Aufnahme - Wie viele Rhythmusgitarrenspuren übereinander?

von IntoEternity, 15.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. IntoEternity

    IntoEternity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    21.04.14
    Beiträge:
    63
    Kekse:
    77
    Erstellt: 15.07.10   #1
    Hallo zusammen,

    die Überschrift sagt ja eigentlich schon alles. Wieviel Rhythmusgitarrenspuren werden bei einer Aufnahme im Metalbereich übereinander gelegt?

    vielen dank für eine Antwort :)
     
  2. mante

    mante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    4.09.14
    Beiträge:
    3.091
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    7.098
    Erstellt: 15.07.10   #2
    oft 2, meistens 4 oder mehr.
    Diese dann natürlich im panorama links und rechts verteilt.
     
  3. crushiii

    crushiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.10
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Münster
    Kekse:
    693
    Erstellt: 15.07.10   #3
    Also ich habe letztens was in Richtung Punk gemacht und habe 4 aufgenommen.
    1x ganz links, 1x 50% links, 1x 50% rechts, 1x ganz rechts...und mir gefällt der Sound.
     
  4. psywaltz

    psywaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    8.09.17
    Beiträge:
    8.659
    Ort:
    Schwarzenbruck
    Kekse:
    44.810
    Erstellt: 15.07.10   #4
    ich machs immer mit Vier. Im Panorama verteilt und oft mit verschiedenen Amps!
     
  5. Speedlick

    Speedlick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.10
    Zuletzt hier:
    16.05.20
    Beiträge:
    165
    Kekse:
    538
    Erstellt: 15.07.10   #5
    Das ist doch pauschal gar nicht zu sagen.
    Kommt doch ganz auf den Song an oder was für Riffs man spielt. Macht ja keinen Sinn den selben Lauf auf 8 Spuren zu spielen und diese dann im Panorama mehr
    links od. rechts zu legen. Genauso wenig macht es Sinn 8 unterschiedliche Läufe zeitgleich zu verarbeiten. Könnte ein ziemliches gematsche werden.

    Ich habe mit 2 bis 4 Spuren die besten Erfahrungen gemacht. Dazu unterschiedliche Ampeinstellungen und Effekte. Weniger ist manchmal mehr, aber erlaubt ist was gefällt.
    z.B. um Mehrstimmig in verschiedenen Lagen zu spielen reichen in der Regel 4 Spuren aus, mehr könnte einfach überladen und undifferenziert zum heraushören sein. Kommt aber wie schon gesagt auf den Song an ( auch Tempo ).

    Gruss
     
  6. GordonF

    GordonF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    826
    Kekse:
    4.038
    Erstellt: 15.07.10   #6
    Ein weiterer Faktor ist, wie präzise die Spuren eingespielt sind.

    Es macht keinen Sinn 4 mittelmäßig getimete Spuren übereinander zu legen. Bei 2

    Spuren könnten diese Aufnahmen aber evtl. noch funktionieren.
     
  7. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    22.12.19
    Beiträge:
    1.142
    Ort:
    Essen und Siegen
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 15.07.10   #7
    Hallo

    ich glaube, 2-4 Spuren ist ein guter Durchschnittswert. Wir koppeln im Studio gerne unsere Amps (einfach einen Y Stecker im Input des einen und von da aus zum nächsten Amp. Geht auch mit 3 Amps). Jedenfalls können wir so mit einem Take direkt doppeln. So bleibt das Timing auch garantiert gleich ;)

    Zu "breit" sollte man natürlich nicht werden, sonst gibt´s eben nur Matsch und sonst garnichts. 4 mal die selbe Spur wäre mir persönlich schon zu viel (sofern eben immer mit dem selben Amp und Einstellungen)

    Grüße

    LesPaulES
     
  8. GordonF

    GordonF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.09
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    826
    Kekse:
    4.038
    Erstellt: 15.07.10   #8
    Is im eigentlichem Sinne aber kein Doppeln. Ist eine gute Methode, wenn das Timing nicht 100% tight ist.
     
  9. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    22.12.19
    Beiträge:
    1.142
    Ort:
    Essen und Siegen
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 15.07.10   #9
    @GordonF

    schon klar :)

    Wie auch immer, was ich an der Lösung so gut finde ist, daß man so schön damit rumspielen kann... eben einen Amp links, den anderen rechts und einen 50:50 Mix in der Mitte oder sonstwas (naja, gaaanz nebenbei ist´s noch was für´s Ego... ich mein, gleichzeitig drei Halfstacks zum schreien zu bringen macht auch einfach mal Spaß, selbst wenn´s komplett sinnfrei wäre :D )

    Greetz
     
  10. ReiRo

    ReiRo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.09
    Zuletzt hier:
    19.01.21
    Beiträge:
    981
    Kekse:
    3.710
    Erstellt: 15.07.10   #10
    Nur mal aus Neugier, fahrt ihr die 4 Spuren mit gleicher Lautstärke?
     
  11. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    3.206
    Ort:
    Landkreis München
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 15.07.10   #11
    Eine. Naja, im Grunde gibts bei uns keinen wirklichen Rhythmusgitarristen, wir spielen beide Leads und Rhythmus, wechseln uns da ab und schauen, dass der Übergang Rhythmus --> Lead möglichst nahtlos ist. Wär da irgendwie nicht sehr authentisch beim Aufnehmen anders zu arbeiten.
     
  12. crushiii

    crushiii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.10
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Münster
    Kekse:
    693
    Erstellt: 15.07.10   #12
    Also ich mache es nach Geschmack in Cubase. Ich spiele die 4 Gitarren ein, verteil sie im Panorama und dann spiele ich solang an den Lautstärken, bis mir das Ergebnis gefällt.
     
  13. CircleofaMaggot

    CircleofaMaggot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.09
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Niedersachsen
    Kekse:
    498
    Erstellt: 15.07.10   #13
    Im Schnitt benutzen wir bei uns im Studio eine bis 10 Spuren. Je nachdem was der Auftrag hergibt. Mit mehreren Amps ein Signal spielen, macht nur Sinn wenn sie eine gewisse Latenz haben, also das es eben NICHT eins zu eins ist. so 2-8 ms, sind da definitiv "humaner"
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 15.07.10   #14
    Steelwizard, du tust mir manchmal richtig leid, dass du in der heutigen Zeit leben muss, und nicht in den späten 70ern :D
     
mapping