[Ampsuche] Von Fender über Marshall zu Mesa - Hochwertig

von paddlepunk, 23.06.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. paddlepunk

    paddlepunk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    1.05.20
    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Kuhardt
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 23.06.10   #1
    So Board, endlich trau ich mich mal einen Thread zu eröffnen, ich glaub in der Kombination hat das Board das letzte halbe Jahr keinen vernünftigen Thread ausgespuckt.

    Wie oben gesagt, ich suche einen Amp.
    Im Laufe des Jahres will ich mir die Mayones Regius, in welche ich mich schon vor Jahren verliebt hab, leisten, und für so ein teures Instrument braucht's auch eine angemessene Verstärkung, nur stellt sich nun die Frage: welche denn?
    Eigentlich bin ich in der Metal-Ecke zu Hause, aber sämtliche als Metal-Amps verschriene Zeitgenossen geben mir nicht das, was ich eigentlich will.

    Ich stehe auf dieses klimperige, leicht twangige Clean, wie es Dire Straits mit am besten vormachen, also kann ich von daher zum Clean-Kanal schonmal sagen, dass es in Amerikanische Richtung gehen soll, bestenfalls etwas zwischen Tweed und Blackface.

    So, Crunch, bzw. Low-Gain-Lead besitze ich gleich zwei Favouriten, wie sie Unterschiedlicher kaum sein könnten:
    Den JCM 800 (für mich der Inbegriff eines kratzigen, rotzigen Sounds) und dem Mark II (welcher für mich diese derbe herrlich singenden, wenig verzerrten Soli liefern soll, ja Santana lässt hier grüßen).

    Die Hi-Gain Geschichte wäre zwar eine nette Beigabe, aber eigentlich muss ich sagen, dass mir die Verzerrung eines JCM 800 mit Booster und vllt. auch mit Kompressor vollkommen ausreicht.

    So, jetzt, was suche ich mir für einen Amp?
    Ich hab mir überlegt, dass ich mir das Pod x3 pro für Effekte und Hi-Gain zulegen werde, allerdings trau ich ihm diese Filigranen, oben beschriebenen, offenen Sachen nicht wirklich zu, weshalb ich hierfür einen Röhrenamp bevorzugen würde/werde. Nur welcher? Kennt jemand von euch einen Amp der mir die 3 oben genannten Kriterien (Clean, Crunch, Lo-Lead) wie beschrieben erfüllen kann? Und dabei für Pod und Vier-Kabel-Methode noch einen FX-Loop gibt? Preisbereich ist mir eigentlich egal, wobei ich gestehen muss, dass ein Mark V mir doch zu teuer wäre :gruebel:
    Und ob Topteil oder Combo ist mir eigentlich auch egal, ebenfalls die Leistung, solange sie als Bandtauglich durchgehen kann ;)

    Ich hoffe ihr habt einige nette Vorschläge für mich, ich werde zwar auf jeden Fall noch antesten gehen, aber einige Tipps wären vllt. ganz nett. Glaubt mir, ich mach mir schon seit dem Entschluss für die Regius Gedanken dadrüber, oben genannte Kriterien sollten also ziemlich fest stehen!

    lg
    Holger
     
  2. mannibreaker

    mannibreaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    28.01.15
    Beiträge:
    1.817
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 23.06.10   #2
    Ein Randall RM wäre eine nette Möglichkeit,
    da könntest du dir alles schön zusammenbasteln.

    Wird zwar nicht wie das Original klingen, auf Grund der anderen Endstufe,
    aber ich denke den Grundlegenden Sound dürftest du hinbekommen.

    Oder du nimmst das Rackmodul als Vorstufe und suchst dir dann eine Endstufe nach gefallen aus.
     
  3. paddlepunk

    paddlepunk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    1.05.20
    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Kuhardt
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 23.06.10   #3
    Die RM sind wirklich eine Überlegung wert, aber weist du welches der einzelnen Module auch wirklich zu mir passen würden? Weil irgendwie haben die zwar Clean, Klassisches Crunch, und derbes Brett aber die 80er Jahre fehlen bei denen irgendwie :gruebel:
     
  4. -seb-

    -seb- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.08
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    702
    Kekse:
    441
    Erstellt: 23.06.10   #4
    Das wär mal ne nette Idee, Blackface Clean, Jcm Crunch, Rectifier Lead.. das wär mal ein geiler Amp..
    Aber ich wüsst da auch nichts außer der Vorschlag mit dem Randall wie oben schon genannt..
    Also falls im Board mal einer auf die Idee kommt so nen Amp zu bauen (B.face Clean, jcm crunch, recti lead), gebt mir bescheid!:D
     
  5. paddlepunk

    paddlepunk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    1.05.20
    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Kuhardt
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 24.06.10   #5
    Ich hatte die Idee bereits, ich denke die wird am Ende auch durchgeführt werden, mein Opa hätte die entsprechenden Kenntnisse dafür, aber ich muss ma mit ihm reden, dass er mir hilft.
    Wobei Lead will ich lieber das Old-Schoolige Mark II-Lead ;)
     
  6. -seb-

    -seb- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.08
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    702
    Kekse:
    441
    Erstellt: 24.06.10   #6
    Ja, mir gehts beim Recti Lead eher weniger um den Solo Sound, mehr darum das der Anfangs Sound von Animals-Nickelback (die ja Recti spielen) der fetteste und geilste Sound ist den ich mir vorstellen kann.. Nur meine Meinung.. So en Mark Solo Sound wär natürlich auch nicht gerade fehl am Platz :D
    Also wenn jemand diesen 4 Kanaler baut^^ ich nehm einen^^
     
  7. paddlepunk

    paddlepunk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    1.05.20
    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Kuhardt
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 24.06.10   #7
    Okey, hast au wieder recht. Aber ausnahmsweise will ichs mal nicht zu sehr OT gehen lassen, auch wenn du Mitpfälzer bist ;)
     
  8. Felix-400

    Felix-400 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    29.12.18
    Beiträge:
    395
    Kekse:
    355
    Erstellt: 24.06.10   #8
  9. paddlepunk

    paddlepunk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    1.05.20
    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Kuhardt
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 24.06.10   #9
    Axe hab ich überlegt, aber ich will nur das Pod als Multi nehmen, einmal weil ich ihm wie oben schon gesagt ebenfalls nicht das nötige Röhrige zutraue, und zum andern, was noch viel wichtiger ist:
    Das Pod kann ich noch mit meinem Bass und zum Recorden benutzen, das Axe nicht ;)
    Von daher bitte nur was analoges mit Endstufe ;)
     
  10. mannibreaker

    mannibreaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.09
    Zuletzt hier:
    28.01.15
    Beiträge:
    1.817
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 24.06.10   #10
  11. Vendo

    Vendo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    3.823
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    9.194
    Erstellt: 24.06.10   #11
    Das Axe kannst du auch mit deinem Bass benutzen und das es zum recorden taugt steht glaub ich außer frage.

    MfG
     
  12. Bernd Stromberg

    Bernd Stromberg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.09
    Zuletzt hier:
    7.11.14
    Beiträge:
    185
    Kekse:
    1.897
    Erstellt: 24.06.10   #12
    Die Überlegung ist gar nicht so daneben und das "Zutrauen" hängt damit zusammen, ob du mit den Möglichkeiten umgehen kannst...gleiches gilt natürlich in einem auch preislich anderem Kaliber für das AxeFx. Mein Tipp; probiere das POD X3 Live, ne anständige Aktiv Box dran und gut is';-)
    Edit;-) Hörbeispiele u.a. für das POD X3L gibt es hier auf meiner HP:
    http://www.didi-voigt.de/mp3.htm
     
  13. paddlepunk

    paddlepunk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    1.05.20
    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Kuhardt
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 24.06.10   #13
    Naja, irgendwie bin ich doch der Konservative Mensch der eine Vollröhre auf der Bühne haben will. Das Old-School Mesa dürfte eins der Kirk Sachen sein.
     
  14. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 24.06.10   #14
    Diezel VH4? :D
     
  15. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    23.01.21
    Beiträge:
    3.766
    Ort:
    88515
    Kekse:
    24.544
    Erstellt: 24.06.10   #15
    Ich hätte für diese Anforderung jetzt mal den Diezel Schmidt genannt, den solltest du mal unter die Lupe nehmen. Natürlich ist der Amp kein Fender/Marshall/Mesa-Clone sonder rundum was völlig eigenständiges - dennoch sind die 2,5 Kanäle sehr gut gevoiced und sollten deinenAnforderungen nahe kommen.
    Also hochwertig ist auf alle Fälle, twangig ist der Clean definitiv, der beste Cruchsound den ich je hatte und ein fetter, sustainiger Leadkanal.
    Loop, Hall, ClassA mit 30Watt (saulaut!) - Wenn du nicht mehr brauchst, schau ihn dir an:great:

    Und Acy's Video dazu:

    Und ein weiteres mit mehr Drive:

    und noch mehr:
     
  16. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    11.822
    Erstellt: 24.06.10   #16
    Stimmt, der ist sogar noch besser :gruebel: Nur irgendwie denke ich nie an das Teil...
     
  17. paddlepunk

    paddlepunk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    1.05.20
    Beiträge:
    1.019
    Ort:
    Kuhardt
    Kekse:
    3.904
    Erstellt: 24.06.10   #17
    Ja an Diezel hab ich auch schon gedacht, da wird (wenn beim Rock-Shop = nächster Musikladen vorhanden) auf jeden Fall mal die komplette Produktpalette angespielt ;)
    Nur nervt mich an denen ihr Design, ich find das so hässlich :D (okey Geschmackssache sagte der Affe und biss in die Seife :D )
     
  18. nightman

    nightman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.09
    Zuletzt hier:
    31.03.18
    Beiträge:
    3.283
    Ort:
    Bayern
    Kekse:
    37.634
    Erstellt: 24.06.10   #18
    Hi
    Ein antesten wert wäre auch der Rivera Knucklehead, hier mal ein Vid für den ersten Eindruck, ab 5 min spielt er auch clean.
    Klick
    Hier noch ein Review Klick
    Klick
     
  19. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    23.01.21
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Griesheim
    Kekse:
    3.357
    Erstellt: 24.06.10   #19
    Hi,

    schau dich vielleicht auch mal bei Koch um. Als ich deine Beschreibung gelesen hab, dachte ich gleich an meinen Koch Multitone II. Ein paar Eindrücke von unterschiedlichen Sounds kannst du dir auf meiner Myspace-Seite anhören (u.a. "Mr PC" und "Shorty" sind gut um die Flexibilität zu erkennen)...

    Viel Erfolg bei der Suche!!
     
  20. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.01.21
    Beiträge:
    5.387
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    9.354
    Erstellt: 24.06.10   #20
    Das sind so grundverschiedene Sounds, da ist es enorm schwer so einen Amp zu finden.

    Knucklehead ist ne Option, genausowie Bogner Extacy, ist aber um einiges teurer, aber um einiges hochwertiger, damit kannst du aber wirklich sehr viel Sound abdecken.

    Wie schon erwähnt wäre der RM4 vielleicht mit einer Endstufe von Mesa vielleicht ein guter Kompromiss.
    Oder das Original von Egnater -> http://www.egnater.com/modules.html

    Oder einfach alle Amps kaufen und via Switchblade Headtrip laufen lassen. Ist leider dann die teuerste, aber wohl geilste Variante.
     
mapping