Aria

von DonGeisie, 01.12.06.

  1. DonGeisie

    DonGeisie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.06   #1
    Tach auch!

    In meinem letzten Thread gings um das günstige Einsteigerset von Aldi.


    Zufällig fiel mir vor ein paar Tagen der Stiftung Warentest in die Hände die in zusammenarbeit mit Anfängern und Professionellen Spielern diesen Test durchführten.

    Herausgekommen ist als Testsieger das Marshall E-Gitarren Set (Note 2,0).

    2tes wurde ein Set von ARIA (Note 2,4). 3ter Ibanez Electric Guitar Jumpstart GSA6J (2,4).

    Nun die Frage:

    Die Aria hat 3 Singlecoils/Keine Humbucker und die Ibanez/Marschall 2Single/1 Humbucker(HSS) ....

    Brauch ich den? ^^



    [​IMG]



    Das Marshall Set kost ca 300€, das von Ibanez auch. Die Aria-Leute wollen gerade mal ca 170€!

    Zuschlagen?

    Gruß
     
  2. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 01.12.06   #2
    tach
    schreib doch bitte einen mod einen aussagekräftigen titel.
    der titel "aria" sagt nicht viel über deine frage aus

    und nun zum thema:
    ich weiß nich ob ich da zuschlagen würde da ich beide sets nie in der hand hatte und nie was von denen gehört habe
    aabber:
    wenn du die möglichkeit hast in ein musikladen zu gehen, dann nutze sie ^^
    es gibt eigentlich in jedem musikladen eine yamaha pacifica und einen roland micro cube
    das sind die sachen die hier am meisten für einsteiger empfohlen werden und das zu recht!
    ich hatte den kleinen cube zwar noch nich angespielt aber den 15w und der sound der da raus kommt ist echt schon ganz gut. und man hat viele möglichkeiten an effekten etc
    zur yamaha kann ich sagen, dass die einen wirklich guten klang bringt und ne gute verarbeitung vorweisen kann.

    nochmal die links
    Yamaha Pacifica 112
    Roland Micro Cube
     
  3. gibson felix

    gibson felix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.06   #3
    Sabs


    Ich finde man braucht keine aber das must du wissen. Mit der Aria machst du keinen Fehler. Mein Freund hat auch eine die hat nen fetten Sound=zu empfehlen


    gruß gibson felix
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.12.06   #4
    stiftung warentest ist (sorry) der größte mist den es gibt. von wegen subjektiv und unparteiisch. wenn so ne klitsche (hat zwar hiermit nichts zu tun aber zeigt schonmal wie zuverlässig die sind) eine versicherung in deutschland auf platz 1 bewertet, einen monat bevor selbige versicherung offiziell konkurs anmeldet ist das nicht sehr vertrauensweckend. wenn selbige stiftung eine andere versicherung auf platz 1 stellt die vom bundesaufsichtsamt seit mehreren jahren mit offiziellem werbeverbot belegt ist, überzeugt mich das auch nicht sonderlich. das sind nur zwei beispiele wie es um diese tests bestellt ist.

    es ist immer interessant welche punkte dort getestet wurden. von gitarristen wurden die teile sicherlich nicht hinsichtlich spielgefühl und sound getestet, sonst hätte es ein anderes ergebnis gegeben...

    ich sage, gib nen shxxt auf die stiftung und halt dich lieber daran was die mehrheit der gitarristen hier oder in anderen foren darüber denkt. immerhin haben wir alle ja auch mal anfangen müssen, und die "echten" geschichten sind mit sicherheit authentischer als das gelaber von ein paar herren in kitteln die´s gut gemeint haben...
    nur: gut gemeint ist das gegenteil von gut gemacht!
     
  5. DonGeisie

    DonGeisie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.06   #5

    ...

    Dann sach mal was Du mir empfiehlen könntest?
     
  6. dnkY

    dnkY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    946
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    695
    Erstellt: 02.12.06   #6
    Als ich hab mir vor drei Jahren das Ibanez Starterpack zu Weihnachten wünschen lassen.
    Die Gitarre (Gsa60) ist für den Preis sehr gut verarbeitet und bespielen lässt sie sich auch gut. Der Schwachpunkt in dem Pack ist der Amp.
    Das Marshall Pack hat dafür einen, für Einsteiger, sehr guten Amp. Aber mit der Gitarre kann ich mich nicht so anfreunden. Ein Freund hat dieses Setup, von da aus kann ich das vergleichen. Also es ist deine Entscheidung, ob dir Gitarre oder Amp wichtiger ist.
    Ich persönlich würde Ibanez bevorzugen. Ich meine, Sound ist als Einsteiger nicht so wichtig. Das Gefühl mit der Gitarre muss stimmen, um somit einen guten Einstieg zu bekommen
     
  7. starch1ld

    starch1ld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    16.03.07
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.06   #7
    Nimms mir nicht übel aber Halbwissen alla Gallileo und "Ich hab in der Bild gelesen, dass" sind immer so eine Sache :-)

    Die Stiftung Warentest ist in 95% der Fälle sehr zuverlässig. Woher ich das weiß? Weil ich sozusagen Insider bin.

    Klar, das hier ist ein Musikerboard und es sollte um Gitarren gehen usw. aber ich lass mir bzw. auch anderen nicht von fremden, ahnungslosen möchtegern Klugscheißern auf den Schlips treten :-)

    sorry,

    star
     
  8. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 02.12.06   #8
    Wenn du schon ein Insider bist , dann leg mal los . Wie laufen die Tests ab . Nach welchen Kriterien wird da vorgegangen .
     
  9. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 02.12.06   #9
    Sehe ich auch so, lege als Insider mal bitte die Karten auf den Tisch, starch1ld, in den letzten 5 Jahren kam mir die Stiftung Warentest irgendwie merkwürdiger als früher vor, seitdem Tester/Autoren durch Talkshows tingeln und fast monatlich unmengen Elektrozeug getestet wird. Dabei werden dann zusätzlich noch wenig Aussagende Ergebnisse Präsentiert.. Das letzte was ich nach deren Meinung kaufte war ein MarkenScanner der nach ca 120 Scans (und 3 Jahren Alter) keinen Mucks mehr machte, folglich ein Griff ins Klo.

    Und wenn man Gitarren Sets Testet, macht es irgendwo kaum Sinn nur Billigsets alleine zu testen und denen dann von Gut bis Schlecht Noten zu vergeben, da muss eine teure Referenz her um sagen zu können ob die Dinger was taugen.
     
  10. DonGeisie

    DonGeisie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.06
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.06   #10
    Die sin ja auch nicht blöd...

    Ausm Test:
     
  11. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 02.12.06   #11
    Ach was.. dann wird das Testergebnis ja noch kurioser.
     
  12. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 02.12.06   #12
    Zu Stiftung Warentest sag ich jetzt mal besser nix.


    Aber die Aria hab ich anfang letzte Woche mal in der Hand gehabt (der Typ, der meinen MG gekauft hat, nannte dieses Teil sein Eigen).
    Hab sie nur kurz mal angeschaut und nicht gespielt. Das einzige was ich zu der Aria sagen kann ist, dass sie unglaublich schwer war. Dagegen war meine Paula 'nen Fliegengewicht.
     
  13. Jimmy365

    Jimmy365 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    19.11.13
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Schwerin, Germany
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 02.12.06   #13
    Ich will ja zwar keine vor eilige schlüsse ziehen aber ich glaub mal stimmt stabiel wird die aria bei dem preis auch net sein vorallem net mit vibrato
     
  14. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 02.12.06   #14
    Ich weiß gar nicht, warum ihr um diese Angebote so ein Drama macht. Was von Gitarren dieser Preislage zu halten ist wurde nun wirklich mehr als einmal nicht nur in diesem Board diskutiert (SuFu).

    Das man für diesen Preis keinen Wunder, sondern Waren aus dem untersten Regal mit der kleinsten Qualitätsstufe bekommt, sollte doch wirklich klar sein.

    Nur zur Erinnerung: Ein vernünftiges Stück Tonholz für eine Koprus ist selten unter 40 Euro zu haben. Also...
     
  15. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 02.12.06   #15
    wie wohl keine Gitarre aus der Preis-Kategorie.

    Und, hat's dir einer gewunschen? ;)
     
  16. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 04.12.06   #16
    soso ein insider, gut dann bin ich wie alle anderen hier gespannt wie denn die tests ablaufen. unter welchen bedingungen getestet wird etc.

    ich hab hab mein "halbwissen" weder von der Bildzeitung noch von galilieo, sondern von rennomierten internationalen ratingagenturen und aus den versicherungsmathematischen abteilungen großer deutscher versicherungsunternehmen. desweiteren habe ich zahlreiche kunden deren produkte dort so getestet und bewertet werden (und nein meine kunden sind nicht die fließbandarbeiter)

    also ich bzw. wir hören?
     
  17. gibsonb16

    gibsonb16 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    8.05.07
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #17
    Habe auch mit nem Billigeinsteigerpack angefangen und es hat für 6 Monate gereicht..
    Also es reicht um zu sehen ob dir das Gitarrenspielen gefällt, wenn ja wirst du warscheinlich schnell genug merken, dass du profesionelleres Equipment (oder wie man das auch schreiben mag) brauchst
     
  18. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 04.12.06   #18
    Du ziehst hier ja ganz schön vom Leder ;) Die Vorstellung, dass da irgendwelche älteren Herren in Kitteln mit Gitarren in der HAnd rumlaufen, finde ich zumindest amüsant. So lustig diese Fantsasie ist so wenig hat sie allerdings mit der Realität zu tun.

    Ob nun Deine launigen Worte Vertrauen erweckender sind oder Informationen, die jeder selber nachlesen kann, soll jeder allein entscheiden. Dazu hier ein paar INfos:

    Text zum TEst:

    http://www.stiftung-warentest.de/online/freizeit_reise/test/1448179/1448179/1458758.html

    Zusammenfassende Kurztabelle (Im Heft ausführlicher: z.B. Saitenlage bei Auslieferung und nach Potimierung, Stimmstabilität, Oktavreinheit, Stimmen & Saitenwechsel, Störgeräusche und Klangregelung der Gitarren und Amps, Zerrkanal, Messung von Klirrfaktor und Schalldruckpegel, mitgeliefertes Zubehör etc....) Referenzgeräte: Fender US Strat und Röhrencombo.

    http://www.stiftung-warentest.de/online/freizeit_reise/test/1448179/1448179/1458758/1458760.html

    Zusatztipps für Käufer:

    http://www.stiftung-warentest.de/online/freizeit_reise/test/1448179/1448179/1458758/1458759.html

    Die Gitarren und Amps wurden lt. Zeitschrift von drei Experten und von sechs Versuchpersonen unterschiedlicher Spielerfahrung nach den oben angegebenen Kriterien bewertet.


    Es heißt übrigens "stimmstabil"... Davon ab: Das wurde ja bei allen Gitarren getestet;) Es geht hier übrigens um eine Vergleichstest von Komplett-Einsteigersets für 99 bis 300 Euro. Was erwartest Du da? Den original Schlosserkasten von Floyd Rose mit Sperzel-Tunern plus Tuninglehrgang für Väter und 13-jährige?

    Ich kann Dir dazu nur sagen, dass auch meine 1964 Stratocaster im Wert von ungefähr 500 Einsteigersets ohne entsprechende Nachrüstungen zumindest beim Gebrauch des Vibratos nicht stimmstabil ist.
     
  19. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 04.12.06   #19
    is ja schön und gut aber ganz ehrlich gesagt wo ich diesen artikel lese kommt mir wirklich alles was ich den tag über so gegessen habe wieder hoch. denn die stellen diesen kram so hin als wäre es die offenbarung für alles dann dieser spruch "10-15 watt sind auch proberaum tauglich!" usw. usw. usw. sorry das ist meiner meinung nach grösster blödsinn was die da schreiben!
     
  20. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 04.12.06   #20
    Langsam werde ich ungemütlich. Hier scheinen mal wieder einige diesen Thread als diffuse Mecker-Ecke für ihren Frust mit Schule, Freundin, Eltern oder was weiß ich zu verstehen. Selber nicht gelesen, was in der Zeitschrift geschrieben wurde und dann den Coolen raushängen lassen, indem man genau das Gegenteil von dem schreibt, was da wörtlich drinsteht:


    Merkwürdig, dass das 3 Jahre später immer noch stimmt ;) . Der Amp ist einer der schlechtesten im aktuellen Test (Stichwort Klirrfaktor - für diejenigen, die im Physikunterricht aufgepasst haben). Oder gehörst Du etwa heimlich zur Mafia der grauen Herren im weißen Kittel? :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping