Audio Interface

von Chipsey40, 13.03.07.

  1. Chipsey40

    Chipsey40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #1
    Hallo !

    Ich bin dabei wieder auf ein Computerbasierendes System umzusteigen.
    Jetzt suche ich nach einer Methode um möglichst "prof. Aufnahmen"
    auf den PC zu kreieren.
    Auf der Mikrofonseite steht eine Westerngitarre und der Gesang.
    Als Software kommt Cubase zum Einsatz. Also auch MIDI ist mit
    den Zahlreichen Plugins im Einsatz.

    Meine Frage:
    Gibt es ein Audiointerface (PCI) oder Firewire Interface mit dem man
    echt super Aufnahmen zustande bringt ? Wenn ja, welche würdet Ihr
    empfehlen ?

    Gelesen habe ich von Hammerfall und Saffire von Focusrite u.s.w.
    Verwenden Prof. Studios so ein Interface PLUS einen zusätzlichen
    Preamp ? (wird dieser trotzdem für klasse Aufnahmen benötigt ?).

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.
    Der Preis ist eigentlich egal. Der PC (AMD 64Bit 3500+) ist ja schon
    vorhanden.

    Achja, werden durch so ein Interface meine PC Resourcen geschont ?


    Grüße Chipsey40
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.03.07   #2
    Hi und Hallo !

    "Preis ist egal" hört man gerne. Wenn du nur 2 Abnahme Quellen hast, brauchst du eigentlich kein 26 Kanal Interface von Focusrite. Es gibt viele, gute alternativen im günstigen Bereich. Kann du vielleicht doch mal sagen in welchen preislichen Rhamen wir uns befinden ?

    Bye :great:
     
  3. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.07   #3
    Hallo !

    Danke für deine Antwort !
    Ich möchte also mit Cubase aufnehmen.
    Für Gesang und Akustik Gitarre möchte ich
    einen Preamp einsetzen.

    Meine Frage ist also:
    welches Interface benutze ich "am besten" ?
    es gibt ja welche MIT Preamp (Saffire).
    Interessant wäre natürlich auch die Qualität
    solcher Preamps. Ich brauche also eine Lösung
    mit der ich die Gitarre super rüberbringe.

    Lösung 1 wäre also ein Interface oder Audiokarte +
    einen externen Preamp.

    Lösung 2 sowas wie der Focusrite Saffire mit integriertem Preamp.

    Nur welche Lösung bzw. welche Interface / Preamp schlägt ihr vor ?
    Preislich ist ja z.B.: ein ISA.220 auch nicht ganz billig.
    Und eine Audiokarte (extra für Musik.....Latenz u.s.w.) +
    z.B.: Mindprint MK II kommt auch locker auf einen 1000er.

    Preislich also zwischen 1000-1500 für die angestrebte Lösung
    mit einer Möglichkeit tolle Aufnahmen hinzubekommen.

    Grüße Chipsey40
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 17.03.07   #4
    Hi und Hallo.

    Also ich weiß ja nicht. Wie ich das so raus höre, hast du in dieser Richtung noch nicht so viel gemacht. Wie sieht es zum Beispiel mit Gesangsmikrofon oder Abhöre aus ? oder liegt das schon vor und es geht um einen reinen A/D Wandler mit PreAmps ? Also in den Preisrahmen bin ich jetzt ein bißchen überfragt, aber auch mit diesen Geräten bekommt man schon eine gute Qualität hin:

    M-Audio Fast Track Pro
    M-Audio Mobile Pre USB
    Lexicon Lambda
    Line 6 Toneport UX-2 USB Interface (besonders auch für E-Gitarre geeignet)
    Mackie Spike (Preis/ Leistung Top)

    Im Hi End Bereich findet man Produkte von RME, Motu, Digidesign, Apogee, Focusrite usw.

    Soundkarten, professionell

    ...aber naja, ob du wirklich so ein Teil braucht, sehe ich noch nicht ganz. Hier hab ich mal eine Hörprobe von einer Western Gitarre gepostet, die mit einen Mittelklassigen Interface aufgenommen worden ist. Hier: https://www.musiker-board.de/vb/2144662-post2.html.

    Bye :great:
     
  5. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.07   #5
    Hallo !
    Ja, stimmt habe noch überhaupt nichts mit den Interfaces zu tun gehabt.
    Und auch noch keinen Preamp besessen. Leider. Aber ohne klingen die
    Aufnahmen halt stumpf, trocken und weit entfernt von "Druckvoll".
    Ich will mich daher informieren, welches Gerät ich mir zulegen soll
    damit ich mit Cubase akzeptable Aufnahmen zustande bringen kann.
    Momentan ist da eine Terratec 6fire eingebaut, die zwar gut ist (auch
    für MIDI) aber leider nicht die Qualität liefert die ich eigentlich haben möchte.
    Also muss ein Preamp her. Ohne den gehts sowieso nicht.
    Mikrofon habe ich derzeit nur ein Sm57 von Shure.
    Gekauft sollte natürlich ein Kondensatormikro für meinen Zweck.
    Vielleicht das mir empfohlene AKG C480.
    Als Monitorspeaker habe ich die YAMAHA HS-50.
    Die will ich natürlich weiterverwenden. Klingen super.
    Wie es ausschaut wird es ein Firewire Interface werden.
    Aber welches nur. Gibt es höhrbare Unterschiede ?
    Oder gibt es eigentlich ein Firewire Interface ohne preamp ?
    Damit könnte ich z.B.: einen Mindprint bei ebay ersteigern
    und dazuschliessen. Ich glaube eben, dass lauter Einzelkomponeten
    besser sind als ein "4 in 1 Gerät".
    Danke auch für deine Links !
    schaue ich mir gleich an !

    Grüße Chipsey40
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 17.03.07   #6
    Hi und Hallo.

    Gut, das hilft schon wesentlich mehr. Wie du schon gesagt hast, ist der PreAmp neben A/D Wandler und Mikrofon, das wichtigste Bauteil. FireWire Interface gibt es auch ohne PreAmps, wie dieses hier.

    Ein toller PreAmp ist dieser hier:

    Art MPA Gold 2-Kanal Preamp

    Das einzelne Komponente besser sind als ein "All in One" Gerät, mag ich zu bezweifeln. Bei der "All in One" Variante hat man eben gleich eine optimal Abstimmung in der Signalkette. Wo bei dr Vorteil bei Einzelkomponenten die bessere Aufrüstbarkeit ist. Alles hat eben seine Vor- und Nachteile.

    Das ist übrigens mein Interface Native Instruments AUDIO KONTROL 1

    Noch ein paar Vorschläge zum Interface:
    ...aber ich mir auch nicht so sicher ob das dir zu sagt. Bye
     
  7. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.07   #7
    Hallo !

    Danke noch einmal für deine Hilfe.
    Meine Skepsis richtet sich oft nach dem Preis.
    Warum kostet der Preamp 444EUR. und der ganze
    Saffire nur 429................der ja mehr ist als nur ein Preamp.
    Daher meine "Verwirrung". Super wäre ein Vergleich einer
    Aufnahme mit und ohne Preamp. Für "Anfänger" sicher super.
    Zum Vergleich Ideal.

    Vielleicht wird es der Saffire. Bindet sich auch in Cubase ein.
    Wäre nicht schlecht. Hat MIDI und einen Preamp. Für mein
    Mikro und Keyboard genau das ich suche.

    Fehlt nur noch die Qualität.
    Wie gesagt PREIS !
    Der Saffire kostet 429.
    Und ein Mindprint z.B.: 600......
    Ist der Hintergrund meiner Anfrage !
    Der Mindprint muss doch besser klingen, oder ?
    Da Qualität eine sehr wichtige Rolle spielt, will ich mich halt
    informieren um für mich die optimale Lösung zu finden.

    Eine Frage noch:
    Wenn ich z.B.: den Saffire (oder ein anderes Interface) anschliesse,
    brauche ich auf meinem PC überhaupt noch meine Terratec 6fire ?
    Ich denke mal die kann ich ausbauen und über den Focusrite spielen, oder ?

    Vielen, vielen Dank und l.g. Chipsey40
     
  8. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.03.07   #8
    Hi und Hallo !

    Am Anfang gleich was wichtiges. Der Preis ist kein Qualitätsmerkmal ! Besonders bei den Bauelementen PreAmps und A/D Wandlung, kann man bei einen Preis unterschied von 100-200 € wenig Aussage treffen. Desweiteren muss man sagen, das ein Vorverstärker (PreAmp) in erster Linie das zu schwache Mikrofon Signal, ausreichend verstärken soll. Nur bei besondern Komponenten werden Luxus, Hi End PreAmps in Studios genutzt. Eigentlich rate ich dir auch von dem 444 € PreAmp ab und empfehle dir ein "All in One" Gerät wie das Saffire. Später kann man sowas immer noch dazu kaufen.

    Lies dir am besten auch die User Meinungen mal durch MI-Report Userkommentare.

    Der PreAmp ist eben ein absolutes Hi End Gerät. Genauer ist es ein professioneller Röhren-Mikrofonvorverstärker.

    Nein, brauchst du nicht mehr.

    Ja, genau.

    Wie schon oben gesagt, kann man das nicht so einfach sagen. Ich denke aber nicht das sich die 2 Geräte etwas nehmen. Ich würde dir schon zum Focusrite raten, um auch weiteres Geld in ein gutes Mikrofon zu investieren.

    Bye :great:
     
  9. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.07   #9
    Hallo !
    Du hast mich ein schönes Stück nach vorne gebracht.
    Wird wohl wirklich der Saffire werden.
    Noch eine Frage zum Focusrite:
    a.) Die Ausgänge könne einfach an ein Mischpult
    "übergeben" werden ohne z.B. cubase zu benutzen ?
    (Also den Saffire "nur" als Preamp verwenden)
    b.) routet man das MIDI signal (als Cubase Plugin)
    auch an einem Ausgang des Saffire ? sodaß
    ich auf ein externes Mischpult z.B.: Steinberg "The Grand"
    LIVE aufnehmen kann ?
    Wenn das so funktioniert habe ich ja 2 Geräte................
    Eines füe den PC und eines als Preamp für andere
    Aufnahmemedien (wie DIGITAL RECORDER etc.)
    Nochmals Vielen Dank !!!!!!
    Grüße Chipsey40
     
  10. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.07   #10
    Hallo !
    Du hast mich ein schönes Stück nach vorne gebracht.
    Wird wohl wirklich der Saffire werden.
    Noch eine Frage zum Focusrite:
    a.) Die Ausgänge könne einfach an ein Mischpult
    "übergeben" werden ohne z.B. cubase zu benutzen ?
    (Also den Saffire "nur" als Preamp verwenden)
    b.) routet man das MIDI signal (als Cubase Plugin)
    auch an einem Ausgang des Saffire ? sodaß
    ich auf ein externes Mischpult z.B.: Steinberg "The Grand"
    LIVE aufnehmen kann ?
    Wenn das so funktioniert habe ich ja 2 Geräte................
    Eines füe den PC und eines als Preamp für andere
    Aufnahmemedien (wie DIGITAL RECORDER etc.)
    Nochmals Vielen Dank !!!!!!
    Grüße Chipsey40
     
  11. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.03.07   #11
    Hi und Hallo.

    a.) Solange das Gerät über FW angeschlossen ist und Strom bekommt, müsste es eigentlich gehen. Falls doch nicht, muss es einfach in der Treiber Software richtig geroutet werden.
    b.) Wenn ich dich richtig verstanden habe, sprichst du von der Live Abhörfunktion. Das ist natürlich möglich, so das du im Sequenzer (Cubase) aufnehmen kannst und das Signal über die Ausgänge auch weiter verarbeiten kannst.

    Info: Das Saffire ist schon ziemlich teuer und bestimmt auch ein sehr gutes Teil. Ich möchte damit nur sagen, das es auch günstigere Alternativen gibt, die eine ähnliche Qualität haben. Das liegt aber ganz bei dir. Bye
     
  12. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.07   #12
    Das war aber mal ne Blitzantwort..........

    Wahnsinn.

    Ich danke dir noch einmal herzlichst für deine
    Unterstützung !

    Auf in den Musikladen !

    Hast du per zufall noch einen Vorschlag was Mikros
    angeht (für Westerngitarre) ?

    Mir ist unter anderem das AKG C-480
    nahegelegt worden..........

    Chipsey40
     
  13. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 18.03.07   #13
    Ich find das Mikrofon etwas zu teuer. Ansonsten ist es sicherlich nicht schlecht und Überzeug durch ein lineares Signal über das gesamte Frequenzspektrum. Western Gitarre nimmt man am besten mit 2 Mikrofonen ab und setzt sie anschließend ins Panorama. Dazu würde ich zu einem Großmembran Kondensator und einen dynamischen Mikrofon greifen. Bei den Kondensator Mikrofon kann man gleich in Verbindung zum Gesang nutzen.
    Bei den dynamischen kommt das SM 57 immer gut. Das Mikro ist sehr flexibel und überall einsetzbar. Empfehlungen kann ich nur mit einer Preisvorstellung machen.

    Das ist übrigens mein Mikro CAD E-300 Kondensatormikro.

    Bye
     
  14. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.07   #14
    Hallo 4feetsmaller !

    Ein SM57 habe ich ! Aber keinen Preamp hierfür........
    Spaß beiseite.

    Brauche also ein Kondensatormikro mit liniearem Signal
    über das gesamte Frequenzspektrum ?

    Das AKG mit einem Preis um die 500 EUR,. wäre schon OK
    Ich habe mal mit einem Großmembranmikro die Gitarre abgenommen.
    Und dann mit dem SM57. Das SM57 war irgendwie besser.............
    (alles mit einem TwinTrak pro).

    Das Problem das sich für mich darstellt ist folgendes.
    Einer sagt dieses Mikro ist gut. Der andere sagt jenes Mikro ist gut.
    Einer sagt dieses ist zu teuer. Der andere sagt jenes ist nicht geeignet
    u.s.w. Schwierig. Leider kann ich keines ausprobieren (oder gar 20....)
    sondern muss eines kaufen. Darum meine Meihnung über
    "teuer ist besser". Da kann eigentlich nichts schiefgehen. Denke ich mal.
    Ob sich dann z.B.: 400 EUR Preisunterschied auszahlen steht auf einem
    anderen Blatt.............Das C-480 ist auf jeden Fall preislich OK und wurde
    mir auch von einem Musikfachgeschäft empfohlen. Sicherlich gibt es zahlreiche
    Mikros die billiger sind und subjektiv keine höhrbare Unterschiede produzieren.

    Es gibt auch sogennante Stereo Sets. Was hälts du von solch einer Lösung ?


    Grüße Chipsey40
     
  15. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 19.03.07   #15
    Aus diesem Grund würde ich auch zu einer kombinierten Variante greifen. Für Details und Auflösung ist da her ein Großmembran-Kondensator-Mikrofon sehr wichtig.

    Ja, außerdem ist Verarbeitung, Details im Klangbild und Auflösung sehr wichtig.

    Für deine Anwendung würde ich dir nicht dazu raten. Sollche Mikrofone sind eher für die abnahme von Klavier, Orgel und Drums geeignet.

    Ich weiß nicht so richtig was ich von diesem Mikrofon halten soll, da in der Beschreibung die rede von einem Vorverstärker ist. Keine Ahnung wie dort die Stromversorgung des PreAmps funktionieren soll. Vielleicht solltest du mal eine Anfrage im Mikrofon Sub-Forum stellen. Die haben eigentlich viel Ahnung.

    Bye
     
  16. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.07   #16
    Hallo !

    Als Großmembranmikro (leider nicht ganz so billig)
    sticht mir immer wieder das AKG C414 ins Auge.
    Damit hat man als Homerecorder sicher ausgedient.

    Dazu einen tollen Preamp und fertig.
    Das ganze ist zwar sehr teuer, aber wenn ich damit
    tolle Aufnahmen fertigen kann ist das für mich OK.

    Oder glaubst du das der Unterschied zwischen einem
    AKG und z.B.: einem "billigeren" aber guten Produkt
    verschwindend klein sind ?

    Es gibt übrigens massive Probleme mit der Verbindung.
    Ich hoffe diesemal klappt es.........

    Grüße Chipsey40
     
  17. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 21.03.07   #17
    Naja, das ist so ne Sache. Es geht ja nicht nur um die abnahme von Instrumenten oder Gesang, sondern auch, was man mit den Signal anstellt. Dort wird viel an Auflösung und Details kaputt effektiert, weil das nötige Know How fehlt.

    Das von dir ausgesuchte Mikrofon ist schon ein absolutes Hi End Teil und wird sich sicherlich auch von 100-200 Euro Marken absetzen, aber ob du sowas wirklich brauchst, steht auf einen andern Blatt Papier.

    Hier hab ich mal ein Song im Board gefunden, der mit folgenden Equipment aufgenommen worden ist: Cubase se 3, Mikro: Rode nt2-a, Karte: M-Audio fasttrack Pro (kein extra Preamp), PodXT

    Song: Box.net - Free Online File Storage, Internet File Sharing, RSS Sharing, Access Documents & Files Anywhere, Backup Data, Share Files

    Bye
     
  18. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.07   #18
    Hallo !

    Leider ist das gestrige Posting verlorengegangen.
    Na,ja auf ein neues:

    Da ich ja immer von "Preis egal" spreche, sticht mir ein
    (leider teures Mikro - aber dafür Allround) Mikro ins Auge.
    AKG C414. Habe ich neuerlich erst bei einer Aufnahme einer
    Akustik Gitarre im Studio gesehen (David Gilmour).
    Das kann nicht falsch sein...............

    Dazu noch ein guter Preamp und fertig.

    Um quasi "die Katze aus dem Sack" zu lassen, hier mein Grund
    für den eigentlichen Umstieg auf ein PC System:

    Ich habe einen BOSS BR-1600 der eigentlich ganz tolle ist.
    Aber Aufnahmen meiner Akustik Gitarre klingen einfach "nicht gut".
    Darum die Infos über Preamp und Mikrofon.
    Umstieg deshalb, weil durch die Vielfalt der Plugins von Cubase ein so ein
    Hardwarekonzept Chancenlos ist. Und das schnelle editieren wie in Cubase funzt
    im BOSS nicht. Leider ist die CPU beim Einsatz von Plugins schnell dahin.
    Darum hatte ich eigentlich die Schnautze voll von Computerbits.

    Darum auch die Frage ob man die Ausgänge des Saffire in ein Mischpult
    schicken kann. Ich bin leider noch immer umschlüssig ob ich jetzt einen
    normalen Preamp oder den Saffire nehmen soll (den ich ja für beides
    benutzen könnte).

    Sollte gut überlegt sein..............


    Vielen, vielen Dank für deine Unterstützung !!

    Grüße Chipsey40
     
  19. Chipsey40

    Chipsey40 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    12.12.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.07   #19
    Hallo !

    Leider ist das gestrige Posting verlorengegangen.
    Na,ja auf ein neues:

    Da ich ja immer von "Preis egal" spreche, sticht mir ein
    (leider teures Mikro - aber dafür Allround) Mikro ins Auge.
    AKG C414. Habe ich neuerlich erst bei einer Aufnahme einer
    Akustik Gitarre im Studio gesehen (David Gilmour).
    Das kann nicht falsch sein...............

    Dazu noch ein guter Preamp und fertig.

    Um quasi "die Katze aus dem Sack" zu lassen, hier mein Grund
    für den eigentlichen Umstieg auf ein PC System:

    Ich habe einen BOSS BR-1600 der eigentlich ganz tolle ist.
    Aber Aufnahmen meiner Akustik Gitarre klingen einfach "nicht gut".
    Darum die Infos über Preamp und Mikrofon.
    Umstieg deshalb, weil durch die Vielfalt der Plugins von Cubase ein so ein
    Hardwarekonzept Chancenlos ist. Und das schnelle editieren wie in Cubase funzt
    im BOSS nicht. Leider ist die CPU beim Einsatz von Plugins schnell dahin.
    Darum hatte ich eigentlich die Schnautze voll von Computerbits.

    Darum auch die Frage ob man die Ausgänge des Saffire in ein Mischpult
    schicken kann. Ich bin leider noch immer umschlüssig ob ich jetzt einen
    normalen Preamp oder den Saffire nehmen soll (den ich ja für beides
    benutzen könnte).

    Sollte gut überlegt sein..............


    Vielen, vielen Dank für deine Unterstützung !!

    Grüße Chipsey40
     
  20. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 21.03.07   #20
    Ja, das ist durchaus richtig. Das AKG ist auch ein "fettes" Teil. Es gibt zwar noch bessere von Brauner und Neumann, aber das wäre schon eine Spur zuviel. Ich hab mal Artcore auf das Thema angesetzt. Er hat auf jedenfall die Ahnung von Mikrofonen und Anwendungen.

    Die PreAmp Auswahl liegt bei dir. Wie schonmal gesagt, hast du beim Interface Saffire immer noch die Möglichkeit einen PreAmp davor zuschalten. Also kannst du das Interface auch in geraumer Zeit aufrüsten. Bye
     
Die Seite wird geladen...

mapping