Empfehlung High Gain Amp (oder Optimierung vorh. Equipment) für 7 Saiter

  • Ersteller Gast236844
  • Erstellt am
DarkStar679
DarkStar679
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
06.02.17
Beiträge
5.398
Kekse
18.272
Ort
Saarland
Falls du generell mit deinem Sound unzufrieden bist - kannst du ausschließen, dass es an den Fishman PUs liegt?
Mich persönlich könntest du damit nämlich jagen... egal an welchem Amp.
oh ja, mein gitarrenlehrer hat eine strat mit diesen pickups....da haben sich mir immer die zehennägel hochgerollt beim spielen, weil der sound so harsch, kalt und grell ist. waren single coils. die gitarre war überhaupt nicht meins....wenn ich daran denke schaudert es mich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.778
Kekse
96.726
@DarkStar679

Ist bei den Humbuckern genauso schlimm.
Ich schaue mir auch Amp Demo Videos gar nicht mehr an, wenn da einer eine Gitarre mit Fishman PUs nutzt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G
Gast236844
Inaktiv
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
27.09.13
Beiträge
422
Kekse
928
Seit Jahren bin ich dabei genau deinen Anforderungen gerecht zu werden, in eigenem Interesse. Mal "eben so" wirst du das nicht hinbekommen, und dann noch diene Plugins gleichwertig im Ton vergleichen können. Ein neuer Amp ist toll, aber die bringen in der Regel mehr Watt nach Hause und sind entsprechend lauter. Ich habe mittlerweile einen EVH 5150III LBX (den mit Blue und Red Channel), der einen aber wirklich die Zimmerdecke wegbimst! Klingt echt irre gut, besser als die großen in meinen Ohren, da offener und nicht so komprimiert. Es ist aber eben laut (auch bei 1/4 Stellung). Also wäre dann ne Loadbox nötig oder eine IsoBox ... es kommen da als Tonjäger immer mehr kosten zusammen ...--
Ja, das sehe ich grundsätzlich auch so. Ich möchte auch nicht zig weitere Amps kaufen und probieren, nur um festzustellen, dass die immer lauter und teurer werden und dann zig weitere Teile notwendig sind, um sie zu zähmen. Ich würde das Equipment ja prinzipiell auch gerne möglichst minimalistisch halten.
Zum Spielen: Gitarre --> 2-3 Pedale --> Amp
Zum Aufnehmen: Gitarre --> Interface --> Plugin

Deshalb würde ich mit auf den Zug neues Pedal (evtl. auch nen Fortin 33, ist leider für High Gain nahezu ultimativ, da es auch das Signal straff zieht) und neues Cabinet springen. Das wäre das kostengünstigste und bringt auch mit neuen Amps den Fortschritt im Ton weiter. Ich spreche von Gebrauchtkauf ... da kannst du mit 500€ gut wegkommen. Ein Fortin 33 gibt es ab und zu für 200€ und ein neues Cabinet ist für 300 € evtl auch drin (Marshall 1936 ... besser wäre wohl open back, klingt leise besser; gibt mehr klangliches Volumen) ;)
Danke für den Tipp mit dem Fortin, dass kannte ich noch nicht. Scheint mir für einen Booster ziemlich teuer. Was ist denn daran das Besondere?

Wenn dir der Ton des Marshalls nicht zusagt, lass die Finger von Joyo, Bugera G5 und Blackstar. Hatte ich alle und bin wieder zurück zu Marshall.
Das ist auf jeden Fall eine konkrete Aussage, die ich beherzigen nehmen werde. Ich hatte die natürlich auch auf dem Schirm, da sie preislich interessant sind und vor allem der Joyo Zombie sehr hochgelobt wird...

Seit gestern habe ich den Orange Micro Dark hier, konnte ihn mir ausborgen, der interessiert mich schon länger. Der erste Eindruck ist ganz gut, definitiv mehr als genug Gain, wird nie wirklich matschig, aber doch eher etwas dünkler im Grundsound...und SEHR LAUT! Also mit Gain voll auf, braucht man schon Fingerspitzengefühl für den Volume-Regler. Nach dem ersten Eindruck würde ich sagen: Mehr Gain hat der Orange und der matscht auch weniger, wenn man sich im High Gain befindet. Ich muss aber noch ausführlich gegen den Marshall testen, um einen aussagekräftigen Vergleich bieten zu können.


oh ja, mein gitarrenlehrer hat eine strat mit diesen pickups....da haben sich mir immer die zehennägel hochgerollt beim spielen, weil der sound so harsch, kalt und grell ist. waren single coils. die gitarre war überhaupt nicht meins....wenn ich daran denke schaudert es mich.

Ist bei den Humbuckern genauso schlimm.
Ich schaue mir auch Amp Demo Videos gar nicht mehr an, wenn da einer eine Gitarre mit Fishman PUs nutzt.
Oje - die Fishman kommen bei euch ja gar nicht gut weg.:oops:
Geht es da wirklich nur um die Fishman oder um aktive Pickups im Allgemeinen? Ich habe da einfach viel zu wenig Erfahrung, als dass ich mich dazu äußern könnte, mein Eindruck im Clean und Crunch ist aber wirklich nicht schlecht.
 
DarkStar679
DarkStar679
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
06.02.17
Beiträge
5.398
Kekse
18.272
Ort
Saarland
Oje - die Fishman kommen bei euch ja gar nicht gut weg.:oops:
Geht es da wirklich nur um die Fishman oder um aktive Pickups im Allgemeinen? Ich habe da einfach viel zu wenig Erfahrung, als dass ich mich dazu äußern könnte, mein Eindruck im Clean und Crunch ist aber wirklich nicht schlecht.
die pickups in der strat waren passive single coils. aber wie gesagt, dürr und schrill im klang. ein echt häßlicher ton. so als ob man mit den fingernägeln über eine schultafel kratzt.
ich habe auch ne gitarre mit aktiven EMG tonabnehmern. naja, für manche einsatzzwecke kann man die gut verwenden, aber klanglich bevorzuge ich passive tonabnehmer.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.778
Kekse
96.726
Geht es da wirklich nur um die Fishman oder um aktive Pickups im Allgemeinen?

Bei mir geht es nur um die Fishman PUs.

Ich mag die meisten Duncan Blackout PUs zwar auch nicht sonderlich, aber von den EMGs gefallen mir einige für das, was sie können, sehr gut.
Meine Lieblinge sind da die Hetfield PUs.

Also ich habe nicht grundsätzlich was gegen aktive PUs.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.09
Beiträge
1.324
Kekse
2.742
Ort
Hamburg
Danke für den Tipp mit dem Fortin, dass kannte ich noch nicht. Scheint mir für einen Booster ziemlich teuer. Was ist denn daran das Besondere?
Es ist ein Clean Boost, der das Signal aber auch auffrischt. Keine Ahnung, was Fortin da gemacht hat. Es gibt einen guten Clone von Pepers Pedals, das Dirty Tree. Aber das hat keinen DC Filter in der Schaltung. Das geht bei weniger Gain, an einem EVH 5150 LBX war es unspielbar.

Ich kann absolut nicht bestätigen, dass die Fishmans matschen. Habe sie in drei 7 Saitern, nehme damit auf und nutze beide Schaltungen. Und jede Gitarre klingt mit ihnen anders, je nach Holz.
Die Blackouts klingen schön roh, aber zu undifferenziert. Und EMGs sind absolute Geschmackssache. Der 81-7 ist skalpellartig, die 707 zu dunkel.
Es gibt halt für und wider was aktive Tonabnehmer angeht.
 
METAL IS FOREVER
METAL IS FOREVER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.23
Registriert
15.12.07
Beiträge
101
Kekse
0
das Fortin 33 ist ein Mitten boost. Ziemlich teuer, und mit etwas rumprobieren kiregt man den gleichen effekt auch mit einem EQ-Pedal hin. Schau dir dazu mal dieses Video an. Wenn du unbedingt eine ein-Knopf-Lösung brauchst, das Fortin Grind ist (nahezu) baugleich mit dem 33 und meistens etwas günstiger zu haben. Nahezu baugelich heißt: das Grind boosted um 20dB, das 33 um 22dB. In der Praxis ist der Unterschied sicherlich kaum hörbar.
 
no regrets
no regrets
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
24.06.17
Beiträge
942
Kekse
1.168
Der 33 kann halt zusätzlich den Kanal switchen beim an bzw. austreten, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.. aber ob das die Kohle wert ist?

Ich hab meinen 33 Clone verkauft, weil er mir zu höhenlastig war, aber dem Käufer hat das Ding richtig jut gefallen!

Triangulum Booster vom Musikding.. so nebenbei ;)
 
METAL IS FOREVER
METAL IS FOREVER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.23
Registriert
15.12.07
Beiträge
101
Kekse
0
Den Amp schaltet das Grind genauso. Btw es gibt hier geraden nen 33 clone im Flohmarkt. Ziemlich hübsches teil, und etwas günstiger. (Schaltet dafür den Amp Kanal nicht.)
 
X
xeno_sound
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.22
Registriert
26.02.19
Beiträge
3
Kekse
0
Mir geht es ähnlich mit meiner Ibanez 8-Seiter.

Von der Pedal- und Pickup-Diskussion mal hier abgesehen.
Gibt es überhaupt kleine moderne High-Gain-Amps die niedergier Lautstärke erträglich klingen? (Bei tiefem Tuning)

Hat jemand Erfahrungen mit günstiger Modelern ala Line6 HX Stomp?
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.09
Beiträge
1.324
Kekse
2.742
Ort
Hamburg
Den Amp schaltet das Grind genauso. Btw es gibt hier geraden nen 33 clone im Flohmarkt. Ziemlich hübsches teil, und etwas günstiger. (Schaltet dafür den Amp Kanal nicht.)
Eigentlich ist das Thema abgehandelt, aber darauf reagieren will ich dennoch: das Fortin 33 klingt um Welten nicht wie das Grind! Das Grind pusht mehr die Höhen. Das 33 ist ein Klon eines alten TC Preamp-Pedals, das gemodded wurde (siehe Peppas Pedal Dirty Tree, die Beschreibung; gute Alternative).
Was diesen Fortin Kram leider so gut macht ist die Qualität! Und dafür nimmt der Herr Fortin auch etwas viel mehr als andere. Alleine der eingebaute DC-Filter ist Gold wert! Habe ich leider schon erlebt, dass ein Pedal (eben das Dirty Tree) an einem ENGL Fireball 25 oder EVH 5150 LBX bei "mehr" Gain extreme Rückkopplungen erzeugt. Die Fortins sind ruhig. Ich habe beide, uns nutze beide ...
Das Fortin 33 ist da zu kein normaler "Clean"-Boost, es hübscht das Signal sehr auf, sehr klar in Richtung Metal orientiert. Irre tight.
Den Kanalumschalten können Grind und 33 ab einer bestimmten Baureihe.


@xeno_sound : mach für die Frage lieber einen anderen Thread auf.
Kurzum: ich hatte das Thema gerade im Proberaum. Es hängt auch sehr stark von der verwendeten Box ab. Ich kann jetzt mit Fug und Recht sagen, dass eine eingeschwungene Hesu 212 leise sehr gut klingen kann. Getestet mit einem Steavens Brian und EVH 5150 LBX. Die Hook 212 klingt daneben nur laut gut.
 
METAL IS FOREVER
METAL IS FOREVER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.23
Registriert
15.12.07
Beiträge
101
Kekse
0
Dass Fortin Qualität liefert steht außer Frage. ICh habe den Klon vorgeschlagen weil dem TE die originale zu teuer waren. Ich werde dir nicht wiedersprechen was du hörst oder nicht hörst. Ich habe das 33 und das Grind beide schon gespielt und konnte keinen Unterschied feststellen. Fakt ist dass die Schaltung in beiden praktisch identisch ist.

Dass die Box einen riesen Einfluss auf den Sound hat (vielleicht sogar den größten) sehe ich auch so.
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.09
Beiträge
1.324
Kekse
2.742
Ort
Hamburg
Ich habe das 33 und das Grind beide schon gespielt und konnte keinen Unterschied feststellen.
Das liest sich so dann aber anders als die vorherige einfache Behauptung, beide seien "praktisch" gleich und bringt die Aussage auf eine subjektive und nicht objektive Ebene.
Auch die Schaltung bei Tube Screamer "praktisch" die gleiche ist, aber kleine Bauteile machen dann viel aus.
 
METAL IS FOREVER
METAL IS FOREVER
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.23
Registriert
15.12.07
Beiträge
101
Kekse
0
Ich stehe zu beiden aussagen. Ich höre keinen Unterschied UND die Schaltungen sind nahezu identisch.
 
NikiRaveolte
NikiRaveolte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
02.12.21
Beiträge
368
Kekse
1.210
Ort
Frankfurt am Main
Kann mir bitte jemand sagen ob der Klon der hier bei Kleinanzeigen drin ist vom Sound her sich genau so in allen Lautstärkebereichen verhält und klingt wie das original 33er?
 
Andy89
Andy89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.02.23
Registriert
15.06.20
Beiträge
62
Kekse
100
Ich habe gute Erfahrungen mit einem Tube Screamer vor Marshall Amps gemacht, um das Signal im High Gain Bereich zu straffen und habe das auch schon bei anderen Gitarristen so gesehen. Allerdings ist es natürlich von der gesamten Signalkette und den Pickups abhängig.
Gain sehr niedrig und Vol eher hoch. Tone nach Belieben.

Wollte es nur Mal in den Ring werfen. Das kleine grüne Ding kann man ja immer gebrauchen. 😃

Edit: der SD-1 hat für mich nicht diesen Effekt gebracht.
 
DeadboZ
DeadboZ
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.09
Beiträge
1.324
Kekse
2.742
Ort
Hamburg
Kann mir bitte jemand sagen ob der Klon der hier bei Kleinanzeigen drin ist vom Sound her sich genau so in allen Lautstärkebereichen verhält und klingt wie das original 33er?
Da wäre evtl. ein neuer Thread, in dem die 33er Klone verglichen werden. Derzeit sind zwei bei EK im Angebot (meine ich).
Das Dirty Tree ist sehr dicht am 33 dran. Andere hatte ich bisher nicht probiert.
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
ChasmofmySoul
ChasmofmySoul
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
11.01.09
Beiträge
671
Kekse
1.954
Ort
Mannheim
Ich geb mal meinen Senf dazu...
Tatsächlich hast du schon angesprochen was ich in diesem Falle machen würde: Und zwar halte ich einen Boss Katana für eine adäquate Lösung.
Ich hatte ursprünglich einen gebrauchten Katana 100 MK1 mit zugehörigen Fußschalter gebraucht für 200€ erstanden. Bestimmt eher ein Schnäppchen, aber ähnliche Angebote findet man häufiger.
Ursprünglich wollte ich genau das mit dem Katana machen was du beschreibst: zuhause üben und eventuell auf moderater Lautstärke jammen.
Letztendlich war ich nach einiger Zeit dann so begeistert, dass ich mein Proberaum und Live Setup ebenfalls auf einen Katana umgestellt habe.

Nun gut, zuhause über Kopfhörer oder auf moderater Lautstärke über den Speaker klingt er sehr gut, aber im Proberaum mit Band klingt ein 1x12 Speaker schnell mal etwas dünn. Vor allem wenn er gegen eine 4x12er ankämpfen muss.
Aber auch hierfür gibt es Lösungen, wie z.B. den Katana Head.
Oder wie in meinem Fall habe ich mir eine zusätzliche Klinkenbuchse eingebaut die das Signal zu dem eingebauten Speaker unterbricht und ich jede beliebige 8 oder 16 Ohm Box an stöpseln kann.
Und siehe da, an einer 4x12 oder sogar an einer 2x12 macht er eine gute Figur und kann wieder astrein mithalten.

Nun spiele ich den Katana im Proberaum, Live, zuhause und nehme mit ihm auf.
Plugins entfallen, die Mikrofonierung entfällt ebenfalls und zudem ist er ein Leichtgewicht.
Er ist unglaublich vielseitig und bisher gab es nichts was er nicht geschafft hat.
Mit der Android App "Katana Library" verändere ich die Einstellung easy nebenbei im Proberaum oder auf der Bühne via Handy oder Tablet.

Man muss sich nur ein wenig mit ihm beschäftigen und darauf muss man ehrlichgesagt Lust haben.
Vielleicht gibt es auch alternativen die noch besser klingen, aber jedenfalls nicht für diesen Preis!
Und wenn ich so zurück denke welche Amps ich vor 10-15 Jahren gespielt habe und wie die geklungen haben, dann hätte ich mir schon damals einen Katana gewünscht.

Ich kann ihn dir jedenfalls wärmstens ans Herz legen.
Aber schau dass du den Katana 100, den Katana Head oder den Katana Artist bekommst. Der Katana 212 ist meiner Meinung nach nicht nötig und alle anderen Modelle sind abgespeckt in den Funktionen.

Und schau dich ruhig auf den Gebrauchtmarkt um, dort gibt es immer wieder gute Angebote.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
electric red
electric red
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.22
Registriert
10.01.22
Beiträge
5
Kekse
0
...dann würde ich den BluGuitar Amp 1 Iridium Edition nehmen...

Den AMP 1 IRIDIUM EDITION von BLUGUITAR habe ich auch in meinen Bestand aufgenommen und ich muß zugeben, ich bin sehr begeistert
✨👍✨
Ich spiele überwiegend mit meinen 8 Saitigen Gitarren und da reden wir von ner Saitenstärke von 10 auf 74 !!
und der AMP setzt den Klang ausgezeichnet um zudem hat er sagenhaft viele Möglichkeiten zur Einstellung
🤜💥🤛
 
Grund: Vollzitat reduziert
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thorti
Thorti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
29.03.06
Beiträge
762
Kekse
1.582
Ort
Hessen
Ich setze mir jetzt mal die Klugscheiße auf und sage: wer billig kauft, kauft zweimal. Bevor Du viel ausprobierst, und dann immer noch nicht zufrieden bist, geh lieber in einen gescheiten, gut sortierten Laden und probiere Dich durch alle Teile die da rumstehen. Es muss ja nicht gleich der Diezel Herbert sein, aber lieber einmal mehr ausgeben und Ruhe ist :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben