Audio Kontrol 1

von bastinho, 05.08.08.

  1. bastinho

    bastinho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #1
    Hi!
    Ich bin in einer Band und wir haben vor unsere Songs aufzunehmen um diese bei myspace einzustellen und evtl. eine Demo zu fertigen, wissen jedoch nicht richtig wie!
    Ich habe die Empfehlung bekommen mir Audio Control 1 zu kaufen, wobei das Programm Cubase LE 4 dabei ist. Damit könne man Gesang, Gitarre und Bass in guter Quali aufnehmen und das Schlagzeug dazu programmieren. Was haltet ihr davon? Hat vielleicht einer schon das Paket gehabt, oder hat jemand gute alternativen einer aufnahme der musik mit guter qualität?
    Hier einmal die Links:
    http://www.native-instruments.com/index.php?id=audiokontrol1&L=2
    http://www.native-instruments.com/index.php?shopdetail&prid=733

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!

    mfg
    bastinho
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 05.08.08   #2
    Ja, ich habe das Gerät und es ist auch soweit ganz brachbar. Dafür, das es aber nur einen PreAmps hat, find ich es etwas zu teuer. Das gibt es also bessere Alternativen (US-122, IO-2, Lambda, US-144, Onyx Satellite, Omega Studio, UX2).

    Ist das schon amtlich, dass das Schlagzeug programmiert werden soll? Weil wenn ihr es doch abnehmen wollt, würde ich euch einfach mal das Alesis IO-26 empfehlen, wo ihr 26 Eingänge (8 Mic-PreAmps) zur Verfügung habt und wirklich viel teurer ist es nun auch nicht.
     
  3. bastinho

    bastinho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #3
    Hi!
    Danke schon mal für die Antwort!
    Wenn ich mir das alesis-interface kaufen würde, wie könnte ich das schlagzeug denn dann aufnehmen?
    Und was bräuchte ich zusätzlich noch alles an equipment?

    mfg
    bastinho
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 05.08.08   #4
    Also in dem Fall wären 4 Mikrofone noch empfehlenswert.
    (Außer ihr habt dafür schon irgendwas.)

    1x Snare
    1x Bassdrum
    2x Overheads

    Das wäre so die Grundausstattung für einen ordentlichen Sound. Es ginge aber auch mit 2 Mikrofonen (google: Recorderman-Technik)
     
  5. bastinho

    bastinho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #5
    und noch ein paar fragen!
    Ist das Interface + das programm für einen leihen überhaupt zu bedienen?
    Und spielt man dann die Instrumente einzeln ein und legt die spuren nachher übereinander oder nimmt alle sofort zusammen auf oder wie?
    Und beim schlagzeug wird von allen mikros gleichzeitg aufgenommen (habe ich das so richtig verstanden)?
    Und wie nimmt man gesang auf?
    Und für was würde man welches mikro brauchen (sei gesang, gitarre oda schlagzeug), also kondensator oda was für welche?
    Und was braucht man noch alles für euqipment?

    Sry für die vielen Fragen, aber dann hab ich wenigstens alles beantwortet, wär nett wenn auf jede frage eingegangen würde^^!

    mfg
    bastinho
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 05.08.08   #6
    Ja, wenn man sich etwas mit der Thematik beschäftigt, dann ja. Ansonsten kann man hier auch nochmal nachfragen, falls es ja nicht klappt

    Wie man will. Man könnte auch alles zusammen aufnehmen. Dazu wären aber noch ein paar Mikrofone ganz günstig, um jedenfalls die 8 Eingänge zu bestücken. Nacheinander Aufnehmen geht natürlich auch, wo man im Anschluss die Mikrofone vom Drumset auch für die Gitarre nehmen kann. Somit braucht man nicht soviele Mikrofone auf einmal.

    Ja, es werden 4 (oder eben mehr) Mikrofone an das Schlagzeug gestellt und die führen dann alle in das Gerät, womit man dann alle aufnehmen tut.

    Beim Gesang ist es günstig, wenn erstmal die ganze Band (Rhythmus-Gruppe) aufgenommen ist. Dann singt der Sänger/IN über das schon eingespielte und bekommt dafür eben Kopfhörer auf, damit er weiß wo er ist und auch nicht krumm/schief singt.
     
  7. GreenHouseEffect

    GreenHouseEffect Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    27.08.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 05.08.08   #7
    Würdest du die genannten Geräte, tatsächlich als würdige Alternativen bezeichnen?
    Bin nämlich am Überlegen, mir ein Interface anzuschaffen.

    LG
     
  8. bastinho

    bastinho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.08   #8
    Für was würde man welches mikro brauchen (sei gesang, gitarre oda schlagzeug), also kondensator oda was für welche?
    Und was braucht man noch alles für euqipment?
    Und wie legt man dann die einzelnen spuren übereinander?
    Sind die Effekte im Gerät drin und kann man die dann den fertigen song in wma oda mp3 format umwandeln und auf cd brennen etc.?

    mfg bastinho
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 06.08.08   #9
    Die genannten Geräte sind soweit schon brauchbar. Dem Audio Kontrol 1 würde ich dahingehend nur bei der Software-Ausstattung und vielleicht auch noch etwas beim PreAmp Pluspunkte zusprechen.

    Ich kenne zwar nicht jedes Produkt persönlich, aber aus Informationen von User-Meinungen und Testberichten macht man eigentlich nichts falsch bei den genannten Geräten.

    Preiswerte Studio-Mikrofone (Gesang):

    MXL 2006
    Studio Project B-1
    Rode NT-1 A

    Kleinmembran-Mikrofone für die Overheads:

    MXL 603 S
    Beyerdynamic Opus 53
    Beyerdynamic MCE-530

    Gitarren-Amp-Mikrofone:

    Shure SM-57 günstige Alternative wäre DAP Audio PL-07
    Sennheiser e-906
    Sennheiser E-606
    Sennheiser MD-421 II
    Shure Beta 52 A

    Bass-Drum Mikrofone/Bass-Gitarre:

    Sennheiser E-602 II
    Audix D-4
    AKG D-112

    Snare-Mikrofone:

    DAP Audio PL-07
    Shure SM-57
    Sennheiser e-905

    Kabel, Pop-Killer, Monitorboxen, Kopfhörer, Sequenzer (Programm), PC mit FW-Anschluss

    Das macht dann schon das Programm. Man spielt ja erstmal die Drums ein. Anschließend spielt die Bassgitarre den Track ein, wärend er den Drumpart im Kopfhörer hört. Somit spielt man also auf eine extra Spur schon genau über dem Drumsound. Daher passt das schon.

    Effekt sind nicht im Gerät, aber im Programm (Cubase). Damit wird der komplette Song gemischt. Wenn ihr fertig seid, exportiert ihr den Song als eine Wav-Datei und brennt ihn auf CD. Mp3 und wma sind komprimierte Datei-formate, wo Informationen vom Song verloren gehen. Macht man also nicht, wenn man auf Qualität steht.
     
  10. GreenHouseEffect

    GreenHouseEffect Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    27.08.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 06.08.08   #10
    Sorry für OT, aber nach einigen Recherchen, kam ich zu der Erkenntnis, dass das Audio Kontrol tatsächlich keine 100€ Aufpreis wert ist. Das Geld investiere ich lieber in ein besseres Mikro. Allerdings weisen die billigeren Alternativen einige Macken auf, so besitzt das Mackie Onyx Sattelite kein Midi, fehlerhaftes Direct Monitoring, Firewire Kompatibilitätsprobleme, keine Vistatreiber und wie es in Amazona.de geschrieben steht, einen hohen Rauschpegel, wobei dieser durch die enorme Preissenkung und die daraus resultierende Abstufung in ein anderes Preissegment, den Nachteil wieder ausgleichen.
    Viele andere Interfaces besitzen gleichfalls laut Amazona keine berauschenden Treiber, wobei diese Macken in den meisten Fällen mittlerweile wieder ausgebügelt sein sollte.
    Letztendlich werde ich mich warscheinlich für das Tascam US-144 entscheiden, da diese für den geringen Preis scheinbar keine dramatischen Fehler aufweist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping