Anschaffung kplt. Equipment

von Greasecurlies, 27.08.06.

  1. Greasecurlies

    Greasecurlies Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.06   #1
    Hallo, hab mich hier neu registriert. Da ich aber nichts gefunden habe wo man das Thema PA + Boxen usw. d.h. Anlage komplet posten kann stelle ich hier mal meine Fragen :-)
    Ich soeile in eine Irish Folk Band. Wir wollen uns eine Anlage für die Beschallung bis zu ca. 200 Leute zulegen. Wir spielen eh meisst in irgendwelchen Kneipen oder Pubs.
    Wir benötigen insges. (Fiddle, Mandoline, Bouzuki, Gitarre, Bodhran, 2x Gesang, Knopfakkordeon, Flute) ca. 10 Eingänge.
    Ich war in einem Musikshop. Der hatte mir folgendes empfohlen. Von Yamaha einen Mischer für 10 Eingänge (MGxxx) , Aktivboxen von Voice Systems und 2 Monitorboxen. (Müssen wohl dann auch aktiv sein, oder?) Verstärker spart man sich dann wohl, denke ich mal. Andere Empfehlung zu dem Yamaha Teil war eine SAT Anlage von HK Audio. Irgenwie ist das Thema aber sehr komplex. Sind Aktivboxen immer empfehlenswerter. Sollte nicht die günstigste Anlage sein. Dachte so an 2500 Euro - 3000 Euro als Höchstgrenze. Wenns billiger wäre wäre auch o.k. :-). Das ganze sollte möglichst kompakt sein.
    D.h. ich bräucht wohl alles in allem nur.
    2 Boxen / 2 Monitorboxen / 1 Mischpult / wenn aktivboxen, dann kein Verstärker, oder?
    Ständer und Mikros haben wir bereits alle.

    Wäre für Tips oder weiterführende Links dankbar.

    Gruß

    Jürgen
     
  2. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 27.08.06   #2
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 27.08.06   #3
  4. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 27.08.06   #4
    In dem Fall stimme ich mit 8ight nicht vollkommen überein.

    Das Pult ist ok. Als Frontsystem die EV SxA360 >HIER<, als Monitore je nachdem, die KME 1102 >HIER< oder KME 1122 >HIER<

    Ich mache die Technik für eine ähnlich besetzte Band mit dem o.g. LS Systemen. Einen SUB braucht es für den Anfang nicht, da das Bodhran gar nicht unter 100Hz spielt. Für die und akk. Gitarre und Frauenvocals hat sich als Monitor der KME 1102 besser als der 1122 bewährt. Ebenso für die Pipes. Für die Fiddle, Mandola und Bodhran und Männervocals geht unserer Meinung nach der KME 1122 besser.

    Mehr in meinem Monitorreview ;)
     
  5. Greasecurlies

    Greasecurlies Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.06   #5
    Hallo, danke für die Tips zur Anlage. Im hiesigen Laden wurd emir eben auch das o.a. Yamaha Mischpult empfohlen und als Boxen/Rest folgendes:

    Yamaha Mixer MG24/14FX 20CH1
    Yamaha Box aktiv MSR400 12"/2/400W
    HK Audio Monitorboxen PW RS122M 12" /2/300W
    Phonic P-Amp Max2500 2x750W/4Ohm
    BSX Boxen-Stative Alu/si -422

    Wäre es besser auch aktive Monitorboxen zu nehmen? Im Moment würde o.a. bei ca. 2700 Euro liegen. Das wäre meines Erachtens aber auch die Grenze, weil ja noch div. Kram dazukommt. (Box f. Mixer z.b.)

    P.S. Zum angedeuteten Fragebogen :-)


    über mich/uns:

    Hier könnt ihr euer Vorwissen und bisherige Erfahrungen eintragen.

    1.) Anwendung
    a) Musikart:

    [ ] Konserve
    [ ] Sprache
    [ ] Verleih
    [x ] Livemusik (Irish Folk Band) oder [ ] Proberaum:

    Stil: _Folk_________

    Bandbesetzung/Abnahmewünsche:
    5 Personen:
    Fiddle/Mandoline
    Gitarre/Bouzuki/Gesang
    Vocal
    Whistle/Flute
    Bodhràn/Button Accordion


    b) Größe und Location der Veranstaltungen:


    [ ] nur Proberaum, Gigs bis ca. 50 Leute
    [ ] ...bis ca. 100 Leute
    [x ] ...bis ca. 200 Leute
    [ ] ...bis ca. 300 Leute
    [ ] ...bis ca. 500 Leute
    [ ] ...bis ca. ____ Leute...

    Location qm meist: Pubs, Geburtstage , Hochzeiten

    [ ] 50qm[ ] 100 qm
    [ ] 200qm
    ...

    [ ]genaue Abmessung (falls bekannt): ______



    obige Angaben für [x] Indoor oder [ ] Outdoor/Zelt.

    c) Anzahl und Art der Boxen:


    [ ] komplettes Front-System
    [ ] Mid/High-Speaker
    [ ] Subwoofer
    [ ] Monitore: Anzahl:____
    [ x] komplette PA: Front und Monitore

    d) Aktiv/passiv

    [ ] aktiv
    [ ] passiv
    [ x] egal/was will der von mir?


    2.) Budget

    erwünscht:______
    absol. Maximum: ___2800 Euro, günstiger wäre auch rosig, sollte aber nicht der absolute Schrott sein. Von Behringer wurde mir abgeraten

    3.) vorhandenes Equipment (falls weitere Nutzung erwünscht):

    Mikros, Ständer, Kabel, DI Boxen


    4.) Klangliche Ansprüche:

    [ ] sollt halt zum Proben reichen
    [x ] sollt klingen
    [x] sollt exzellent klingen (Kommt auf die Defination an. Soll schon guter Sound rüberkommen, qualitativ, akustisch


    5.) Zukunftsfähigkeit:

    [ ] wir wechseln eh ständig die Belegschaft
    [ ] mittelfristig sollts schon halten
    [x] wir halten ewig!

    6.) Mischpult

    Anzahl Monokanäle:___Anzahl Auxe: ____ Siehe Instrumentenbelegung, ca 10 Eingänge + Gastmusiker. Evtl. Erweiterungsmöglichkeiten wären fein.
    Anzahl Subgruppen: ____

    Sonstiges:

    [x] integrierte Effekte
    [ ] Meterbridge

    7.) Effekte/Siderack:

    gewünschte Effekte:

    8.) Sonstiges/Bemerkungen: Sollte schon einigermaßen kompakt sein


    Beste Grüße

    jürgen
     
  6. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 17.09.06   #6
    Nimm die von lemrush vorgeschlagenen monitore...Über die Front kann man sich nochmal Gedanken machen, aber die EV sind schon sehr gut...
     
  7. Greasecurlies

    Greasecurlies Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.06   #7
    Hallo, danke nochmal für Tips, aber mit den vorgeschlagenen Frontboxen EV SxA360 lieg ich mit 1135 Euro a`Box schon weit über dem Limit.

    Wenn ich mit 3000 Euro rechne, gehen für den Yamaha Mixer MG24 schon 900 Euro weg abzgl. 200 Euro Box für den Mixer, bleiben noch ca. 1900 Euro für 2 Frontboxen und 2 Monitore und Kabelkram. Was wäre da die bestmöglichste Empfehlung? Auch mit dem passenden Preis.

    - Fehlt dann eigentlich nochwas. Ein Laden empfahl mir noch ein DBX 231 2x 31 Band Graphic EQ 1x als FOH und 1x als Monitor EQ. Brauch ich sowas??

    - Eine Frage hab ich noch bzgl. Aktivboxen oder passiv. Sollte man in verbindung mit dem Yamaha Powermixer besser aktive Frontboxen und aktive Monitore oder eines/beides als passive Boxen oder Monitore?

    - Letzte Frage. Gäbe es eine kompaktere Alternative als das Yamaha MG24 aber auch mit mind. 12 Eingängen (XLR).

    Danke für etwaige Antworten.

    Gruß

    Jürgen
     
  8. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 21.09.06   #8
    200 zu beschallende Leute sind nicht wenig. Ich würde meinen, dass preislich unterhalb der EV SXA360 zwei 2 RCF ART322A eine gute Empfehlung wären.

    Brauchen oder nicht, hmm... Ein vielbandiger EQ ist immer empfehlenswert, wobei ich ihn nicht an oberste Stelle der anzuschaffenden Equipments setzen würde. Damit kannst Du Euren Sound natürlich besser den räumlichen Gegebenheiten anpassen oder z.B. in den Monitorwegen Frequenzen schmalbandig rausziehen, die zur Rückkopplung neigen.

    Glaubensfrage, da scheiden sich die Geister. Mir persönlich wäre es egal, beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die sich meiner Meinung nach die Waage halten. Der MG24 ist übrigens kein Powermixer (keine integrierte Endstufe), Du brauchst also entweder Amps+Passivboxen oder Aktivboxen.

    Inwiefern kompakter? Baugröße? Preis? Es gibt natürlich auch andere Hersteller, die MG-Serie kann man mit ruhigem Gewissen empfehlen.
     
  9. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 21.09.06   #9
    Da würde ich für die Front eher den Behringer Ultracurve DEQ-2496 nehmen, da hat man mehr davon. Und ja, das kann doch was bringen.
     
  10. Greasecurlies

    Greasecurlies Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.06   #10
    Hallo,

    Zitat: Inwiefern kompakter? Baugröße? Preis? Es gibt natürlich auch andere Hersteller, die MG-Serie kann man mit ruhigem Gewissen empfehlen.

    Der Preis kann ruhig dem MG 24 gleich sein. Meinte eher kompakter, aber auch mit der Anzahl an Eingängen. Dachte das ist ein Powermixer mit Endstufe (Verstärker ?!?), sorry. Gäbe es einen guten Powermixer in dieser Konstellation. D.h den bräuchte ich ja eigentlich nur bei Passivboxen. Würde ich nur den Yamahamixer hinhängen bräuchte ich pro Paar Passivbox noch jeweils einen Verstärker, oder?
    Das ist ja echt ne Wissenschaft für sich.

    Danke für die neuen Boxentips. Sind preislich schon näher an meinen Vorstellungen.

    Gruß

    Jürgen



     
  11. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 21.09.06   #11
    Powermixer sind günstige AllInOne-Lösungen, also für kleine, kompakte Sachen sehr gut geeignet. Mir ist aber in der Preisklasse kein Powermixer bekannt, der für 200 Zuhörer genug Leistung liefern würde (lasse mich allerdings gern eines Besseren belehren :)) . Bei Yamaha endet es z.B. bei 500W@4Ohm / 325W@8Ohm, das wäre zu knapp. Ich würde Dir zu getrennten Mixer/Amp Komponenten raten.

    Falls Ihr nicht so viele Kanäle wie am MG24 benötigt, genügt vielleicht auch das MG16-6FX. Du musst aber berücksichtigen, dass Du neben weniger Kanälen dann auch nur 2 AUX-Wege hast (gegenüber 6 AUX-Wegen beim MG 24). Du könntest also nicht jedem Musiker einen separaten Monitormix erstellen, die Band müsste sich 2 Monitorwege teilen. Wenn das ok ist, kommst Du auch mit dem MG16 hin.
     
  12. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 21.09.06   #12
    Jetzt starte ich auch mal einen Versuch:

    Guter Powermixer: Yamaha EMX-5016 CF (1100€)
    Die Endstufe davon ist für Front zu wenig, aber fürs Monitoring mehr als ausreichend. Als nicht so laute, aber exzellenz klingende passive Monitorboxen Electro Voice ZX1-90 (2x290€), dann einen Verstärker für Front: Yamaha P-5000 S (640€) und zwei gute Frontboxen (passiv) Electro Voice SX-300 E (2x540€)

    Macht... 3300€ quetsch, wenn man Rabatt bekommt.

    Sparen könnte man noch an der Endstufe, da gibt's auch welche, die nicht so gut sind und deutlich schwerer für 350€, damit käme man unter die 300€ Schallmauer. Wäre aber schade. Und die Boxen sind die passive Version der SxA-360, die dir zu teuer waren.
    Sollte es irgendwann dann doch mal an Bass fehlen, kann man ggf. noch den passenden Sub nachkaufen: Electro Voice SBA-760 Subwoofer

    Und ich würde es erst mal ohne zusätzlichen EQ versuchen, ansonsten noch nachkaufen (Behringer DEQ-2496, eines der wenigen echt guten Behringer Produkte).
     
  13. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 21.09.06   #13
    Ja, das ist auch eine gute Idee vom Carl, die Endstufe des Powermixers für das Monitoring zu verwenden. Dafür sollten sie ausreichen. In den EMX-5016 CF habe ich mich allerdings noch nicht reingelesen. Ich selbst habe einen der Vorgänger, den EMX88S. Dort gibt es für das Routing der internen Endstufen drei Möglichkeiten: 1. left/right 2. left+right/moni 3. Bridge. Das heißt, wenn ich 2 Monitore anschließe, teilen sich die Boxen eine der internen 2 Endstufen. Von 2x270W@8Ohm bleiben also pro Box nur 135W übrig. Das hat mir bei kleinen Auftritten für zwei SM110V bisher zwar immer als Antrieb gereicht, bei kräftigere Boxen wäre es allerdings bissel wenig. Müsste man schauen ob das beim EMX-5016 CF genauso ist.
     
  14. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 21.09.06   #14
    Hier das Manual:http://www2.yamaha.co.jp/manual/pdf/pa/german/mixers/emx5016cf_de_om.pdf
    Die zwei Endstufen lassen sich auf die beiden Aux legen (S. 8). Alternativ kann man dann sehr kleine Veranstaltungen nur mit den beiden Zx-1 und dem Powermixer ohne Endstufe und die Sx-300 fahren, einfach den Schalter auf L/R.

    Und sicher, dass pro Box nur 135W bleiben? Denn dann hat man 4 Ohm. Also wäre theoretisch auch möglich eine VA nur mit dem Powermixer zu fahren, aber dann läuft Front und Monitoring in Mono. Wäre vielleicht eine Idee für den Anfang, bevor man das Geld für die Endstufe zusammen hat.

    Übrigens: 350W@8Ohm (genau richtig für die Zx-1, gerade noch so für die Sx-300) und 500W@4Ohm (etwas schwach wenn zwei Sx-300 an einem Kanal hängen)
     
  15. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 21.09.06   #15
    Du hast Recht, jede Box erhält 200W, ist ja Parallelschaltung :cool:. Trotzdem, nicht gerade viel. Für kleine Sachen war es für die Monitore aber bisher ausreichend.
     
  16. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 21.09.06   #16
    Genauer gesagt 250W, und das reicht für die Zx-1. Und ich glaube nicht, das eine so besetzte Truppe die jemals ausnutzt für Monitoring;)
     
  17. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 21.09.06   #17
    Nee, ich meinte meinen EMX88S, der liefert 400W@4 Ohm pro Kanal, also 200W pro Box bei Parallelschaltung. Ist aber Wurscht letztendlich :).
     
Die Seite wird geladen...

mapping