Anständiger Sound hinkriegen

von blueeyeddevil, 26.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. blueeyeddevil

    blueeyeddevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    57
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #1
    Hallo miteinander!

    Also ich besitze eine Strat, sowie ein GT- 10 und seit neuem einen Marshall TSL 602 Combo.

    Mein erstes Problem ist das ich mir nicht sicher bin ob meine Kabel an der richtigen Buchse drin sind.
    Und zweitens: Wie kriege ich einen schönen rockigen Sound hin in Richtung Guns n Roses.
    Wie geht ihr da vor? Ich krieg das nicht wirklich hin wenn ich stundenlang am Effektboard und am Verstärker rumprobiere.

    Den Verstärker stelle ich auf den Clean Kanal.
    Die Kabel gehen von der Gitarre zum Input vom Multieffekt, und dann vom Stereo Output vom Multieffekt in die Inputbuchse des Verstärkers.

    Mache ich da was grundlegend falsch?

    Vielen Dank und freundliche Grüsse

    Ronny

    Ups wie peindlich: Der Titel sollte im Akkusativ stehen... ;-)
     
  2. guitarjack

    guitarjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    Mainz
    Kekse:
    40
    Erstellt: 26.10.08   #2
    Hm.... eigentlcih sollte das richtig sein glaub ich. also von der gitarre zum effektinput, vom effektoutput innen amp input. kein problem... wie klingts denn falsch? scheiß effekt drinnen, rasselts, verzerrts zu stark oder wie?
     
  3. blueeyeddevil

    blueeyeddevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    57
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #3
    Der Zerrsound tönt ziemlich matschig und gefällt mir halt einfach nicht, hab probiert das ganz besser hinzubekommen aber entweder ist er zu leise oder er beginnt zu pfeiffen wenn ich die saiten loslasse.

    gruss
     
  4. Flöh  1

    Flöh 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    5.08.12
    Beiträge:
    2.547
    Ort:
    Ahaus / Enschede
    Kekse:
    12.410
    Erstellt: 26.10.08   #4
    Versuch mal die interne Zerre. ;-)

    Gruß, Flo
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    30.09.20
    Beiträge:
    21.209
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 26.10.08   #5
    Kriegst Du dann nicht nur den eigentlichen Effekt in den Amp? Da bleibt doch das ursprüngliche Signal auf der Strecke.
    Stereo Outputs sind doch eigentlich dafür da, einen zweiten Amp anzusteuern um den Sound räumlicher zu gestalten.
    Da Dein DSL schlicht Mono aufgebaut ist, solltest Du da auch nur mit dem einfachen Output des Effekt-Pedals reingehen.

    "less Gain, more Tone....."
     
  6. blueeyeddevil

    blueeyeddevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    57
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #6
    Ok danke ich probiers dann man mit dem mono Output!
     
  7. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    5.12.19
    Beiträge:
    1.560
    Ort:
    Hannover
    Kekse:
    5.180
    Erstellt: 26.10.08   #7
    Und wieso kauft man sich einen TSL wenn man nur den Cleanchannel benutzt und auf die digitalen Zerren zurückgreift?
    Hätte es da ein 1-Kanal Röhrenamp nich auch getan?

    Probier doch mal den Zerrkanal des Amps aus...sollte sich alles über das GT10 steuern lassen
     
  8. systray

    systray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Belgien!
    Kekse:
    3.655
    Erstellt: 26.10.08   #8
    Hast du auch schon mal die 4-Kabel-Methode probiert?

    Gitarre in den Input des Boss GT-10
    Effects-Loop Send des Boss GT-10 in den Input des Gitarrenverstärkers.
    Effects-Loop Send des Verstärkers in die Effects-Loop Return des Boss GT-10.
    Output des Boss GT-8 in den Effects-Loop Return des Verstärkers.

    Grüsse
     
  9. blueeyeddevil

    blueeyeddevil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    57
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #9
    Nein habe ich nicht, klingt interessant!

    Was gibts da für vorteile?

    gruss
     
  10. systray

    systray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    2.03.15
    Beiträge:
    599
    Ort:
    Belgien!
    Kekse:
    3.655
    Erstellt: 26.10.08   #10
    Es klingt nicht so matschig.
    Du kannst beliebig zwischen GT-10 Preamp-Zerre und deiner Zerre des Verstärkers wechseln, ohne dass der Sound einbüsst. Beispiel:

    Preamp (GT10) ist aus
    Ext Loop an
    Hier verwendest du die Zerre deines Amps.

    oder
    Preamp (GT10) an
    Ext Loop aus
    Hier verwendest du die Zerre deines GT10.

    Grüsse
     
  11. Mc Poncho

    Mc Poncho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.07
    Zuletzt hier:
    3.05.13
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Schwarzwald + Schwäbische Alb
    Kekse:
    3.256
    Erstellt: 26.10.08   #11
    Wenn Du Guns 'n' Roses schreibst, gehe ich mal ein paar Jährchen zurück und frage den Slash...
    ah, hier die Antwort : "schmeiß das GT10 weg, kauf' Dir eine Paula und dreh noch'n büschn
    am Amp rum..."
     
  12. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    317
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.08   #12
    Ist auch soweit ich weiß, die bevorzugte Methode. Irgendwo hat ich mal gelesen, dass man es am besten gleich damit versuchen soll, oder eben einfach nur den Output des GT 10 in Effect Return des Verstärker.

    Wobei das in diesem Fall sinnlos wär, denn sonst hättest du nicht viel von deinem Marshall.
     
  13. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.369
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 26.10.08   #13
    Ja, hallo!
    Slash ist am meisten für den typischen Guns N' Roses-Sound verantwortlich!
    Diesen erreicht er mit einer Paula (Humbuckergitarre!) und einem Marshallverstärker.
    Somit liegst du mit deinem Amp also nicht weit vom Wunschsound entfernt.

    Um näher an dienen Wunschsound heran zu kommen wäre es sicherlich sinnvoller den internen Zerrkanal deines Verstärkers zu benutzen; der EQ sollte dann etwa so ausfallen:
    Bass 3/4, Middle 3/4, Treble 1/2 und Presence umgebungsbedingt.
    Dann nimmst du dein GT10 und benutzt dieses NUR als Compressor um dem Amp mehr Punch zu geben.
    Wir fassen zusammen.... Marshall...Marshal... und nochmal Marshall..... :D:D und einen Compressor, sowie viel Bass, viel Mitten, keine allzu aufdringlichen Höhen, weil die Zerre sonnst zu sehr brizzelt!
     
  14. dminor

    dminor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.08
    Zuletzt hier:
    26.10.18
    Beiträge:
    332
    Kekse:
    754
    Erstellt: 26.10.08   #14
    Den Marshall TSL602 hatte ich auch mal, geiles Gerät, aber muss man halt laut spielen, dann klingt er richtig geil. Das Boss würde ich weglassen, der Klang des Marshall ist RocknRoll genug. Mein Problem war nur, dass ich nicht aufdrehen durfte/konnte. :(
     
  15. Gilliw

    Gilliw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    66
    Kekse:
    78
    Erstellt: 27.10.08   #15
    Manchmal ist weniger mehr . Effekte sind das Salz in der Suppe , also sollte man damit auch vorsichtig hantieren.

    Gruß Gilli
     
Die Seite wird geladen...

mapping