Amp setzt sich im Bandgefüge nicht durch

von Jerry77, 15.03.08.

  1. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 15.03.08   #1
    Habe gerade ein Problem:

    Entweder höre ich mich nicht und die Band ist zufrieden... sprich: Ich höre nur ne leise undifferenzierte Motorsäge...

    oder ich höre mich, aber der Amp bringt nicht viel mehr als ein undifferenziertes Gematsche rüber

    -> Wenn die Band aber nicht spielt und ich alleine zocke, klingt der Amp aber wiederum geil.

    Was kann man da machen?
     
  2. Jerry77

    Jerry77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 15.03.08   #2
    Ach so: Habe mal gain etwas rausgenommen, da hörte sich der Amp schon differenzierter an... aber die palm mutes klangen dann scheisse... weil kein Dampf hinter war.
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 15.03.08   #3
    HAllo Jerry,

    nach Deinen 3 1/2 Jahren im Board und über 600 Beiträgen hätte ich jetzt eine Frage erwartet, die genügend Informationen enthält, damit man sie auch beantworten kann. ;) (Amp/Box und deren Standort, benutze Effekte, Stil, Besetzung, Größe des Ü-Raums ...)

    Sonst gibt's eben nur eine Pauschaltantwort zu

    Besseren und leistungsstärken Amp kaufen, keine superbillgen Multidigitalzerren benutzen, GAin nicht so weit drehen, dass nur noch Brei und Matsch rauskommt usw.
     
  4. Jerry77

    Jerry77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 15.03.08   #4
    Spiele nen Valveking Top mit ner Behringer BG412H
    Nutze also die Zerre des Valveking. Weitere Effekte nutze ich nicht (außer mal nen Delay beim Solo).

    Proberaum: 60m², 4 Meter Deckenhöhe
    Besetzung: Drum, Bass, Key, Gitarre und Gesang

    Wenn ich Gain weiter runterdrehe, klingen die Palm Mutes nur noch scheisse

    Und was die Lautstärke und die Reserver des VK angeht: Lautstärke ist gerade mal auf 10 Uhr, Gain auf 1 Uhr
     
  5. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 15.03.08   #5
    haste mal andere EQ Settings versucht ??
    Die Mitten sind wichtig ! (also keine Badewanne fahren)
    aber manchmal ists für nen "fetten" Sound auch nicht schlecht
    die unteren Mitten etwas mehr zu betonen...

    was man auch mal testen kann ist die Höhen etwas wegnehmen
    und Presence etwas aufdrehen oder umgekehrt.
    je mehr Presence man fährt, desto weniger gain kann man auch fahren und es klingt immer noch nach "viel Gain",
    aber es kann andersherum auch mal besser klingen, also weniger PResence und ETWAS! mehr Gain...

    einfach mal n bissle herumexperimentieren


    Robi
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 15.03.08   #6
    Das ist äußerst heftig. Woraus bestehen denn Wände/Decken/Fußboden, wie gedämmt?

    In Zusammenhang mit dem Raumvolumen gesehen: Entweder stehst Du räumlich ungünstig zum Amp, der Amp falsch zur Band oder alles gleichzeitig. Da würd' ich in nächster Zeit mal etwas experimentieren

    In Anbetracht der Raumakustik ist auch zu vermuten, dass sich da derb viele Bassfrequenzen streuen. Also mehr Mitten und weniger Bässe am Git-Amp einstellen. UNd den Keyboarder zwingen, nicht auch noch zusätzlich den Bass zu doppeln :)
     
  7. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 15.03.08   #7
    ich hoffe doch, dass ihr euch nich alle so schön auseinander an die Wände positioniert habt (ist zwar cool dann in der Mitte rumhopsen zu können, aber grade bei so einem großen Raumvolumen, dann ev. noch unzureichend gedämmt, haste im mttleren und oberen Frequenzbereich jede Menge Auslöschungen durch Reflexionen usw.) also rückt näher beisammen (bischen Intimität schadet nich :rolleyes: ).

    desweiteren könnte dir auch n EQ helfen, bei höheren Gains das Signal zu entmulmen (zb. n MXR -10band EQ)
     
  8. MortalSin

    MortalSin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    563
    Kekse:
    6.670
    Erstellt: 15.03.08   #8
    Ich schätze mal das die Box noch ihr nötigstes dazutut das der Amp untergeht, abgesehen vom Raum, der wahrscheinlich auch noch dazu beiträgt.

    Ich würde testweise mal ne andere Box probieren und ein wenig mehr Mitten am Amp einstellen, es ist auch oft so das der Amp sich dann alleine schlecht anhört aber in der Band ganz gut klingt.

    Habt ihr nen Teppich auf dem Boden?


    greetz
     
  9. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 15.03.08   #9
    yoah.. da sollte er doch mal alle bisher genannten Punkte durchgehen, dann wird des schon.. mehr gibbet eigentlich nich mehr zu sagen..
     
  10. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 15.03.08   #10
    die box is auf jeden fall nicht schlecht aber den jensen speakern der behringer fehlen einfach die agressiven mitten! da geht man schnell unter, da musst du den valveking noch ne ganze ecke weiter aufreißen... hatte auch ma genau DIE kombi.

    der EQ des Amps is auf jeden schrott! ich würd empfehlen dir schnellstens nen EQ (rack/tretmine) zu holen und den in den FX-Loop zu hängen! damit erreichst du eine imense Soundverbesserung!!! man bekommt auf jeden fall noch ne gehörige portion Druck/Fettnes in den ValveKing dadurch und die mitten lassen sich auch besser anheben und dich ein tick presenter werden.

    also ohne extra EQ geht der valveking vom sound echt garnich find ich :ugly:
    ansonsten was die durchsetzungsfähigkeit anbeklangt würd ich dir nen speaker wechsel empfehlen! da würden schon 2 neue speaker reichen denn die Jensen in der Behringer sind echt gut! vor allem bringt eine mischbestückung auch eine sehr gute ergänzung der Frequenzen der Speaker mit sich, darum würd ich garnich unnötig viel in 4 neue speaker investieren. würd sie entweder mit 2x Eminence Govenor (ca. 65€/Stk.) oder 2x Celestion V30 (ca. 130€/Stk.) kombinieren. beim einbau am besten nicht 2 gleiche unten und 2 gleiche oben sondern diagonal mischen! dann wirst du sehen setzt du dich problemlos durch ;)

    *musst allerdings drauf achten 2x 16Ohm speaker zu nehmen!!! da die Jensen in der behringer box 4Ohm haben und wenn du 2x 8Ohm speaker holst kriegst du die nicht verschaltet!


    also günstigen EQ (z.B. Harley Benton 7 band) + 2 neue speaker (z.B. Eminence Govenor, 16Ohm!) = 155€ und du bisst sicher wieder zufrieden und setzt dich problemlos in der band durch mit nem wirklich guten sound :great:


    das wär mit abstand meine günstigste und sinnvollste lösung ;)
    bevor du dir unnütze gleich ne ganz neue box holst! da ich ma davon ausgeh wenn du diesen Amp und diese Box spielst (aus eigener erfahrung) eher weniger geld zur verfügung hast ^^


    PS: am amp was an einstellungen ändern oder raumdämmung usw. denke kannste dir sparn, wie gesagt hatte auch schonma das gleiche setup und es bringt einfach nix, 155€ sind eigentlich wirklich nich sooo viel (auch für kleinverdiener) und das wär auf jeden fall ne schnelle, sinnvolle und vor allem vollständige :D lösung des problems.
    ach ja falls du wikrlich so gut wie garkeine kohle flüssig hast (kenn ich ja selber:rolleyes:) guck einfach ma bei ebay usw. da kriegste die Speaker für ca. 50€/Stk. und alternativ evtl. nen Behringer EQ700 für 10€ der würde auch noch reichen. letzten endes sparste zwar nich mehr viel aber naja wie gesagt manchma zählt jeder cent ne ^^ ick kenn das ;)
     
  11. Jerry77

    Jerry77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 15.03.08   #11
    DANKE!!! :great:

    Also ich hatte den Amp aus einer Zeit vor 2 Jahren, wo die Kohle nicht so flüssig war. Ist mittlerweile gelöst. :D

    Also der Raum ist mit Teppichen ausgelegt (Boden, Wände UND Decke).

    Ich habe noch ein GT-8, kann ich das nicht als Equalizer nutzen?

    Wollte mir eh ne neue Box holen, aber wenn Du meinst, ich sollte erstmal nur neue Speaker einsetzen... da könnte was dran sein.

    Die BG412H ist noch die mit den Jensen, nicht die mit den Bugera Speakern.
     
  12. Jerry77

    Jerry77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 15.03.08   #12
    wollte gerade mal ne Grafik des Raums machen, funzt aber nicht
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 15.03.08   #13
    Klar kannste das GT-8 als EQ nehmen - einfach im FX Loop einschleifen, auf Eingangspegel=Ausgangspegel stellen, und alles ausser EQ ausmachen...
     
  14. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 15.03.08   #14
    Ganz ehrlich, der Sound muss zusammen mit der Band gutklingen - alles andere ist Eitelkeit. Und wenn man nur mit Gitarre/Amp/Box nicht zu hören ist, dann hat man was falsch eingestellt. Eine weitere Sache: Stehst du im Schallbereich deiner Box? geschlossene 4x12 sind nämlich nur in einer Schneise davor gut zu hören.
     
  15. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 15.03.08   #15
    der VK bekommt schon etwas mehr presenzen wenn du den Loop mit nem Patchkabel, oder instrumentenkabel überbrückst (falls du den Loop nich benutzt)
    dazu einfach von send direkt in return gehen, aufreissen und fertig

    das ist wohl neben umstellen die billigste alternative, denn ob es sinn macht in die Behringer
    neue Speaker einzubauen ??? versteh das nicht falsch, ich finde es gut seine Soundvorlieben
    durch neue Speaker und Röhren noch etwas zu perfektionieren, aber bei der Box ???
    Ich persönlich finde die Box nämlich nicht so pralle...

    was für Musik macht ihr denn genau ??
    evtl. kann man dir dann was empfehlen (vill. sogar auf lange Sicht nen neuen Amp)

    Robi
     
  16. Schäffer

    Schäffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    14.10.15
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 15.03.08   #16
    Also anstatt 2 neue Speaker für 155€ zu kaufen würde ich persönlich eher die Behringer verkaufen und mir eine andere Box besorgen (wenn das Problem eben am Punkt "Box" angegriffen werden soll). Die Harley Benton 212 Vintage kostet z.B. nur 200€ und hat V30 drin. Durchsetzungsvermögen ist damit auf jeden Fall mehr gegeben als bei der Behringer. Wenns dann noch etwas "schneidender" sein soll: die 2x12er von Framus mit den V30ern ist auch recht gut, allerdings um einiges weniger bassig als die Harley Benton. Ist Geschmackssache, die Framus kostet aber auch 100€ mehr.
     
  17. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 15.03.08   #17
    da haste aber bei ner 4x12er mit 2x Govenor und 2x Jensen viel mehr fürs geld!!

    die behringer is auf jedenfall nicht schlecht!! die macht durch die frontloaded konstruktion untenrum z.B. viel mehr her als ne "standard" (Marshall/Framus/Benton) V30 4x12er!

    kannste mir glauben! ich würd mir am liebsten noch eine dazu stellen zu meiner benton V30 aber die speaker haben bei mir leider alle 8ohm darum jeht dat nich :(

    aber allein mit anderen einstellungen wirste aus den jensen (pur) nich viel rausholen können (an presence!!!!) soundlich find ich die speaker top, sehr neutral und offen, nur die mitten fehlen halt, dafür reichen 2 govenor bzw. andere mittige speaker und man hat nen super sound für DAS geld.

    steh 100% hinter dieser super günstigen lösung ;) mit ner komplett neuen box (ich geh ma von aus es soll bei 4x12er bleiben) haste vieleicht für 350€ ne gute benton mit Celestion V30 die natürlich mittig is und durchsetzungsfähig aber dafür zahlste ne ganze ecke drauf. unter 155€kriegste 100 pro keine bessere klösung ohne wieder an anderer stelle einbußen zu haben.

    die jensen sind einfach zu mittenlos, dafür in den höhen und vor allem bässen sehr stark im klang! ne andere box mit kompletter V30 oder govenor bestückung könnte dir z.B. wieder viel zu mittig sein, gerade am valveking der nich grad die allerschönsten mitten hatt :rolleyes: darum ergänzen sich die beiden speaker modelle echt super. kann ich nur empfehlen. und den EQ nich vergessen (egal in welcher form, dein teil kannste natürlich auch nehmen)
     
  18. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 15.03.08   #18
    WOW!!!!!! Ein 60m² großer Proberaum, das ist ja größer als manche ihre Wohnung haben.
     
  19. jimROOT

    jimROOT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    14.08.16
    Beiträge:
    3.674
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.156
    Erstellt: 15.03.08   #19
    unser letzter war sogar 64m² :D davon war allerdings nur die hälfte probefläche und der rest bar mit zapfanlage und kühlschränke und ne riesen couchlandschaft :rolleyes:

    jez ham wir nur noch 45m² dafür isses aber mittlerweile kein party/-proberaum mehr sondern wirklich n proberaum :p man mus halt prioritäten setzen ne :ugly: dafür aber da altbau mit 3m decke ^^ nen 1,20m hohes drum podest... yeahaaaa... :cool:
    das is toll das steht inner mitte vom raum und wir drum rum... und das schluckt schön viel geschepper...
     
  20. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 15.03.08   #20
    die Speaker machen ja nicht alleine den Sound, sondern das Gehäuse macht nen Grossteil davon !!! (ist bei Gitarren icht anders, weswegen aus ner scheissgitare mit teuren Tonabnehmern keine bessere Gitarre wird, weil die Gitarre den Grossteil am Sound macht)
    ich hab schon mehrere Behringer 412 gehört und keine davon hat mir getaugt (eine war mit meinen heissgeliebten Governors ausgerüstet, aber da konnten selbst meine lieblingsspeaker nix mehr reissen)

    wer mal ne vernünftige Box hatte wird in den seltensten fällen die Behringer (als Basis zum umbauen) als gut genug oder angemessen empfinden... genau an der Stelle setzt mein Ratschlag (den ich normalerweise gebe) zur Crate GT412 auch an, die Basis für nen Umbau ist einfach wirklich grossartig auch wenn die Original Speker nun nicht so pralle btw super belibt sind.
    aber in dem Fall hier empfehle ich lieber ne neue Box (da keine Crate GT vorhanden ist und der Kauf + Umbau dann sinnlos teuer währe)

    doch es spricht natürlich nix dagegen trotzdem mal andere Speaker in die Behringer zu bauen, evtl gefällts ja und erlaubt ist bekanntlich was gefällt...


    Robi
     
Die Seite wird geladen...

mapping