Audacity oder Garageband?

von jox, 24.05.07.

  1. jox

    jox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Röhrenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 24.05.07   #1
    Ich habe vor mit meiner Band in Eigenregie ein Demo aufzunehmen. Welches Programm würdet ihr mir empfehlen? Ist Garageband oder Audacity besser geeigenet (oder vielleicht etwas ganz anderes?)?
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 24.05.07   #2
  3. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 24.05.07   #4
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 24.05.07   #5
    Aktuell würde ich auch versuchen, noch die c't zu kaufen. Als Freeware würde ich aber eher Kristal anstat Audacity empfehlen.

    derklaus hatte jetzt schon öfters das neue Steinberg Sequel empfohlen. Ich habe damit noch nicht gearbeitet, nur den Bericht in der c't gelesen. Also für 100€ finde ich das nicht so reizvoll. Auch ohne c't kostet Samplitude Se z.B. nur 49€. So von der Beschreiobung wüsste ich jetzt nicht, was an Sequel soviel besser ist, dass es den doppelten preis rechtfertigt. Und wenn ich mehr Gimmicks will dann Magix Audio Studio für 69€, immer noch 30€ günstiger. Aber per VST und VSTi erweiterbar.
     
  6. Volare!

    Volare! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 28.05.07   #6
    Ok geißelt mich ruhig für die dumme Frage...
    aber sind kristal und audacity nicht ausschließlich dafür gedacht sachen aufzunehmen und sequel und samplitude so "komplette" auiobearbeitungsprogramme?
    Oder was genau ist samplitude? Ist Sonar nicht auch sowas in der Richtung?
    Bitte ujm Aufklärung, danke!
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.05.07   #7
    Alle genannten Programme (Audacity, Sonar, Kristal, Sequel) sind Audio Bearbeitungsprogramme und gehören in die Gruppe der Sequenzer. Außer die Freeware Programme Audacity und Kristal, sind Sonar und Sequel auch Midi Sequenzer und unterscheiden sich im Umfang und somit im Preis. Vom Prinzip arbeiten sie aber identisch.
     
  8. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 02.06.07   #8
    Wenn du Garageband schon hast, dann würde ich das nehmen.
    Bietet jede Menge Möglichkeiten und ist bei jedem Mac dabei (dass du dannach fragst lässt mich schließen, dass du einen Mac benutzt)
     
  9. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 02.06.07   #9
    GarageBand find ich auch gut für den Einstieg - ich benutze es auch. Da Audacity kostenlos ist, kannst du es auch einfach mal runterladen und schauen, ob es dir gefällt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping