"Anfänger-Frage" zu einem Stack // Verzerrer etc.

von Hooka, 14.10.07.

  1. Hooka

    Hooka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -146
    Erstellt: 14.10.07   #1
    Hallo Leute :)

    Ich spiele seit 3 Jahren Gitarre und habe bisher immer einen Line6-Spider 2 212-Combo gespielt. Darin waren für mich als Anfänger immer alle wichtigen Sounds enthalten und ich konnte flexibel spielen.

    Nun habe ich ein wenig gespart und mir für ein Topteil ca. 1000 Euro zurecht gelegt. Ich war bei Musicstore in Köln und habe jede Menge Amps gespielt. Und nun ist mir folgendes aufgefallen:

    Ich finde bei 100% der preislich in Frage kommenden Amps cleane und leicht angezerrte und Crunch-Sounds sehr geil. Allerdings muss ich sagen, dass mich die Lead-Cannels immer enttäuschen. Ist das normal? Lohnt es sich ein TOpteil zu kaufen, den Zerrer aber mittels Pedal zu erzeugen?

    Ich benötige viel Gain, Sustain und Power, da ich Metal spiele und gerne Shredde...also schnelle Runs spiele, Arpeggios und ich dazu einfach keinen geeigneten Amp gefunden habe. Bin ich zu sehr an die Modeling-SOunds gewöhnt oder ist das bisweilenein bekanntes Porblem?

    Ich bedanke mich schon mal

    LG Stefan
     
  2. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 14.10.07   #2
    welche amps hast du denn angespielt?
     
  3. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 14.10.07   #3
    Ich will dir jetzt nicht zu nahe treten, aber Amps in der Preisklasse haben ein ganz anderes Dynamikverhalten als ein Spider II. Der Spider bügelt da halt Spielfehler glatt und ein "richtiger" Amp haut se dir gnadenlos um die Ohren. Grade Power kommt durch die Spieltechnik und nicht vom Verstärker.

    Ich will dir jetzt nicht unterstellen, dass du kacke spielst oder so :D, aber es hört sich so an, dass es eher an der Spieltechnik liegt. Ansonsten probier mal ein paar Verstärker, die noch teurer sind, ruhig mal die Diezels, den Earforce, nen Recrti, die Framus Cobra, nen Engl Invader und nen Marshall JVM anspielen. Das sind absolute Oberklasseamps, die meines Wissens nach alle im Store rumstehen und die allesamt deftigst Power, Gain und Sustain bieten, wenn halt das richtige in den Amp reingeht.

    Ein Amp ist ja keine Kläranlage. Kommt scheiße rein, geht scheiße raus ;)

    MfG

    Edit: Sorry, Willkommen im Forum! :)
     
  4. Hooka

    Hooka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -146
    Erstellt: 15.10.07   #4
    Die Frage die ich habe ist folgende:

    Ist es sinvoll einen Amp zu kaufen bei dem einem die voll verzerrten Kanäle net so gut gefallen dafür aber Clean, Crunch und leicht angezerrt, um diesen dann mit nem Dist-Pedal zu versehen, also für den Highgainsound?
     
  5. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 15.10.07   #5
    Sinnvoll ist es, sich Equipment zu kaufen, mit dem du den Sound erzeugen kannst, der dir gefällt. Ob das nun einfach ein Amp ist, der alles von alleine bietet oder nen geiler Einkanaler, vor den du ne ganze Armee von Tretmienen schaltest ist so ziemlich Egal.
    Wichtig ist, dass du damit zufrieden bist und dir der Sound gefällt.
    Woher soll jemand anders außer dir wissen, ob das für dich Sinn macht? ;)

    Es gibt eine ganze Menge Leute, die nicht den reinen Ampsound nutzen und selbst einen >3,5 k€-Amp mit Tretern anblasen, damit's nach ihren Wünschen klingt. Die haben für sich entschieden: "Jop, das gefällt mir" und das solltest du auch machen :)

    MfG
     
  6. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 15.10.07   #6
    definitiv nein in dieser preisklasse. imo können die higain amps alle mächtig zerren. entweder du hast die falschen verstärker angespielt oder sie nicht richtig eingestellt.
    oder du magst den wirklich den sound des spider mehr, dann würd ich sagen, teste den neuen spider valve.
     
  7. Hooka

    Hooka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -146
    Erstellt: 15.10.07   #7
    Aber es spricht ja nichts dagegen ein Topteil zu wählen, dass in den Grundsound gut klingt und schiebt und dann einfach ein Boss MetalCore davor packen und fertig ist der LAck....oder seh ich das jetzt falsch? Ich denke mal nicht das ich für 1000 Euro ein Top incl. Box bekomme das das alles zusammen leisten kann oder?
     
  8. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 15.10.07   #8
    Sag doch bitte mal, was du so angespielt hast.. Dann kann man dir vielleicht Alternativen empfehlen.
     
  9. Hooka

    Hooka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -146
    Erstellt: 15.10.07   #9
    Ich bin zu msuicstore geganegn, habe gesagt ich habe 1000 euro und will top und box haben ;) nun habe ich gebraucht ne mesabox bekommen (2x12", sehr fettes Teil). Getestet habe ich eigendlich jeden Amp in der Preisklasse. Ich möchte nur wissen ob es unüblich ist fehlende Ampzerre mit Tretern zu ergänzen, wenn einem der Rest des Amps gut gefällt.
     
  10. Phil_182

    Phil_182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 15.10.07   #10
    mh in die regionen kämst du gebraucht schon, vielleicht nicht inbedingt unter 1000... für 700 -800€ sollte doch schon ein ordentliches top drin sein wenn du die augen eine weile offen hälst und nicht bei erster gelegenheit zuschlägst^^ oder willst du unbedngt neu haben?
    gegen deinen vorschlag spricht sicherlich nichts, solange du mit dem sound zufrieden ist. natürlich ist es in der preisklasse schon "ärgerlich", mit einem amp nur teilweise zufrieden zu sein, aber wenn deine ansprüche eben so sind und u genaue soundvorstellungen hast, die nur mit einem pedal vor einem röhrentop zu erreichen sind, dann ist das eben so^^
    ich bin persönlich nicht unbedingt ein fan von transen zerrern, zumindest nicht für hi gain, und schon gar nicht boss :p
    gruß philip

    edit: bissl späät
     
  11. Phil_182

    Phil_182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    15.07.13
    Beiträge:
    203
    Ort:
    bei Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    172
    Erstellt: 15.10.07   #11
    kommt hooka von hooker? ich hoffe nicht :D
     
  12. Hooka

    Hooka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -146
    Erstellt: 15.10.07   #12
    nee nee :)

    Ich habe halt ein Top gespielt das ich durch einen Kumpel für 399 bekomme (neu, Vollröhre) das hat einen tollen cleanen Sound, super Twang geilen Overdrive-Sound und wirklcih viel Schub. Allerdings ist der Zerrer Kacke. Das Top kostet regulär 999 Euro. Und nun frage ich mich ob man bei dieser Sachlage nicht einfach ein Pedal davor baut udn gut. Ich denke gerade für den DropTuning-Bereich muss man doch sicherlich für nen Amp 1000 Euro hinlegen, aber das ist mein komplettes Budget ^^
     
  13. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 15.10.07   #13
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 15.10.07   #14
    Hooka, ich habe einen weiteren Verdacht:

    Du spieltest bisher Deinen Line6 bei Dir zu Hause, teilweise mit VIEL Gain. Richtig?
    Das ist der Sound, der Dir bei Röhrenamps in der 1.000,- EUR Klasse abgeht. Wieder richtig?

    Der Grund: Röhrenamps sind für echten Musikbetrieb (Band, Proberaum, Live) gemacht.
    Modeller bieten unendliche Spielereien und auch "Gain" für lustigen Spaß daheim (und zur Not auch im Proberaum).
    Ein megazerrendes Digitalmonster ist nur leider nicht mehr (an)hörbar, wenn andere Musiker mitspielen.

    Aber einfach zum zehnten Mal noch eine kleine Frage: Welche Amps hast Du denn getestet?
    Oder lediglich das 400,- Teil, das angeblich 1.000,- kostet?! Lass mich raten Made in China. Total wahnsinnig ultrageil?
     
  15. Hooka

    Hooka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -146
    Erstellt: 15.10.07   #15
    Also zu dem was Du über den Modeller und die Gain-Sache geschrieben hast gebe ich dir 100 % Recht. Da ich bemerkt habe, dass ich mich im Bandgefüge soundtechnisch kaum durchsetze möchte ich gerne auf Röhre umsteigen. Die Amps die ich getestet habe waren:

    - Hughes & Kettner Doutone und Matrix
    - ein Crate Topteil
    - Mehrere Marshall-Tops in der Klasse 400-800 Euor
    - zwei Laney-Tops (da weiß ich leider die Namen nicht)

    Ich spiele mit meiner Band eben Musik, wo ich mehr Gain brauche als diese Amps mir zur Verfügung stellen, ich habe allerdings nicht das Geld mir einen Rectifier oÄ zu kaufen. Der Amp den ich meine ist nicht aus China, sondern wird in Süddeutschland gebaut und kommt von Axis. Ich habe eben auf mein Budget geschaut und wollte mir hier gerne nen Tip abholen, ob mir vielleicht die Kombination aus diesem Top mit nem guten Verzerrer den gewünschten Effekt bringen kann oder ob das total dumm ist. Ich spiele auch über einen 15 Watt Amp ganz gut, der Gain geht mir net ab weil ich sonst Fehler mehr höre, sondern weil ich SOunds mit viel Gain sehr gerne mag.

    Nochmal zum Preis: Ich habe 1000 Euro für Box und Amp und nicht 1000 für den Amp alleine, da habe ich mich im Anfangspost wohl zu doof ausgedrückt. Wie siehts denn mit dem Peavy-ValveKing aus?
     
  16. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 15.10.07   #16
    Die Marshallheads in der Preisklasse kannste vergessen. Crate mMn auch. Aber du hast ausgerechnet Engl Screamer, Thunder, Fireball und Blackmore (gäbs gebraucht in der Preislage) ausgelassen. Die hätten vielleicht geboten, was du suchst.

    Okay, wenn da die Box mitbezahlt werden muß, wirds schwieriger.
    Der Valveking wird geliebt und gehaßt, da heißt es anspielen. Ich konnte mit ihm ganz und gar nichts anfangen, als ich ihn letztens ausprobiert habe und auch mal wieder alle möglichen Rädchen verstellt habe.. Und ich spiele auch die Richtung mit etwas mehr Gain. ;)
     
  17. MatzeD22

    MatzeD22 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    21.01.13
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    262
    Erstellt: 15.10.07   #17
    Also ich sag dir du hast einen Laney GH50 L angespielt. Und wenn der dir zu Wenig Gain hat dann ist dir nicht zu Helfen. Dann solltest du vllt doch wieder zum Spider greifen.

    Auch der Duotone (welcher ja mit 2000 Euro überhaupt nicht in deiner Preisklasse liegt) hat nen Wahnsinns Sound und auch genug Gain wie der Matrix welcher nicht ganz so Durchsetzungsfähig ist aber ebenfalls genug Gain hat!

    Wenn du jetzt noch sagst der Fireball hat zu Wenig Gain, dann ist dir echt nicht zu Helfen!
     
  18. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 15.10.07   #18
    Also zu dem was Du über den Modeller und die Gain-Sache geschrieben hast gebe ich dir 100 % Recht. Da ich bemerkt habe, dass ich mich im Bandgefüge soundtechnisch kaum durchsetze möchte ich gerne auf Röhre umsteigen. Die Amps die ich getestet habe waren:

    - Hughes & Kettner Doutone und Matrix
    - ein Crate Topteil
    - Mehrere Marshall-Tops in der Klasse 400-800 Euor
    - zwei Laney-Tops (da weiß ich leider die Namen nicht)

    Ich spiele mit meiner Band eben Musik, wo ich mehr Gain brauche als diese Amps mir zur Verfügung stellen, ich habe allerdings nicht das Geld mir einen Rectifier oÄ zu kaufen. Der Amp den ich meine ist nicht aus China, sondern wird in Süddeutschland gebaut und kommt von Axis. Ich habe eben auf mein Budget geschaut und wollte mir hier gerne nen Tip abholen, ob mir vielleicht die Kombination aus diesem Top mit nem guten Verzerrer den gewünschten Effekt bringen kann oder ob das total dumm ist. Ich spiele auch über einen 15 Watt Amp ganz gut, der Gain geht mir net ab weil ich sonst Fehler mehr höre, sondern weil ich SOunds mit viel Gain sehr gerne mag.

    Nochmal zum Preis: Ich habe 1000 Euro für Box und Amp und nicht 1000 für den Amp alleine, da habe ich mich im Anfangspost wohl zu doof ausgedrückt. Wie siehts denn mit dem Peavy-ValveKing aus?[/QUOTE]

    Hmm komische auswahl.

    In der Preisklasse kannst auch mal folgendes antesten :


    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Engl-Fireball-Head-E-625-prx395533370de.aspx


    http://www.musik-service.de/laney-gh-50-watt-prx395757045de.aspx


    http://www.musik-service.de/randall-rh-50-prx395760956de.aspx

    Oder du bist eben nur kein Röhrensoun dgewohnt sonden rnur eben die Plastikzerre ausm Spider, wobei diese ja Geschmackssache ist, ich selbst finde sie sehg gelungen. Wenn du allerding sjetzt etwas suchst, dass so ähnlich klingt, dann solttest du auf nen Krank Amp oder so sparen
     
  19. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 15.10.07   #19
    Soll das heißen, dass nen 2000€-Vollröhrenmp klingt wie ein 300€ Moddeler?
    Warum soll man sich dann den Röhrenamp kaufen? :D
     
  20. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 15.10.07   #20
    Nein soll es nicht heisen !!!
    Damit habe ich gemeint dass er sich wahrscheinlich gedacht hat, dass e r,os zieht und sich ein Röhrentop holt welches eine ultrabrutzelpladtikzerre liefert, was eben nicht der Fall ist. Sondenr ein Röhrentop eben nochmal anders klingt wie der Spider und er sich wahrscheinlich falsche Vorstellungen gemacht hat.

    Ich persönlich finde den Sound vom Spide rga rnicht mal so schlecht, habe ihn auch mal besessen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping