Anfänger Equipment - Einige Fragen

von Minigun, 29.11.07.

  1. Minigun

    Minigun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    25.07.11
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #1
    Servus!

    Habe auch vor das E-Gitarre spielen zu beginnen....weils einfach ne hammergeile Sache ist.

    Richtung eher Guns 'N Roses, AC/DC, Metallica, Led Zeppelin aber unter Umständen auch mal die Numetall Sachen wie Slipknot o. ä.

    Habe mir schon einige Threads durchgelesen und traue ich mich nach den ganzen Anfängerthreads fast nicht mehr zu fragen!

    Habe mir dieses Set rausgesucht.

    Von der Gitarre liest man ja fast nur gutes......und beim Amp lese ich oft vom Roland MicroCube. Was spricht gegen den Marshall? Hat in der Stiftung Warentest recht ordentlich abgeschnitten und kostet nicht viel mehr.

    Ist die Gitarre für o.g. Musikrichtung überhaupt zu empfehlen? Also von der Anzahl und Art der Tonabnehmer z.B.! Entschuldigt habe noch nicht soviel Ahnung von der Materie....hoffe aber, ihr habt trotzdem ein paar Ratschläge. Suchfunktion hab ich weitgehend benutzt.

    :)

    Gruß
     
  2. mavey

    mavey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    3.09.08
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 29.11.07   #2
  3. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 29.11.07   #3
    Eig. kann man mit dem Set was anfangen, ich würde dir aber trotzdem eher einen Roland Cube15 ans Herz legen, der ist einfach vielseiter als der Marshall.

    Dazu dann noch eine Yamaha Pacifica und du hast ein ziehmlich brauchbares Anfängerset.
     
  4. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 30.11.07   #4
    Hi,

    die Gitarre ist eine der beiden Standardempfehlung, gute Gitarre für kleines Geld. Die Marshall MG-Seite kommt hier aber in der Regel nicht gut weg, ich hatte selbst ein Vorläuferteil von dem am Anfang ausgeliehen, clean ist er okay, verzerrt klingt er nicht gut, finde ich ( und damit steh ich nicht allein).

    Ich würde Dir anstelle des MicroCube den hier empfehlen, kann mehr, hat mehr Leistung und klingt m.E. besser:
    http://www.musik-service.de/vox-da-5-prx395754482de.aspx

    Damit bist Du mit Gitarre bei ca. 230, für den Rest bekommst Du locker ein Stimmgerät, ein Kabel , ein paar Plektren und einen Gitarrenständer. Alles was man so am Anfang braucht.

    Grüße
    Christian
     
  5. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 30.11.07   #5
    Beim Amp kannste als grobes Merkmal danach schauen ob es ein modeling Amp ist oder ein eher traditioneller. Beides ist ok, ist aber Geschmacksache. Der Vox Amp z.B. der oft empfohlen wird faellt unter die Modeler, es gibt aber von Vox auch ne Seria die eben plain old Amps macht. Die Serien heissen glaub DA und DC. Und bei Marshall dasselbe. Ich persönlich hab den Modeling-amps abgeschworen, ist aber auch ne Geldfrage. Denn wenn man die ganzen Effekte die so Modeling Teil hat dann doch haben will, muss man die Hardware eben gesondert dazu kaufen. Ist mir aber lieber so. Für nen Anfänger ist es aber evtl trotzdem ne Alternative, weil das Effektgedöhns fast nix kostet, und man dann an einem Geraet erstmal ne Menge auszuprobieren hat. Je nach dem was gefaellt kann man sich ja später verbessern....Das Set dass Du angesprochen hast ist meiner Ansicht nach ok, deutlich besser als das was viele hier posten, realistisch fuer Anfänger würde ich sagen.
     
  6. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 30.11.07   #6
    du wirst hier viel über die mg-serie von marshall lesen, und das fast immer mit dem gleichen tenor... es gibt besseres für das geld.

    ich hatte den gleichen amp als übungsamp für zuhause, das teil ist wirklich sein geld nicht wert. clean noch okay, die zerre naja... der microcube hat dazu noch einige effekte an board und mehrere amp-modelle (d.h. der kann tatsächlich sehr verschieden klingen). grad wenn du von ac/dc bis slipknot alles spielen können willst, wäre etwas mehr flexibilität als mit dem mg möglich ist, ganz sinnvoll.
    wenn du nicht viel erfahrung mit amps hast, dann nimm doch nen kumpel mit, der sich etwas auskennt. oder bestell dir den microcube, zurückgeben kannst du ihn ja, falls er dir doch nicht gefällt..
     
  7. Porter

    Porter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.06
    Zuletzt hier:
    31.08.10
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    626
    Erstellt: 30.11.07   #7
    Ich schließe mich meinen Vorrednern weitgehend an.
    Mit der Gitarre machst Du nix falsch - die ist sehr vielseitig und daher gerade für Anfänger gut, wenn man noch nicht so 100% "seinen" Stil gefunden hat. Die Yamaha Pacifica 112 wäre die hier auf oft genannte Alternative.
    Die genannte Epiphone SG 400 spiele ich selbst - da kriegst Du echt viel Gitarre für's Geld - und dichter an AC/DC wirst Du in dem Preisbereich mit Sicherheit nicht kommen..
    Allerdings habe ich daneben noch ne Squier Strat an der Wand hängen - eben weil man mit ner reinen Humbucker-Gitarre wie der SG klanglich nicht alles abdecken kann.
    Daher ist für nen Anfänger ne SSH (Singlecoil-Singlecoil-Humbucker), wie die Pac112 oder GRG170 sicher ne gute Wahl.
    Zum Amp: Meine ganz persönliche Meinung ist: Finger Weg von der Marshall MG-Serie. Da hab ich selbst schon einige von getestet - das "isses" wirklich nicht. Kein Leben, keine "Wärme" - ein Musikalienhändler nannte den MG10 mal einen "Schuhkarton mit Lautsprecher" - meiner Meinung nach trifft es das.
    Neben den hier oft genannten (und sicher nicht verkehrten) Kandidaten VOX DA-5 und Roland MicroCube sind meines Erachtens auch die kleinen Peaveys (Blazer 158, Rage 158) oder die "Edidion Blue" Serie von Hughes and Kettner einen Blick Wert. Innerhalb der Serien gilt -wie oben schon erwähnt- dass die etwas größeren Amps (z.B. DA-15 statt DA-5) den Sound "voller" machen (größeres Gehäuse, größerer Lautsprecher), auch wenn Du die Leistung zum Üben zu Hause nicht brauchst.
    Insgesamt möchte ich Dir wirklich die "goldene Regel" ans Herz legen - geh in einen Laden und teste alles an Gitarren und Amps, was für Dich preislich in Frage kommt. Am besten zusammen mit nem Kumpel, der sich ein bisschen auskennt und Dir auf dem Zeug was vorspielen kann - sonst merkst Du ja nix vom Sound..;)
    Wenn Du keinen Musikhändler in der nähe hast, dann bleibt Dir auch immernoch die Möglichkeit, bei einem großen Versandhändler ein paar Sachen zum Testen zu bestellen und dann das zu behalten, was Dir am besten zusagt (Du hast ja mindestens 14 Tage Rückgaberecht - dann natürlich sehr vorsichtig mit dem Zeug umgehen). Eine Gitarre und einen Amp würde ich jedenfalls NIE kaufen, ohne mögliche Alternativen gehört zu haben - sonst riskierst Du, eben nicht das zu kaufen, was am besten zu Deinen Ansprüchen passt.
     
  8. Minigun

    Minigun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    25.07.11
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.07   #8
    Hi!

    Erstmal vielen Dank für die ganzen Antworten! Waren echt hilfreich.....!

    Jetzt hab ich aber nochmal ne Frage an dich Porter:

    Du sagst für Anfänger wäre die SSH kombi besser, aber die GRG170 ist doch ne SHH?!

    Wäre denn dann die GSA-60 nicht besser?

    Hier der Link

    Denke ich werde vom Marshall dann die Finger lassen, vielen Dank nochmal für den Tipp!

    Gruß
     
  9. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 30.11.07   #9
    hsh oder hss ist eigentlich wurscht, hat zumindest mit "ist für anfänger besser" zu tun ! ich würde mich einfach nur nach ner gitarre umschaun, die mindestens 1 humbucker (ist normal in stegposition) hat ! da klingen mMn die verzerrten sachen besser
     
  10. kais0r

    kais0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.07   #10
    Hallo,
    also ich kann dir von dem Marshall Verstärker aus deinem Set nur abraten! Der Overdrive-Sound ist nicht gerade das Gelbe vom Ei. Hol dir lieber einen Roland MicroCube oder etwas vergleichbares.
    Die Epiphone Les Paul Standard HCS war meine erste Gitarre. Im Vergleich zum Verstärker kann ich die wirklich nur weiterempfehlen, auch wenn sie vlt. für die erste Gitarre ein wenig teuer ist. Aber das musst du selbst wissen. Für Guns N' Roses nachzuspielen gibt es aber wohl keine bessere Anfängergitarre ;)
     
  11. Minigun

    Minigun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    25.07.11
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.07   #11
    @ Rusher

    Also ist es für meine oben genannten Musikrichtungen egal ob 2 HSS oder HSH?

    Ich denke ich werde mich für den Vox DA5 entscheiden und dann entweder GRG-170, GSA-60 oder Pacifica 112. Das ist noch das größte Problem, kann mich einfach nicht entscheiden :confused: .

    Kann man sagen, dass GSA und pacifica ein wenig universeller als die GRG-170 sind? (eben wegen HSS anordnung) und für meine Musikrichtung (AC/DC, Metallica, Guns 'N Roses, Led Zeppelin usw. aber auch Sachen wie Slipknot) die GRG-170 besser ist?

    Ihr habt mir auf jedenfall echt geholfen soweit, vielen Dank nochmal dafür, ist echt ein super Forum hier :great:
     
  12. Porter

    Porter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.06
    Zuletzt hier:
    31.08.10
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    626
    Erstellt: 02.12.07   #12
    Minigun: Ups.. Da hab ich bei der GRG170 nicht richtig aufgepasst.. Was ich eigentlich sagen wollte war, dass ich einem Anfänger, der sich stilistisch nicht ganz sicher ist, weder zu einer reinen SSS (a la Fender Strat) noch zu einer reinen HH (Les Paul oder SG) raten würde - eben wegen der Flexibilität. Gitarren, in denen beide PU-Typen verbaut sind, haben meist einen H am Steg (siehe Statement von rusher => eben, um für verzerrte Sounds einen höheren Output zu bekommen).
    Eine HSH ist (meiner persönlichen) Meinung nach zwar nicht ganz so flexibel wie eine SSH, aber in Deinem Fall (und aus persönlicher Vorliebe) würde ich davon in keinem Fall abraten!
    Warum? Nun, wenn Du AC/DC spielen willst, brauchst Du nen H am Steg (siehe Angus Young), für den Slash-Sound solltest Du einen H am Hals haben - alles bei der GRG170 vorhanden. Allgemein gibt ein H in der Halsposition bei leicht "crunchigen", bluesigen bzw. bluesrockigen Sounds (also das, was AC/DC oder G`n`R ausmacht) einen schönen, warmen Ton. Ich würde ihn im Vergleich zum Singlecoil als etwas "weicher", "voller" oder "sahniger" beschreiben.
    Es bleibt bei meinem Tipp - probier am besten beide Typen aus und kauf dann, was Dir vom Sound her am besten gefällt!
     
  13. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 02.12.07   #13
    Die gitarre sit für den anfang wie schon von einigen bereits erwähnt gut!
    als amp würde ich dir dennoch den line 6 spider empfehlen. Der hat 6 effekte parat, einen kopfhörerausgang damit man zur späten stunde niemanden mehr nervt ( ;) ) und 4 kanäle, wobei 2 davon high gain kanäle sind.
    Der amp reicht von crunchigen sachen wie acdc ( crunch kanal) über metallica ( high gain kanal) bis hin zu nu metal sachen wie slipknot (inzane kanal)... clean kann dder natürlich auch ;)
    Nur so am rande erwähnt haben Slipknot soweit ich informiert bin früher auch line6spider gespielt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping