An die Jazzer unter euch! Premier Artist Heritage Jazz etc.

von knorke, 15.01.07.

  1. knorke

    knorke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    17.02.16
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 15.01.07   #1
    Huhu liebe Gemeinde! ;)

    Mich hat seit einigen Monaten der Jazz-Wahn überfallen und bin ihm nun völlig unterlegen.;) Hab nun im Dezember eine Jazz-Combo gegründet und wollte mir in einigen Monaten ein richtiges Jazz-Set mit Becken etc zu legen. Hab mich schon bisschen umgeschaut und informiert und wollte die Jazzer unter euch nun mal fragen was ihr von dieser Zusammenstellung haltet. Ist es ein Jazz-Set mit dem ich Jahre lang in verrauchten Kellern den Jazz zurück aus der Verbannung holen kann und massig viel Spaß haben werde? Here we go...

    Meine Vorstellung war in etwa so:

    Premier Artist Heritage Jazz in 18", 12", 14" mit einer richtigen geilen jazzigen Snare (Könnt ihr mir da eine empfehlen :confused: )

    An Becken dachte ich an alte Formula 602, alte Aveden oder Constantinoples in den größen HH 14", 22" Ride, 20" Ride, jedoch konnte ich leider keine dieser Becken bislang testen. Sie sollten aber relativ brilliant und definiert klingen ;)

    Felle natürlich die "richtigen" Jazz-Felle, Schlagfell: Amba coated, Reso: Amba clear ;)

    was haltet ihr von dieser Zusammenstellung? Eher ein anderes jazzigeres Set? Vielleicht doch lieber ein Tamburo XD oder vielleicht auch das Premier Artist Club Kit?

    Sry, dass ich euch mit Fragen so durchlöcher :o Die anderen Threads zu diesem Thema hab ich schon gelesen, aber wurde leider nicht wirklich schlau drauß :D , vielleicht können die Jazzer unter euch mich ja ein bisschen beraten, wäre dankbar drüber ;)

    Thx, knorke
     
  2. man-o-steel-man

    man-o-steel-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.06
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.01.07   #2
    becken kann ich dir auch die Sabian Manhattan Serie HHX empfehlen....hab die schon oft gespielt sind immer wieder der wahnsinn.
     
  3. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 15.01.07   #3
    Also Beckentechnisch würde ich dir fürs Ride fast was gebrauchtes, richtig altes empfehlen, zB. bei Ebay. Da gibts immer wieder mal Becken die Leute irgendwo aufm Speicher finden und nix anfangen wissen und dann halt verkaufen. Spiel 1x die Woche ein 22" uraltes Thin-ride mit ner riesen Kuppe, des klingt sooooo geil jazzig! Avendis würd ich persönlich jetz nicht unbedingt verwenden, is aber geschmackssache (ich mag im jazz auch keinen klaren, definierten Ridesound, bei mir muss das Ride rauschen!! :D) Zum Set: Auf jeden Fall auch auf die BD n einschichtiges Fell, am besten aben auch Amba coated, vlt mit Decke, musst bissl experimentieren.

    Wobei, wenn ich überleg, ein Pinstripe sich auf ner BD ohne Inhalt (Decken etc.) und OHNE loch im Reso auch sehr gut macht.

    Zum Set selbst kann ich dir aber leider keine Tipps/Ratschläge geben :o Aber mehr wie 18" BD darf/sollte nicht sein :D

    Nya, soweit von mir, Gruß, Ziesi.
     
  4. knorke

    knorke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    17.02.16
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 15.01.07   #4
    für die becken wollt ich auch mal bei ebay schaun. aber hab gerade gemerkt, dass mein schlagzeuglehrer ja noch irgendwo nen Formula 602 hatte... test ich mal morgen ;)

    hast du vielleicht noch ne idee welche Snare die für Jazz geeignet ist, man nehmen könnte?
     
  5. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 15.01.07   #5
    Also ich spiel für Jazz da in der Combo ne alte Tama Swingstar Holzsnare mit ausgelutschtem Amba oben und nem Amba-Reso mit Löchern (und die sind da eigentlich nicht mit absicht reingemacht worden) und es klingt erstaunlich gut. Aber aus Prinzip als Material für ne Jazzsnare Holz. Metall klingt einfach selbst zu stark. würde n relativ dünnen Snarekessel dazu empfehlen, weiß nicht warum, aber wenn ich mir so n 20lagigen Reference-Snare-Kessel anschau, kann ich mir einfach nicht vorstellen dass sowas zu Jazz passen soll ^^ Als Maße auf jeden Fall was traditionelles, also quasi 14x5 oder 14x5,5 max 14x6.
     
  6. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 15.01.07   #6
    Für Jazz würd ich als Ride auch lieber kein brilliantes Ride empfehlen. Es sollte echt mehr rauschen als pingen. Zu empfehlen ist die Emotionserie von Anatolian. Bei den anderen Marken kenn ich nicht nicht besonders aus.

    Dann würd ich sowohl Schlag, als auch Resofell coated nehmen. So haben es zumindest die alten, klassischen Jazzer. Bassdrum muss finde ich nicht unbedingt so klein sein, Buddy Rich hatte zum Beispiel auch immer 24" (siehe Drummerworld!!!). Auch die Toms müssen nicht klein sein, nur weil die Musik "leiser" ist.

    Als Snare kann ich auch keine speziellen Empfehlungen geben. Es sollte zumindest kein 8"-tiefes Monster sein. Ich denke da so an 14"x5,5" Stadardgröße. Holz oder Metall geht beides, wobei Holz natürlich weicher klingt. Buddy Rich hatte wiederrum ne Metallsnare ;)

    Das komplette Set ungedämpft und die Standtom höher als das Hängetom stimmen (so hab ich das schon öfters in alten BigBands gehört/gesehen!). :D
     
  7. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 15.01.07   #7
    Sehr viele Jazzer hatten halt so eine kleine BD auf Grund der Transportfreudigkeit. schlepp mal ne 24" BD durch ne Fußgängerzone oder sowas für n Clubgig :D
     
  8. knorke

    knorke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    17.02.16
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 15.01.07   #8
    kennt ihr denn irgendwelche vintage snares die besonders gut für jazz geeigent sind? irgendwie aus dem bereich ludwig und co, die man eventuell bei ebay ergattern könnte?
     
  9. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 15.01.07   #9
    @ Ziesi: Das mag sein, da hab ich keine Ahnung. Ich weiß nur, dass die meisten von den Jazzsachen, die ich gesehen hab mit recht großen Größen gespielt wurden. Die einzigste 18" Bassdrum die ich mal live gehört hab war bei ner Cover-Rockband! Also ich finde dass die Größen der Trommeln und Becken nicht unbedingt immer von der Musik abhängig sind. Aber da dürften wir uns ja einig sein ;)
     
  10. knorke

    knorke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.06
    Zuletzt hier:
    17.02.16
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 15.01.07   #10
    in der tat wurden, meines wissens nach, eher kleine bds genommen, um wie ziesi bereits sagte, keine transportschwierigkeiten zu haben. genau das selbe mit meist nur 2 toms ;)
     
  11. duke:drum

    duke:drum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    27.12.13
    Beiträge:
    1.062
    Ort:
    Gossau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    731
    Erstellt: 15.01.07   #11
    jazzer haben doch meist gerne zwei rides. ein konvetionelles und ein flatride. das flatride ist meistens sehr dünn und rauschend. während das normale ride für pingige ridesituationen und glockenaktionen eingesetzt wird.
     
  12. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 15.01.07   #12
    und ab und zu noch n drittes, normal ned größer als 20", als Sizzle-Becken umgebaut und schön genietet :D
     
  13. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 15.01.07   #13
  14. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 16.01.07   #14
    Da hake ich dann doch mal ein. Eher das genaue Gegenteil ist der Fall. Ein Flatride klingt sehr trocken (d.h. es gibt nur wenige Obertöne). Meist hat es auch relativ wenig Rauschen. Vor allem aber auch den Vorteil, dass es sich quasi überhaupt nicht aufschwingt (also wieder wenig Rauschen, selbst wenn durchgängig und stark gespielt). Das normale Ride sollte normalerweise recht leicht und komplex sein, d.h. es gibt ein schönes Rauschen über einem klaren Ping. Aber auch ancrashbar sollte es sein.

    Ideen zu Becken wurden ja schon genannt. Ich würde z.B. mal Istanbuls, Anatolian Emotion, Bosphorus, Sabian HHX Manhattan und HH anschauen. An "vintage" Becken: Zildjian Avedis (mindestens die Zeit, wo es noch keine Tinten-Stempel gab, also bis 70er, noch besser die vor den Beatles :)), in der Türkei gefertigte Zildjian K (sind aber nicht alle so toll klingend und vor allem meist eher überteuert IMHO), Zildjian EAK (also Early American K, erkennt an keine Seriennummer, und K Logo vorne und hinten), Paiste 602. Ansonsten natürlich auch von Becken-Hämmer-Spezis, z.B. Spizzichino, Johan VDS, Mike Skiba.

    Richtige Jazz-Felle wären ansonsten auch Earthtone (also richtige Kalbslederfelle).
     
  15. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 16.01.07   #15
    ich muss sagen mein turkish custom ride von ppc (soll bosphorus golden serie oder sowas sein) klingt schon arg jazzig, dunkel/erdig und vor allem rauscht es ziemlich gut, ggf. wäre das ja ein geheimtipp :)
     
  16. MB-West

    MB-West Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.14
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 16.01.07   #16
    vielleicht findest ja auch nen altes Paiste 505 bei ebay !?
     
  17. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 16.01.07   #17
    Darf ich hier auch was sagen? ;)

    Die kleine BD wird schon in erster Linie des Klanges wegen genommen. Im Jazz ist die BD eher ein Akzent als dass sie durchgetreten wird (hab ich gehört :p ... von den Drummern, mit denen ich bisher so gespielt habe ...). Da klingts dann komisch - und das ist jetzt wieder meine Einschätzung - wenn auf den unmöglichsten Zählzeiten so ein donnergrollartiges BUMM kommt. Ich hab auch schon bei verschiedenen Leuten gesehen, dass die statt 'ner richtigen BD ein umgebautes (und umgelegtes ;) ) Standtom verwenden.
     
  18. nils1

    nils1 HCA Drum-Tuning HCA

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    466
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    2.826
    Erstellt: 16.01.07   #18
    Ich hätte noch eins in 20" zu bieten. Eigentlich wollte ich es nicht verkaufen, aber es sieht so aus als bräuchte ich etwas Geld.

    So wie mein Jazz/Small Gigs-Kit. Klingt echt gut, kann auch auf sehr viel Kick abgestimmt, taugt also nicht nur für Jazz.

    Nils
     
  19. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 16.01.07   #19
    Ich hab auch ein altes Paiste 505 20" Ride. Fänd ich aber zu pingig für Jazz. Da ist mein 60er Jahre Avedis 20" (Light) Ride schon besser (etwa 1980g, also schön leicht). Das geb ich aber net her :D

    Wenn du einen gewissen Klang haben willst (so nach dem Motto das Ride aus dem Album, der Track), dann mal dem Johan schreiben. Der macht dir das dann.
     
  20. Drummer Ziesi

    Drummer Ziesi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.260
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.007
    Erstellt: 16.01.07   #20
    Jetzt würden mich aber doch mal Samples von dem Ride interessieren, Drummerin :D:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping