Bass V-amp: Anschluss an HiFi-Anlage möglich?

von Dick Bush, 19.02.06.

  1. Dick Bush

    Dick Bush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    4.03.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.06   #1
    Ich weiss zwar dass der V-amp Kopfhörer Anschluß hat, kann man ihn auch an eine ganz profane Stereoanlage anschliessen, und falls ja, mit welchem Kabel?

    Ich danke euch im Voraus,

    D.B.
     
  2. skapatty

    skapatty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    28.05.11
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 19.02.06   #2
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.989
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 20.02.06   #3
    geht, stell nur die attack time vom kompressor sehr weit runter und den kompressor an sich recht hoch!

    und halt sehr leise spielen und nicht wundern dass es irgendwie flach klingt
     
  4. Dick Bush

    Dick Bush Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    4.03.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.06   #4
    Das ist genau was ich befürchtet habe...

    Ich habe soeben die V-amp Bestellung annuliert und bekomme stattdessen einen Microbass.

    Übrigens, auf der v-amp Website steht dass man die Amp-Effekte ausschalten soll wenn man das Gerät auf einen Amp anschliesst - muß man midi gehen, um von dessen Effekten etwas zu bekommen :confused:
     
  5. Mr.Bassmann

    Mr.Bassmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    18.07.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Trebur/ Astheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.06   #5
    Warum willst Du den V Amp überhaupt über die HiFi Anlage spielen?
    Verstehe ich nicht ganz.
    Häng doch ein Kopfhörer dran, CD oder PC einspeisen und los gehr das, und Du störst keine Nachbarn oder Eltern mehr .
    Mach ich schon lange so, Du störst niemanden mehr und hast einen richtig guten Sound, so laut und fett kannst Du mit keinem Combo üben.
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    9.989
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 21.02.06   #6


    versteh ich nicht, nochmal bitte....
     
  7. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 21.02.06   #7
    Ich spiele den V-Amp über einen Yamaha-HiFi-Verstärker und zwei größere Canton HiFi-Boxen seit fast einem Jahr ohne Probleme. Ich benutze die normalen Klinkenausgänge. Der Sound ist super und die Boxen halten auch mehr als Zimmerlautstärke aus. Allerdings bin ich mir über die Risiken und Nebenwirkungen im klaren und vermeide z. B. die Sub-Bass-Effekte. Ansonsten ists halt ne alte Stereoanlage, was solls.
     
  8. Dick Bush

    Dick Bush Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    4.03.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.06   #8
    Genau darum geht es mir: ich habe viel Spaß am Gitarrenspielen, möchte ich aber keine dicken Combos, Computers & midis sowie Kopfhörer dafür benutzen, aber auch nicht unbedingt meine B&W HiFi Lautsprecher ruinieren.

    Der V-Amp mag nicht das Gelbe vom Ei sein, ich würde aber gerne wissen wie man

    1. Das Ding mit einem kleinen Combo, wie Microbass, benutzen könnte: hat man all die guten Marshall-Emulationen dabei?

    2. Ob man es an die aktiven Monitor-Lautsprecher anschliessen kann, ohne dass man das Gefühl hat, tiefst verarscht zu werden?

    Gruß,

    Dick
     
  9. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 22.02.06   #9
    Ich habe mir den V-Amp zugelegt, um

    - eine D-Box zu bekommen fürs Recording
    - einen Kophörerverstärker mit Klangregelung zu haben
    - ein paar Effekte benutzen und abspeichern zu können
    - für meine verschiedenen Bässe unterschiedliche Presets abspeichern zu können
    - einen einfachen Kompressor zu bekommen.

    Die Ampsimulation hat mich da weniger interessiert.

    Ich weiß nicht was manche von dem Ding erwarten, aber ich finde, dass der an der Stereoanlage wirklich brauchbar ist.

    Wie gesagt, ich bin nicht sehr an der Ampsimu interessiert (sind auch nur ein paar brauchbare Simus dabei) und live verlasse ich mich auf meine Bodentreter. Und einfach zu bedienen ist der allerdings erst mit dem MIDI-Vamp-Proggi am PC.
     
  10. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 23.02.06   #10
    Klar geht das, mache ich schon seit nem jahr und meine profane HiFi-Anlage ist immer noch nicht durchgebrannt. Und das, obwohl ich mich nie um Attack gekümmert habe sondern nur um guten Sound :eek: Lass dir nix von den Spezialisten hier erzählen. Ist halt ne Frage der Lautstärke, gell?!

    Gruß,

    Goodyear

    //EDIT: So ein Kabel brauchst du: 6,3 mm Klinke stereo auf Cinch

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping