Auf Leder genagelte Stimmplatten?

von Schtine01, 12.07.18.

  1. Schtine01

    Schtine01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.16
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Wannweil
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    1.642
    Erstellt: 12.07.18   #1
    Herr Logemann hat gerade ein Akkordeon von Piermaria im Angebot, das auf Leder genagelte Stimmplatten hat, was ich noch nie gesehen habe. Kennt einer von euch die Hintergründe, warum das gemacht wurde bzw. gibt es auch noch andere Hersteller, die das so machen?

    https://www.ebay.de/itm/Akkordeon-Piermaria-120-Bass-Cassotto-a-mano/202363075898?_trkparms=aid=111001&algo=REC.SEED&ao=1&asc=52957&meid=8bb9046ac0454dd08d15bd62cdfc66c9&pid=100970&rk=9&rkt=15&sd=253569432390&itm=202363075898&_trksid=p2481888.c100970.m5481&_trkparms=pageci:4cb52b38-85e0-11e8-9750-74dbd18037d7|parentrq:8ee7a8a81640ac194921e666ffff578c|iid:1

    Leder ist doch eher ein flexibles Material, das ja im Laufe der Zeit auch an Spannkraft verliert. Da hält der Nagel dann auch nicht mehr richtig fest.
     
  2. Akkordeonengel

    Akkordeonengel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.16
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Westslowakei
    Zustimmungen:
    237
    Kekse:
    2.377
    Erstellt: 12.07.18   #2
    Hallo,

    dieses interessante Thema wurde hier erwähnt:

    https://www.musiker-board.de/threads/geleimte-stimmplatten-vor-und-nachteile.592348/
    und näher hier:
    https://www.musiker-board.de/threads/geleimte-stimmplatten-vor-und-nachteile.592348/#post-7204874

    Neben der Befestigung der Stimmplatten mit dem Wachs (selten mit Leim) oder den Nägeln mit Leder (Leder hat eine Dichtungsfunktion), ist auch die dritte Methode bekannt: „durchgehende“ Ganzmetallplatten mit aufgenieteten Stimmzungen in Bayan-Akkos („Russische“ System):

    https://www.harmonikas.cz/de/bayan-2#obsah

    Liebe Grüẞe, Vladimir
     
  3. maxito

    maxito Mod Akkordeon Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    5.644
    Ort:
    Daimlerhofen
    Zustimmungen:
    3.159
    Kekse:
    33.793
    Erstellt: 12.07.18   #3
    Hallo Schtine01,

    das Thema hatten wir vor längerer Zeit schon mal angeschnitten:

    https://www.musiker-board.de/threads/stimmplatten-genagelt-auf-kork-oder-leder-versus-wachs.644464/

    das damals grundsätzlich gesagte halte ich auch heute noch für gültig. Im Endeffekt ist es so, dass auf beide Arten sehr gute Ergebnisse erreichbar sind. Darüber hinaus ist das auch teilweise eine Glaubenssache und für manche Szene gilt das fast als "Muss" - ungefähr so wie zu bayrischer Lederhose Haferlschuhe gehören und keine Mokkassin. Nicht weil die bequemer sind als Mokkassinschuhe, sondern weil die einfach zum Erscheinungsbild als zugehörig betrachtet werden und in Trachtenkreisen anders nicht richtig akzeptiert werden. Genauso ist es teilweise auch mit genagelten Stimmplatten und Leder oder Korkdichtung: Für die "echten" Musette Spieler gehören da einfach genagelte Stimmplatten auf Leder oder Korkdichtung ins Instrument und keine gewachsten - Punkt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping