entäuschter starterset käufer will neu anfangen

von sloove, 25.10.07.

  1. sloove

    sloove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    5.10.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.07   #1
    hi leute!

    also ich bin relativ neu in diesem forum, hab mich hier die tage aber ordentlich quergelesen und finds echt geil, was es hier für anfänger alles so an angebot gibt um sich schlau zu machen oder was zu lernen. Spitze! :great:

    Geschichte:
    naja, mal eben zu meiner story, ich hab schon vor etwa 4 jahren mal angefangen gitarre zu spielen, aber nur für etwa ein halbes jahr. mein fehler damals war wohl, dass ich dann einfach mal ne gitarre bei ebay bestellt hab (das epiphone les paul special II starter pack) und einfach mal gucken wollte, ob mir das gitarre spielen liegt ohne sie anzutesten oder ssonst was. naja, nach nem halben jahr verflog dann die lust und die gitarre blieb liegen. seit etwa 3 wochen bin ich aber wieder kräftig am üben und spielen, immer noch auf der special II, nur merke ich, dass mir die gitarre echt keinen bock macht, der lackierte und ziemlich dicke hals, die g-saite verstimmt sich nach ein paar bendings relativ schnell, die pickup regler knistern beim drehen und der sound dieses mitgelieferten amps ist sehr schwer zu justieren, außer man möchte es gern die ganze zeit sehr dumpf haben, aber vielleicht kenn ich mich damit noch nich gut genug aus. auf jeden fall hab ich in den tagen, in denen ich hier das forum durchgelesen hab, gelernt, dass einfach ma so kaufen und gucken, der absolut falsche anfang für einen angehenden gitarristen ist.

    jeder der das auch so vor hatte, kann sich an mir ein beispiel nehmen und es lieber sein lassen.

    so jetzt aber zu meinem aktuellen anliegen:
    durch das ganze rumstöbern in den letzten tagen, hab ich mir dann massig gitarren anguckt und möchte mir in nächster zeit auf jeden fall eine neue holen, dieses mal aber mit vorher antesten im laden ;)

    Kenntnisse:
    da ich selbst viel blues höre und auch spielen will, erstmal die frage, ob ihr nen anfänger gleich zu ner semi acoustic raten würdet, da man wie ich bisher gelsen hab, das erste jahr und länger hauptsächlich mit tonleitern und den grundtechniken beschäftigt ist? was ich bisher kann von damals sind die moll pentatoniken, lagerfeuerakkorde, barré läuft, auch wenn mein zeigerfinger noch nich stark genug ist alle saiten runterzudrücken und eine saite, dann doch nicht ausklingt... und momentan lern ich das "bluse you can use" buch und ansonsten halt pentatoniken rauf und runer, fingerübungen und akkorde.. hab also auch noch einen weiten weg vor mir

    Anliegen:
    meine erste frage ist jetzt, ob ihr mir dazu raten könnt, mir gleich eine semiacoustic zu holen lieber erstmal mit ner yamaha pacifica o.ä. anzufangen?
    die zweite frage wären dann tips, was ihr von den gitarren haltet, die ich mir bisher ausgesucht hab und mal antesten wollte, der preisrahmen sollte um die 400€ (max. 500) liegen, falls ihr noch andere empfehlen könnt.

    hier sind meien favoriten:
    • EPIPHONE ES 335
    • IBANEZ AGS 83 B-ATF (IBANEZ AGS83 B-TKF find ich wegeden der farbe/lackierung besser)
    • YAMAHA AE-500
    • IBANEZ AWD83


    in sachen amps habe ich leider null ahnung (so viel hab ich hier noch nicht gelsen ;) ), aber ich wollte dann zu dem microcube greifen, da der hier ja für anfänger fast überall gehyped wurde. falls ihr da andere tipps habt würde ich auch freuen die zu hören.

    So, ich hoffe, das war jetzt nicht zu viel text, hab zur not noch paar überschriften reingehaun :)

    grüße,
    sloove ;)
     
  2. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 25.10.07   #2
    zu semiakkustikgitarren kann ich dir leider nix sagen, aber ich kann dir noch einen amp empfehlen:
    mit dem microcube liegst du sicher nicht schlecht, ich will dir auch gar nicht davon abraten, aber ich will einfach noch den edition blonde / edition silver von hughes & kettner in die runde werfen, wenns dann etwas größeres sein soll. der hat vor allem ne schöne, gut regelbare zerre und klingt nicht so steril wie der microcube.
     
  3. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 25.10.07   #3
  4. Mister 3%

    Mister 3% Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    31.08.08
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 25.10.07   #4
    Ich finde es spricht nichts gegen ne Semiacoustic.

    Du weißt in etwa wo du hinwillst und da bist du mit so einer sicher gut aufgehoben.
    Wenn du in einem halben Jahr dann eher den Sound von Eric Clapton liebst hast du eben Pech gehabt.

    Aber andersrum kann man dir ja auch keine Strat empfehlen, weil vielleicht bleibt´s ja bei BB. King...

    Wenn du dir ne Semiacoustic kaufst und nach ner Zeit reicht das nicht mehr mußt du eben noch was dazukaufen. Ich wette du holst dann immer noch deine erste Gitarre hin und wieder vor und spielst auch was auf der.
    Hauptsache eine Gitarre auf der du mehr Spaß hast als bei deiner ersten!
     
  5. Big-Ferret

    Big-Ferret Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    438
    Erstellt: 25.10.07   #5
    Hallo!

    Ich selbst spiele unter anderem ne Ibanez AFS-85 und bin damit sehr zufrieden! Ich spiel vorallem Blues und jazz mit ihr und da klingt sie traumhaft, ist von der Verarbeitung auch sehr gut (natürlich nicht wie ne Private Stock PRS ^^, aber für den Preis absolut empfehlenswert).
    Ansonsten solltest du einfach mal viele verschiedene Gitarren durchprobieren und dich erst dann entscheiden.

    Bye,
    Ferret
     
  6. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.881
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.629
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 25.10.07   #6
    Für Blues ist derzeit meine Epiphone Sheraton II (leicht "aufgeblasene" Version der "Dot") durch den Fender Champion 600 (5-Watt-Vollröhre) eigentlich alles, was ich brauche. Außer einem Stimmgerät und einem Kabel vielleicht. Ausschlaggebende Faktoren: Die Sheraton II war als Linkshänder-Version gut verfügbar und sie war die Gitarre eines meiner Idole (John Lee Hooker), UND ich konnte gut drauf spielen.

    Klar, da fehlen mir diverse Ampodelle, die ein Cube o.ä. hat, und ich habe kein Reverb und kein Delay und nix, aber die Kombination aus den Reglern an der Gitarre (PU-Switch, Tone, Volume) und Fingern (!) reicht bei voll aufgerissenem Amp absolut aus.

    Aber auf jeden Fall: Gitarre testen! Meine Hauptgitarre ist ein US Strat, und ich war im ersten Moment vom Baseballschläger-Hals der Epi geschockt. Sind eigentlich nur ein paar Millimeter, aber fühlt sich für mich ganz anders an (eher in Richtung A-Gitarre als E-Gitarre).
     
  7. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 25.10.07   #7
    Hi
    eine Semi ist schon was tolles, allerdings sind sie auch riesig und von daher erstmal vom Spielgefühl her etwas anders.
    Falls möglich, veruch´ auch mal eine Richwood RE 400 zu testen, leider findet man die nicht in allen Läden.

    Ich hab´sie zufällig entdeckt und mich sofort verknallt! Hier ist mein Review:
    link

    Im Internet findet man sie schon ab etwa 250€ ein absolutes Knallerangebot! Sound und Verarbeitung können mit den Epiphone Dots absolut mithalten, wenn Du also die Möglichkeit hast, unbedingt näher ansehen.

    Nebenbei bleibt auch noch etwas Geld für einen größeren Verstärker übrig. Da würde mir z.B. ein Vox AD30 einfallen: noch´n link

    Grüße

    LesPaulEs
     
  8. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 25.10.07   #8
    Ja, z.B. hier:
    http://cgi.ebay.de/E-Gitarre-Jazz-G...ryZ84677QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    oder hier:
    http://cgi.ebay.de/e-gitarre-Richwo...ryZ46648QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    Oder hier, www.doremi-music.de hier habe ich eben diese Richwood bestellt (woran LesPaulES nicht ganz unschuldig war :-) ), die eigentlich jeden Tag eintreffen sollte.
    Ich habe mit Richwoods Paula sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Aber natürlich kannst Du Blues auch mit anderen Gitarren gut spielen, Strats, Paulas, alles vertreten.

    Christian
     
  9. sloove

    sloove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    5.10.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.07   #9
    erstmal vielen dank für eure antworten ;)

    @gammelpeter:
    naja, was größeres brauch ich momentan noch nicht, ist ja alles noch für zu hause üben

    @axel:
    danke für die links, die gitarren hab ich mir schon alle angeguckt, hab da oben erstmal nur meine favoriten rausgepickt, wollt nur wissen obs da was zu bemängeln gibt, aber sieht nicht so aus nachdem ich mir jetzt noch nen paar reviews mehr hier angeguckt habe, also werd wohl mal in laden antesten gehen ;)
    und zum amp, werd ich mir mal anschaun, aber der amp den ich grad hab ist auch epiphone und ich glaub da verzicht ich ertmal drauf

    @mister 3%:
    jo später dazu kaufen kann man ja immer, geht ja grad nur erstmal was womit ich mindestens die nächsten 2 oder merh jahre glücklich mit sein kann, um erstmal die anfänge zu machen

    @zauberer:
    die sheraton ist glaub ich ne klasse zu hoch für mich

    @LesPaulES & wishbonex:
    danke für den tipp, aber mit gitarre per internet kaufen, hat sich das bei mir erstmal erledigt, jetzt wird erstmal in laden gegangen und getestet, womit ich zufreiden bin..

    dazu hätt ich noch ne frage, auf der thomann seite wird unter den jazz-modellen die HARLEY BENTON BIG 900 TO untern den top sellern auf platz eins gelistet bei denen, hat jemand mal was von der gehört?

    achso, big ferret vergesen, jo hab den post von dir gelesen in dem yamaha vs ibanez thread ;)..
     
  10. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 26.10.07   #10
    Bin normalerweise auch überhaupt kein Epiphone Fan (vor alle bei Gitarren), aber der kleine Valve Junior ist echt nicht schlecht!
    Teste ihn doch mal!
     
  11. tintin1a

    tintin1a Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 26.10.07   #11
    hi!
    spiele nicht sehr viel blues und habe daher auch nicht wirklich eine top-empfehlung! aber die ibanez ags habe ich probe gespielt und fande die echt SUPER- ein wirklich edeles stück. würde an deiner stelle, aber darauf achten, dass du deine gitarre in einem laden anspielst und dir dann auch genau DIE mitnimmst. andere haben damit sicherlich schon positive erfahrung gemacht, ich würde allerdings nur sehr ungern eine gitarre bei ebay ersteigern, auch wenn es da durchaus shops geben wird, die das ganze auch gut verpackt versenden...
    einen perfekten blues-amp kann ich dir auch nicht empfehlen. für kleines geld fande ich bisher den 5er vox (90 euro) ein wenig besser als den microcube. ob die beiden allerdings für blues zu gebrauchen sind weiss ich nicht, vermute es aber, da sie aufgrund der modelling-funktion sehr vielseitig sind.
    probiere es im laden aus, alles andere hilft nicht!

    viel spass dabei,

    tintin1a
     
  12. yacob_crow

    yacob_crow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 26.10.07   #12
    Also zu den klampfen wurde ja schon vieles gesagt, hier aber noch ein amp-tip:

    versuch den mal gebraucht zu bekommen:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Tech-21-Trademark-10-Watt-prx395752614de.aspx

    falls dir der preis neu zu hoch ist! hat zwar nur 10 watt, ist aber sehr flexibel und klingt m.m.n. auch besser als ein kleiner cube! weiterer vorteil: du kannst damit direkt am computer aufnehmen, live über die pa spielen oder ne große box ranhängen!
    überlegs dir mal!


    Clapton Sound ist aber SEHR viel ES, kommt halt drauf an was ud von ihm meinst!

    zu bluesbreaker/cream zeiten hat er eigentlich nur Gibson SG/LP und ES gespielt, erst ab den siebzigern kam dann die strat! also: clapton ist schon ES ;-)
     
  13. Mister 3%

    Mister 3% Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    31.08.08
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 26.10.07   #13
    Moment, wirklich ES? Les Paul ist klar aber wo höre ich die ES?
    War auch nur ein Beispiel - Vielleicht wird der Taumsound ja auch ne Tele...
     
  14. yacob_crow

    yacob_crow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 26.10.07   #14
    hi! also laut wikipedia

    http://de.wikipedia.org/wiki/Eric_Clapton

    spielte er zu cream zeiten hauptsächlich SG/LP, es gibt aber eine ES Signature von ihm!
    bin mir aber auch ziemlich sicher das ich schon fotos von clapton mit ES gesehen hab, und das war zu cream zeiten... mal schauen, vielleicht find ich ja noch was

    vg

    EDit: hier ein foto

    [​IMG]
     
  15. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 26.10.07   #15
    Wo will denn die groß Klampf mit dem kloina Kerle na?
     
  16. Hideto

    Hideto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.15
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    241
    Kekse:
    2.582
    Erstellt: 28.10.07   #16
    hmm Semi Akkustik? wie wärs mit sowas?: CRAFTER SA-TM VS
    https://www.thomann.de/de/crafter_sa_tm_vs.htm
    Ein guter Freund spielt die und ist einfach nur klasse. Kalt gespielt klingt sie sehr Akkustik mäßig (laut!) und verstärkt hat sie einen sehr Strat mäßigen Sound der sich aber sehr variieren lässt (dank 3 Band EQ in der Gitarre sowie mehreren Stufen in denen sich die PUs schalten lassen). Geiles Teil für Blues aber keine Ahnung ob es deinen Vorstellungen entspricht.

    Sind nicht weite Teile der Live in hyde park DVD mit einer ES eingespielt? (man siehe have you ever loved a woman)
     
  17. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 28.10.07   #17
    eine echt saugute e-akustik fürs geld ist auch die career the rod, also die gitarre die zusammen mit dem ärzte typ da entstanden ist. hab die gitarre mal eingiebig getestet und binzu dem ergebnis gekommen das sie zwar aufgrund des riesigen aufklebers zum kotzen aussieht aber sich wunderbar spielen lässt und dabei auch noch einen klasse sound produziert
     
  18. sloove

    sloove Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    5.10.10
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.10.07   #18
    danke nochmal für die zusätzlichen antworten, auf die crafter bin ich bisher noch gar nicht gestoßen, sieht aber mal interessant aus, werd sie wohl zu der liste hinzunehmen um mal anzutesten, hoffe die haben die auch in dem laden, naja und mit der rod ist halt echt kacke wegen diesem aufkleber, aber wenn sie so gut sein soll, mal sehen, vielleicht leigt sie mir ja...


    und zu den amps brauch ich momentan echt noch nicht so nen großes ding, hab den tech jetzt auch nicht für viel billiger gefunden, da werd wohl einfach mal den cube und nen vox im laden antesten und mir dann ertmal nur so nen 100€ ding holen, soll ja auch nur für zu hause sein
     
  19. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 28.10.07   #19
    Und falls Du bei der Gitarre noch etwas "sparst", sprich Geld übrig hast, dann solltest Du Dir den neben dem VOX DA5 dessen großen Bruder ansehen (bzw. den kleinen Bruder des von LesPaulES genannten), der bietet noch mehr, klingt (wohl) wegen der Valvetronix-Schaltung einfach erwachsener und ist von der Lautstärke für zuhause vollkommen ausreichend (eigentlich reichen auch schon 5W)
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-AD-15-VT-prx395741480de.aspx
    Kostet 179€ und ist jeden Cent wert.

    Christian
     
Die Seite wird geladen...

mapping