Ausbrechen aus dem "1 Finger pro Bund"-Pattern

  • Ersteller jaylawl
  • Erstellt am
jaylawl
jaylawl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.11
Registriert
29.12.09
Beiträge
304
Kekse
548
Nehmen wir mal eine Variante von C-ionisch:

e| - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 10 12 13 -
B| - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 10 12 13 - - - - - - -
G| - - - - - - - - - - - - - - - 9 10 12 - - - - - - - - - - - -
D| - - - - - - - - - - 9 10 12 - - - - - - - - - - - - - - - - -
A| - - - - - 8 10 12 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
E| 8 10 12 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Offensichtlich ist man gezwungen aus diesem Fingering-Patter auszubrechen, woraus sich mein Problem ergibt: Es verwirrt mich bei meinem Fingering sobald es zurück in das 4-Bund-Muster geht und kann verspielen zur Folge haben.

Für 8-10-12 nutze ich den Fingersatz Z-M-K.

Wie macht ihr es?
Habt ihr ähnliche Probleme?

Cheers
 
Eigenschaft
 
TheMystery
TheMystery
Gitarren - MOD
Moderator
Zuletzt hier
24.11.21
Registriert
05.02.09
Beiträge
7.839
Kekse
60.141
Ich spiele das so:

e| - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 10 12 13 - ZRK
B| - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 10 12 13 - - - - - - - ZRK
G| - - - - - - - - - - - - - - - 9 10 12 - - - - - - - - - - - - ZMK
D| - - - - - - - - - - 9 10 12 - - - - - - - - - - - - - - - - - ZMK
A| - - - - - 8 10 12 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - ZRK
E| 8 10 12 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - ZRK


Gruss
TheMystery
 
aZjdY
aZjdY
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.11.21
Registriert
28.07.07
Beiträge
4.177
Kekse
10.911
Wenn zwei Mal jeweils ein Bund übersprungen wird wie bei 8-10-12

Wird immer Zeige, Mittel und Kleinerfinger zum spielen genommen.
 
TheMystery
TheMystery
Gitarren - MOD
Moderator
Zuletzt hier
24.11.21
Registriert
05.02.09
Beiträge
7.839
Kekse
60.141
Wenn zwei Mal jeweils ein Bund übersprungen wird wie bei 8-10-12

Wird immer Zeige, Mittel und Kleinerfinger zum spielen genommen.

says who? Soll heissen: offensichtlich ja nicht.
Ich halte die Zeigefinger-Ringfinger-Pinkie-Variante vor allem für die tieferen Griffbrettregionen für wesentlich praktikabler (z.B. F-Dur), da die Scherung zwischen Mittel- und Ringfinger ja auf Grund der gemeinsamen Sehne stark eingeschränkt ist.

Gruss
TheMystery
 
SaitenSchlitzer
SaitenSchlitzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.16
Registriert
11.02.10
Beiträge
435
Kekse
629
Hi,

also das ist eigentlich unterschiedlich.Ich glaube,Paul Gilbert würde da eher den Ringfinger verwenden.Ich persönlich variiere da.Mein Zeigefinger lässt sich recht gut spreizen,so dass ich das von dir getabbte C-Ionisch so spiele:


e| - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 10 12 13 - ZRK
B| - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 10 12 13 - - - - - - - ZRK
G| - - - - - - - - - - - - - - - 9 10 12 - - - - - - - - - - - - ZMK
D| - - - - - - - - - - 9 10 12 - - - - - - - - - - - - - - - - - ZMK
A| - - - - - 8 10 12 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - ZMK
E| 8 10 12 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - ZMK

Sobald ich aber in die höheren Bünde komme,also vor allem so ab 12-14-16 etc.,nehme ich für die 14 den Ringfinger.Kommt halt ganz auf die Anatomie der Finger an.Mein Ringfinger und der Pinky haben z.B. ne natürliche Krümmung gegen die Mitte der Hand.Musst halt schauen,was bei dir besser geht.Ich empfehle dir dennoch eine möglichst gespreizte Variante zu beherrschen,man kann ja nie wissen,ob man mit dem Pinky nicht auch mal noch was höheres spielen muss.Gerade bei kürzeren Fingern (meine) ist das ne super Übung.

Z.B. so was:

e| - 12 - 17p12 - 15p12 - 14p12 - 15p12- 17p12 - 19p12 - 17p12 etc.

Die 19 kann man ja auch tappen,aber ich tu lieber pulloffen ;)
 
J
JBJHJM
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.10.18
Registriert
29.04.08
Beiträge
736
Kekse
858
Ort
Hamburg
Also 8-10-12 auf der tiefen E-Saite mit ZRK zu spielen wäre für mich glaube ich schwierig. Ich nehme immer ZMK. Das funzt soweit ganz gut. Verwirren tut mich das ganze weniger. Allerdings glaube ich, ich habe mir eine relativ eigene "Griffbrettsicht" bzw. "Tonleiteransicht" zugelegt... hatte solche Probleme nie.
 
nookie89
nookie89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.10
Registriert
25.03.08
Beiträge
340
Kekse
1.329
Ort
Berlin
says who? Soll heissen: offensichtlich ja nicht.
Ich halte die Zeigefinger-Ringfinger-Pinkie-Variante vor allem für die tieferen Griffbrettregionen für wesentlich praktikabler (z.B. F-Dur), da die Scherung zwischen Mittel- und Ringfinger ja auf Grund der gemeinsamen Sehne stark eingeschränkt ist.

Ich kenne das genau umgekehrt^^

Die Sehnen vom Ring und kleinem Finger sind verwachsen, das geht zumindest mir so.... und allen Gitarristen, die ich kenne^^
So nebenbei...mit welchem Fingersatz würdest du (nach deiner Logik) das hier spielen?

e-5-7-8-9

:gruebel:

mfg,Paule
 
TheMystery
TheMystery
Gitarren - MOD
Moderator
Zuletzt hier
24.11.21
Registriert
05.02.09
Beiträge
7.839
Kekse
60.141
Das hat nicht wirklich was mit Logik zu tun. Bei maximaler Abduktion der Finger erreiche ich zwischen Rinfinger und kleinem Finger eine wesentlich weitere Scherung als zwischen Mittelfinger und Ringfinger. Ob das jetzt bei keinem Gitarristen den du kennst genauso ist, wage ich mal zu bezweifeln. In die Ringfingersehne kreuzen meines Wissens nach sowohl Fasern der Kleinfinger- als auch der Mittelfingersehnen ein, allerdings kann ich wesentlich leichter Bewegungen zwischen Ringfinger und kleinem Finger autonomisieren, als zwischen Mittelfinger und Ringfinger.

Dein genanntes Beispiel würde ich entweder ZRKK oder aber ZRK und Z im 4. Bund der A-Saite spielen.

Gruss
TheMystery
 
jaylawl
jaylawl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.11
Registriert
29.12.09
Beiträge
304
Kekse
548
Man, ihr Jungs geht ja derbe ins Detail. :eek:
Ich dachte dabei eher an Zeitpunkte der Handverschiebung. So gesehen, wird ja hier offensichtlich aus der 4-Bund-Spanne ausgebrochen. Wäre es auch ökonomisch wenn man bei einer 5-Bund Spanne wie bei 8-10-12 erstmal die 8 mit dem Zeigefinger anspielt und dann die Hand ein wenig verschiebt um 10-12 wie bei einem normalen 4-Bund-Pattern zu spielen?
 
TheMystery
TheMystery
Gitarren - MOD
Moderator
Zuletzt hier
24.11.21
Registriert
05.02.09
Beiträge
7.839
Kekse
60.141
Ich versuche immer die Handbewegung bei einem 3-Note-per-String Pattern so gering wie möglich zu halten. In der von mir in Post#2 genannten Spielweise ist eine leichtes Versetzen der Greifhand jeweils nur bei dem Übergang von der A zur D Saite und von der G zur B (H) Saite notwendig, ausserdem ist so ist meiner Meinung auch die abwärtsgerichtete Spielweise (e1->E6) ökonomischer zu "Handhaben"...

Gruss
TheMystery
 
jaylawl
jaylawl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.11
Registriert
29.12.09
Beiträge
304
Kekse
548
Wohl wahr, die sollte man doch immer gering halten. :redface:

Vielleicht ist es am einfachsten gar nicht erst über 5 Bünde zu strecken und ein 4 Bund-Pattern zu nutzen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben