Bandtaugliche Verstärkung 400€-500€

von TheShadowdx, 12.08.08.

  1. TheShadowdx

    TheShadowdx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.08   #1
    Hallo!
    Ich werde wohl bald auf eine bandtaugliche Verstärkung sparen, wollte aber erstmal sehen, ob und was ich so für meinen Preisbereich kriegen kann. Wie gesagt, sollte es die 500€ Marke nicht übertreffen, auch wenn das vielleicht ein bisschen schwer werden wird.;)

    Ob es eine Combo oder eine Kombination wird ist mir relativ egal, sollte halt so sein, dass der Sound natürlich qualitativ gut ist, schön Druck und eben "laut" genug, damit man sich gegen einen Gitarrero, der vielleicht bald einen Verstärker für 700€ hat und gegen einen Schlagzeuger durchsetzen kann.

    Stilrichtung für Funk und Alternative Rock sein -> wenn ichs dann mal kann werde ich wohl viel slappen.

    Marken sind mir auch nicht so wichtig, allerdings wurde mir von Behringer abgeraten. Ich weiß jetzt nicht, wie ihr dazu steht.

    Ich bin für jeden Tipp dankbar!
    Gruß
     
  2. froggy2k

    froggy2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.08
    Zuletzt hier:
    2.04.16
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    278
    Erstellt: 12.08.08   #2
    Dass dir von Behringer abgeraten wurde, ist schonmal ne gute Sache :)

    Ansonsten gibts bei Combos da die üblichen Tipps. Warwick Sweet 25.1 z.b. http://www.musik-service.de/warwick-sweet-25-prx395756353de.aspx
    Mit 250W müsstest du normal lautstärke-technisch auf der sicheren Seite sein (wenn deine Mitmusiker keine Verrückten sind) und die Qualität ist auch in Ordnung.

    Hughes&Kettner wär ne andere Alternative. Basskick 200 oder sogar 300, wobei der letzte leicht über deinem Preis liegt.
    http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Hughes--Kettner-BassKick-200-prx395750695de.aspx

    Topteil + Box ist für zusammen 500 schon ziemlich schwierig als Neuware.
    Da gäbs n Set von Ashdown, was ganz okay wäre.
    http://www.musik-service.de/ashdown-mag-300-halfstack-prx395757340de.aspx

    Und sonst gehts preislich recht schnell nach oben.
    Ein Klassiker wäre z.b. der Hartke HA 3500. http://www.musik-service.de/hartke-ha-3500-prx9593de.aspx
    Nur bist du da eben schon ohne Box bei 430€ ...

    Gebraucht wär auch ne Möglichkeit, aber da weisst du eben nie, wie das Equipment behandelt wurde.

    Dringender Rat: Geh in einen grösseren Musikladen und spiel einige Verstärker in deiner Preisregion an. Sowohl Combos als auch Top+Box, nimm dir Zeit, vergleich sie miteinander und schau, was dir soundmässig gut gefällt. Verstärker blind kaufen ist oft Geld zum Fenster rausgeworfen.
     
  3. bassboy95

    bassboy95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    27.09.09
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Neumarkt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 12.08.08   #3
    Behringer is echt ********.Wenn du noch ca 40€ drauflegen könntest würde ich dir Ashdown Mag 300 Stack empehlen,das gibt es sonst auch noch als Combo(unter 500€).
     
  4. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 12.08.08   #4
    Da schließ ich mich mal an. Ashdown sind klasse ... Hab die mal angespielt, da kommt für das Geld ein sehr ordentlicher Sound raus fand ich, schön Mittig vor allem.

    https://www.thomann.de/de/ashdown_mag_300h_bundle.htm

    Überleg es dir mal, 30€wirst du bei solch einem Betrag ja wohl noch auftreiben können ;)
     
  5. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 12.08.08   #5
    hast du die neuen tops probiert? vll. noch an einer brauchbaren box? ich nicht. also halte ich den ball flach und bleibe beim bekannten.

    ashdown mag etc. wäre für funk/alternative nicht meine persönliche wahl. da hätte ich es lieber knackiger. dann fehlen noch die üblichen mod.amps, insbes. der basscube 100. ich würde auch stumpf einen gebrauchten (hier mit garantie) eine nummer größer in betracht ziehen: db-500. dann wäre TheShadowdx, zumindest wenn sie sich auch bei ungünstigen verhältnissen am naturschlagzeug orientieren, immer im grünen bereich.
    als halfstack würde ich lieber auf eine peavey 410 tvx aufbauen. vll. mit einem profet 3.2. das hat aber den nachteil, dass kombinationen in dieser preisregion (limit geknackt :( )immer weder fisch noch fleisch sind (meine bourgoise ansicht ;)). nicht klanglich besser bzw. wesentlich lauter als viele ausgeklügelte combos.
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.08.08   #6
    ich finde nicht dass sich ashdown MAG und Behringer Top viel nehmen ganz ehrlich....

    ich würde wahrscheinlich sogar das behringer bevorzugen....
     
  7. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 12.08.08   #7
    Das Rundum-Sorglos-Glücklich-Paket. Für den Preis ein Knaller.
    Sehr flexibel im Sound und wahrscheinlich durchsetzungsfähiger, als die meisten Halfstacks in dieser Preisklasse.
     
  8. DasUrks

    DasUrks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.109
    Ort:
    home is where your heart is
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.973
    Erstellt: 12.08.08   #8
    Hi.
    ich kann dir guten Gewissens dieses Set empfehlen.
    https://www.thomann.de/de/gallien_kruegerharley_benton_backline_600b410h_set.htm
    (Es gab da wohl in einer Serie mal probleme mit den Lötstellen, das ist aber denke ich Geschichte)
    Spiele ich selbst, ist durchsetzungsfähig und relativ vielseitig.
    Die Box ist bestimmt nicht das Nonplusultra, aber die Basis stimmt, kannst du dir ja irgendwann immer noch ne Neue/Zusätzliche anschaffen
     
Die Seite wird geladen...

mapping