Artist Drums

  • Ersteller Don.Philippe
  • Erstellt am
S
slony
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.05
Registriert
02.02.05
Beiträge
21
Kekse
14
Hi!

Wie immer ist es auch hier wohl eine Frage des Geschmacks und die Frage danach was Du noch so kennst.
Wir haben lange Zeit mit Battery und den dazugehörigen Kits gearbeitet, waren aber nie mit dem Grundklang der Sets zufrieden, wobei man da sicher mit etwas Zeit und Verstand durch mischen ohne Zweifel was rausholen kann. Mittlerweile gibs ja auch Battery 2, aber dazu kann ich nichts sagen.
Best Artist Drums war dann insofern die bessere Alternative, weil die Sounds schon recht nett abgemischt sind und man nicht großartig dran rumwerkeln musste, hat natürlich den Nachteil, daß man dadurch in der Bearbeitung eingeschränkt ist...hängt halt davon ab was man will.
Etwas mäßig finde ich auch den mitgelieferten Sampler "Kompakt", da die Samples so "gepannt" sind, als wäre man der Schlagzeuger, is ja nett mal Mel Gaynor zu sein :), aber nicht nett darauf festgelegt zu sein, daß das HiHat z.B praktisch ganz Links gepannt ist und der Sampler nur Stereospuren in Cubase erzeugt, also kann man das nicht wirklich ändern, es sei denn man bearbeitet alle Samples nachträglich usw... Mit dem Sampler "Intakt" kannste die Kits nich importieren und so blieb nur die Anschaffung von "Kontakt", der einem eigentlich alle Freiheiten lässt, und in Verbindung mit Kontakt gefällt mir Best Artist Drums ziemlich gut und man kann mit Zeit und Geduld schon ein recht "realistisches" Schlagzeug zurechbasteln, das auch ohne großartige Nachbearbeitung gut klingt.
Alternativ gibs noch Toontrack DFH Superior, die Beschreibung klingt sehr cool, leider noch nie irgendwo gesehen bzw. gehört, wobei das vielleicht auch schon etwas zu viel Spielereien für unsere Zwecke hier wären.
Ich kann die später hier nochmal Beispieldatein von Best Artist posten, dann kannste es mal hören.
Bis dann

http://www.bestservice.de/detail.asp/de/toontrack/dfh_superior/976818a66p249p71p17

Edit: hoffe keine rechte zuverletzten, ein kleines demo mit M.Geynor ersten 30 sek. D.Chambers rest
http://www.roo-jaw.com/BAD-Demo.mp3
 
B
Buchi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.06
Registriert
09.01.05
Beiträge
44
Kekse
0
slony schrieb:
Hi!

Wie immer ist es auch hier wohl eine Frage des Geschmacks und die Frage danach was Du noch so kennst.
Wir haben lange Zeit mit Battery und den dazugehörigen Kits gearbeitet, waren aber nie mit dem Grundklang der Sets zufrieden, wobei man da sicher mit etwas Zeit und Verstand durch mischen ohne Zweifel was rausholen kann. Mittlerweile gibs ja auch Battery 2, aber dazu kann ich nichts sagen.
Best Artist Drums war dann insofern die bessere Alternative, weil die Sounds schon recht nett abgemischt sind und man nicht großartig dran rumwerkeln musste, hat natürlich den Nachteil, daß man dadurch in der Bearbeitung eingeschränkt ist...hängt halt davon ab was man will.
Etwas mäßig finde ich auch den mitgelieferten Sampler "Kompakt", da die Samples so "gepannt" sind, als wäre man der Schlagzeuger, is ja nett mal Mel Gaynor zu sein :), aber nicht nett darauf festgelegt zu sein, daß das HiHat z.B praktisch ganz Links gepannt ist und der Sampler nur Stereospuren in Cubase erzeugt, also kann man das nicht wirklich ändern, es sei denn man bearbeitet alle Samples nachträglich usw... Mit dem Sampler "Intakt" kannste die Kits nich importieren und so blieb nur die Anschaffung von "Kontakt", der einem eigentlich alle Freiheiten lässt, und in Verbindung mit Kontakt gefällt mir Best Artist Drums ziemlich gut und man kann mit Zeit und Geduld schon ein recht "realistisches" Schlagzeug zurechbasteln, das auch ohne großartige Nachbearbeitung gut klingt.
Alternativ gibs noch Toontrack DFH Superior, die Beschreibung klingt sehr cool, leider noch nie irgendwo gesehen bzw. gehört, wobei das vielleicht auch schon etwas zu viel Spielereien für unsere Zwecke hier wären.
Ich kann die später hier nochmal Beispieldatein von Best Artist posten, dann kannste es mal hören.
Bis dann

http://www.bestservice.de/detail.asp/de/toontrack/dfh_superior/976818a66p249p71p17

Edit: hoffe keine rechte zuverletzten, ein kleines demo mit M.Geynor ersten 30 sek. D.Chambers rest
http://www.roo-jaw.com/BAD-Demo.mp3

da du das DFH ansprichst....
hab mir die kleine Variante gekauft, also ned das superior, ebenfalls mit dem Kompakt Sampler.
Der Sampler naja...aber die Samples find ich hammermäßig, allerdings auch nichts bearbeitet. Leider hab cih ned die Kohle mir das Superior zu kaufen, sonst würd ich mir das sofort zulegen.
Für mich persönlich find ich dass das die besten samples sind die ich bisher gehört hab. Aber so was is ja immer geschmackssache ;)
 
Don.Philippe
Don.Philippe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.17
Registriert
12.10.03
Beiträge
745
Kekse
30
hui erstmal danke für die ausführliche antwort! :great:

hab mir das sample mal reingezogen und muss schon sagen, dass es sehr geil klingt! ich habe eh keine hohen ansprüche, hab bis jetzt immer mit dem drumcomputer "TUAREG 2" gearbeitet, der klingt dagegen nach pappe :redface:

was mich noch interessieren würde: aus wievielen einzelnen teilen (toms, becken etc.) bestehen denn die virtuellen drumsets von artist drums im durchschnitt? nur bassdrum, snare, 3 toms, hihat und crash oder gibts auch noch sachen wie 4. und 5. tom, 2. hihat, mehrere crashs, rides oder cowbells?

werd mir das prog auf jeden fall mal zulegen, vielen dank nochmal :great:
 
S
slony
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.05
Registriert
02.02.05
Beiträge
21
Kekse
14
Hi!

So schnell wie ich es grad überblicken kann.
Du hast pro Set 1-2 Bass Drums Sounds, 2-3 Snares, 5 Toms, 1 Hihat mit Variationen..sprich Closed Tip, Closed Edge, Half-Open,Foot,Open, Ride Flat und Ride Cup, und 4-5 Becken..unter anderem China..
Dazu hat natürlich jedes "Instrument" mehrere Samples für die unterschiedliche mögliche Anschlagstärke, die Samples sind aber auch schon in der Velocity Map eingestellt, zumindest bei Kontakt, bei dem mitgelieferten Sampler Kompakt kannst du das glaub ich auch nicht bearbeiten, wie vieles andere auch nicht....
Zudem hast natürlich die Möglichkeit die Sets nach belieben zu vermischen oder die 2 Sets zu laden oder nur die Snare von dem einen und Toms von dem anderen usw...Percussions oder "Special Effects" wie Cowbell oder ähnliches gibs leider nicht.

Schwierig finde ich eigentlich nur das Native Instruments eigentlich ständig irgendwas neues in dieser Richtung auf den Markt bringt und es klingt alles toll.

"BATTERY 2 kann sehr viele Sample-Formate importieren und ist deshalb zu fast jeder Sample-Library kompatibel. Darüber hinaus enthält BATTERY 2 eine riesige Sample-Library mit rund 3,5 GB hochkarätigen Drum-Samples, darunter akustische Schlagzeug-Sounds, Perkussion, eine Vielzahl elektronischer Drum-Kits und vieles mehr. Enthalten ist auch eine optimierte Version der beliebten BATTERY 1 Sample-Library."

Kann man auch nochmal drüber nachdenken. Man kann ja aber auch nicht alles haben.
Artist Drums ist glaub ich schon ne recht gute wahl für den nicht Hi-End-orientierten Anwender, und der Preis stimmt auch.

LG
 
Don.Philippe
Don.Philippe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.17
Registriert
12.10.03
Beiträge
745
Kekse
30
slony schrieb:
Du hast pro Set 1-2 Bass Drums Sounds, 2-3 Snares, 5 Toms, 1 Hihat mit Variationen..sprich Closed Tip, Closed Edge, Half-Open,Foot,Open, Ride Flat und Ride Cup, und 4-5 Becken..unter anderem China..

:eek:

wow, so viel hätt ich jetzt definitiv nicht erwartet. klingt extrem geil! und auf cowbell kann ich eigentlich verzichten :D
 
fred->Drums
fred->Drums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.08
Registriert
15.07.05
Beiträge
160
Kekse
0
Ort
NRW
Da ihr da gerade alle von Drum-Samples redet : Weiß jemand wo ich geile Samples für FROOT LOOPS bekommen kann? :confused::great:

Gruß FRED
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben