Aufnahmegerät gesucht -150€

Yvo93

Yvo93

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
2.694
Kekse
6.250
Ort
Mainz
Hey leute !
Ich suche umbedingt ein Aufnahmegerät,
ich habe mir heute zum testen mal ein Line6 POD UX1 geholt,
der sound der effekte gefällt mir leider überhaupt nicht.
Ich brauche das Aufnahmegerät um direkt vom Verstärker,
oder Effektgerät aufzunehmen,
die sound qualität muss dementsprechend gut sein,
wenn möglich kann es auch sowas ähnliches wie der UX1 sein,
habe bei der musikmesse auch kurz den Vox Jam getestet,
der war auch mMn besser,
aber ich konnte das Line6 gerät nicht testen,
deswegen habe ich es mit heim genommen und werde es auch wieder
umtauschen....
Habt ihr noch andere empfehlungen im preisrahmen ~150€ `?

Mfg Yves
 
H&M

H&M

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.18
Registriert
02.01.06
Beiträge
2.591
Kekse
7.069
Ort
Dresden
Mikro (Shure SM57 z.Bsp.) + ordentliche Soundkarte.
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Irgendwie musst du das nochmal spezifizieren. Wenn du eh deinen Verstärker/Effektgerätsound habn willst, dann brauchst du ja gar nicht solche "speziellen" Lösungen wie POD Studio oder VoxJam. Der Lien 6 POD Sudio ist ja einfach nur eine USB-Soundkarte, nichts weiter. Das besondere daran ist ja nun, dass da die Ampmodelling-Softare namens PODFarm mitgeliefert wird. Das ist dann also so gedacht, dass du die Gitarre direkt in das Teil steckst ,also clean aufnimmst, und der Sound dann aus der Software kommt. Das sind ja eigentlich die selben Amps, die auch in den großen HardwarePODs stecken, die sollen doch eigentlich ganz gut sein. Aber egal, ist Geschmackssache, kann ja sein, dass sie dir nicht gefallen. Dieses JamVox ist jetzt ja noch spezieller mit der einegbauten Box. Find ich irgendwie albern, vor allem es dir ums aufnehmen geht, brauchst du das ja nicht.

"Aufnahmegerät" ist jetzt auch nicht das richtige Wort, denn das Aufnahmegeät ist ja eigentlich dein PC. Was du dann in jedem Fall noch benötigst ist eine ordentlich Soundkarte. Aber dann hast du mehrere Möglichkeiten, und da ist mir noch nicht ganz klar, was du nun suchst, weil auf der einen Seite willst du den Sound von Amp/effektgerät, dann aber willst du den Line 6 UX1 zurückschicken, weil dir die Sounds nicht zusagen - aber die musst/willst du doch gar nicht benutzen?
  1. H&M sagte es schon. Wenn du wirklich den kompletten sound deines Amps haben willst, dan musst du ein Mikrofon davor setzen. Damit gehst du dann in den Mikrofoneingang einer ordentlichen Soundkarte (dazu würde auch der Line6 UX1 gehen, hat ja einen XLR-Eingang, der ist für ein Mikro gedacht)
  2. Du willst nicht mit einem Mikro aufnehmen, aber doch irgendwie dein Equipment benutzen. Was hast du denn für einen Amp und was für ein Effektgerät? Wenn du da irgendwie ein "fertiges" Signal samt Speakersimulation rausbekommst, dann gehst du damit einfach in den Line Eingang der Soundkarte (sind die Klinkenbuchsen hinten am UX1)
  3. Du willst dein Equipment gar nicht benutzten, sondern alles in Software machen. Dazu steckst du die Gitarre direkt in den Instrumenteneingang der Soundkarte (die Klinkebuchse vorne am UX1). Modellingsoftware gibt es viele am MArkt, von kostenlos bis teuer. Das praktische dabei ist, dass es von den meisten Demos gibt. Aber zusätzliche, kostenpflichtige Modellingsoftware liegt eh außerhalb deines Budgets (ein großteil davon geht ja eben für die Soundkarte drauf).

Es gibt sehr viele USB-Soundkarten mit entsprechender Austattung (für die Frage gibt es hier auch ein extra Unterforum ;)), sie muss halt die Anschlüsse bieten, die man für die jeweilige Aufnahmevariate braucht. Wenn man sich für Variante 3 entscheidet, dann sind aber die Line6 POD Studio Interfaces (Interface =anderes Wort für Soundkarte) schon interessante, weil die ja nicht viel bzw. gar nicht teurer sind als vergleichbare Geräte, allerding bekommt man POD Farm dazu geschenkt. Wenn dir der Sound von POD Farm nicht gefällt, dann nützt dir das natürlich nichts ;) Man könnte auch gewisse Mischvarianten wählen, also z.B. aus dem PreAmp Out von deinenm Amp aufnehmen, und dann in Software nur eine Speakersimulation machen.
 
Yvo93

Yvo93

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
2.694
Kekse
6.250
Ort
Mainz
Wow,
danke für die ausführliche antwort,
ja ich werde noch ein bisschen testen mit dem UX-1 ...
Die Effektsoftware finde ich wenn man sie benötigt,
eigentlich nicht so gut,
da hat mir die von Vox mehr gefallen.
Vom Aufnehmen her muss ich noch ein wenig rummprobieren da das noch nicht so klappt...
wenn ich mit dem mikrofon aufnehme,
was genau muss ich denn beachten ?
ich meine wenn ich das direkt in den UX1 dann reinlaufen lasse,
übersteuert der Sound dann nicht bei High Gain ?
Außerdem bräuchte ich dann auch en ziemlich gutes Mik. + Soundkarte + Ux1
das würde sicherlich über den preis herausgehen.

Also ich brauch aber eig. NUR ein aufnahmegerät und Programm,
oder eine Variante um den Sound den ich aus dem AMP hole direkt abzunehmen und
zu speichern.
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Die Effektsoftware finde ich wenn man sie benötigt,
eigentlich nicht so gut,
da hat mir die von Vox mehr gefallen.
Kann sein und wie gesagt GEschmackssache, von POD Farm gibt es so direkt keine Demo (da muss man sich vorher so einen USB-Dongle holen, nervig...) Daher habe ich das selbst noch nie gespielt, ich kenne die Soundbeispiele auf der Line6-Seite. Und die Meinungen von sehr vielen Usern hier, die diese Software benutzen oder aber einen PODxt/X3 haben, und da gibt es ja doch viele zufriedene Benutzer :)

Vom Aufnehmen her muss ich noch ein wenig rummprobieren da das noch nicht so klappt...
Was denn konkret? Ist ja eigentlich nicht so kompliziert, die Gitarre mit einem normalen Kabel in das UX1 zu stecken ;) Was für eine Aufnahmesofwtare benutzt du denn? Und du schriebst zwar "Line6 POD UX1", aber heißt das nun wirklich "Line6 POD Studio UX1" (ein schwarzes Gerät) oder "Line6 Toneport UX1" (das gleiche in rot)?

wenn ich mit dem mikrofon aufnehme,
was genau muss ich denn beachten ?
Die Position des Mikros ist entscheidend, weil da jede kleine Veränderung auch den Sound verändert. Eine übliche Ausgangsposition wäre, das Mikrofon ganz nah an den Amp, positioniert zwischen Speakermitte und Speakerrand, und 45° angewinkelt. Und dann muss man experimentieren. Meist sollte man auch weniger Gain als gewohnt nehmen, generell muss der Amp vielleicht etwas anders eingestellt sein, als du ihn sonst einstellen würdest (weil es eben über das Mikro doch etwas anders klingt, als wenn du so einfach daneben stehst)

ich meine wenn ich das direkt in den UX1 dann reinlaufen lasse,
übersteuert der Sound dann nicht bei High Gain ?
Man kann ja auch leise HiGain und laut clean spielen. Ob da was übersteuert hat nichts mit dem Sound zu tun. Zum einpegeln gibt es ja den "Mic Gain" Regler am Interface. Wenn es im PC übersteuert, musst du den halt runterdrehen, wenn die aufnahmezu leise ist, drehst du ihn rauf. Einpegeln eben :)

Außerdem bräuchte ich dann auch en ziemlich gutes Mik. + Soundkarte + Ux1
Argh, ich dachte ich hätte mich klar ausgedrückt - UX1= Audiointerface=Soundkarte. Du brauchst also nur noch ein Mic. Das günstigste brauchbare wäre so etwas:
http://musik-service.de/Mikrofon-DAP-Audio-PL-07-prx395749905de.aspx
Ist ein günstiger NAchbau des von H&M gennanten SM-57 (was wiederum ein Klasssiker für die Ampabanhme ist), soll aber auch gut sein. Ich würde mir das aber gut überlegen. Ja, vielleicht nicht geht über den Sound eines echten Amps, der mit einem Mikro abgenommen wurde. In einem professionellen Studio mit tollen Amps und auch sonstigen Supereqipment macht man das auch. Aber so für zuhasue halte ich Modelling doch für die sinnvollere Lösung. Man bekommt halt auf unkomplizierte weise ein gutes Ergebnis. Mikrofonierung kann da fummeliger und auch enttäsuchender sein.

Also ich brauch aber eig. NUR ein aufnahmegerät und Programm,
oder eine Variante um den Sound den ich aus dem AMP hole direkt abzunehmen und
zu speichern.
Hmm, ich dachte ich häzte das gut erklärt, naja :redface: Du brauchst für jede Variante eine ordentliche Soundkarte. Aber die hast du ja! Nämliche dein Line 6 UX1! Damit kannst du alles machen. Wenn du mit Mikro aufnehmen willst, dann brauchst zusätzlich nur noch ein Mikrofon (naja, außerdem Ständer und Kabel...) . Wenn du direkt aus dem amp heraus aufnehmen willst, dann brauchst du gar nichts weiter. Und wenn du die Gitarre direkt aufnehmen und den Sound per Software machen willst, dann brauchst du eigentlich auch nichts weiter, weil ja die Modellingsoftware beim UX1 schon dabei ist. Da kannst du höchtens kucken, dass du da ewtas findest, was dir besser gefällt. Die guten sind aber wie gesagt nicht billig, aber es kostet ja nichts sich die Demos zu installieren (ich z.B. spiele mit der Demo von Revalver, so als Übunsgamp, ich hab hier gar keinen Gitarrenamp im Zimmer):
http://www.peavey.com/products/revalver/
http://www.native-instruments.com/index.php?id=guitarrig3se&L=2
http://www.ikmultimedia.com/amplitube/download/
http://www.overloud.com/en/products/
Deine Line 6 Modellingsoftware kann man aber auch upgraden, du kannst also zusätzliche Amps und Effekte dazukaufen:
http://line6.com/modelPacks/
 
Yvo93

Yvo93

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
2.694
Kekse
6.250
Ort
Mainz
Oh sry hab ich falsch verstanden mim Line6 UX1 ''Studio'',
ja ich werds heute nochmal ausprobieren im laufe des tages,
mal schaun was ich mach ich lass mir mit der entscheidung ob ichs behalte noch
bis montag zeit

das mit den zusätzlichen effekten habe ich gesehen,
das halte ich aber für übertrieben teuer,
wenn man bedenkt das das teil alleine so schon 130€ kostet
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Oh sry hab ich falsch verstanden mim Line6 UX1 ''Studio'',
Ok, also hast du das schwarze Teil?
ja ich werds heute nochmal ausprobieren im laufe des tages,
Nochmal die Frage, womit nimmst du denn auf? Falls dir das noch nicht klar ist: Das übliche Verfahren ist es, im Aufnahmeprogramm clean aufzunehmen, und die Modellingsoftware als PLugIn-Effekt auf die Spur zu legen. So kannst du auch nachträglich den Sound einstellen.
mal schaun was ich mach ich lass mir mit der entscheidung ob ichs behalte noch
bis montag zeit
Was würdest du denn sonst kaufen? den JamVox? Also ich sehe da wenig Sinn drin, das Ding zu verkaufen, weil es alles kann, was du brauchst - es sei denn dir fehlt etwas bei der Hardware-Ausstatung. Geht es dir nur darum, dass dir der Sound von POD Farm nicht gefällt? Dann kannst du ja immer noch eine andere Modellingsoftware nehmen, oder eben Modelpacks kaufen.
 
Yvo93

Yvo93

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
04.04.07
Beiträge
2.694
Kekse
6.250
Ort
Mainz
Ok, also hast du das schwarze Teil?
genau das
Nochmal die Frage, womit nimmst du denn auf? Falls dir das noch nicht klar ist: Das übliche Verfahren ist es, im Aufnahmeprogramm clean aufzunehmen, und die Modellingsoftware als PLugIn-Effekt auf die Spur zu legen. So kannst du auch nachträglich den Sound einstellen.

ja clean rein und dann eben durch die beigelegte software riffworks wird das ganze aufgenommen,
aber ich möchte meinen sound ja garnicht bearbeiten :redface:

Was würdest du denn sonst kaufen? den JamVox? Also ich sehe da wenig Sinn drin, das Ding zu verkaufen, weil es alles kann, was du brauchst - es sei denn dir fehlt etwas bei der Hardware-Ausstatung. Geht es dir nur darum, dass dir der Sound von POD Farm nicht gefällt? Dann kannst du ja immer noch eine andere Modellingsoftware nehmen, oder eben Modelpacks kaufen.

ne im moment würde ich mir nichts kaufen,
ich würde mich erst nochmals umhören was es alles so gibt...

Bei der Peavey Software,
die hab ich jetzt mal gedownloaded,
wie genau funktioniert das,
wie muss ich die gitarre anschließen ?

ediT:

ich finde ide software ist auch nicht gerade übersichtlich gestaltet,
ziemlich kmopliziert da alles zu finden,
was man braucht
 
ars ultima

ars ultima

HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Mit Riffworks kenne ich mich nicht aus, sieht jetzt irgendwie kompliziert aus. Und wieso willst du den Sound nicht bearbeiten? Du willst doch den Sound eines E-Gitarrenamps, also Verzerrung etc.?

Zu Revalver: Wenn du das standalone startest, musst du unter File->AudioDevices den POD Studio ASIO-Treiber wählen. Also als Driver Technology wählst du ASIO, als Input und Output Device dann eben Line 6 POD Studio blabla, ich weiß nicht, wie das dann bei dir heißt. Wenn das korrekt eingestellt ist müssten oben links bei Input und Output auch schon ausschläge zu sehen sein, wenn du in die seiten haust. Und was hören müsstest du eigentlich auch :) Und dann kannst du da ein Preset auswählen. oder du baust dir selber ein Rack zusammen. Und da finde ich die Software eigntlich sehr unompliziert, gerade weil man da ja gar nicht viel einstellen kann/muss. Das ist eigentlich genauso, als wenn man sich ein echtes Rack zusammestellt, also man wählt einen Bodentreter, einen Amp, Boxen etc.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben