Audio Interface für Cubase LE 9.5

von Maxder, 21.07.18.

  1. Maxder

    Maxder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 21.07.18   #1
    Hallo Forum.

    Ich suche ein Audio Interface, welches Ich mit Cubase zusammen und einem Kemper zum aufnehmen und bearbeiten benutzen möchte. Also sollten schon Mal 2 XLR Eingänge, um den Kemper Stereo aufnehmen zu können vorhanden sein. Des weiteren wäre ein Gesang Mikrofon Eingang mindestens auch schön. In Zukunft ist ein MIDI Keyboard bzw. eine DAW Steuereinheit geplant, die ich auch gerne anschließen würde, genauso wie ein Kopfhörer und 2 Nahfeldmonitore.

    Budget bis 200€ gebraucht. Am schlausten wären wohl Steinberg Interfaces, da die wohl gut mit Cubase zusammen arbeiten oder?

    Mit freundlichen Grüßen

    Max
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.07.18, Datum Originalbeitrag: 21.07.18 ---
    Im Vordergrund steht allerdings erstmal den Kemper aufnehmen und nen Kopfhörer anschließen zu können.

    Das Keyboard, der Gesang, die Monitore und der Controller sind eher Zukunftsmusik, also in den nächsten Jahren und nicht Monaten.

    Lieber dann erstmal ein kleines Steinberg und dann aufrüsten oder direkt ne anständige Lösung?
     
  2. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.859
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 21.07.18   #2
    Ich würde eher zusehen, dass du ein Interface mit S/PDIF Eingang bekommst. Somit kannst du den Kemper ohne zusätzliche Wandlung digital übertragen. Dann hast du nämlich direkt die XLR Eingänge für Mikrophone frei.
     
  3. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    2.774
    Erstellt: 21.07.18   #3
  4. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 21.07.18   #4
    Ahhh, wusste gar nicht, das der Kemper das hat, also kann ich damit ohne Umwandlung den Kemper aufnehmen? Wäre natürlich ideal, welches ist da Empfehlenswert? :)
     
  5. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.859
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    10.057
    Erstellt: 21.07.18   #5
    Etwas teuere als du geplant hast, aber das hier wird für dich auch in Zukunft ausreichende Sein und ist im Angebot. Hat 4 Mikroeingänge bzw 8 Line Eingänge. S/PDIF, ADTAT fals du mal die Anzahl der Mikroeingänge vergrößern Möchtest und auch Midi für ein Masterkeyboard oder auch Controller
    https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_18i8_2nd_gen.htm
     
  6. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    2.774
    Erstellt: 21.07.18   #6
    Hast Du denn schon den Kemper? denn das SPdif wird wohl hinten dran sein, ist normalerweise eine Cinch Buchse.
     
  7. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 21.07.18   #7
    Kemper habe ich schon, ja :) Hab's gerade gesehen mit dem S/dif.
    Kopfhörer werden dann demnächst gekauft, dann das Interface.
    Wäre dann nicht ein Interface mit 2 Midi Eingängen sinnvoll? Damit ich nen Controller und ein Keyboard drann hängen kann? Oder reicht in Zukunft nur das Keyboard und der Controller ist eigentlich unnötig?
     
  8. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    2.774
    Erstellt: 21.07.18   #8
    Die laufen heute alle über USB!!
     
  9. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 21.07.18   #9
    Kemper habe ich schon, ja :) Kopfhörer werden dann demnächst gekauft, dann das Interface.

    Keyboard und Controller sind eher Zukunftsmusik, wäre trotzdem schön, wenn das schon möglich wäre, sonst müsste ich ja wieder ein neues Interface kaufen.
     
  10. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    2.774
    Erstellt: 21.07.18   #10
    DAs meinte ich, läuft heute alles über USB!! im Zweifel reicht heute immer eine Midischnittstelle.
     
  11. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 21.07.18   #11
    Ach so, gut, hatte ich nicht verstanden, danke :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    2.774
    Erstellt: 21.07.18   #12
  13. chrisderock

    chrisderock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    3.290
    Erstellt: 24.07.18   #13
    Hmmm... Weit über dem genannten Budget, aber als mir mein Interface abgeraucht ist (war allerdings ein 24 I/O) hab ich mir ein M32R geholt. Damit kann ich aufnehmen, Mischen und ne DAW-Steuerung ist auch dabei. Eventuell eine günstige, gebrauchte Version vom X32? Die gibts ja mittlerweile wie Sand am Meer.
     
  14. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 24.07.18   #14
    Danke für den Vorschlag, wird S/Dif denn unterstützt? Bzw. gibt's nen DAW Controller Interface Kombi mit S/Dif Anschluss? Dann könnte es auch preislich bisschen teurer liegen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 24.07.18, Datum Originalbeitrag: 24.07.18 ---
    Und noch eine Frage hätte ich, ist der Unterschied zwischen der 1.Gen und 2.Gen bei Focusrite so groß, das man die 2te nejmen sollte? Das vorgeschlagene Focusrite Interface findet man nämlich günstig gebraucht als erste Generation.

    Damje für die Hilfe!
     
  15. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    8.575
    Zustimmungen:
    3.830
    Kekse:
    17.575
    Erstellt: 24.07.18   #15
    "S/PDIF"
     
  16. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    2.686
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    412
    Kekse:
    2.774
    Erstellt: 24.07.18   #16
    Sony/Philips Digital Interface!!!!:D:rolleyes:
     
  17. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Beiträge:
    4.018
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    2.647
    Kekse:
    20.881
    Erstellt: 25.07.18   #17
    Beim 2er sollen die Preamps mehr Pegel vertragen (also im Hi-Z-Bereich; Wenn du Highgainhumbucker direkt in den Input stöpselst). Das zerrt dann eben nicht so schnell, aber hat keinen Einfluss auf Mikrofone oder Line-Signale. Ist bei der Nutzung per Kemper also wurschd und trifft eher die, die naggige Brettgitarre DI in eine native Software (wie Amplitube, Bias und was es alles gibt) fahren.

    Ach ja. und gaaanz wichtig: Die Potikappen sind aus Metall :D


    Ich hab ein 6I6 der 1er Gen und bin immer noch richtig zufrieden. Läuft und läuft und läuft, hat genügend Anschlussmöglichkeiten, stabile Treiber und Software und vor allem: Der Service von Focusrite ist echt gut! Hatte mal Probleme mit meinem Saffire 56 und die waren echt schnell und freundlich.

    Für den anspruchsvollen Heimschei ... Heimuser ist das Scarlett ein tolles Teil.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Maxder

    Maxder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.17
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    130
    Erstellt: 25.07.18   #18
    Sehr gut! Danke für die Auskunft :)
     
  19. tonfuerton

    tonfuerton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.16
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.07.18   #19
    hier sind drei vorschläge, alle mit midi und spdif. die sollten deinem anvisierten zweck genüge tun.
    https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_6i6_2nd_gen.htm
    https://www.thomann.de/de/presonus_studio_68.htm
    https://www.thomann.de/de/native_instruments_komplete_audio_6.htm

    mir persönlich gefällt das native instruments gerät am besten, passt auch finanziell zu deinem budget.

    bei focusrite hab ich schön des öfteren in foren gelesen, dass die usb-treiber zickig sein können. das hängt dann in den meisten fällen vom verwendeten computer ab, ob es läuft oder nicht. einige berichte haben eine beta version des treibers als lösung genannt, muss man aber extra anfordern vermutlich.

    das presonus ist etwas teurer, aber sieht auch nach einer guten lösung aus.

    weil du steinberg interfaces und die integration in cubase genannt hast: ich hab letztes jahr jemandem mit einem steinberg-interface (ur44) geholfen damit in die gänge zu kommen. von cubase als DAW kamen wir schnell wieder ab, obwohl das interface und die dsp-software da integriert ist. das programm empfinde ich als extrem unübersichtlich und verschraubt, was die bedienung betrifft, vor allem für anfänger. letztlich hat er dann eine freie software benutzt (tracktion) und kommt damit gut zurecht jetzt. falls befreundete musiker cubase verwenden ist das natürlich eine andere sache, dann kannst du dir direkt rat holen und auch gut projekte austauschen.

    gute entscheidung und viel freude beim musik machen!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    8.575
    Zustimmungen:
    3.830
    Kekse:
    17.575
    Erstellt: 27.07.18   #20
    Es verwundert ein ganz klein wenig, dass bisher noch niemand auf die Idee gekommen ist, den TE darauf hinzuweisen, dass der Kemper überhaupt nicht an einem oder mehreren Mikrophon-Eingang/-Eingängen angeschlossen wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping