Audio-PC von Musicstore empfehlenswert?

von baskforall, 04.12.05.

  1. baskforall

    baskforall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.05   #1
    Hallo zusammen,

    auch auf die Gefahr hin, für diesen Thread gesteinigt zu werden, bin ich trotzdem so mutig und eröffne ihn :-)

    Also, ich suche einen Rechner mit dem ich primär HD-Recording machen möchte. Darauf möchte ich Cubase SX und GuitarRig einsetzen und ein wenig mit einem Tracker (ACID) Samples zusammenbaschdeln. Klassische Audiobearbeitung möchte ich natürlich auch machen.

    Auf der Suche nach PCs, Komponenten etc. bin ich auf folgendes gestoßen:

    http://www.musicstore.de/de/PC-Equipment/12_21_CPC_751_PCM0005034-000/0/0/0/detail/musicstore.html

    Klingt doch eigentlich ganz sinnvoll, oder? Klar, ich könnte sowas auch selbst zusammenstöpseln, aber ehrlich gesagt habe ich dazu keine Lust.

    Was meint Ihr, ist der Rechner eine gute Ausgangsbasis für meine Anforderungen?

    Last but not least: Welche Soundkarte ist für meine Anforderungen empfehlenswert? Auf MIDI lege ich keinen Wert.

    Grüße
    baskforall
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 04.12.05   #2
    Der Rechner liest sich ganz O.K., ausser dass ich einem DualCore Rechner wie in deinem Fall 2x1GB RAM spendieren würde (oder auch anders aufgeteilt aber 2GB RAM). Damit wärst Du dann bis auf Weiteres auf der sicheren Seite. Hat die GK einen DH Anschluss? Zwei Minitore sind nämlich auch nicht verkehrt.

    Zur Soundkarte. Kommt halt darauf an was Du mächtest.
    Beispiele für gute Karten (Standardempfehlung): >HIER< M-Audio Delta 1010 LT

    Als externe Variante des schon etwas gehobeneren Standards: >HIER< Presonous Firepod

    Die Frage ist halt:
    Brauchst Du Mehrkanal oder reicht eine Stereokarte?
    Brauchst Du Preamps, oder gar Preamps mit 48V Speisung?
    Soll das System mobil sein, Bsp. auch mal an einem Laptop betrieben werden?
    Wieviel willst/kannst Du dafür ausgeben?

    Wenn Du diese Fragen beantwortest, gibts auch konkrete Produkttips.
     
  3. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 04.12.05   #3
    Hi!
    Es steht dort 'Auf der Basis der neuen Intel Chipsätze'.
    Du solltest nachfragen, welches Mainboard mit welchem Chipsatz genau verwendet wird, und dich dann nochmal über diese Teile informieren!!
    Ich nehm jetzt mal nicht an, dass diese Firma hier Mist einbaut, trotzdem wär ich GERADE beim MAINBOARD sehr, sehr, (SEHR!!!) pingelig und vorsichtig, weil damit alles steht oder fällt!
     
  4. baskforall

    baskforall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.05   #4
    Äh, meine Antwort vom 04.12 ist weg :-( Wie das?

    Wie dem auch sei, erstmal vielen Dank für Eure Antworten.

    @lemursh
    Um Deine Fragen zu beantworten:
    1. Die Grafikkarte besitzt 2x400Mhz RAMDACs. Zusammen mit der nView-Software läßt sich der Desktop dann wunderbar auf 2 Monitore vergrößern.

    2. Deine Frage: "Brauchst Du Mehrkanal oder reicht eine Stereokarte?"
    Meine Antwort: Ich brauche mind. 1x Stereoeingang und 2x Monoeingänge. Stereoausgänge in Form von 2xChinch. Kein Midi. Was wäre evtl. noch sinnvoll, bei meinen Anforderungen?

    3. Deine Frage: "Brauchst Du Preamps, oder gar Preamps mit 48V Speisung?"
    Meine Antwort: Nein, da ich bereits einen externen Vorverstärker habe.

    4. Deine Frage: "Soll das System mobil sein, Bsp. auch mal an einem Laptop betrieben werden?"
    Eine mobiles System wäre tatsächlich nicht schlecht, dann könnte ich evtl. auch mein Laptop "missbrauchen". Aber eigentlich habe ich erstmal nur eine immobilie Variante in Betracht gezogen. Wie ließe sich denn ein mobiles System anschließen, über FireWire?

    5. Deine Frage: "Wieviel willst/kannst Du dafür ausgeben?"
    Alles in allem max. 2000,- EUR. Wenns weniger ist, bin ich nicht böse :-)

    Was hälst Du denn von dem Audio-PC 3 von Musicstore? Der hätte nämlich gleich 2GB RAM, aber der Preis ist halt dementsprechend hoch. Für das Soundsystem bleibt da nicht mehr so viel über: http://www.musicstorekoeln.de/de/PC...1_PCM0005112-000/0/0/0/detail/musicstore.html


    @Funkateer
    Eine Anfrage an Musicstore bezüglich Chipsatz habe ich gestellt. Gibt es den bekannte Kombis die Probleme bereiten könnten?


    Grüße
    baskforall
     
  5. Funkateer

    Funkateer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    21.06.08
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 07.12.05   #5
    Ja, VIA-Chipsätze machen gut und gerne mal Probleme. (Aber sie schreiben eh, dass 'Intel' verwendet wird. Überprüfen!)
    Frag vielleicht noch, (so du's nicht auch schon getan hast) welches Mainboard eingebaut wird! Und dann Testberichte drüber lesen.

    Wie gesagt, ich denke schon, dass das Mainboard auf den Audio-Einsatzzweck abgestimmt sein wird, trotzdem...bei z.B. Discounter PC's entsteht der günstige Preis u.a. durch die Verwendung von minderwertigen Mainboards. - Das können dann auch der teuer mitgekaufte 'Hi-End'-Prozessor und die dicken RAM-Riegel nicht mehr ausgleichen, denn alle Kommunikation im PC läuft über den Chipsatz - und ist der schlecht, billig und langsam, ist diese ganze 'Kommunikation' schlecht, billig und langsam) :twisted:
     
  6. baskforall

    baskforall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #6
    Sodele, jetzt hab' ich mich mal weiter schlau gemacht und bin zu dem Schluß gekommen, dass eine externe Audiokarte für meine Belange ideal ist. Diese würde ich an meinem Laptop (2,2 ghz, 512 RAM, 120GB Seagate Momentus) anschließen. Somit entfällt erstmal der Kauf eines Rechners :-)

    In Frage kommen folgende 2 Modelle:
    1. M-Audio Fast Track Pro
    2. M-Audio FireWire Solo

    Preislich gibt es keinen großen Unterschied. Mein Laptop hat sowohl einen Firewire-Anschluss, als auch genügend USB-Anschlüsse und bietet somit auch keine Entscheidungshilfe. Allerdings frage ich mich, ob beide Anschlussarten problemlos benutzt werden können. Bei Firewire soll es schonmal Probleme geben ...

    Nach wie vor ist mein dringendstes Anliegen, dass Guitar Rig inkl. der Rig Kontrol problemlos damit betrieben werden können. Vielleicht kann mir ja jemand zu dieser Konstellation was sagen bzw. was empfehlen :-)

    Grüße
    baskforall
     
  7. baskforall

    baskforall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.06   #7
    Sodele, jetzt bring ich den Thread zum Abschluss :) Ich hab mich für das Fast Track Pro entschieden. Habs angeschlossen und funktioniert auch auf anhieb mit Guitar Rig inkl. RigKontrol. Allerdings gibts noch ein Problem mit dem Controlpanel - aber das ist ein Thema fürs Soundkarten Subforum.

    Grüße
    baskforall
     
Die Seite wird geladen...

mapping