Anfänger...mal wieder....umsteiger eigentlich

von Razamanaz, 18.12.03.

  1. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #1
    Hy.

    Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt mir einen Bass zuzulegen. Ich weiß aber nicht welchen. Ev. ein Starterset.
    Nun der wichtigere Teil des Postings: Sollte ich mir einen Bass mit kurzer oder langer Mensur zulegen? Ich spiele ja schon seit einiger Zeit E-Gitarre und bin daher eine kürzere Mensur gewohnt.
    Wo ist der Unterschied zwischen einem Bass mit kurzer und langer Mensur, ausserde der Mensur ;)
    Ich dachte eigentlich an einen Bass mit kurzer Mensur, da ich mir damit vielleicht ähnlich wie mit einer Gitarre tue.

    mfg Joe
     
  2. fredl

    fredl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    12.02.04
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #2
    sers (unter wienern...)

    ich würd mir keinen shortscale kaufen. du willst ja mit dem basspielen anfangen, weil du die abwechslung suchst, oder?
     
  3. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #3
    ja schon. Aber ich würde gern ein bisschen was meiner Technik mit einbringen ins Bassspielen. Ich werd mir eh vermutlich ein Star Pack kaufen. Ist vom Sound her ein Unterschied bei der Mensur? Welchen Tonabnehmer sollte der Bass haben, da gibts ja schon eine etwas andere Auswahl als bei Gitarren.

    mfg Joe

    PS: Style ist alles um Rock
     
  4. mcbier

    mcbier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.08
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Gera
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #4
    Die Frage mit den Tonabnehmern kann man pauschal net beantworten, muss man selber testen.
     
  5. LeBass

    LeBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    12.11.10
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 18.12.03   #5
    Also ich hab noch keine Stertersets mit shortsale Bass gesehen
    (soll nicht heißen, dass es die nicht auch gibt).
    Habe hier irgendwo mal gelesen, dass shortscale Bässe auch im Ton anders sind - ob schlechter oder besser ist sicherlich Ansichtssache.
    In der Dezemberausgabe G&B wird das Ibanez Starterset gut bewertet - der enthaltene GSR200 ist aber normal scale. Das Set kostet um die 350 €

    Klassische Rockbässe sind (meiner Meinung nach) z.B. Fender Precision und die BB-Serie von Yamaha, also P-Bass Pickup beim Preci und Humbucker beim Yamaha.

    -soll jetzt nicht heißen, dass andere Bässe nicht für Rock geeignet sind
     
  6. Razamanaz

    Razamanaz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.03   #6
    Yamaha Gitarren sind meiner Meinung nach viel besser als Squire Gitarren. Ist das auch so bei den Bässen? Was haltet ihr von dem Dean PLaymate Starterset? Oder sollte ich mir einfach einen Bass und einen kleinen Amp holen?

    mfg Joe
     
  7. LeBass

    LeBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    12.11.10
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 18.12.03   #7
    Ich denke, das Yamaha auch bei ihren Bässen den Squireteilen qualitätsmäßig voraus ist.

    Das Set kenn ich nicht.
     
  8. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 18.12.03   #8
    Von 25½" auf 30" ist immer noch'n guter Sprung. Die Effekte sind ähnlich wie bei Gitarren, 24 3/4" ist ja nicht nur bequemer, sondern klingt auch fetter, 25½" ist klarer, artikulierter. Man kann 30" oder 32" Instrumente aber mit guten PUs aufwerten, und für technische Sachen, wo man schonmal über 5 Bünde greift, benutzen sowas auch ausgewachsene Basser wie Stanley Clarke sehr gerne. Nicht zu empfehlen ist sowas aber für Fretless und 5- bzw. 6-Saiter mit tiefem H.
     
  9. moo

    moo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 18.12.03   #9
    mit Mensur meinst du die Laenge des Halses? Wenn ja, dann absolut einen langen (bzw normalen)...
    Bass ist nicht einfach eine Gitarre an der es 2 Saiten weniger gibt. Am Bass entwickelst du ein eigenes Feeling wenn du den Hals rauf und runterrutschst, das hilft sehr um wie ein Bassist und nicht wie ein Gitarrist der Bass spielt zu klingen (das hat nichts mit den PU's zu tun, sondern mit Akzenten, Swing, Groove etc.). Ich spiel beides, und hab auch die (technische) Moeglichkeit ueber ein Digitech Whammy Pedal an der Gitarre Bass zu spielen...das erlaubt mir einerseits Licks zu spielen das sich Jaco im Grab umdreht, anderseits will es aber gar nicht richtig nach Bass klingen, weil (mir) einfach das physische Gefuehl des langen Basshalses fehlt, und ich dann eben Bass wie ein Gitarrist spiele...
     
  10. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 18.12.03   #10
    Nee, Mensur ist die Länge der schwingenden Saite. 34" = 86,4 cm Halslänge wäre schon happig...
     
  11. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 19.12.03   #11

    Das wäre dann keine Bass-Gitarre, sondern eine sogenannte "Bass-Giraffe"...
     
  12. moo

    moo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    7.04.08
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 19.12.03   #12
    ...ich muss a bisserle an meinem Deutsch rumbasteln, so wie es aussieht, und fuer Inches hab' ich auch nicht so das Gefuehl, sons waere es mir aufgefallen dass das nicht die Halslaenge sein kann...also vergesst dann bitte meine Weisheiten, und ich werde mal menein abmessen (ich rede natuerlich vom Bass).
     
Die Seite wird geladen...

mapping