Amp Case ab wann sinnvoll?

von mocca, 24.03.06.

  1. mocca

    mocca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    3.04.11
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #1
    hi!

    mich würde gerne interessieren ab wann sich so ein Haubencase für ein Topteil rentiert? empfiehlt ihr den Kauf eines Cases um ca. 150€ erst bei bestreiteten einer mehrtägigen Tour, oder ist es eurer Meinung nach genauso empfehlenswert, wenn man nur hier und da sein Topteil zur Probe/Auftritt transportiert?
    wäre um eure Meinungen sehr dankbar!

    mfg.
     
  2. Exhumation

    Exhumation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 24.03.06   #2
    Ich kenne zwar nur die Teile von CoffinCase aber so wie das da aussieht, bekommt das Top-Teil dann keine Luft mehr. Überhitzt das Teil dann nicht?
     
  3. scythe

    scythe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 24.03.06   #3
    :confused::confused::confused::screwy::screwy::screwy::confused::confused::confused:

    Du nimmst das Teil ja raus wenn du spielst!


    Zur frage ob sich das rentiert:
    Wenn du das geld hast und den Amp schön erhalten willst ist das teil für den Transport unerlässlich! Wen nicht, musst du halt Krazer akzeptieren!

    Aber da kann man auch selber draufkommen......
     
  4. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 24.03.06   #4
    bin auch überlegen,ob sowas für meinen engl se was wäre...sind halt echt schon richtig teuer solche cases!und ein paar tolexkratzer betonen den charakter des amps:)
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 24.03.06   #5
    Wenn du nur zum Proberaum und wieder zurück mit dem Top fährst oder mal alle 3-4 Monate nen Gig hast, lohnt sich sowas nicht.

    Transportiert aber jemand anderes dein Top oder habt ihr jedes Wochenende nen Gig wo schnell auf und abgebaut werden muss, kann sich ein Case bezahlt machen.
     
  6. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 24.03.06   #6
    Nunja, würde sagen: es kommt darauf an...

    - ob du wert auf das äussere (in bezug auf makellosigkeit) deines amps legst
    - ob du die kohle für so ein case hast

    es gibt da aber auch keine festen regeln, kenne bands die auch ohne case auf tour waren:):great:
    ich persönlich würde es auch vom wert des amps abhängig machen....

    @ scythe+exhumation gibt auch haubencases, bei denen entfernt man nur den deckel... amp kann also drin bleiben... aber ich glaube das wusstet ihr schon
     
  7. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 24.03.06   #7
    hi,

    also ich schleppe meinen amp mindestens 2 mal die woche rum und hab noch nicht einen kratzer am amp.. ich hab die mesa schutzhülle drüber wenn ich ihn transportiere und weiß auch nicht wo da was passieren soll..

    wenn du nicht gerade zu slapstick veranlagt bist und den amp gegen jeden türrahmen und jede raumkante haust, sollte der eigentlich heil bleiben!

    viel mehr würde es mich nerven wenn mein amp eh schon über 20 kilo wiegt und sperrig ist. noch den kasten drumzuhaben, der ja auch nicht gerade leicht ist.. außerdem musste den amp da auch wieder rausholen.. und da kann genauso viel passieren wie wenn du ihn in den kofferraum stellst, nur das du viel genauer sein musst wenn du keine ecke treffen willst ..


    ich würde sagen lohnen tut sichs dann,

    1. wenn du einen roadie hast der ihn dir tragt
    2. er offt rumsteht bei gigs und leute sonst drüberstolpern oder auch einfach nur ungefragt antatschen
    3. wenn er von anderen leuten transportiert wird und du nciht weißt wie sie damit umgehen..

    viele grüße

    kev
     
  8. mocca

    mocca Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    3.04.11
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #8
    mmmh, naja der Amp wird eigentlich max. 1x im Monat in einem PKW transportiert, also recht selten.
    leider hatte ich kurz nach einem Neuwechsel sämtlicher Röhren einen Röhrenschaden (inkl. ein paar widerstände waren defekt), der mich im Endeffekt ca. 70€ kostete und irgendwie lässt mich der Gedanke nicht los, dass dieser Schaden eben durch den Transport entstand, obwohl ich es mir ehrlichgesagt nicht vorstellen kann, komisch...

    ganz schön schwierig, ach ja Amp ist ein JCM900 :)
     
  9. andichrist

    andichrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    310
    Ort:
    st.andrä/österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #9
    wenn du kohle fürs case hast unbedingt zuschlagen...

    auch wenn er jetz auch net so oft transporiert wird, das kann jo noch kommen

    außerdem hast dann nen sinnvollen schutz für deinen amp, dann passiert dir das von neulich nicht mehr so leicht !
     
  10. the_moppi

    the_moppi Driftwood Amps

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    obergurig
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    620
    Erstellt: 24.03.06   #10
    ich für meinen teil finde es wichtig, ein case zu haben! denn wer 1500eus für nen amp hat, sollte auch 100eus für die entsprechende sicherheit ausgeben! denn ich liebe meinen DIY mesa! hab mirt ein case selber gebaut, einfach bissel holz, paar schnappverschlüsse, bissel schaumstoff und 2 griffe! alles für 25euro im baumarkt! sieht zwar total scheiße aus, is doch aber auch scheißegal! ic fühle mich so beim transport sichere! lass mal irgendwas da drannrutschen, wenn du mal bremst, oder sir einer drauffährt, oder trägt dass ding, und hatne ecke ab, oder was andres! im case passiert nichts! da kannste mal an ne ecke laufen, oder das ding im transporter rumnrutschen lassen, da geht nichts kaputt! und wer sagt, dass es zu schwer ist, der solle kein musiker sin oder sich einen rock anziehen! man läuft ja damit keine 10milometer strecken, sondern ausm raum ins auto! also! und wenn ihr zu schwar seit, dann fragt einen kollegen, ob der mit hilft, sind ja immerhin 2 griffe dran!!

    Mfg Marek
     
  11. P@trick

    P@trick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    31.03.13
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Rhein Main Gebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 24.03.06   #11
    ob ein case sinnvoll ist, wenn du dein zeug selbst schleppst , musst du selbst entscheiden.
    es schont natürlich den amp beim transport. aber dann würde es auch eine schutzhülle tun. kommt drauf an wie penibel du bist...

    wenn du auf tour gehen solltest und hast eine crew, die dein equipment transportiert, dann ist ein case absolut notwendig oder du nimmst in kauf, dass die deinen amp auch mal als pufferteil verwenden.
    eine kleine tour von 10 tagen reicht und du du hast gerocktes equipment, wie sonst erst nach ein paar jahren roadtrips.
     
  12. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 24.03.06   #12
    es geht nicht darum das es zu schwer ist zu tragen, aber mein proberaum ist zb in einem 2ten stock in dem man über eine enge treppe kommt und steht zuhause bei mir im keller, außerdem bekommt man nicht direkt vor der tür des proberaums einen parkplatz. es geht einfach darum, das es keinen bock macht, wenn man den ganzen tag arbeiten war abends noch 10 kilo mehr zu tragen wegen einem case.. außerdem hat man beim einladen zuhause selten jemand der einem helfen kann.

    und wer seinen amp gegen eine wand haut beim tragen ist echt selten dämlich..

    aber im endeffekt muss man selbst entscheiden ob es für einen sinnvoll ist ein case rumzuschleppen. wenn ich jetzt ständig konzerte geben würde und mein amp in irgendwelchen backstageräumen rumstehen würde, dann würde ich ihn sicher auch in ein case tun und die paar kilo mehr der sichheit wegen tragen..

    grüße

    kev
     
  13. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 24.03.06   #13
    also: ich würde nicht behaupten dass jeder der mal seinen amp irgendwo dagegenschlägt dämlich ist. das kann wirklich jedem im allgemeinen aufbaustress vorm gig oder sonstwie passieren. jedem von euch ist auch bestimmt schonmal ein glas auf den boden gefallen o.ä. deswegen wird sich aber niemand als dämlich bezeichnen:) wenn der amp des öfteren transportiert wird sind gewisse dongs oder kratzer einfach drin.
    aus eigener erfahrung weiß ich, dass sich in nem bis unters dach vollgestopften kombi oder bus (für die fahrt zum gig und zurück) kratzer an boxen gitarrenkoffern u. ä. selbst bei größter sorgfalt nur schwer vermeiden lassen... wenn überhaupt. deswegen werde ich mir wohl demnächst ein case zulegen. gewicht hin oder her.... meine 4x 12er ist auch schwer und sperrig, ganz zu schweigen von der bassbox..
    ich glaube, wer seine roadies hat muss sich um casepreise keine gedanken machen:great:
     
  14. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    455
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 24.03.06   #14
    Also, ich bin dämlich!(zumindest nach der vorangegangenen Definition!):D:D
    Nachdem ich mir bei meinem Marshallcombo den zweiten Poti abgebrochen habe, hatte ich die 100 €s für'n case bei e-bay übrig!
    Die Kunstlederhülle kann zwar einiges ab, geht aber auch schon langsam auseinander.
    Das Thema mit dem Schleppen kann man auch übertreiben, der Amp wiegt 25 kg, das case vl. 10 kg, na und? Dem Basser sein Amp wiegt 40 kg, der jammert auch nicht!
    Außerdem schleppt sich der Amp im case viel leichter als naksch, oder habt ihr die bluewheels an den Amp geschraubt?:screwy:



    Ach übrigens, ein Amp kann auch beschädigt werden, wenn man ihn nur einmal pro Jahr an die frische (Bühnen)luft läßt...........:rolleyes:
     
  15. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 24.03.06   #15
    hi,

    ich hab ja extra gegen eine wand haut gesagt, und das dämlich war natürlich nicht böse gemeint.. aber mal ehrlich man sollte mit einem 2000 euro röhrentop auch etwas sorgsamer umgehen als mit einem glas ;) also wenn ich meinen amp trage pass ich schon auf das er nicht am nächsten türrahmen hängen bleibt..

    gegen kratzer am tolex hilft ja auch die schutzhülle die bei den meisten amps dabei ist, hab ja gesagt, das ich die auch immer drum habe.. und gegen schäden, beim hastigen auf und abbauen schütz ein case ja auch nicht, da ist der amp ja schon drausen!

    das sich eine sperrige kiste besser tragen lässt als ein topteil, das ja im allgemeinen noch relativ runde und weiche kanten hat, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.. und wie gesagt.. ich hab ja nicht gesagt das es zu schwer ist noch die 10 kilo zusätzlich zu tragen.. nur das es sicher keinen spass macht, wenn man es alleine machen muss und noch ein paar treppen hoch und runter muss und sowieso schon einen harten tag hatte.. und dann muss man sich überlegen ob es nur für den weg von zuhause zum proberaum wirklich nötig ist ein case zu kaufen, da man die paar meter wirklich auf seinen amp aufpassen kann.. mir stinkt es auf jedenfall jetzt schon den amp 2 mal in der woche immer, keller hoch, in den kofferraum rein, vom parkplatz zum proberaum-gebäude, dann nochmal ne enge treppe hoch und nochmal einen langen gang bis in den proberaum..da bin ich echt froh das ich nicht noch 10 kilo mehr tragen muss.. außerdem wüsste ich auch langsam garnichtmehr wo das fette case noch in mein zimmer passen sollte ;)

    deshalb finde ich das sich ein case vorallem dann lohnt, wenn man den amp irgendwo in backstageräumen rumstehen lässt, wo sonst mal einer gegentreten könnte oder ähnliches.. hab ja nie behauptet das die erfindung des cases unnötig ist ;) falls ich regelmäßig 2-3 mal im monat oder öfter spielen würde, würde ich mir auch ein case kaufen, allerdings würde ich es für den weg zum proberaum weiterhin nicht benutzen!



    viele grüße

    und das dämlich für all die armen leute die ihre amps schon so kaputt bekommen haben, nehme ich natürlich zurück!

    kev
     
  16. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 24.03.06   #16
    oha erinnert mich nicht an die schlepperei :rolleyes:
     
  17. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 24.03.06   #17
    Und dabei ist der SE noch gar nich der schwerste....

    Also aus Gewichtsgründen lass ich das mit dem Case für den Herbert.
     
  18. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.904
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 25.03.06   #18
    Also mal ehrlich... so schwer ist so ein Case auch wieder nicht. Wenn der Amp schon 20 Kilo wiegt kommt es auf das eine mehr oder weniger auch nicht an. Aber mal davon abgesehen ist es beim Transport einfach viel praktischer, du kannst im Auto die Cases zur Not stapeln, kannst andere Sachen draufstellen, brauchst dir nicht mehr so viele Gedanken drum machen ob im Auto was an den Amp stößt usw. Seit ich ein Case hab will ich es nicht mehr missen.
     
  19. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 25.03.06   #19
    Ahja!? Ich sach ma Herbert goes for about 28 Kg und dann haste nochn Case von gut und gerne 7-10 Kg....Prost Mahlzeit
     
  20. andichrist

    andichrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    310
    Ort:
    st.andrä/österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.06   #20
    a bisserl trainiern :p dann geht das schon

    also ich hab ja die gleiche kombination aber ich kanns schon schleppen und wenn ich keine lust hab hilft mir schon wer...
     
Die Seite wird geladen...

mapping