Anfängerfragen zu E-Bass

von Thies, 16.01.06.

  1. Thies

    Thies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    8.09.09
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #1
    Hallo,

    ich habe noch keine Erfahrung mit Saiteninstrumenten und überlege mir jetzt, mit E-Bass anzufangen.
    Dazu habe ich ein paar allgemeine Fragen:
    - was muss ich beim Kauf eines E-Basses beachten?
    - wieviel Watt braucht ein E-Bass Verstärker ( zum Üben im Zimmer ) ?
    - wie lange dauert es, bei engagiertem Üben, einfache Begleitungen spielen zu können?
    Schonmal danke im Vorraus.

    Gruß,
    Thies
     
  2. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 16.01.06   #2
    Hallo erstmal und herzlich willkommen beim besten instrument der welt ;) :D

    dazu gibt es imo einen gepinnten thread, schau einfach mal da nach!

    15-20 Watt reichen da völlig, das ist die gängige "größe" der angebotenen übungsverstärker, da kannst du auch ncihts falsch machen, da die sich alle gleich (-schlecht ;) ) anhören werden, deswegen kannst du ruhig was günstiges nehmen.

    Ich denke mal wenn du sehr gut dabei bist, wirst du einfache sachen schon nach 4-6 wochen gut spielen können (einfache sachen vom blatt, nach noten oder tabs), je nachdem wie du dich anstellst ;)
     
  3. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 16.01.06   #3
    Stimmt, 10-15 Watt reichen da völlig. Das die alle gleichschlecht klingen, stimmt aber bei weitem nicht. Ich habe als ich mir einen Übungsverstärker brauchte viele verschiedene Verstärker angespielt, da gab es enorme Unterschiede.

    Grundsätzlich: Alles was 75€ und weniger kostet, ist mit Vorsicht zu genießen. Ich hab in der Preisklasse einen Ibanez-Verstärker angespielt (mit 8"-Membran), war denkbar ungeeignet.

    Ein einfacher Übungsamp kostet ca. 100€, auch da muss man jedoch antesten, welcher Sound einem gefällt. Mehr Preis ist nicht gleich besser, mein Crate hat 99€ gekostet und ich fand (und finde) ihn weit besser als den 119€ Hartke, den ich direkt vergleichend gespielt habe.

    Was du alles beachten solltest:

    Nimm am besten jemanden mit, der (wirklich!) Ahnung hat. Lass dir keinen Billig-Schrott andrehen. Kauf nichts, was du nicht vorher lange genug testen konntest. Ich empfehle (Achtung, eigene Meinung), Ibanez und ganz besondere Yamaha. In den Preisklassen von 150-250€ (und wiederum der Hinweis, das es darunter kaum gutes gibt) sind diese beiden Marken unschlagbar. Und vergiss eBay.


    Mit genug Übung sind einfache und auch schon weiterführende Sachen nach 2-3 Monaten locker spielbar. Den "Bass-Anfänger-Übersong" My friend of Misery kann man dann z.B. in der Regel schon spielen. Ich spiele selbst noch nicht viel länger.

    Alles Gute, und bleib bei deiner Entscheidung. "Bass hat Eier!" (BSB)

    greetz

    M.U.Y.A.
     
  4. Thies

    Thies Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    8.09.09
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #4
    Erstmal danke für die Antworten. Hab aber noch eine Frage.
    Wäre dieses Set geeignet, bzw. hat schonmal jemand damit Erfahrung gemacht
    Klick hier!

    Gruß,
    Thies
     
  5. Pfungstaedter

    Pfungstaedter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Alsbach-Hähnlein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    170
    Erstellt: 16.01.06   #5
    ja das würde mich auch interesieren was man so von sets halten sollte... ob lieber selber in nen laden maschieren und "ab rocken" ^^ oder kann man sich auch auf so etwas verlassen? =)
     
  6. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 16.01.06   #6
    Moin Leute
    Also von Sets halte ich wenig.
    Zuerst mal solltest du auch vorstellungen haben, in welche richtung zu spielen willst. Wenn du zb. Jazz bevorzugst, wäre drüber nachzudenken einen Jazzbass anzuschaffen. Denn einen Bass nachzurüsten kostet so um 120€. Das nur als "JAZZ" bsp. das gleiche gilt natürlich auch für metal, reggae etc.
    Dann ehm internetkäufe sind meiner meinung nach nicht so gut. Denn da hast du einfach viel weniger service. Weißt nicht wie dir der bass in der hand liegt usw. Wenn irgendwas nicht geht kannst du nicht eben schnell in den Laden laufen, datt dingen auffen tisch "knalln" und sagen: "hier geht nicht. Kümmer dich drum" ;).
    Das heißt nicht, dass im internet nur schrott verkauft wird.
    Gruß der Chris
     
  7. hiddenkaempfer

    hiddenkaempfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    9.07.07
    Beiträge:
    47
    Ort:
    bei Chemnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #7
    also ich denke zum einstieg reicht das set voll und ganz, wenn ich mich zurückerinnere habe ich vor ca. 1,5 Jahren mit einem Bass für 80€ auf einem 8" e-gitarren verstärker angefangen, da hat man eigetnlich nur ein kratschen gehört, aber um erstmal herauszufinden ob der bass auch das richtige für einen ist reichts, jetzt spiele ich natürlich nur noch Wariwick;). Einfache Begleitungen sind für mich grundtöne und wenn du dich intensiv ( 2h am Tag) damit beschaäftigst, wirst du das nach einer woche können und dann hängt es halt davon ab wie oft und wie gut du übst.
     
  8. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 16.01.06   #8
    Dieser Teil ist schlicht und einfach falsch!
    Man kann mit allen Bässen alles spielen, gibt auch Bassisten die nehmen für Metal nen Jazzbass etc., also vom Bassnamen sollte man sich ned irreführen lassen, denn hier gilt wie überall: "erlaubt ist, was gefällt".
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 16.01.06   #9
    ... und wer das glaubt, glaubt auch dass der zitronenfalter zitronen faltet :rolleyes: ...
    @threadersteller: lese bitte erst einmal die gängigen anfängerthreads.
    @ thies: erst einmal: ja, damit kann man anfangen. ausprobieren im gutsortieren laden ist besser.
     
  10. ~barny~

    ~barny~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.09
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    265
    Erstellt: 16.01.06   #10
    weie schon M.U.Y.A.gesagt hat, Ibanez und Yamaha sind die idealen Anfängergeräte! Und die etwas teureren von diesen Marken spielen sogar Profis ;) . Von nem kompromiss zum olp oder Fender würde ich erst mal abraten, da sich der Soundgeschmack später (vllt) noch verändern wird.
     
  11. gaborbass

    gaborbass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    14.04.12
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 16.01.06   #11
    ich würde auch von anfängersets abraten... die kabel , gurte und sonstige sachen außer instument kannst du nach ein wenig zeit in die tonne kloppen... wär besser sich einen bass ( auch ruhig sonen anfänger) nen übungsamp, stimmgerät und kabel zu kaufen... und wenn du noch geld da hast, nen "guten" gurt... der wenigstens hält
     
  12. Thies

    Thies Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    8.09.09
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.06   #12
    Danke für die Antworten, habe mich jetzt aber doch für das Keyboard entschieden, weil ich damit schon erfahrung habe ( Klavier ).
    Nochmal danke,
    Thies
     
  13. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 19.01.06   #13
    sry für OT aber was isn Precision für ne Musikrichtung??:D

    PS: ich bete das es die nich doch irgendwo gibt...:D
     
  14. SecondFlea

    SecondFlea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    18.07.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Marl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.01.06   #14
    So.. ich find' das dauert nicht lange bis man etwas begleiten kann (;


    PS: Soll für Julian nen Eintrag machen (;
     
  15. Butterbrot-Joe

    Butterbrot-Joe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    3.04.08
    Beiträge:
    118
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.06   #15
  16. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 23.01.06   #16
    Also ich halte nix davon, ich halte allgemein von den Stagg-Sachen ned viel(ist aber nur meine Meinung). Für ein bisschen mehr bekommt man da schon nen Ibanez oder Yamaha, die in meinen Augen mehr taugen.
     
  17. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 19.02.06   #17
  18. danzig2

    danzig2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    5.10.08
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.06   #18
    tut mir leid:hässlich.is nich mein geschmack,aber tja...
     
  19. kingkaktus

    kingkaktus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    27.06.06
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.06   #19
    an eurer stelle erst mal warten bis ihr so 300 eus zusammengespart habt und dann geht ihr in nen laden spielt alle coolen bässe an und entscheidet da denn wo her wollt ihr wissen wie der klang die bespielbarkeit und die Qualität ist ohne den bass vorher in der hand gehabt zu habenund von instrumenten in der unteren preisklasse würd ich abraten da ärgert mann sich nacher blos und solche set angebote sind der letzte mist macht das blos nich
     
  20. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 21.02.06   #20
    Also mal ehrlich Leute. Ich habe hier bisher kaum einen vernünftigen Tipp für den Threadsteller gelsen. Alle sagen immer geh und teste was das Zeug hält, spiel an und guck was dir gefällt, blablabla. Hallo? Er hat noch nie nen Bass in der Hand gehabt und überhaupt keine Ahnung und weiss noch nicht mal, ob er das überhaupt wirklich will (wie man sieht, hat er sich jetzt ja auch für das Keyboard entschieden, falls es jemandem aufgefallen ist). Was soll er da testen gehen? Er kann überhaupt nichts spielen und hat keine Ahnung, was gut klingt und was nicht! So nen Anfängerset für 149€ ist nicht die welt und doch ideal, um überhaupt mal anzufangen und zu gucken, was (und ob! ) man überhaupt machen will. danach kann er ernsthaft gucken gehen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping