Anfängerbass, Harley Benton HBB400TBK oder Ibanez Gio GSR 180-BK

  • Ersteller Timmboo
  • Erstellt am
Timmboo

Timmboo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.09
Mitglied seit
16.05.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo Leute,
Ich möchte gerne anfangen Bass zu spielen. Ich hab im Internet ein bisschen herumgeschaut, um einen guten Anfängerbass zu finden.
Ich habe einmal den "Harley Benton HBB400TBK" und den "Ibanez Gio GSR 180-BK". Da ich mich überhaupt noch nicht mit Bässen auskenne, möchte ich gerne wissen welcher von den beiden Bässen der bessere ist.

Hier sind Links zu den Bässen:

Ibanez: http://www.musik-produktiv.de/ibanez-gio-gsr180-bk.aspx
HB: https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbb400tbk_ebass.htm

Vielleicht weiß ja noch wer einen guten Bass, der vielleicht noch besser is als einer von den beiden. Sollte aber für den Anfang ersma bis 150€ kosten!

Danke schonma im voraus!! :great:
 
nookie89

nookie89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.10
Mitglied seit
25.03.08
Beiträge
340
Kekse
1.329
Ort
Berlin
Hey,

Erstmal willkommen im Forum!
Dein Thread ist hier falsch aufgehoben...eigentlich gehört er nach "Bass--->E-Bässe"...aber irgendein Mod wird ihn wohl demnächst verschieben...

zur eigentlichen Frage:

Ich hab damals auf dem Harley-benton, den du gepostet hast, angefangen..."an sich" ein hervorragender Bass...extrem licht, schmaler Hals:)

ABER: Die Teile sind fürchterlich schlecht eingestellt und haben auch andere, kleinere Mängel

-zu hohe Saitenlage : Der Abstand zwischen dem Griffbrett und der saite ist extrem hoch...wodurch man enorm viel Kraft braucht, um die Saite runterzudrücken...bestimmte Spieltechniken wie slappen oder tapping sind dadurch schwer bis kaum machbar
-keine Bundreinheit: Selbst wenn man den Bass mit Stimmgerät stimmt...klingt er grausig, sobald man z.B. im 8 oder 9. Bund greift..)
-miserable Klinkenbuchse: Die Klinkenbuchse ist das Teil, wo man sein Kabel reinsteckt^^
Meine Buchse wurde nach ein paar Tagen locker...das Kabel ist ständig rausgeflogen und er hat manchmal unkontrolliert "rumgebrummt"
-Miese Tonabnehmer: Die Tonabnehmer liefern null Druck und der bass ist ziemlich leise#

Die Mängel beseitigen zu lassen würde dich nochmal 50-60 Euronen kosten:rolleyes:

Zum dem Ibanez sag ich nichts.
Ich kann mir kein urteil über ´nen Bass smachen...den ich nur aus´m Katalog kenne ;)

mfg,Paul
 
Timmboo

Timmboo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.09
Mitglied seit
16.05.09
Beiträge
8
Kekse
0
Hey,
danke ersma dafür! Hat mir sehr weitergeholfen. Ich hatte stark darüber nachgedacht mir den Bass zu holen, aber ich möchte auch nicht unbedingt einen haben der schlecht verarbeitet oder sonst was is. Thx :)
 
breakdown

breakdown

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.14
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
27
Kekse
0
Ort
Osterburg
Hallo

Bei billigen Bässen ist es meistens so,dass wenn man billig kauft,zweimal kauft. Suchst du dennoch einen guten Einsteigerbass dann kann ich dir den hier empfehlen. Letztendlich ist es aber wie bei allen Instrumenten.....du mußt damit zurecht kommen. Gehe einfach mal in einen Laden und nimm dir verschiedene Bässe in die Hand. Du wirst den Unterschied merken und dich sicher für den Richtigen entscheiden.

Beste Grüße
 
Nothingness

Nothingness

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.08.13
Mitglied seit
09.01.06
Beiträge
362
Kekse
0
Ort
Purkersdorf, Niederösterreich, Austria, Austria
Hoi

Ich hab damals mit dem von dir geposteten Ibanez angefangen.
Lustigerweise hat sich vor ein paar Tagen herausgestellt, dass mein Rythmusgitarrist den selben Bass gekauft hat, als er damals aktiv Musik machen wollte.

Also ich persönlich kann über den Bass nicht klagen. Man bekommt eigentlich einen recht guten E Bass für wenig Geld.
Die Saitenlage war soweit ich in Erinnerung habe von Haus aus einigermaßen gut eingestellt. Die Werk-Saiten selbst würde ich jedoch gegen Fender oder Warwick Red Label austauschen.
Klang für mich dann um einiges besser.
Was das Spielgefühl betrifft ist er ziemlich okey. Finger, Plek oder slappen macht er ohne Probleme mit.

Mir persönlich, hat jedoch der Hals nicht ganz gepasst. Das hat aber nichts mit schlechter Verarbeitung zu tun. Ich bin eher der Grobmotoriker der mit seinem Warwick 5-Saiter besser bedient ist.

An den Tonabnehmern kann man für den Preis auch nichts beanstanden. Besser geht immer, schlechter auch. Ich konnte damit in meinen ersten 2 Bands den nötigen Druck aufbauen. Wobei ich aber sagen würde das der Sound mehr eher zum direkten neigt als für fundamentale epische Sachen...

Falls es wirklich nicht teurer geht kann ich dir den Bass mit gutem Gewissen empfehlen.
Sollte es vielleicht bisschen besser sein kann ich dir diesen Bass empfehlen:

http://www.musik-service.de/yamaha-rbx-270-prx395499627de.aspx

Auf den bin ich umgestiegen als ich den Ibanez, so leid es mir tut, kaputt gespielt habe.

Warum ich eher den Yamaha empfehlen würde:

Ich finde den Sound (der Yamaha hat einen Erle-Korpus) etwas definierter und der Hals ist meiner Meinung nach wesentlich besser zu bespielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
nookie89

nookie89

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.10
Mitglied seit
25.03.08
Beiträge
340
Kekse
1.329
Ort
Berlin
The Dude

The Dude

HCA Bassbau
HCA
HFU
Zuletzt hier
13.06.17
Mitglied seit
05.05.04
Beiträge
5.268
Kekse
41.194
Beide Bässe sind ok. Den Benton hatte ich ganz zu Anfang und der GRS war mal für ca. eine Woche bei mir zwischengeparkt. Die Verarbeitung ging bei beiden in Ordnung, ebenso das Handling. Der Sound ist natürlich bei beiden nicht der Brüller, aber das liegt in der Natur der Sache.

Nimm den, der dir besser gefällt!
Vorteil beim Ibanez ist vielleicht noch, dass man sich weniger dümme Sprüche anhören muss, da sollte man aber sowieso drüber stehen...;)
 
Timmboo

Timmboo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.09
Mitglied seit
16.05.09
Beiträge
8
Kekse
0
Kann man denn sonst noch irgendwas an dem Sound machen, so andere Saiten oder sowas??? Oder liegt das an den Tonabnehmern, dass die halt nich besonders gut sind ???
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben