Backing Tracks selber machen!

von Daniel0306, 20.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Daniel0306

    Daniel0306 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.12
    Zuletzt hier:
    7.11.18
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.16   #1
    Schönen guten Abend,

    ich habe folgendes Problem: Für viele Lieder, die ich zuhause für mich außerhalb meiner Band spielen will, finde ich keine Backing Tracks. Für den Rhythmus Part der Songs ist das ja kein Problem, wenn man aber eigene bzw. umgebaute Soli spielen möchte, nervt es, wenn man das original Solo im Hintergrund hört. Ich baue Soli halt gerne um, bzw versuche eigene Dinge, denn das ist für mich beim nachspielen der einzige Part, wo man seine eigene Note einfließen zu lassen kann.
    Daher würde ich gerne wissen, ob es Programme gibt, mit denen man quasi die einzelnen Tonspuren der Lieder entfernen bzw leiser machen kann? Ich habe mal sowas gelesen und auch bei vielen Backing Tracks im Internet hört man die original Gitarren Parts noch ganz leise im Hintergrund, so dass sie beim Mitspielen aber nicht mehr stören!

    Vielen Dank für die Antworten
    Mit freudlichen Grüßen
    Daniel
     
  2. Julian1609

    Julian1609 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.11
    Zuletzt hier:
    12.11.18
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Bad Homburg v.D. Höhe/ Frankfurt A.M.
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    3.092
    Erstellt: 20.03.16   #2
    Option A: Du hast die Originalspuren vom Lied
    Option B: raus EQlizen (danach klingt der song allerdings relativ dünn)
    Option C: Guitar Hero (gitarre als instrument auswählen und garnichts spielen und den Song dabei aufnehmen)
    Option D: Selber Tracks aufnehmen ? (Ezdrummer, Reaper, blabla)
    Option E: Guitar Pro ?
    Option F: http://www.guitarbackingtrack.com/

    Hoffe ich konnte dir helfen.

    Gruß Julian :)
     
  3. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.375
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.437
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 21.03.16   #3
    Dafür gibt es das Tool Riffstation. Allerdings funktioniert es halt so mehr oder weniger, kommt ganz auf das Lied drauf an.

    Bei einigen Songs hab ich damit ganz gute Resultate bekommen, bei anderen gehts kaum. Aber der Funktionsumfang des Programms ist noch etwas grösser.

    https://www.riffstation.com/

     
  4. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    13.11.18
    Beiträge:
    14.672
    Zustimmungen:
    4.972
    Kekse:
    38.297
    Erstellt: 21.03.16   #4
    Option B ist schon seit > 5 Jahren überflüssig
    Melodyne, Izotope etc sind die 'gehobene' Ausführung von dem was in Riffstation gezeigt wird
    (können anhand von spektralem Verlauf und Struktur beliebige Mixelemente bearbeiten)
    hier wird am Anfang die Rhythmusgitarre entfernt, da sieht man ganz gut die Methode

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. mayhemvenom

    mayhemvenom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.12
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.16   #5
    Bei vielen gibt es für Guitar Pro die Tabs. Dort kannst du dann alle Spuren einzeln bearbeiten oder aktivieren/deaktivieren. Sound ist bei GP6 auch ganz ok finde ich.
     
  6. Daniel0306

    Daniel0306 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.12
    Zuletzt hier:
    7.11.18
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.16   #6
    Was mich bei den Guitar Pro stört, sind die fehlenden Lyrics. Möchte halt gerne mehrere Volbeat Songs nachspielen, aber viele der Soli (seit dem Einstieg von Rob Caggiano) würde ich aber nicht annähernd hinbekommen, wofür ich mich glaube nicht schämen muss, denn der Kerl ist ein Tier an der Gitarre finde ich, daher würde ich seine Soli gerne irgendwie entfernen!
    Gucke mir mal die Programme an, die Telefunky erwähnt habe. Hoffe die sind nicht so teuer ;)

    Vielen Dank schonmal für die Rückmeldungen!
     
  7. nivram

    nivram Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.07
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    841
    Erstellt: 06.04.16   #7
    Für meine Playbacks google ich erst mal eine passende MIDI-Datei und werde fast immer fündig (wir spielen 60s/70s Classic Rock). Diese importiere ich in Logic (Cubase dürfte auch gehen) und kann jedes einzelne Instrument nach Belieben bearbeiten oder auch muten.

    Mittlerweile verfüge ich über mehr als 200 Song-Playbacks und 85 Instrumentals.
     
Die Seite wird geladen...

mapping