B.C. Rich?!

von ?!>ME<!?, 23.07.06.

  1. ?!>ME<!?

    ?!>ME<!? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.06   #1
    Hi!!!
    Jeder kennt sie: Die B.C. Rich Gitarren.
    Hier eine kleine Auswahl:B.C. RICH Gitarren

    Doch was ist eigentlich wirklich zu halten von diesen Super-Heavy-Death-Trash-Metal-E-Gitarren???
    Wie gut eignen sie sich wirklich für die Metalwelt???
    Wäre es für einen Anfänger ratsam eine zukaufen?
    Denn ich habe eine zu einem Preis von 166 Euro gefunden!!!(B.C.Rich Bronce Warlock black high po)
    Taugt auch die was???
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!!!
     
  2. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 23.07.06   #2
    SuFu!

    Die Bronze taugt meiner Meinung nach garnichts. Schlecht verarbeitet und mieser Sound.

    Die teureren Modelle sind da wesentlich besser.
     
  3. Gp_Raven

    Gp_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    16.02.14
    Beiträge:
    427
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 23.07.06   #3
    Jo die Bronce taugt nur für die wand es muss schon mindestesn NJ serie sein.
    Aber sonst sind die gitarren echt nicht scheclht auch wenn manche das gegenteil behaupten.
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 23.07.06   #4
    Also, die Bronze sind so lala. Man muss suchen um ne bruachbare zu finden ;)


    Die Platinum Pro-teile sind ganz ok. Klingen zwar nicht allzu toll, aber sind solide verarbeitet und lassen sich auch ordentlich bespielen, das FR ist auch nicht schlecht. Die normalen Platinums, also nicht-pro, sind ziemlich panne weil das Tremolo rotz ist.


    Die NJ sind schon ne ecke hochwertiger. Besser verarbeitet und v.a. klingen sie wesentlich besser, die verbaute Hardware ist die gleiche. Die sind halt schon ziemlich teuer mit 600€.
    Wirklich cool find ich da die NJ Neckthru-series. Kenn da die Warlock und die Mockingbird von. Die kosten halt auch 800€.

    Die USA-Instrumene sind über jeden Zweifel erhaben, allerdings sind die sauteuer.
     
  5. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 23.07.06   #5
    Hallo ?!>ME<!?,

    darf ich mir die Frage erlauben, wie es zu der Entscheidung kam, dass Du mit E-Gitarre anfangen möchtest? Irgendwelche Lieblings-Bands aus dem Metal-Genre? Ich habe mir eingebildet, immer eine gleichbleibende Meinung zu haben, aber wenn ich jetzt zurückblicke, muss ich feststellen, dass ich etwas völlig anderes mit der Gitarre mache, als was ich ganz am Anfang tun wollte.

    Früher fand ich zum Beispiel Gitarren in der Strat-Form (die Form einer Fender Stratocaster) recht ansprechend und eine Gibson LesPaul altmodisch. Jetzt ist es genau umgekehrt.

    Aber nun zu Deinem Anliegen:

    1. Bist Du Dir sicher, dass Du Dich auf Metal festlegen möchtest und nicht lieber ein Chamäleon zum Spielen haben magst, womit Du ein weites Spektrum verschiedener Stilrichtungen abdecken kannst?

    2. B.C. Rich stellen schon hochwertige Gitarren her. Prinzipiell ist davon also schon recht viel zu halten. Ich würde sie jetzt allerdings nicht als Gitarren bezeichnen, mit denen man absolut immer und überall glücklich ist. Die sind einfach zu sehr in eine Richtung ausgelegt, optisch sowie vom Charakter. Gut sind sie, aber im unteren Preissegment und noch dazu als Anfänger ist das in meinen Augen ein Fehlkauf. Da sollte man sich schon recht sicher sein und auch zu etwas teurerem greifen.

    3. kk hat zwar recht. Wenn mich nicht alles täuscht, existieren jedoch auch Bronze-Gitarren aus vergangenen Produktionen von B.C. Rich, die äußerst professionell und hochwertig sein sollen. Aber wie gesagt: das war einmal. Aktuell würde ich die Finger von speziell dieser Serie lassen.

    Ganz oben habe ich es ja schon angedeutet. Du wirst noch Erfahrungen sammeln, neue Gitarristen und Bands kennenlernen und in einiger Zeit eine völlig andere Meinung haben als die Du jetzt hast - oder sie bleibt gleich, das weiß man nie im Vorraus.

    Jens
     
  6. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 23.07.06   #6
    Stimme john voll zu. Würde vielleicht mal eine Gitarre nehmen, die nihct so spezeill ist.
    Die Bronze Serie sollte man meiden. Es gibt zwar Erfahrungen mit guten Bronze-Gitarren, aber das waren dann Einzelfälle. Wenn du dir aber ne NJ hohlst, dann hast du schon eine geile Gitarre in der Hand, die für Metal sehr gut geeignet ist. Es gibt einen Userthread zu Bc Rich Gitarren . Kannste die ja mal Anschauen.
    https://www.musiker-board.de/vb/e-g...c-rich-user-thread.html?highlight=user+thread
    Ich selber finde BCs super, habe auch eine aus de NJ Serie.
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.07.06   #7
    Die sind aber nicht nur für metal geeignet. Damit kann man auch jede andere Musik spielen, genauso wie mit ner Strat oder Paula . . .
     
  8. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 24.07.06   #8
    also es gibt sicherlich 1000 Threads über genau das Thema, früher hab ich da noch schön ausführlich zu jedem Modell was geschrieben aber ich sag nur noch:

    SUFU!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! (1-2 Minuten damit verbringen und du findest alles was du wissen willst)
     
  9. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 24.07.06   #9
    BC rich ist immo scheiße die ganz teuren model sind richtig geil und klingen fett ohne ende(siehe slipknot - *g* totalles gematsche aber naja... *g*) die für 166€kannste in die mülltonne werfen mein kumpel hat sich die gegen meine empfehlung gekauft und ist tot unglücklich(beim nächsten gig verbrenn ich se *g*) naja klingt total dunckel(nicht im sinne von deathmetal sonder einfach dumpf) die verarbeitung ist absolute scheiße, sie lässt sich nicht gut bespielen u.s.w.!
    Ich empfehle einem anfänger immer entweder nen strat nachbau oder wenn er etwas mehr geld ausgeben will ne biliige ibanez...

    MFG: Maxi
     
  10. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 24.07.06   #10
    Hi.
    wenns wirklich deine allererste E-Gitarre sein soll würd ich auch von der bcr abraten weil du dich damit halt komplett nur auf metal spezialisierst und ich bin mir sicher dass du gerade am anfang auch erstmal etwas anderes spielen möchtest, weil metal nicht immer so ganz einfach zu spielen ist für einen anfänger, wenn man nicht nur mit 3 stücken rumgurken möchte.
    Deshalb würd ich dir vielleicht ersmal ne Allroundergitarre empfehlen für die ersten Jahre. Danach kannst du dich immer noch auf Metal spezialisieren.
    Ibanez stellt da gerade im unteren Preissegment sehr brauchbare Modelle her die nicht nach Standard-braver-Stratocaster aussehen.
    hier mal zwei beispiele:
    https://www.thomann.de/de/ibanez_grg170dx_bkn_egitarre.htm
    bisschen teurer aber echt qualität:
    https://www.thomann.de/de/ibanez_rg321mhwk.htm

    greetz
    himmelkind
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. JuanCarlos

    JuanCarlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    984
    Erstellt: 24.07.06   #11
    Alles, was ich bis jetzt von BC Rich unterhalb der Platinum Pro (und auch da gab's auffallend viele erschreckende Kandidaten) angespielt habe taugt meiner Meinung nach allenfalls als Brennholz. Kann sein, dass ich damit einigen auf die Füße trete, aber ich empfinde es nun mal so. Matschiger, undefinierter Klang und teilweise erhebliche Verarbeitungsmängel. Die NJ Serie und vor allem die USA-Instrumente, die hierzulande nicht erhältlich sind, bieten dagegen wirklich ein gutes Instrument, auch Preis-Leistungs-mäßig.
    Fazit: Finger weg von BC Rich Bronze und am besten auch Platinum. In dem Preisrahmen würd' ich dir die Yamaha Pacifica empfehlen (entweder in Strat- oder Teleform, qualitätsmäßig tut sich da nix) oder aber auch die ganze Gio Reihe von Ibanez, mit der ich persönlich noch bessere Erfahrungen gemacht habe.
     
  12. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 24.07.06   #12
    ist das nicht ein wiederspruch in sich? :rolleyes:
     
  13. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 25.07.06   #13
    Das ist wahr. Das Auge ißt jedoch mit. Bei jemandem mit einigen Jahren Spielerfahrung ist es nichtmehr ganz so extrem und man sucht sich Kompromisse zwischen Optik und Sound. Bei einem Anfänger sieht das aber ein kleines bisschen anderst aus. Im Vergleich zu einer Paula oder Strat würde ich einen Großteil der B.C. Rich-Gitarren als zu sehr "richtungsweisend" (bzw. aufzwingend) sehen.

    Die Meinung ändert sich ganz schnell, wenn man im Laufe des Gitarren-Werdegangs andere Bands und Gitarristen kennenlernt. Genau, wie man auch clean oder mit Chorus Metal spielen kann (und nicht diese ewige Klische-Distortion), kann man auch mit den meisten Gitarren soetwas verwirklichen.

    Grüße,
    Jens
     
  14. jam-jam

    jam-jam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.14
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    144
    Erstellt: 25.07.06   #14
  15. ?!>ME<!?

    ?!>ME<!? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.06   #15
    Erstma THX fürs schnelle antworten!:great:

    Ich glaube ich werde sie mir jetzt doch nicht kaufen.
    Die größte Rolle spielte da der Preis, weil ich nur etwas über 200 Euro zur Verfügung habe!Jedoch ist mir bewusst, dass ich daas auch investiren muss. Ich war halt über diese günstige "Marken-E-Gitarre" ertsaunt.

    Ich würde auch gerne nochmal eine weitere Frage zu einer Firma stellen:
    Was haltet ihr von Martinez????
    Die gefallen mir nämlich auch ganz gut.
    Aber ich habe nun mal nicht viel Ahnung.
    Nur um einmal eine Serie zu nennen:CST
    Zu gebrauchen?(Der Preis spielt weider eine große Rolle:( )
     
Die Seite wird geladen...

mapping