Analoges AMPMODELING (Nachbau eines Preamps in Transistorform)

von Andrey23, 03.12.04.

?

Wie hört sich der Transistor-Preamp-Clone vom Matchless DC/30 ?

  1. Ja, hört sich gut an für 'ne Emulation mit Transen.

    5 Stimme(n)
    50,0%
  2. Nein, Sound kommt nicht ans Original ran.

    5 Stimme(n)
    50,0%
  1. Andrey23

    Andrey23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 03.12.04   #1
    Hi.
    Was haltet ihr von kopierten Preamps von berühmten Verstärkern, die mit Transistoren, statt mit Röhren aufgebaut werden ?


    Hört euch die Soundbeispiele an.
    http://www.runoffgroove.com/matchbox.html
     
  2. Andrey23

    Andrey23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 03.12.04   #2
    Hört auch die emulation vom Boogie MK 1 an:

    http://www.runoffgroove.com/uno.html

    Klickt unten auf ''Listen to It'', dann ladet ihr euch die UNO-Sounddatei runter.

    Meiner Meinung nach hört es sich für ne Transenemulation geil an.
    Vielleicht bau ich mir auch so ein Teil :D
     
  3. tricki

    tricki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 03.12.04   #3
    Die FET-Emulationen sind schon toll und können einem mittelmäßigen Röhrenamp schon das Wasser abdrehen.

    In den Tech21-Teilen steckt das gleiche Prinzip.
     
  4. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 03.12.04   #4
    naja, der sound geht ungefähr in die richtung, z.b. mein thunderchief(plexi-emul.) klingt nicht schlecht, kann aber keinem plexi das wasser reichen :cool:

    irgendjemand hat mal ne recto-emu gebaut, die kalng ziemlcih bescheiden.....

    nur die schaltung nachbauen und JFETs anstatt tubes einbauen ist nicht, da muss man schon noch n bisschen rumprobiern, bis es passt......


    btw. welche tech21 geräte meinst du? gt-2/classis &co sind ja auf opamp basis.... :confused:


    mfg kusi
     
  5. Andrey23

    Andrey23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    3.10.12
    Beiträge:
    1.270
    Ort:
    Würzburger Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    805
    Erstellt: 05.12.04   #5
    Der Typ, den den Recto Preamp gebaut hat auf JFET basis, hat warscheinlich was falsch gemacht.

    Die ganzen AMP-Simulationen von www.runoffgroove.com kommen zwar nicht ans original ran, aber die Umble simulation vom BOOGIE MARK 1 hat sogar mehr Gain, als diese Recti Simulation von Darkforce.

    Es ist glaub ich möglich einen Recto Preamp halbwegs auf JFET Basis zu emulieren, jedoch muss man glaub ich ein paar Sachen richtig aufeinander abstimmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping