Anschluss an Hifi-Anlage

von Zebra777, 24.03.08.

  1. Zebra777

    Zebra777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 24.03.08   #1
    Liebe Musikfreunde :)

    bin ein absoluter Anfänger und spiele mit dem Gedanken, mir einen Synthesizer zuzulegen. Also ich möchte nicht auftreten damit sondern zu Hause im Wohnzimmer spielen. Jetzt habe ich eine ganz gute Hifi-Anlage mit einem AVR Receiver. Der hat vorne einen Cincheingang.

    1.) Kann ich einen Synthesizer an diesen Cincheingang anschließen?
    2.) Was für ein Kabel brauche ich da? Hast Du einen Link für mich (Thomann usw.)?
    3.) Welchen Synthesizer kannst Du mir empfehlen (Preisklasse ab 500 €)?

    Herzlichen Dank für eure nette Hilfe :great:
    Stefan
     
  2. Wernaeh

    Wernaeh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 24.03.08   #2
    Hallöchen.

    Ja, das Anschliessen funktioniert.
    Die meisten Geräte haben zwei grosse Mono-Klinke-Ausgänge, du brauchst also ein 2xMonoKlinke auf 2xCinchMale Kabel, etwa dieses hier:
    http://www.musik-service.de/Cordial-CFU-6-PC-Klinke-Cinch-6m-prx395727330de.aspx
    Die gibts auch billiger, haben dann unter Umständen aber Rausch- und Stabilitätsprobleme (... ich denke da mit Grausen an ein gewisses Hausmarkenkabel...)

    Wegen Empfehlungen, Synthesizer ist schon etwas weit gefasst. Soll es was neues sein, oder was gebrauchtes ? Wo ist die Obergrenze, die du ausgeben willst ? Meinst du einen VA-Synthie oder eher etwas Richtung Workstation ?

    Im Falle VA, gebraucht gäbs für 1000€ rum die alten Keyboard-Versionen vom Virus (KB, KC), da hab ich den Nachfolger und weitestgehend (paar Knackpunkte hat er, aber die hat jedes Gerät) zufrieden.

    Neue VA-Synthies, guggst du entweder Korg Radias, Clavia Nord Lead 2X, oder das Reissue von Alesis Ion (bzw. Micron, wenns noch billiger sein darf.)

    Workstations kenn ich mich nicht so aus, da sollt wohl wer anders was dazu sagen.

    Gruß,
    - Wern
     
  3. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 24.03.08   #3
    Hallo,

    danke für die Auskunft. Also ich spiele mit dem Gedanken Korg TR 61, XP 50 oder Roland Junno-D... die drei werden immer wieder sehr gut bewertet...
     
  4. Mr. Blue Sky

    Mr. Blue Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Tief im Westen
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    624
    Erstellt: 24.03.08   #4
    Hallo Stefan,

    das Anschliessen an Deine Anlage ist unproblematisch. Denke nur daran, dass Du bei der Gelegenheit das Ausgangssignal des Synthies sowie auch alle anderen (Volumen-) Regler erst mal weit runterfährst, um keine böse Überraschung zu erleben. Anschließend kannst Du mit dem Masterregler flexibel regulieren, ohne dass Du Deinen Receiver oder die liebgewonnenen Boxen überforderst...

    Das weisst Du vermutlich auch selber, ich dachte, ich erwähne es hier noch einmal vorsichtshalber :great:
     
  5. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 24.03.08   #5
    Danke für den Hinweis mit den Lautstärkereglern !! Ja den Tipp habe ich schon mal gelesen.

    Es wäre eine Katastrophe, wenn ich meine teure Anlage "abschießen" würde, weil die Regler auf volle Kanne stehen :-(

    Der Klang ist dann optimal, wenn ich mit einem "guten" Kabel also Kopfhöhrerausgang Synthesizer an Cincheingang Verstärker gehe??? Oder gibt es noch eine optimalere Verbindung zum Verstärker?
     
  6. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 24.03.08   #6
    Wenn der Korg TR-61 noch in deinem Preislimit liegt, könntest du dir auch noch den Roland Juno-G angucken. Und außerdem gibt es dann noch von Yamaha den MM-6 (Preisklasse Juno-D) und den MO-6 (Preisklasse TR, Juno G). Auf jeden Fall solltest du die Synthesizer einmal antesten, welcher dir am besten gefällt, auch von der Bedienung her. Da gibt es gravierende Unterschiede und jedem liegt was anderes besser

    MfG,
    Max

    Edit: grad noch gelesen:
    Ich würde noch nicht mal aus dem Kopfhörerausgang gehen, sondern die ganz normalen Stereo-Ausgänge des Synthies nehmen.
     
  7. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 25.03.08   #7
    Also ganz normal Cinchausgänge Synthesizer zu Cincheingängen Verstärker?
     
  8. konbom

    konbom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    23.01.12
    Beiträge:
    470
    Ort:
    Plettenberg/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 25.03.08   #8
    Oben hat Wernaeh das schon geschrieben. die meisten Synthesizer haben 2 Klinkenausgänge, also müsstest du die Klinkenausgänge vom Synthesizer mit den Cincheingängen des Verstärkers verbinden.
     
  9. thomas_h

    thomas_h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #9
    Mhhm, also ich habe es damals mit meinem ersten Keyboard geschafft meine Boxen
    zu crashen (Hochtöner). Da kam nur noch "Matsch" raus und die Boxen waren auch nicht gerade die schlechtesten.
    Ich habe immer mit den Volume Reglern aufgepasst, aber irgendwann ist's trotz der Vorsicht passiert.

    Ich bin nun kein Profi auf dem Gebiet aber ich denke mal die Anlage sollte nur dafür benutzt werden wofür sie auch gebaut wurde.
    Mein Vorschlag wäre: Schau Dich doch für den Anfang nach ein paar gübstigen aktiven Monitoren für Dein Key um, auf die Dauer
    vielleicht die bessere Wahl.
     
  10. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 28.03.08   #10
    Keine Sorge - einen Synth anzuschließen ist nichts, wofür die Anlage nicht gebaut wäre. Ob du ans Aux-In nun einen Synth oder einen CD- / Mp3 / Kassettenplayer anschließt, ist der Anlage ziemlich egal - die haben nämlich alle einen Ausgangspegel im ähnlichen Bereich.

    Wichtig ist wie gesagt, daß du nichts übersteuerst. Aber wenn du z.B. den Volume der Anlage auf 0 drehst, dann den Synth z.B. auf moderate, halbe Lautstärke, dann kannst du vorsichtig den Volume der Anlage soweit anheben, bis dir die Lautstärke angenehm erscheint. Davon wird ganz sicher nichts kaputt gehen.

    Vermeiden sollte man alles, was laute Knackser verursacht - also nicht bei voll aufgedrehter Lautstärke das klinkenkabel am Synth odr der Anlage rausziehen. Auch das Aus- oder Anschalten kann bei manchen Synhesizern von einem Knackser begleitet sein...
     
Die Seite wird geladen...

mapping