Aus Mp3-File Noten extrahieren... wer kann das?

von Klaviator, 07.06.06.

  1. Klaviator

    Klaviator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    19.12.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.06   #1
    Hi,
    ich habe mich in ein kleines demo stück von korg "verhört" und würde es gerne auch selbst spielen.
    Das Problem: Ich find nirgendswo die Noten dazu, vermutlich unkäuflich.

    Kann mir jemand, der in besitz einer entsprechenden Software ist, weiterhelfen und die noten des stückes ermitteln lassen?

    Wäre echt super !!!

    Gruß
    David

    PS: Ich habe das Stück als mp3 vorliegen.
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 07.06.06   #2
    Ich vermute, das geht nach alter Schule: Transkribieren :)
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 07.06.06   #3
    Es wird hin und wieder Software angepriesen, die angeblich aus mp3-Files z.B. MIDI-Files machen kann.
    Ich persönlich traue allerdings nach allem was ich bisher zu dem Thema gelesen habe, den Programmen nicht allzuviel zu; insbesondere, wenn es um polyphones Spiel mit verschiedenen Klangfarben geht.
     
  4. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 07.06.06   #4
    Die Transkriptionsprogramme taugen meiner Erfahrung nach alle nichts. Einfach raushören würde ich sagen. Steht die Datei denn Online ?
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 07.06.06   #5
    es gibt für solche zwecke sogar ein besonderes gerät, was sich über jahre als sehr funktional erwiesen hat:
    [klick]
     
  6. Klaviator

    Klaviator Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.06
    Zuletzt hier:
    19.12.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.06   #6
    Hi,

    also danke zunächst mal für die vielen Meldungen, das Forum ist einfach Top!
    Vielen Dank auch an dem tipp mit dem ohr, ich hatte mich schon gefragt, was ich da seitlich in doppelter ausführung am kopf habe :)

    Soweit ich mich mit der Theorie auskenne dürfte es doch eigentlich nicht so schwierig sein, mit Fourier die Pianotöne bzw. die Frequenzen (egal ob mehrstimmig oder nicht) herauszufiltern. Ich habe auch selbst Software ausprobiert, die in etwa funktioniert hat. Habe aber keine Ahnung vom Feintuning, evt. kennt sich ja jemand hier im forum aus, welche einstellungen man am besten verwendet, um dann auch wirklich brauchbare ergebnisse zu bekommen.

    Die Datei hätte ich als mp3 file, momentan kann man's auf der kork seite nur per direktem browserplugin anhören. (es heißt lullaby)

    Gruß
    David

    PS: Zum raushören und umwandeln bin ich noch net fit genug bzw. bräuchte ewig, ich habe ne längere piano pause hinter mir und bin zur zeit erst wieder am einspielen.
     
  7. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
  8. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 07.06.06   #8
    sorry, ich konnte einfach nicht widerstehen :D

    naja, monophon mag das ja noch gehen, aber wenns dann polyphon wird, akkorde z.b., dann wirds für nen computer schon ziemlich schwierig, das noch sauber auseinanderzufrickeln, vor allem wenns nen instrumentenklang ist...
    wenn du nen dreiklang aus reinen sinuswellen überlagerst kann ich mir vorstellen, dass nen computer das noch auseinander bekommt... aber bei nem klavier? glaub ich nicht...

    von welchem gerät denn eigentlich? und: korg.de oder korg.com?

    edit: okay, das hat sich wohl grad erledigt ^^

    versuchs trotzdem wenns nicht abartig kompliziert ist...
    ich find nämlich, raushören ist eines der besten beispiele für "learning by doing" ;)
     
  9. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 08.06.06   #9
    Das geht auf jeden Fall sp ungefähr rauszuhören - genau ist sowieso meistens schwierig.
     
  10. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 08.06.06   #10
    Sehr fettes Video mit Billy ! Kann man das auch irgendwo zum speichern runterladen ?
     
  11. Limited

    Limited Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    20.07.13
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 08.06.06   #11

    Wohl der falsche Thread, aber vielleicht findest du's in ner Tauschbörse. Bei uTube direkt kann man soweit ich weiß nix runterladen.
     
  12. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 12.06.06   #12
    Also es gibt da für FireFox ein Plugin, das sich VideoDownloader nennt, womit das angeblich geht, aber das Plugin funzt bei mir nicht.
    Aber ich will ja nicht diesen Exkurs immer weiter fortführen...

    Soweit ich weiß, benutzen Musiktauschbörsen Programme, die so oder fast so funktionieren, um Musik nach Musikrichtung zu ordnen, da die nicht alles anhören können. Da analysiert dann ein Programm die Musik und ordnet sie nach irgendwelchen für eine Musikrichtung typischen Merkmalen ein.
    Dabei wird aber meines Wissens nicht jede Note gefiltert, sondern nur grobe Tonhöhenverläufe von einzelnen Instrumentengruppen.
     
  13. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 12.06.06   #13
    Nimm einfach nur eine Orgel oder meinetwegen ein Keyboard.

    Dann ziehst Du den 8' Zugriegel und drückst ein C, der Computer erkennt ein C -- Toll :)
    Dann ziehst Du den 8' und den 5 1/3' Zugriegel und drückst ein C, der Computer erkennt ein C und ein G -- Nicht toll :(
    Dann ziehst Du den 8' und 5 1/3' und den 4' Zugriegel und drückst ein C, der Computer erkennt ein C und ein G und noch ein C -- Gar nicht mehr toll :(

    Ich drücke also eine Taste und der Computer notiert mir, 3 Töne...
     
  14. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 12.06.06   #14
    sag ich doch! ob nun klavier, orgel oder weiß der geier, es funktioniert nicht richtig...
     
  15. Mart

    Mart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    9.01.07
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 13.06.06   #15
    Mir hat mal ein gewisser Miles Smiles den Tipp gegeben es mit der Software Audacity zu probieren (ist ne Freeware): http://audacity.sourceforge.net/

    Vielleicht faellt dir damit das Heraushoeren leichter. Ich hatte ein aehnliches Problem konnte jedoch aufgrund der unguenstigen raeumlichen Konstellation bezueglich der Standorte von Pc und Klavier das Programm noch nicht ausgiebig testen. Allerdings hat es wohl eine Funktion, mit der du das Lied langsamer abspielen kannst und so evtl. leichter die Noten heraushoeren kannst.

    LG Mart
     
  16. steinachim

    steinachim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.05
    Zuletzt hier:
    7.09.13
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Bayern - Aschaffenburg - Schöllkrippen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.06   #16
    stimmt, allerdings wird dann z.T. der Klang sehr breiig (schreibt man das so???) - kann aber bei schnellen Läufen oder so auch gewaltig helfen...

    Gruß
    Achim
     
  17. Krümel

    Krümel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    775
    Erstellt: 13.06.06   #17
    http://www.seventhstring.com/

    wir verwenden auf der uni (ich studiere musikwissenschaft) unter anderem für sowas das programm Transcribe! - ich hab selber auch schon damit gearbeitet und find es gar nicht so schlecht...man kann das file z.b. langsamer abspielen lassen, oder bloß den bass oder die oberen töne verstärken...kann alles mögliche...
    auf der seite gibts ne testversion für - ich glaub - 30 tage.

    gruß,
    krümel
     
  18. tubicen

    tubicen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.06   #18
    @ Distance: Mist, als ich den ersten Beitrag gelesen hab, lag mir der OHR-Witz auch auf den Lippen...

    Aber wenn dir das zu schwer ist, das so herauszuhören, dann nimm einfach irgendein Audioprogramm, mach den File langsamer und schreib dann die Noten auf.
    Stell dir irgendein Keyboard annen PC und fang an zu spielen...das trainiert die Ohren, auch wenns länger dauert, als irgendein Programm zu bemühen....


    MfG
    Christian




    Übrigens ich würde sagen, das Stück steht in F-Dur...der Basslauf ist absteigend die F-Dur Tonleiter angefangen auf dem F dann runter bis zum G, dann Dominante (C) und dann wieder F...am Anfang aufjedenfall....ganz beliebter Basslauf im Pop Schnulzenbereich find ich zumindest...^^, was jetzt nicht heißt, dass das schlecht ist. (Siegfried Fietz (ist ein Sacro-Pop Komponist) zB hat das öfter..und oft auch in F-Dur, auf jedenfall die Lieder die ich kenne....)
     
  19. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 13.06.06   #19
    zu audacity: habe mir das Programm installiert und kurz getestet. Bei 10% langsamerem Abspielen wird das Stück um va 1 Ganzton nach unten transponiert, da gibts glaube ich Pogramme, die die Tonhöhe konstant lassen. Mit Klavier 'raushören wirds dann wohl nix. Oder habe ich da eine Funktion übersehen??
    Gruß
    Bobbes
     
  20. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 13.06.06   #20
    Bei Audacity gibt es un "Effekt" 2 Funktionen:
    - Geschwindigkeit ändern: ändert die Geschwindigkeit und die Tonhöhe (steht auch so in dem Fenster)
    - Tempo ändern: ändert nur die Geschwindigkeit (steht auch so in dem Fenster)
     
Die Seite wird geladen...

mapping