an die "nord-electro-crew" ...

von lifelike, 12.01.05.

  1. lifelike

    lifelike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.05   #1
    hallo,

    habe mal eine frage an die besitzer eines nord-electro's. und zwar habe ich den "ne2/73" und habe mir gestern das roland pedal "ev5" gekauft. es steht ja auch extra in der ne-anleitung, daß er mit diesem pedal am besten funktioniert. wenn ich es aber bei der ogel als volumen-pedal nutze und es ganz austrete (also das nix mehr zu hören sein soll), ist über meinem verstärker immer noch ein leises bischen orgel zu hören. ich habe die neueste software auf dem ne und das pedal steht auch auf ganz leise.

    spielt hier jemand auch diese kombi und kann mir sagen was hier nicht richtig läuft ? oder muß ich im menü des ne noch irgendwas einstellen ? oder soll das so richtig sein ? kann ich mir gar nicht worstellen. das ist doch ein proffessionelles gerät .... wenn ich also (ganz profimäßig) nix hören will, dann will ich halt auch 100%ig nix mehr hören !!! hilfe ...

    danke & gruß, stefan
     
  2. washi

    washi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.05   #2
    Nabend,

    ich habe auch das EV-5 zu dem NE 2/73. Das ist bei mir ganz genau so. Und ich glaube das ist auch völlig ok. Mit dem Drehknopf am EV-5 kannst Du die Basislautstärke voreinstellen. Je nach Voreinstellung reagiert das Volumen auf Deine Tritte dann stärker oder weniger stark.

    Wenn Du nichts hören willst, dann hör doch einfach auf zu spielen. :)
    Oder verstehe ich da was falsch?

    Aber ich habe auch eine Frage an Dich, denn die Clavia hat auf meine beiden Mails noch nicht geantwortet. Im Manual steht, daß man über Shift Midi Ch, die Midi Kanäle von 1-16 und "--" (off) einstellen kann. 1- 16 ist bei mir verfügbar, "--" aber nicht. D.h. die Midi-Sendung kann ich nicht unterdrücken.

    Jetzt kannst Du mir natürlich auch einfach antworten: "Dann hör doch auf zu spielen. Dann sendet es auch keine Midi-Daten."

    Jörg
     
  3. lifelike

    lifelike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.05   #3
    ... hm. wenn das bei dir auch so ist, kann es evtl. sein, daß das rolandpedal einfach nur nicht ganz leise eingestellt werden kann. wäre natürlich nicht so gut.

    scherzkeks ! nein, ich möchte ja vielleicht auch mal am ende des liedes einfach bis "0" ausblenden und nicht ganz kurz vor "leise" alles loslassen. dat ist murks ! da muß ich nochmal zu amptown und evtl. das pedal tauschen (wenn es denn daran liegt).

    zu deinem midi-problem: habe mich gerade mal an meine möre gesetzt und das ausprobiert. auch bei mir geht nur kanal 1-16 für upper und lower. nix mit __ !

    gruß, stefan
     
  4. Henry38NRW

    Henry38NRW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    43
    Ort:
    47xxx Geldern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #4
    Ihr kriegt das Pedal nicht auf "Totenstille" gefahren - ich hab die selbe Kombination und es funktioniert nicht.

    Wenn du am Ende deines Songs "ausblenden" willst, dann halt mit der rechten deinen Akkord und dreh mit der linken Hand das Volumen des NE73 einfach auf Null - dann ist Ruhe
    :)

    Viele Grüße

    Henry
     
  5. lifelike

    lifelike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #5
    ... ich war heute morgen mit dem pedal bei amptown (habe es vorgestern dort gekauft). laut verkäufer (wobei ich da immer etwas skeptisch bin) ist das bei ALLEN expression-pedalen so ! ich hab's trotzdem zurück gegeben. wenn schon leise dann gefälligst auch volles rohr. :D

    ich habe jetzt ein "behringer fcv100" mitgenommen. das ist ein 2in1-pedal (expressionpedal = stereoklinke & volumenpedal = 2 x mono in & out) als volumenpedal funktioniert es einwandfrei und macht (orgel & verstärker auf maximum gestellt) totenstille ! die expressionfunktion habe ich noch nicht getestet weil ich gerade kein stereokabel da habe. ingesammt macht das pedal einen sehr guten eindruck. es ist etwas größer (gut für große füße oder grobiane) und scherer als das ev5. der pedalweg ist länger (vielleicht ca. 1,5 mal so lang) und geht etwas schwergängiger (sehr angenehm). es gibt einen umschalter zwischen expression- und volumenbetreib und den lautstärkeregler (wie beim ev5) der hier aber tatsächlich bis "0" runterregelt. preise: roland = 65 € & behringer = 29 € .....nachteil beim behringer: im volumenpedal-betrieb braucht man mehr kabel (4 statt 1) und zusätzliche stromversorgung über netzteil oder batterie. persönliches fazit: ich bin sehr begeistert. für mich eine deutliche verbesserung !

    danke für eure auskünfte. hätte ja auch sein können, daß bei mir etwas nicht in ordnung ist. und dafür habe ich jetzt einen kleinen vergleich der beiden pedale für die nächsten gepostet. und das ist ja auch was ....

    gruß, stefan
     
  6. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.01.05   #6
    Bei allen Orgeln die ich habe ist das so...
    Die einzige Ausnahme ist die YC-20 von Yamaha.
    Wenn man nicht alleine spielt hört das letzte bißchen doch eh keiner...
     
  7. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 13.01.05   #7
    Ich hab die YC-30, da gefällt mir zwar sehr gut, daß man das Pedal zum Transport in eine Klappe (hinten in der Orgel) stopfen kann, aber dafür ist es seeeehr leichtgängig und verändert sofort die Stellung, wenn man den Fuß herunter nimmt. Ist das bei Deiner YC-20 auch so?

    Andre
     
  8. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.01.05   #8
    Nein,
    aber das ist ja eine rein mechanische Sache des Schwellers.
    Mußte mal aufschrauben und nachjustieren, meißtens zwei Metall- oder Plastikscheiden in denen das Fussteil hängt, die mußte dann wieder zurechtbiegen oder mit einer Schraube wieder zusammendrehen...kein großes Ding!!!
     
  9. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 13.01.05   #9
    Ah, danke! Garantie ist ja eh abgelaufen ... seit 30 Jahren! :D

    Andre
     
  10. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.01.05   #10
    Aber läuft und läuft das Teil (klopf auf Holz!!!) , die sind köstlich die Dinger!!!
    :great:
     
  11. anbeck

    anbeck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    28.06.06
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 13.01.05   #11
    In der Tat. Und der Portamento-Strip ist immer eine Attraktion :D
    Leider klirrt das Gerät ein bisschen. Irgendwie ist bei ein oder zwei "drawbars"/Stops ein unschöner Ton im HIntergrund, der nicht weggeht. Ich vermute, die Feuchtigkeit des Kellers hat ihr übriges getan... Aber woanders bekomm ich dieses Riesending nicht unter!

    Und da das jetzt meine einzige Orgel ist (bis ich mir ne XK-3 oder CX-3 kaufen kann und sofern mein Hammond-Klon nicht zureparieren ist), muß ich mich gut drum kümmern. Da müssen wir eben ein bisschen Doors/Animals/Iron Butterfly/H.P. Lovecraft Sound machen.

    Ich werde morgen mal ein bisschen herumprobieren, wie nah ich das Ding an den Doors-Sound bekomme.

    Andre
     
  12. lifelike

    lifelike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.05   #12
    ... der vollständigkeit halber: wenn man das behringer als expressionpedal nutzt (heute getestet) bleibt in der leisesten einstellung auch ein rest zu hören !

    gruß, lifelike
     
  13. arepie

    arepie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1
    Erstellt: 15.01.05   #13
    Hallo lifelike ,

    genau aus deinen oben erwähnten Gründen
    > Pedal total zurück = 0 Sound < auf den Audiowegen !
    habe ich mich vor ca. 20 Jahren für "Korg Keyboard Stereo Pedale"
    entschieden - habe seit dem 6 Stck. in meinen Pedalboards , die immer noch
    zur vollsten Zufriedenheit funktionieren . Bei denen ist der untere Minimal-
    Punkt sogar noch mit einem zusätzlichen Poti /Slider zu regeln - 0>50% .

    Habe gerade nachgesehen - ist leider keine Typenbezeichnung o.ä zu
    erkennen - wirds wohl auch so nicht mehr geben - aber >>> KORG ! <<<

    Die haben sogar schon Wassereinbrüche im Proberaum hinter sich - - -
    trocknen lassen - einige Male (Poti)Bewegungen . . . funktionieren ! ! !

    Das sind meine Erfahrungen diesbezüglich :great:
    Nur mal zur Firmen - Produktanregung ! (habe keinen Sponsorvertrag!) ;)

    MfG Arepie
     
Die Seite wird geladen...

mapping