Bandmappe

von Bannockburn, 28.02.08.

  1. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 28.02.08   #1
    So, ich hoffe einfach mal, dass ich das entsprechende Topic nicht übersehen habe, falls sowas schon existiert ;)

    Folgendes: Ich bin Mitorganisator bei einem lokalen Projekt, um junge Bands auf die Bühne zu bekommen.
    Dabei sollen die jungen Mucker aber nicht nur erste Bühnenluft schnuppern, sondern auch einige Tipps von den "Großen" mit auf den Weg bekommen.

    Einer der Punkte, die immer wieder ins Gespräch kommen, ist die Bewerbung für Gigs.
    Dazu gehört natürlich auch die Bandmappe. Nur erlebe ich (als Verantworklicher für die Bewerbungen zu unserer Veranstaltung) es immer wieder, dass die Bands noch nie etwas von einer "Bandmappe" gehört haben, geschweige denn wissen, was da so reingehört.

    Jetzt meine Frage: Erwarten wir da vielleicht etwas zu viel von den Leuten? Bei uns in der Umgebung ist das Gang und Gäbe, so eine Mappe mit der Bewerbung zu verschicken, aber möglicherweise ist das ja nur bei uns in der Region so... oder wie sieht das bei euch aus?
    Habe mich auch schon gewundert, dass hier im Board anscheinend kaum was zu solchen Themen gefragt/gepostet wird (oder hab ich das nur immer übersehen? ;)).

    Falls Nachfrage besteht, kann ich auch gerne mal einen kleinen Workshop zu dem Thema verfassen, da es ja schon recht wichtig ist, sich als Band entsprechend Professionell zu präsentieren :great:
     
  2. janjanjan

    janjanjan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 28.02.08   #2
    also ich kenn nur das gute alte Demotape... von ner mappe hab ich noch nie was gehört...

    jan
     
  3. motus

    motus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    2.09.12
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Berlin/Brandenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 29.02.08   #3
    hab von sowas auch noch nicht gehoert...

    Deshalb:
    Ja es besteht Nachfrage meinerseits. Her mit dem Workshop :D
     
  4. User X Y Z

    User X Y Z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 29.02.08   #4
    Meine Erfahrung ist, dass eine Mappe mit guten Bandfotos, Pressetext, CD und kleinem persönlichen Anschreiben bei den meisten Veranstaltern wesentlich besser und professioneller rüberkommt als ein einfaches Demotape. Finde ich deshalb schon wichtig so etwas zu erstellen und zu verschicken!
     
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.02.08   #5
    vielleicht ist es auch aus der Mode gekommen, seit praktisch jeder eine Homepage besitzt.
    "Für mehr Infos einfach gucken unter www.xxxxx"

    Bei uns früher jedenfalls war das gang und gäbe eine "Mappe" und ein Tape abzuliefern. Sonst hätte man überhaupt keine Chance gehabt. Da waren dann Biografien der Musiker, Referenzen, Zeitungsausschnitte etc. drin.
    Ob es heute in den Internet-Zeiten noch Bedeutung hat kann ich so nicht sagen. Möglicherweise tuts auch die Demo-CD mit der aufgedruckten Homepage.
    Wenn die natürlich nix taugt ....... Na ja - der bringt dann sicherlich auch keine gute Demo-Mappe zustande.
     
  6. Bannockburn

    Bannockburn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 29.02.08   #6
    Genau das ist der Punkt. Bekomme auch immer wieder zu lesen "Texte, Demosongs und Bilder gibt's auf unserer Homepage".
    Also ich meine ich habe ja nicht grade hohe Ansprüche, da wir eher kameradschaftlich mit den Bands arbeiten, aber bei einem größeren Event sieht das sicherlich schon ganz anders aus und der Veranstalter wird sich nicht gerade freuen, wenn er sich erst mal die Infos ausm Netz zusammensuchen muss...
    Wenn man sich bei einer Firma bewirbt, schreibt man ja schließlich auch nicht "Hallo, ich möchte gerne bei Ihnen arbeiten, Lebenslauf und persönliche Daten finden Sie auf meiner MySpace-Seite" - Der Personalchef wird einem da was husten :D

    Das Ganze muss ja nicht mal als Brief verschickt werden - Ein schickes PDF-Dokument reicht vollkommen, das kostet nicht mal Versandgebühren...

    Also, ich glaube dann werde ich mal ein bisschen was zusammenstellen und das hier posten, wenn ich die Zeit finde :)
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.02.08   #7
    Wir schlampern da heute auch und geben nur die CD und den Hinweis auf die Homepage ab.
    (das liegt aber vermutlich ursächlich daran dass ich gar nicht mehr so viel spielen WILL)
    Aber grundprinzipiell hast du Recht und ich finde das eine tolle Idee.
    Machen. :great: :)
     
  8. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 29.02.08   #8
    Hab noch nie was von Bandmappen gehört aber vor kurzem im Internet was dazu gefunden. wusste gar nciht dass es sowas gibt. Find es aber in deinem Fall übertrieben. Für große Festivals wo sich am Tag 20 Bands für bewerben find ichs vielleicht ganz praktisch, aber ansonsten...naja, jedem nach seiner fason.
    Reicht doch wirklich n Demotape und ne Kontaktadresse, gerade wen es sich um schülerbands handelt.
    weniger um sowas kümmern und stattdessen lieber die wesentlichen dinge im auge behalten.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.02.08   #9
    ein bißchen kurzsichtig gedacht, oder meinst du tatsächlich, dass hier nur Mitglieder von Metal rockenden Schülerbands posten?
    (In dem Fall würd ich dann lieber eine Mappe abgeben als ein Demotape.....)
    Versuch doch mal bitte einen Gig zu bekommen bei dem etwas mehr als Entlohnung drin ist wie eine Coke und eine Currywurst. Dann würdest du Sinn und Zweck so einer Mappe vermutlich zu schätzen wissen.
    Ich hatte dieses Jahr das Vergnügen, die Vor-Auswahl für einen Showact für eine große Feier unserer Firma zu treffen. Logischerweise kuckst du dir die Mappen (!!) an die du stapelweise bekommst. Und es ist gang und gäbe, dass nicht nur eine Demo-CD drin liegt sondern meist sogar noch eine DVD eines Live-Gigs. Und der beste Eindruck entscheidet.
    Genauso wie bei der Bewerbung - s.o.

    und das wären ? (ausser sauber spielen, das wissen wir natürlich.... hoffentlich)
     
  10. Bannockburn

    Bannockburn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 29.02.08   #10
    Wie ich bereits geschrieben habe, stellen wir als Nachwuchsbandförderungsveranstaltung (hey, tolles Wort ^^) nicht diese Ansprüche, wir finden es aber immer gut, wenn wir den Bands gleich mit geben können, wie sie sich auf ihrem weiteren Lebensweg bewerben können/sollen.

    Wenn wir tatsächlich so was verlangen würden, hätten wir bis heute sicher noch kein einziges Konzert zustande gebracht...
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.02.08   #11
    Das kann ich mir schon denken. :rolleyes:
    Ich glaube auch dass die Arroganz ("wir sind die Besten"....."wir überzeugen ja schließlich durch unsere Musik, durch was sonst?") manchmal kaum zu übertreffen ist.
    Erfolgreich sind diejenigen welche kapieren, dass die Musik nicht alles ist.
    Damit meine ich natürlich NICHT so eine Mappe wäre ausschlaggebend. Aber es gehört zum Gesamtkonzept einer Band. Und da muss man sich erst mal rantasten, was da alles dazugehört.
     
  12. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 29.02.08   #12
    Es ging hier um ein Konzert für lokale Nachwuchsbands...

    Kein problem, habe mit meiner Band auch schon mehr als 50 Gigs gespielt (u.a. als Support von Dritte Wahl, Tiefenrausch, etc...nächste Woce spielen wir SO36 un im Mai gehts ab nach Polen) ohne jemals auch nur eine Demo-CD, geschweige denn von einer Bewerbungsmappe eingereicht zu haben (wenns um Konzertbewerbung ging).Und wir sind wahrlich keine Musikgötter, im Gegenteil wir machen auch nur schnellen (Punk)rock.
    Über fehlende Gage oder Aufwandsentschädigung mussten wir uns auch nie beschweren. Es kommt halt drauf an welche Ansprüche man hat udn wie mans anpackt. Zur Not wird halt selber organisiert.


    Naja, das ist ne andere Liga, beziehungsweise ein anderes Betätigungsfeld. Das läuft bei mir zumindest auch nicht unter Musikkonzert, sondern Unterhaltungsmusik, da läuft das anders. Habe auch in diesem Bereich mal ne zeitlang gearbeitet. Dort sind Mappen etc angebracht, wobei mir damals auch ein Demo/DVD und ein begelitzettel gereicht hat.
    AAber in diesem threat reden wir aber denk cih über Konzerte und keine gebuchten Entertainerkapellen.

    Band:
    Programm beherrschen
    Veranstalter gerne persönlich auf Konzerte einladen
    Anweisungen und Hinweise des Veranstalters ernst nehmen
    keien Starallüren haben

    Veranstalter:
    Augen offen halten und gerade im lokalen Bereich so viele Konzerte besuchen wie möglich
    Klare und verständliche anweisungen geben
    Unkosten für die Band IN JEDEM FALL bezahlen können
    Band vernünftiges catering anbieten können
    vernünftige location
     
  13. Bannockburn

    Bannockburn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 29.02.08   #13
    Nein, das war bloß der Aufhänger, da ich bei der Organisation selbigen Events eben fast nie Bandmappen bekomme (aus oben genannten Gründen).

    Die Frage war eine generelle:
    Lohnt es sich, Nachwuchsbands zu zeigen, wie man eine Bandmappe anlegt, damit sie später bessere Chancen bei der Bewerbung haben?
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.02.08   #14
    au backe - ich würde den von uns gebuchten Act nicht als "Entertainerkapelle" bezeichnen. Nicht mal annähernd.....

    die Ansätze sind nicht verkehrt, es fällt nur auf, dass die Liste der "Forderungen" an den Veranstalter länger ist als die Liste der Forderungen an einen selber.
    Jetzt nicht im Detail bitte, fällt halt auf wenn man nur so drüberguckt. Ich wollte nur darauf hinaus, dass man gerade bei Nachwuchsbands eigentlich keine allzugroßen Forderungen an den Veranstalter stellen sollte/darf.
     
  15. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 29.02.08   #15
    Würde sagen: Ganz klares JA, das lohnt sich auf jeden Fall.

    Auf der einen Seite lese ich hier im Forum immer wieder, wie sich Bands beklagen, dass es unendlich schwierig ist, an Gigs ranzukommen und dabei vielleicht sogar (verwegener Gedanke!) noch Gage zu bekommen, auf der anderen Seite bewerben sich die Bands dann mit handgeschriebenem Zettel und nem verwackelten Live-Video, aufgenommen mit Pappas Camcorder letzten Samstag im Jugendzentrum. Anzusehen bei MySpace.

    Begründungen wie "machen wir ja nur als Hobby" oder "sollte doch eigentlich auf die Musik ankommen" lasse ich gerne gelten, nur darf sich niemand, der so argumentiert, beschweren, dass es mit den Gigs nicht so wuppt.

    So ein Workshop würde allen Bands helfen, die sich bemühen, an mehr Gigs ranzukommen. Und alle anderen müssen ihn ja nicht lesen.
     
  16. Bannockburn

    Bannockburn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 29.02.08   #16
    So, ich werde mich heute Abend gleich mal dran setzen und etwas verfassen.
    Frage: Wo poste ich das am besten hin? Band&Proben schien mir am geeignetsten - Jemand eine bessere Idee?
     
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.771
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 29.02.08   #17
    ja - und bitte den Bernd Schweinar und einen MOD es zu prüfen und es oben in das Unterforum zu pinnen
     
  18. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 29.02.08   #18
    Sicher, war auch nur n grober Überblick. sicher hat man als anfängerband nicht die großen forderungen zu stellen, das sollten auch eher forderungen des veranstalters an sich selber sein. Ich spiel selber halt in einer band und veranstalte selber konzerte und weiß dadurch was für bands wichtig ist und was für veranstalter wichtig ist und denke man sollte immer probieren im vornherein solche sachen zu beachten um erfolgreich ZUSAMMEN arbeiten zu können.

    Zu den Forderungen der Bands kommt noch hinzu:
    keine überzogenen gagenvorstellungen
    mit geliehenem equip,ment verantwortungsvoll umgehen
    soundcheck ernst zu nehmen
    sich nicht übermäßig besaufen
    promomaterial auch zu nutzen und nicht darauf bverlassen dass der veranstalter dass schon macht
    (im gegenzug sollte der veranstalter promomaterioal was ihm eine band zuschiockt auch nutzen udn sich nciht wundern wenn keine leute kommen, aber in der ecke liegt noch ein stapel plakate)
    Spielzeiten unbedingt einhalten!

    und halt das wichtigste: anweisungen und zeitvorgaben des veranstalters ernst nehmen.
     
Die Seite wird geladen...