Amp für 100-200€ Marshall

von timmi_hendrix, 18.11.06.

  1. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 18.11.06   #1
    Hallo an alle,

    ich würde gerne wissen, welcher Amp sich eignet, um zu Hause Musik zu machen, aber auch auf Auftritten.

    Er sollte von Marshall sein und ungefähr 100-200€ kosten.


    Vielen Dank im Voraus
     
  2. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 18.11.06   #2
    Willkommen im PA-Bereich! Und direkt auch Tschüss aus dem PA-Bereich!:D

    Denn diese Frage hat bei den PAlern nun wirklich nix zu suchen. Hier bei den Gitarristen wird sich sicher jemand um diese neuartige und extravagante Frage kümmern. :rolleyes:
     
  3. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 18.11.06   #3
    hmmmmm...
    ich finde die Frage ganz ok, bis auf das kleine schöne Wort "marshall"
    du wirst denk ich mal kaum einen marshall finden der nur 100 - 200 euro kostet und idch zufrieden stellt... vorallem bei Auftritten kannste das denk ich mal knicken...
    die einzige Serie die da in Frage kommt die ja wohl die MG und die is unter aller sau, würd ich mal sagen... wenn ich du wär, würd ich da auf die marke marshall verzichten und in dieser priesklasse zu was anderem greifen!
     
  4. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 18.11.06   #4
    zwischen 100-200€ und für gigs geeignet?
    das wird aber reichlich knapp mein herr!
    wenns dann noch für eine bandprobe ausreichen soll, dann kannst du's wohl ziemlich vergessen.

    begrenze mal bitte deine musikstile, dass wir wissen, wieviel verzerrung e.t.c. du maximal benötigst!

    die einzige möglichkeit, die sich meiner meinung da bietet ist einen gebrauchten amp zu kaufen und eventuell dein budget bis 300€ aufzustocken.
    ein gebrauchter peavey bandit wäre eventuell eine ganz gute lösung.
    peavey bandit

    PS: streiche bitte das "marshall" in deinen anforderungen.
    ich wette, dass du keine einleuchtende begründung dafür haben wirst und eifnach denkst marshall=gut.
    aber in diesem preissegment kannst du dir marshall sonst wo hin stecken...
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 18.11.06   #5
    wenns unbedingt marshall sein muss, dann würd ich nen gebrauchten vs65r empfehlen, der reicht auch locker für band und is bei ebay für 200 zu haben.
     
  6. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 18.11.06   #6
    gebrauchter roland cube 60 oder n neuer mit weniger watt wärn vielleicht was für dich. n marshall logo kann man sich bei ebay kaufen und draufpappen, aber ansonsten is marshall in der preisklasse sinnfrei..
    mfg, kosai
     
  7. izzy

    izzy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    27.01.11
    Beiträge:
    994
    Ort:
    Long Island, New York
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    250
    Erstellt: 18.11.06   #7
    wenns nicht marshall sein muss, dann der Hughes & kettner blue edition 60....
     
  8. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 18.11.06   #8
    Ich denke Marshall der 10€-200€kostet klinkt auch nich nach Marshall....
    Außer du kaufst einen gebraucht.... z.B. ein Valvestate Combo oder sowas...
     
  9. WursTy

    WursTy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.06
    Zuletzt hier:
    28.11.14
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Burbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #9
    ich kann mich meinen vorrednern auch nur anschließen, lass das mit dem marshall!
    der bandit von peavey is ne gute alternative, denk ich!
     
  10. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 18.11.06   #10
    Außer im Gebrauchtsegment wirs du sicher nix finden, was dich annähernd zufrieden stellt.
     
  11. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 18.11.06   #11
  12. kurt-hendrix

    kurt-hendrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.459
    Erstellt: 18.11.06   #12
    was hast du jetzt fürn amp?
    kannst du in relativ kurzer zeit mehr ansparen?
    100-200€ ist rein garnichts
    klingt hart ist aber so ;)
     
  13. onkel-stefan

    onkel-stefan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    3.05.14
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.06   #13
    Ich spiel auch den 8040. Spiele damit in einer Band und hab damit auch schon ein paar Gigs gespielt, dafür taugt er auf jedenfall (lautstärkemäßig). Er hat 40 Watt und ist ein Hybridamp, also Röhrenvorstufe, Transenendstufe.
    Clean gefällt er mir ziemlich gut, im Overdrive Channel ist er auch ganz akzeptabel. Kommt auch drauf an was für Musik ihr machen wollt aber für Rock/Hardrock ist er sicher für den Preis nicht schlecht. Was mich vorallem stört ist der fehlende Mittenregler im Overdrivekanal. Aber mit viel rumprobieren lässt sich was ganz annehmbares aus ihm raushohlen. Für Soli booste ich ihn nach der Vorstufe mit einem Equalizer, um lauter zu sein.
    Alles in allem ists für den Preis denk ich ein guter Amp. Störend empfinde ich wie gesagt den fehlenden Mittenregler und ein dritter Kanal wär schön, weiß nich wie lange du schon spielst, aber mir hat er 2 Jahre lang relativ gut getaugt, inzwischen suche ich aber auch nach etwas besseren, aber für den Anfang ist er denk ich in Ordnung.
     
  14. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 18.11.06   #14
    Zur Zeit hab ich nen sehr großen Marlboro G-50 R.
    Klingt überall ganz ok, aber hab ich das Problem, dass nach 5min ca. irgendetwas heißer wird als es soll. D.h. er wird immer leiser, und wechselt sekundenschnell die lautstärke.

    So ähnlich wie ein Wackelkontakt. Wäre froh wenn ich den wieder hinbekommen könnte, da ich für das Teil und seinen 15 Jahren aufm Buckel 120€ bezahlt hab. Und laut ist der auf jeden Fall, 10 Stufen hat er, und bei 3 rappelt schon mein Fenster im Zimmer :twisted:

    Hier ein paar Bilder:

    [img=http://img123.imageshack.us/img123/3213/ampdq8.th.jpg]

    [img=http://img123.imageshack.us/img123/8478/amp2lo1.th.jpg]
     
  15. JoeCoo

    JoeCoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    23.08.09
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 18.11.06   #15
    wieso gehste nich zum ampdoc? ist auf jeden fall billiger als nen neuer amp.
     
  16. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 18.11.06   #16
    Hi!

    Wenn du eher modernen Sound magst, dann vergiss den Marshall. Wenn du allerdings mehr auf rockigere, sahnige Verzerrung stehst, ist der Vs40 oder 65 sicherlich keine schlechte Wahl. R.H.C.P., Jimmi Hendrix aber auch Iron Maiden, Van Halen lassen sich gut machen. Für das Geld klingt der wirklich schon gut nach Marshall.
    Hat zwar nicht Unmegen an Verzerrung, wenn du aber in einer Band spielen willst, bringt dir viel Verzerrung bekanntlich eh nichts, da sonst nur matsche rauskommt. Fürn schönes Solo reichts aber 100 %.
    Irgdendwie scheint hier im forum sowieso eine echte anti-marshall welle gestartet zu sein.
    Alle wollen immer nur diesen überfetten, crashigen, matschigen modern-sound.
    genug gemeckert

    mfg
     
  17. timmi_hendrix

    timmi_hendrix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Aarbergen - Kettenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -24
    Erstellt: 18.11.06   #17
    Da gebe ich dir Recht.

    Habe eben mal meinen AMP wieder flott gemacht.

    Habe drei Eingänge, links Bright, mitte normal, rechts mellow.

    Bei bright kann ich einiges an Verzerrung rausholen, und es hört sich noch nicht mal schlecht an. Dazu noch ein Boss und ich hab ne Menge aus dem Brüllwürfel rausgeholt.

    Was aber ein Problem ist, dass der Bright eingang nicht richtig funktioniert.

    Habe ihn nachgezogen, Lötverbindungen nachgecheckt, aber nichts passiert.....
     
  18. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 19.11.06   #18
    Hrm also dein Amp sieht reichlich eigenartig aus. Bist du sicher dass das ein Gitarrenamp ist?
    Also ich habe noch nie einen Combo-Amp in dieser Form mit einer solchen Speakerandorndung gesehen, vor allem solch kleine Lautsprecher....
     
  19. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 19.11.06   #19
    wo du beim valvestate v40 8040 probleme bekommen könntest ist beim lauten Clean spielen, also zumindest wenns noch richtig clean sein soll ;)
    Ansonsten klnigt der gut find ich, vor allem für den Preis
     
  20. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 19.11.06   #20
    könntest natürlich nach nem alten Lead 100 von marshall ausschau halten. sollte an und für sich die vorserie von den Valvestates sein. sind ganz in ordnung und schweine billig zu bekommen. davon ein 100 watt top, dann benutzt du den marlboro nochwas und dann ne günstige box drunter nachdem du nochwat gespart hast und schon hastn stack was in anbetracht des preises wirklich ok ist.
    ansonsten heisst die deviese wirklich: "SPAREN!" ich weiss ganz genau das geld in der tasche so richtig brennen kann aber von wenig kommt in sogut wie allen fällen auch wenig. und es bringt ja auch nix was zu kaufen was max. nur gleichwertig ist mit dem was du derzeit hast. oder womöglich sogar noch schlechter!
    wenns röhre sein soll empfehle ich die peaveys aus ende der 70's anfang der 80's...haben aber keinen gain boost oder sowas sondern nur 4 eingänge (bright, normal, normal, automix). mit dem automix kriegste da ne tubescreamer ähnliche anzerrung aber kein metalbrett. isn reverse hybride also sprich Transistor Vorstufe und Röhrenendstufe auf 6L6GC, 2 stück bei 50 watt, 4 bei 120 watt und darüber hinaus gibts auch welche mit 160 und 200 watt. son Classic VT212 geht über ebay nicht gerade selten für unter 150 euro weg! für das geld nen vollwärtigen röhrenamp? why not. es empfiehlt sich aber für ne dicke zerre keinen treter für nen huni zu nehmen der extreme mitten liefert oder zu stark verzerrt. denn diese treter bringen rein gar nichts ausser den unschönen aspekt das man sich selbst nicht mehr hört wenn ein 2. gitarrist anwesend ist. zudem matscht es dann ziemlich stark und es fehlt einfach dynamik.
     
Die Seite wird geladen...

mapping