Suche Mirko um Bandproben aufzunehmen!?

von Azubi, 06.04.08.

  1. Azubi

    Azubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    9.08.14
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Account Killer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.08   #1
    hallo,

    ich suche ein stereo-mikro um unsere bandproben mitschneiden zu können. könnt ihr mir da vielleicht etwas empfehlen.
    das interne mikro meines mac`s ist zu schlecht. ich würde gerne über line-in reingehen.

    gruß patrick
     
  2. Philo

    Philo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    462
    Erstellt: 06.04.08   #2
    Hey Patrick,

    wieviel Geld willst du ausgeben und was für eine Qualität willst du haben?

    Das mit dem Line-In-Eingang könnte schwer werden, weil du zwischen das Mikrofon und den Eingang noch einen Verstärker (z.B. integriert in einem Mischpult. Im Proberaum vorhanden?) benötigst. Kann aber auch sein, dass es (inzwischen) Mikros gibt, die extra dafür gebaut sind, über Line-in zu gehen und den notwendigen Verstärker schon integriert habe. (Hab da leider keine Erfahrung)

    Um den Line-In zu umgehen gibt es inzwischen USB-Mikros, wie z.B. dieses hier (kann über die Qualität genau dieses Mics nichts sagen, nur als Beispiel. Also bei Interesse: Vorher antesten!): https://www.thomann.de/de/mxl_drkusb_stereo.htm

    Je nach Budget kannst du auch über einen kleinen Recorder nachdenken.
    https://www.thomann.de/de/cat.html?gf=master_stereorecorder&oa=pra

    Sehr gut sollen Zoom H-2 und Zoom H-4 für Proberaummitschnitte geeignet sein. Bei der obigen Adresse gibt es Testberichte der Geräte.

    Viele Grüße,
    Philo
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 07.04.08   #3
  4. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 07.04.08   #4
    Ich kenn einen Mirko, ich frag ihn mal ;)

    Den schon erwähnten Zoom verwenden einige Bands zum mitschneiden, ist keine schlechte Wahl - ich persönlich würde trotzdem zu einer Rechnergestützen tendieren.

    btw: Das Zoom H4 wäre quasi beides: ein mobiler Recorder und ein Interface mit 2 Mikro-Anschlüssen; du kannst, mußt aber nicht.
     
  5. Azubi

    Azubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    9.08.14
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Account Killer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.08   #5
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.651
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 08.04.08   #6
    Ein solches Stereomikro bringt Euch nicht wirklich weiter!
     
  7. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 15.04.08   #7
    Im Bezug zur Überschrift und trotzdem...

    [OT]

    Mirko Slomka ist gerade frei geworden!

    [/OT]

    :D
     
  8. Azubi

    Azubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    9.08.14
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Account Killer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #8
    jo, der war schlecht. nun nochmal zum thema. also, so ein mikro für 200€ kann ich mir momenran leider nicht leisten. kriege ich für bissl weniger geld eine gute alternative?
     
  9. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 16.04.08   #9
    Nein!

    Aufnehmen die halbwegs realistisch und nicht "aus der Dose" klingen erfordern nunmal leider Mikros, die etwas kosten. Zudem müßt ihr ja ein Mikro dann noch per(zweikanaligem, da stereo) Preamp auf den gewünschten Line-Pegel am Mac bringen.
     
  10. leebuzz

    leebuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 24.04.08   #10
    Das hier kann man auch direkt an nen Line In hängen, und die Qualität ist für Proberaum-Aufnahmen oder einfache Live-Mitschnitte echt ok.

    Gibt's auch ab und zu in der Bucht...

    Gruß Leebuzz
     
  11. Offspring

    Offspring Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    15.12.15
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    89
    Erstellt: 27.04.08   #11
    Es sollte ein Kondensator-Mikro sein. Für erstmalige Proberaum-Aufnahmen reicht doch echt ein billiges.

    Oder:
    Spart euch lieber das Geld für Technik, die für euch später wirklich wichtig ist. Um im Proberaum an Fehlern arbeiten zu können und ein bischen Aufzunehmen (so hab ich´s jetzt verstanden) reicht vielleicht schon ein Kassettenrecorder mit Rec-Funktion.

    So haben wir das ganz ganz früher auch gemacht. Hat gereicht. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping