür konstruiert worden, klein zu sein und dennoch mächtig Druck machen zu können. Also.... genau das was man Zuhause nicht braucht... :nix:
 
guitar-slinger
guitar-slinger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
22.07.17
Beiträge
902
Kekse
1.273
Zwischen Marshall und Engl liegt der Clean Sound mMn weit auseinander. Der Engl kann sehr schön glasklares Clean, was der Marshall nicht kann. Da kommt man mit versch. Einstellungen auch nicht hin.

Sollte darauf also Wert gelegt werden, würde ich den Marshall da ausschliessen.
 
DirkS
DirkS
Moderator E-Gitarren HCA frühe PRS und Superstrats
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.477
Kekse
147.649
Absolut berechtigter Einwand, ich habe hier JCM 800 und JVM 410 stehen, beides im Fullstack-Betrieb.
Der JCM 800 (obwohl die Variante 2-Kanaler) kann echt kein schönes Clean, der JVM dagegen ganz hervorragend! Zwischen den Klängen im Clean liegen Welten.
Früher hat man oft gehört, dass Marshal clean so lala klingt, spätestens seit JVM trifft das nicht mehr zu.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Enkin Fled
Enkin Fled
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
14.04.16
Beiträge
1.158
Kekse
2.748
der ist natürlich auch klasse, aber für den angepeilten Verwendungszweck "Zuhause" für mich kein Kandidat - LAUT
Der JVM kann das, auch wenn man es zuerst nicht glaubt.
Das ist natürlich wahr, dass hatte ich nicht bedacht. Also dann JVM oder ENGL Fireball oder Ironball wenn es ein Combo werden soll.
 
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.268
Kekse
54.524
@DirkS
o_O Wie der JCM 800 kann kein schönes Clean?

Hab den bei einer Coverband gespielt CLEAN ;) und da waren Clapton und Lynyrd Skynyrd Songs am Start ;) (sprich total CLEAN gespielt)

Geboostet für Lead über ein Mesa Boogie Boden Röhrentreter.

Der Sound was vom FEINSTEN ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.268
Kekse
54.524
... ich höre das Gras nicht wachsen wie manche hier ;) Das triffsts wohl genauer ;)
 
  • Haha
Reaktionen: 1 Benutzer
DirkS
DirkS
Moderator E-Gitarren HCA frühe PRS und Superstrats
Moderator
HCA
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.477
Kekse
147.649
Bei meinem Exemplar hat noch nie jemand, der darüber gespielt hat (und das waren im Laufe der Jahrzehnte wirklich viele, darunter 3 Berufsmusiker, etwa der damalige Gitarrist von Doro), den Clean-Sound als schön beschrieben, allenfalls als geeignet für externe Pedale. Ich habe allerdings auch ausdrücklich vom 2-Kanäler geschrieben (2210), vielleicht kann der 1-Kanäler (2203) das besser?
Das Einzige, was ich noch nicht probiert habe, ist Endstufensättigung über den Cleankanal, aber zum einen ist das bei 100 Watt nicht überall möglich, zum anderen wäre es dann ja doch wieder angezerrt.
Ich mag grundsätzlich "den" JCM 800 Sound sehr, aber bitte und ausschließlich den verzerrten!
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben