Bass "amp" für den pc

von der dani, 11.10.07.

  1. der dani

    der dani Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.10.07   #1
    Hallo,
    ich hätt mal ne frage ob es irgendwo (am besten kostenlos :) ) ein programm gibt wo man am pc ein amp simulieren kann... halt gewissermaßen so n effektgerät oder so.. halt das man den klank noch bisschen beeinflussen kann

    würd mich über antworten freuen :)
     
  2. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 11.10.07   #2
    Du hast schon ein Interface und suchst lediglich eine Ampsimulation für Aufnahmen?
     
  3. der dani

    der dani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.10.07   #3
    hui des ging schnell :)

    mh.. interface hab ich nich...

    einfach was wo ich den bass in den micro eingang steck... dann manipulier.. und dann der sound über n ausgang rausgeht...

    oder wenn des nich geht.. halt für aufnahmen wo ich des nicht live mach sondern im nachhinein
     
  4. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 11.10.07   #4
    Ich glaube Bassisten sind auch hierbei wieder mal die gearschten :)
    Mir fällt nur GuitarRig und der Virtuelle Sansamp ein. Den Sansamp gibt es - so glaube ich zumindest - nicht mal für den PC, und GR hat nur einen Bassverstärker mit 4 Boxenmodellen dabei...
     
  5. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 11.10.07   #5
    Das hier ist Freeware für Gitarren:
    Klick
    Soll aber auch schon für brauchbare Ergebnisse mit dem Bass gesorgt haben. Ist aber Wissen aus zweiter Hand, da ich meist GR nutze (allerdings nie für Bass...:) ).
    Aber wenn ich so lese, was du schreibst, befürchte ich (nicht böse sein), daß du ein paar Grundlagen in Sachen Recording brauchst.
    Du brauchst einen Vorverstärker. (Integriertes Interface, Kleinmischer + PCI-Karte...whatever)
    Wenn du aufnehmen willst, brauchst du einen Sequenzer. (Google mal nach "Reaper"...is für lau)
    Und...VORSICHT!...etwas einschlägige Literatur.

    Is' hart...ich weiß...

    Gruß, P.
     
  6. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 11.10.07   #6
    eine gute (und günstige / 69 euro) alternative ist der toneport gx.
    da hast du interface und bassamp-sims. (und natürlich noch gitarrenamp-sims und virtuelle vocal-preamps + effekte)
    und ein klick genügt und du kannst jede menge presets von line6 runterladen.
    http://www.musik-service.de/line-toneport-gx-line6-line-6-prx395761199de.aspx

    und wenn dir die sounds ausgehen dann kaufst du dir einfach erweiterungen (z.b. metal-pack) dazu.

    und hier das sehr gute review von 4feetsmaller:
    https://www.musiker-board.de/vb/soundkarten-interfaces-preamps/230538-review-line-6-toneport-gx.html
     
  7. Nullchecker

    Nullchecker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.700
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    3.392
    Erstellt: 12.10.07   #7
    Langsam ;) .

    Wenn du nur so zum Rumprobieren bisschen aufnehmen willst, tut's ne Onboardsoundkarte auch. Aber da nich den Mic-Eingang, sondern den Line-In benutzen. Im Freewarebereich hab ich sehr gute Erfahrungen mit Kristal gemacht (Sequenzer). Wenn du kein Midi brauchst (wovon ich einfach mal ausgehen), empfehl ich dir das, ansonsten das angesprochene Reaper.
    Ne Bassamp-Simulation brauchst du nicht unbedingt. Bass direkt in den PC und dort ein bisschen Compressor und EQ drauf klingt auch schon ok. Ansonsten kann ich Grease Tube (keine spezielle Bassampsimu) und Helian 1st/2nd Bass empfehlen. Allerdings find ich für beide keine funktionierenden Links mehr. Sind übrigens beide Plugins, die du in den Sequenzer einbinden musst.
    Wenn dein Signal beim Aufnahmen zu leise is oder zu laut (Übersteuerung), kannst du in den Aufnahmeeinstellungen deiner Soundkarte die Eingangsemfindlichkeit anpassen.

    Is schon spät, also sorry für unverständliche Sätze oder falls du das meiste davon eh schon weißt.
     
  8. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 12.10.07   #8
    Klar...kann man machen. Der LineIn ist allerdings für hochohmige Signale nur bedingt geeignet.
    Dann solltest du folgenden Treiber installieren. Der gaukelt deiner onboard-Karte vor, eine asio-Karte zu sein.
    Irgendwas >= 512 Samples einstellen und los geht's.
    Ist aber immer kompromißbehaftet...viel Spaß beim Einstieg...:)

    Treiber:

    http://www.asio4all.com/

    Gruß, P.
     
  9. zed

    zed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    682
    Erstellt: 12.10.07   #9
    Es wurde hier nie wirklich groß vom Recording gesprochen
    Er möchte ja in erster Linie einfach so, wie ich z.B. auch, mit dem Bass zuhause über den PC spielen. Ich geh mit meinem Bass auch einfach in den Mikro-Eingang und dann über den Verstärker, der am PC hängt, wieder raus. Hab halt keinen Übungsverstärker zuhause.
    Das ganze geht schon seit über 2 Jahren gut. Also wird da auch weiterhin nichts passieren, wenn ichs nicht übertreibe ;-).

    Bei mir klingt das ganze trotz fehlendem Preamp super. Aber ich denke er sucht genau sowas....einen Preamp als Software. Und da wurde hier ja jetzt auch schon was genannt, was ich vielleicht auch mal testen werde.

    Hatte schonmal son Programm drauf nur gab es da zu hohe Latenzzeiten. Das war echt schrecklig...

    Gruß
    zed
     
  10. der dani

    der dani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 12.10.07   #10
    hallo
    also--

    spielen geht eigentlich auch so ganz gut mit n bisschen fummelei an der "pa" (halt ne kleine anlage die in meinem zimmer steht :) )
    aufnahmen hab ich jetzt das alles versucht, bin aber auf den magix musik maker gestoßen der ziemlich cool ist; davon gibts mehrer versionen ich hab jetzt die kostenlose schlechte version wobei die schon ganz cool ist :) also sicher mal ne überlegung wert..! mit der teuerern version kann man dann auch alle mögliche insturmente einbauen, heißt hat samples


    danke für all die antworten!
     
  11. JenovasReunion

    JenovasReunion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    29.01.11
    Beiträge:
    230
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    146
    Erstellt: 12.10.07   #11
    was ist mit line 6 toneport gx??....ist zwar nicht kostenlos aber auch nicht sehr teuer

    EDIT: verdammt, wurde schon erwähnt
     
  12. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 15.10.07   #12

    vielleicht bin ich ja ein bisschen blöd aber ich bekomme das programm einfach nicht da runtergeladen
    kann mir einer weiterhelfen ich spiel nebenbei auch n bisschen gitarre (naja ich klampf halt n bisschen drauf rum ^^) will mir aber keinen extra verstärker kaufen habe zur zeit den meiner freundin ausgeliehen weil die nen halbes jahr im ausland ist aber den will die dann ja mal weder haben und wär so ein pc-verstärker ja ideal
     
  13. der dani

    der dani Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 15.10.07   #13
    das programm hab ich auch nicht runtergeladen gekriegt...:(
     
  14. Upto11

    Upto11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    169
    Erstellt: 16.10.07   #14
    Kann aber ruhig nochmal erwähnt werden. echt n klasse teil und wenn man nebenbei noch n bisschen gitarre spielt das perfekte ding für zuhause.
     
  15. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.10.07   #15
    Über den Download-Link kommt man auf eine Seite, auf der das entsprechende VST-Plugin als Zip-Datei zum Download bereitsteht. - Es ist "nur" ein Plug-In, das man über ein anderes Programm, z. B Cubase LE oder vermutlich den erwähnten "Reaper" etc., verwenden kann. - Alles klar.
     
  16. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 16.10.07   #16
    aaah sry ich bin echt nicht so der pc freak
    cubase sagt mir was
    das ist doch einfach ein aufnahmeprogramm oder?
    und in das kann ich effekte einbinden?

    kann ich die dann in echtzeit laufen lassen oder kann ich nur meine aufnahmen mit diesen bearbeiten?
     
  17. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 17.10.07   #17
    Nein, das kannst du abhängig von der Rechenleistung deiner CPU und der Leistungsfähigkeit deiner Soundkarte (deines Interfaces) in Echtzeit (d.h. mit ggf. geringen Latenzzeiten) laufen lassen.
    REAPER ist ein sogenanntes Sequenzerprogramm, dass viele Leute benutzen, die beginnen, sich mit dieser Materie zu beschäftigen. Ist nämlich für lau.
    In diese Sequenzerprogramme lassen sich sogenannte VST's einbinden. Das können virtuelle Instrumente, Effekte oder aber auch Verstärkersimulationen, wie ich sie obern verlinkt hatte, sein.
    Diese VST's gibt es, wie du gesehen hast, sowohl als freeware im Netz, wie auch, in komfortabeleren Versionen, als payware.
    Mit Reaper, dem VST und dem oben verlinkten Treiber (asio4all) sollten erste Schritte auch (vielleicht?) mit der Onboardkarte möglich sein. Ich kenne deine natürlich nicht und bin auch nicht so der Rechner-Fachmann.
    Für brauchbare Ergebnisse und geringe Latenzzeiten kommst du um eine Investition in Sachen Soundkarte nicht herum.
    Eine Stand-Alone-Ampsim habe ich jetzt nicht auf dem Schirm.

    Gruß, P.

    EDIT:
    Um es nochmal auf den Punkt zu bringen...die Signalkette sieht in den meisten Fällen so aus:

    Instrument>Preamp>Soundkarte>Sequenzer+VST oder Stand Alone Anwendung>Monitoring-Setup (am Anfang meist Kopfhörer oser HIFi-Anlage)

    oder

    Instrument>Integriertes Interface (FW oder USB)>Sequenzer oder Sim.>Monitoring-Setup.

    Jetzt müsstest du Fragen entwickeln, die mit deinen individuellen Bedürfnissen zusammenhängen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping