Auf dem Haufen -deutsch

von Kornhulio, 03.12.06.

  1. Kornhulio

    Kornhulio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 03.12.06   #1
    ok
    es wurde mal wieder zeit für einen neuen text.
    dieser hier ist etwas härter ausgefallen, und soll auch so umgesetzt werden... kennt jemand "nachtgeburt" von eisregen? so in der art soll das werden. also harte gitarren, doublebass und ein geschrei allererster güte. irgendwas zwischen death und black metal...
    gut, wird mal wieder nicht jedermanns geschmack sein, aber das kennt man ja, also schluss mit langen reden, hier ist er:

    auf dem haufen

    die stricke halten dich
    sie liegen ja so eng
    gefesselt sind die füße
    und auch das handgelenk
    und mit dem ersten licht
    des neuen heut'gen tag
    kommt die erste fackel
    versetzt den feuerschlag

    das reisig nährt die flammen
    das holz nur leicht versengt
    bis des haufens gabe
    dir seine hitze schenkt
    ganz langsam frißt das feuer
    sich an dem scheite empor
    kitzelt deine füße
    lockt erste schmerzen hervor

    zusammen mit den schreien
    erfüllt ist bald die luft
    so stinkend und so qualmend
    von deines fleisches duft
    der tod kommt nur ganz langsam
    das feuer frißt sich tief
    zerstört das hautgewebe
    was über muskeln lief

    erst wenn sie angefressen
    erst wenn dein bein verletzt
    steigt das feuer höher
    und den bauch zersetzt

    und der kindersegen
    das zeugen wird nun schwer
    die flammen brüllen laut
    GIB DEIN LEBEN HER

    du wünscht den tod herbei
    "oh bitte nimm mein leben
    ach du grausig schnitter
    ich wills dir gerne geben"

    die falmme kommt so nah
    dein gesicht schon bald verbrannt
    das was einst noch so schön
    von blasen schon bald verbannt
    dann endlich geht dein leben
    dann endlich geht dein schmerz
    ein letzter sanfter schlag
    dann endlich stoppt das herz

    DIE HÖLLE WARTET SCHON
    WAS AN DEI'M LEBEN ZEHRT
    IST NUR EIN VORGESCHMACK
    DER SCHMERZ NUN EWIG WÄHRT
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 03.12.06   #2
    Was soll ich sagen - ein schöner Text?

    Nee - aber treffend und schön geschrieben.

    x-Riff
     
  3. ZakMcCracken

    ZakMcCracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    8.11.12
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 03.12.06   #3
    ne, kein schöner inhalt... :-|
     
  4. Benno _8)

    Benno _8) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.14
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    im Gillbach-Delta, zwischen Köln und Mönchengladba
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.592
    Erstellt: 03.12.06   #4
    EInfach eine sadistische Fantasie mit dem sprachlichen Niveau einer Schnulze.
     
  5. sadbuttrue

    sadbuttrue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    157
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #5
    Hallo

    gefällt mir ganz gut.
    Die rythmik ist sehr grade, da gibt aber min. eine Stolperstelle:

    Statt "lockt erste schmerzen hervor"
    hätte ich:
    "lockt Schmerzen schnell hervor"
    geschrieben, iss runder.

    Passt imho nicht rein, oder ich versteh evtl. tiefe Bedeutung nicht.

    Rein informativ. Ist das ein Gedichtzitat?

    "WAS AN DEI'M LEBEN ZEHRT" Rytmisch kannst Du auch "Deinem" Ausprechen, klappt.

    Hast Du den Text schon mal in der Ich form versucht?
    Den Ansatz, "Du verbrennst" gegen "Ich verbrenne" zu tauschen?
    Kommt vielleicht noch besser.

    Gruß
    Rob
     
  6. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 04.12.06   #6
    Cooler Text, passt zu Eisregen-mukke - wobei das bei war ruhigerem, wie "Dreizehn" auch passen würde...

    Grusz,
     
  7. Kornhulio

    Kornhulio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.11.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 05.12.06   #7
    danke... weiß net, das sollte schon bissl flotter sein, haben schon genug ruhige sachen...

    @sadbuttrue: ok, danke für die tipps, werds an einigen stellen dann nachbessern.
    ne, die eine stelle ist kein zitat, es steht in anführungsstrichen, weil es von der brennenden person gesprochen sein soll.

    und der kindersegen
    das zeugen wird nun schwer
    die flammen brüllen laut
    GIB DEIN LEBEN HER
    -> ihm schmorrn halt die eier ab ^^ naja, und die letzten beiden zeilen sind ein wenig metaphorisch gemeint.
     
  8. bfb

    bfb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.07   #8
    ich finde den text sehr gelungen spielste du in einer band oder wird der text jetzt zu hause auf den pc schmoren ;)

    mfg bfb
     
  9. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 07.05.07   #9
    empfinde den text, abgesehen von seiner kranken Geschichte, als Standard.

    Rhytmikschema sehr einfach. Sehr einfache Worte. Als Song in entsprechendem Genre evtl ganz brauchbar, als Text nichts besonderes imho.

    @Metalandertaler
    mit der Rhymtik passt der text auf nahezu alles!
     
Die Seite wird geladen...

mapping