Bandproben mit PC aufnehmen

H
HWY66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.13
Registriert
26.07.10
Beiträge
78
Kekse
0
Hallo,

ich möchte mit meinem PC unsere Bandproben mitschneiden.
Nicht MulitKanal sondern mit nur einem Mikro.
Welches Mikro und welche Software könnt ihr dafür empfehlen? Evlt. Wavelab?

HWY66
 
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.317
Kekse
56.092
Ort
NRW
Hallo,

Wavelab ist da völlig überdimensioniert... denk' mal über Reaper nach ;) Mit nur einem Mic wirst Du nicht unbedingt die allerbesten Ergebnisse erzielen, da stünde ggfs. auch noch die Frage eines Interfaces im Raum, wenn Du nicht über den meist recht bescheidenen Mic-Eingang des PCs gehst.
Der Einsatz eines kleinen Handheld-Recorders à la Zoom H2 kommt nicht infrage? Gerade für solche Zwecke sind diese Teile nämlich sehr ordentlich zu gebrauchen.

Viele Grüße
Klaus
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Wavelab ist da völlig überdimensioniert... denk' mal über Reaper nach
Halte ich ebenfalls für überdimensioniert :) Ich würde da Audacity empfehlen.

Mit nur einem Mic wirst Du nicht unbedingt die allerbesten Ergebnisse erzielen, da stünde ggfs. auch noch die Frage eines Interfaces im Raum, wenn Du nicht über den meist recht bescheidenen Mic-Eingang des PCs gehst.
Richtig, oder ein USB-Mikro.

Der Einsatz eines kleinen Handheld-Recorders à la Zoom H2 kommt nicht infrage? Gerade für solche Zwecke sind diese Teile nämlich sehr ordentlich zu gebrauchen.
Würde ich auch eher empfehlen.

Aber es wäre äußerst hilfreich, wenn du uns verraten würdest, wieviel Geld ungefähr zur Verfügung steht.
 
H
HWY66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.13
Registriert
26.07.10
Beiträge
78
Kekse
0
Schon mal Danke für eure Tips.
Für ein Mikro hätte 50 EUR geplant und dann vielleicht nochmal 50-100 EUR für die Software.
Ein USB Mikro klingt interessant! Könnt ihr eins empfehlen?

Die Lösung mit dem Zoom leuchtet ein, aber ich hätte die Sachen lieber gleich am Rechner damit die Waves z.B. mailen kanm.
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Für ein Mikro hätte 50 EUR geplant und dann vielleicht nochmal 50-100 EUR für die Software.
Für die Software musst du wie gesagt kein Geld ausgeben, nimm Audacity.

Ein USB Mikro klingt interessant! Könnt ihr eins empfehlen?
Ich merk grad dass das alles Großmembraner sind. Funktioniert natürlich auch, sind an sich aber eher dafür gedacht, dass man da direkt reinsingt/ reinspielt.
Hier mal preislich sortiert.
Ich kenne persönlich keines von denen, aber als Empfehlung nenne ich meist das Samsons G-Track. Eigentlich aber nur deshalb, weil das eine vollwertige Soundkarte integriert hat, also auch Audioausgabe. Während man bei den anderen über die normal Soundkarte hören muss, was Nachteile beim Monitoring mit sich bringt. In eurer Situation (also Bandprobe mitschneiden) ist das egal, da würde dann rein funktional alle gehen. Plant ihr denn mal irgendwie (oder einer von euch) mal etwas "ernshafteer" augzunehmen? Dann würde es sich vielelciztz doch lohnen ein Audiointerface zu kaufen und dazu ein Mikro. Könnt ihr dann später weiterverwenden, ein USB-Mikro dagegen ist eine Sackgasse.

Die Lösung mit dem Zoom leuchtet ein, aber ich hätte die Sachen lieber gleich am Rechner damit die Waves z.B. mailen kanm.
1. Ist es ja wohl kein problem die SD-Card mal eben aus dem H2 rauszunhemen und in den Rechner zu stecken bzw. das H2 per USB anzuschließen (du bekommst die Audiofiles da genauso schnell rüber wie du das mit Fotos von einer Digitalkamera machst)
2. ist zumindest das Zoom h2 (ist nicht bei anderen Handyrecordern nicht unebdingt der Fall) auch als AudioInterface nutzbar. Also du kannst das per USB an den Rechner anschließen und direkt auf diesem aufunehmen.
 
H
HWY66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.13
Registriert
26.07.10
Beiträge
78
Kekse
0
Hallo ars_ultima,

danke für deine Anregungen!
Für die Zukunft ist in der Tat auch geplant mehrere Spuren am PC zu recorden.
Aber ich habe Angst dass so ein AudioInterface im moment deutlich den finanziellen Rahmen sprengen würde.
Oder bekommt man für 200 EUR schon was brauchbares?
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.529
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Oder bekommt man für 200 EUR schon was brauchbares?
Wenn zwei Eingänge reichen: Ja, die liegen alle so im Bereich 100€ bis 200€, und sind auch absoult tauglich.
Wenn es mehr als zwei (Mikrofon-)Eingänge sein sollen: Nein, da bekommt man für 200 noch nicht mal was schlechtes, sondern einfach gar nichts.
 
livebox
livebox
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.11.18
Registriert
22.09.06
Beiträge
10.556
Kekse
59.154
Ort
Landkreis BB oder unterwegs
Die Lösung mit dem Zoom leuchtet ein, aber ich hätte die Sachen lieber gleich am Rechner damit die Waves z.B. mailen kanm.

Da wir hier in der PC-Ecke sind, erlaube ich mir mal diese Randbemerkung: Dateien >5MB schickt man nicht per Mail. So was macht man einfach nicht ;)
Dafür gibt's FTP-Server oder dropbox oder ähnliches. Auch wenn du die wave als mp3 exportierst, macht das auf Dauer Sinn.

MfG, livebox


...kleines Beispiel, wie man es auf die Spitze treiben kann: Eine Kollegin wollte ein Video von einem einwöchigen, ich nenn's mal "Sozialtraining", herumschicken. 800 MB. An den ganzen Jahrgang - dürften um die 220 Leute gewesen sein. Natürlich konnte keine der Mails zugestellt werden - alle kamen zurück. Mit Anhang. Logo war das Postfach der Kollegin sofort überfüllt, aber Mails rausschicken ging noch. Sie also noch mal die gleiche Show abgezogen. Daraufhin hat der Mailserver erst mal vorübergehend den Löffel abgegeben :p
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.294
Kekse
9.103
Ort
Erfurt
H2 kann ich nur empfehlen für Proberaummitschnitte.:great:
 
Banjo
Banjo
MOD Recording/HCA Banjos
Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
05.07.07
Beiträge
22.003
Kekse
97.903
Ort
So südlich
Ich würde Euch dringend zu einer Stereolösung raten. Je nach Aufstellung der Mikros ist das Stereobild zwar meist recht seltsam, aber man kann, speziell mit Kopfhörern, viel besser Details raushören, wer was spielt, als aus einem Monomatsch. Zum Analysieren von Probenaufnahmen ein wichtiger Vorteil.

Ein weiterer Pluspunkt für Zoom & Co im Vergleich zu einem USB-Mikro.

Banjo
 
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.294
Kekse
9.103
Ort
Erfurt
Wenn man allerdings beim H2 die Rückseite mit dem weiten Winkel nimmt, klingts schon etwas mystisch.....:D
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben