Audio Settings, USB-Mikro und Keyboard - wer mag einem Rookie helfen?

Snokie

Snokie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
28.04.21
Beiträge
5
Kekse
0
Hi all,
ich suche professionelle (technische) Hilfe, bevor ich meinen PC aus dem Fenster werfe und das Mikro hinterher :)

Bin Anfänger und möchte eigentlich nur 1 Audio-Technica ATR 2500 USB Mikro, einen Kopfhörer und ein iRig Keys Midi Keyboard an meinen Win 10 PC anschließen und zwar so, daß ich alles gleichzeitig nutzen kann.
Am PC nimmt das Mikro super auf, in Ableton jedoch nur mit Rauschen, Brummen und Unterbrechungen bei jedem Takt (Kopfhörer habe ich dabei am Mikro angeschlossen).
Mikro und Midi Keyboard lassen sich nicht gleichzeitig nutzen. Entweder stelle ich in den Audio Settings MME/Direct ein und kann das Mikro auswählen oder ich gehe auf ASIO und Creative SBZ Series ASIO und ich kann dann das Keyboard nutzen aber kein Mikro.

Jetzt habe ich soviele Stunden mit Suche nach Hilfe auf youtube und im Netz verbracht und immer noch keine Lösung...
Wer mag mir dabei helfen das einzurichten? Gerne auch gegen Honorar.

Es ist arg frustrierend, soviel Zeit mit technischen Problemen zu verbringen anstatt einfach Musik machen zu können aber aufgeben will ich jetzt auch nicht.

Danke schonmal für Euer Feedback!
Snokie
 
Filztier

Filztier

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
16.11.15
Beiträge
394
Kekse
927
Ort
Nürnberg
Mach mal screenshot von deinen gesamten Einstellungen.
 
exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.979
Kekse
191.235
Ort
Salzburg
Hi Snokie,

was dir fehlt ist ein ordentliches Audio Interface für Musikproduktion (mit ASIO Treiber) und ein Mikrofon mit XLR Anschluss das dann an dieses Audiointerface angeschlossen wird. Das aktuelle Problem ist, der ASIO Treiber für deinen Creative Live Soundkarte, greift nicht auf den USB Anschluss deines Mikrofons zu (wie sollte er auch), sondern bildet rein das ab, was über die Creative Live Soundkarte rein und raus geht.

Wenn du den Treiber für dein Mikrofon auswählst, dann hast natürlich NUR dein Mikrofon was du ansprechen kannst, aber sonst nichts, und gerade für Musikproduktion ist ein ASIO Treiber wichtig, damit alles gut läuft.
das es mit MME/Direct nicht ordentlich funktioniert, ist also nicht verwunderlich

lg
exoslime
 
Snokie

Snokie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
28.04.21
Beiträge
5
Kekse
0
hier ist ein Screenshot

audio setting.JPG
 
exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.979
Kekse
191.235
Ort
Salzburg
und für dein USB Mikrofon, gibts da keinen ASIO Treiber? das wäre sonst der nächste Verbesserungschritt zum Versuchen damit du von MME/DirectX mal wegkommst
 
Snokie

Snokie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
28.04.21
Beiträge
5
Kekse
0
ich habe nur den ASIO4all Treiber gefunden und der sagt mir ganz klar "Computer hate you!"

Vielleicht ist es das einfachste, tatsächlich in ein Audio Interfaxe zu investieren und auf das USB Mikro zu verzichten


audio setting3.JPG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Blumi_guitar

Blumi_guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
06.12.14
Beiträge
2.229
Kekse
9.465
Ort
Oppenweiler
@Basselch: wäre diese Frage nicht besser im Recording-Forum>Know-How>Recording-Starter aufgehoben? Es ist ja kein Software-Problem.
Leider kann ich technisch nicht weiterhelfen, ich bin ja selbst mit meinem Xenyx1204USB überfordert :embarrassed:, aber im o.g. Sub wurden z.B. in diesem Beitrag https://www.musiker-board.de/threads/usb-mikrofon-hackt-ab.714422/post-9081171 geeignete Komponenten empfohlen, darunter 2 sehr preisgünstige Audio-Interfaces. Ich glaube, so ein Interface zusammen mit einem dort per XLR angeschlossenen Mikrofon würde vieles einfacher machen.

P.S.: der Vollständigkeit halber sollten als Audio-Interfaces auch noch die Focusrite Scarlett Geräte (Solo, 2i2 usw.) erwähnt werden
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rescue

Rescue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
02.10.07
Beiträge
4.091
Kekse
5.571
Ort
Kiel
aus dem Fenster werfe und das Mikro hinterher
ja das kannste machen, denn der USB Anschluss vom Mike ist der Fehler des ganzen, wundert mich das asio4all ein Problem mit dem Mike und der Soundblaster hat
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Snokie

Snokie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
28.04.21
Beiträge
5
Kekse
0
Vielen Dank an Euch alle! Ich werde mir nun ein Audio Interface besorgen (Danke Blumi für den Link) und das Thema USB Anschluss abhaken.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Blumi_guitar

Blumi_guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
06.12.14
Beiträge
2.229
Kekse
9.465
Ort
Oppenweiler
Ich werde mir nun ein Audio Interface besorgen
warte vielleicht noch kurz, bis sich einer der Experten zu Wort meldet. Leider habe ich keine Ahnung von den verwendeten Komponenten, aber beim Googeln sah ich, dass Dein iRig Keyboard offenbar selbst eine Art Audio-Interface beinhaltet und außerdem als MIDI-Gerät (ohne Software) keine eigene Klangerzeugung hat - das könnte man somit wohl nicht an ein anderes Audio-Interface anschließen.
Vielleicht kann der Kollege @Ralphgue dazu etwas sagen? Er scheint selbst gelegentlich ein iRig zu verwenden https://www.musiker-board.de/threads/ik-multimedia-irig-keys-i-o-netzteil.711851/
Vielleicht ist gar kein zusätzliches Audio-Interface nötig, sondern nur ein Mikrofon mit XLR-Anschluss an das iRig?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Blumi_guitar

Blumi_guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
06.12.14
Beiträge
2.229
Kekse
9.465
Ort
Oppenweiler
Ralphgue scheint schon leider länger nicht mehr hier gewesen zu sein.
Nach Sichtung diverser Beschreibungen und Reviews zum iRig Keys scheint für mich aber klar zu sein, dass ein beliebiges Mikrofon mit XLR-Stecker an das iRig angeschlossen werden kann (INPUT-Kombi-Buchse für XLR und Klinke) und mit dem Gain-Regler der Pegel eingestellt werden kann. Somit müsste das kombinierte Signal von Mikrofon und Keyboard vom iRig über dessen USB-Anschluss an den Rechner/die Software gelangen und somit aufgezeichnet werden können.

Das ist wie gesagt nur meine Theorie. Ich hoffe, dass sich bald noch ein Experte zu Wort meldet. Ich rate auf jeden Fall, erstmal kein Geld für ein Audio-Interface auszugeben, sondern allenfalls für ein günstiges Gesangsmikrofon mit XLR-Anschluss.
Damit sollte das Ursprungsproblem gelöst werden können.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Blumi_guitar

Blumi_guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
06.12.14
Beiträge
2.229
Kekse
9.465
Ort
Oppenweiler
Empfehlungen für Mikrofone gibt es z.B. in diesem sehr alten Thread, die meisten Mikros gibts tatsächlich immer noch https://www.musiker-board.de/threads/vocal-mikros-standard-empfehlungen.206016/
oder hier https://www.musiker-board.de/threads/empfehlung-mikro-fuer-proberaum-und-buehne.649969/#post-8076697
Hauptsache, das Ding hat den 3-poligen XLR-Ausgang.
Mit dem Shure SM58 macht man sicher nichts falsch (ich bin aber kein Sänger). Die meisten Sänger haben irgendwelche Lieblings-Modelle, die besonders gut mit ihrer Stimme harmonieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Snokie

Snokie

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
28.04.21
Beiträge
5
Kekse
0
Vielen Dank an alle für Eure Tips !
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben