Bass-Effekte - Tipps und Fragen

von Chromas, 09.02.16.

  1. Chromas

    Chromas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.14
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.02.16   #1
    Hallo zusammen,
    ich bin im Bereich Effekte ein Neuling, suche aber für unsere Band (post-Grunge) ein passendes Effekt Gerät um ein bisschen im Sound zu Variiren.
    Um erste Erfahrungen zu machen und Input zu bekommen, wollte ich mich erstmal hier im Forum kundig zu machen.

    Ich spiele derzeit einen Ibanez Soundgear 500.

    Danke im Voraus.
     
  2. Melancholia

    Melancholia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.13
    Zuletzt hier:
    1.01.17
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    293
    Erstellt: 09.02.16   #2
  3. DerUnkurze

    DerUnkurze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.14
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    401
    Erstellt: 10.02.16   #3
    Sound variieren ist gut... nur in welche Richtung soll es gehen?
    Ein sanfter Overdrive? eine böse Distortion? Vl ein Phaser? oder ein Kompressor (Kompressor passt am Bass nahezu immer gg)

    Wie soll es denn klingen?

    Nachdem ich mal kurz gegoogelt habe welche Bands da so alles darunter fallen würde ich sagen, für Bass maximal Kompressor und sanfter Overdrive, wobei der schon fraglich ist. Eventuell einen schaltbaren EQ.

    Wenn du mit deinem Sound allgemein nicht zufrieden bist, würde ich erstmal bei den Saiten beginnen und den Ampeinstellungen. Gefällt dir der Grund Sound, dann zum Effekt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Chromas

    Chromas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.14
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
  5. DerUnkurze

    DerUnkurze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.14
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    401
    Erstellt: 10.02.16   #5
    Ok dann kenn ich mich aus :)

    Wenn es Richtung Distortion gehen soll, würde ich zu Darkglass B3K oder Vintage Microtubes greifen, oder vl zum Markbass Mini Distortion. Aber auch der Aguilar Agro gefällt mir gut.

    Auch interessant könnten Phaser oder Synths sein, das muss aber zur Musik passen. Roger Waters hat mitunter einen MXR Phase 90 in Verwendung, wobei mir der Helix Phaser von TC besser gefällt. Sind zwar Gitarrenpedale, funktionieren aber auch mit einem Bass erstaunlich gut.

    Auch eine Option wären Filterpedale, wie z.B. der Manta von SourceAudio, damit kann man wirklich sehr sehr viel anstellen, allerdings dauert es auch sehr lang bis man seine Einstellungen gefunden hat.

    Ich hab mal einen Nachmittag in einem Musikladen verbracht und Effektpedale durchprobiert, war sehr interessant und kann ich nur empfehlen (und ja ich habe auch direkt was mitgenommen...)
     
  6. Chromas

    Chromas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.14
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.02.16   #6
  7. Melancholia

    Melancholia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.13
    Zuletzt hier:
    1.01.17
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    293
    Erstellt: 10.02.16   #7
    Wie gesagt, kauf die ein billiges Multieffektpedal und finde selber raus, was du magst. Ich habe mein Zoom noch immer in Verwendung, wenn auch nur noch für Modulationseffekte. Aber zuvor habe ich es für alles verwendet, um mal ein Gefühl für die Möglichkeiten zu bekommen. Wenn du deinen Basssound ein bisschen hervortreten lassen möchtest, wäre ein Overdrive von Darkglass sicher geeignet. Aber billig ist das nicht, wenn man nur auf Verdacht und ohne klare Vorstellung kauft.
     
  8. DerUnkurze

    DerUnkurze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.14
    Zuletzt hier:
    13.06.18
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    401
    Erstellt: 10.02.16   #8
    Wahre Worte.


    Sag Chromas, hast du vielleicht andere Bassisten in deinem Bekanntschaftskreis? Dann könntest deren Treter ja mal bei einer Probe austesten.
     
  9. Gast91043

    Gast91043 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    451
    Kekse:
    2.533
    Erstellt: 10.02.16   #9
    Kann ich nur unterstützen die Idee. Mein Zoom B3 (früher B2) nutze ich inzwischen nur noch für Delay oder andere abgehobene Effekte. Früher aber auch die ganze Bank genutzt. Dadurch habe ich für mich erfahren was ich brauche und was nicht.
    Ein Zoom ist aber immer gut. Stimmgerät eingebaut und für Jams handlicher als ein ganzer Effektkoffer :)

    Zum Muff:
    Ich würde die größere Version kaufen.

    Clean Signal dazu mischen ist nicht verkehrt und auch absolut sinnvoll.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Melancholia

    Melancholia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.13
    Zuletzt hier:
    1.01.17
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    293
    Erstellt: 10.02.16   #10
    So ein Fuzz ist halt sehr speziell, wofür würdest du den einsetzen wollen? Ich verwende meinen Deluxe Big Muff in meiner Stoner Band bei bestimmten Passagen, wo ich keinen Clean- oder Overdrive-Sound will.
    Zum Deluxe: Die Clean-Blende ist wirklich sehr sinnvoll, die -10 dB-Absenkung und das Noisegate ebenso. Ich persönlich habe aber noch keinen Sound aus dem 2. Kanal mit den Filtern rausbekommen, den ich besser als den Standard-Sound fand.
     
  11. Gast91043

    Gast91043 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    451
    Kekse:
    2.533
    Erstellt: 10.02.16   #11
    Ich weiß bis heute noch nicht genau wie man den 2. Kanal überhaupt einstellt. :D Aber beide gleichzeitig ergeben bei mir nen interessanten Sound in Verbindung mit nen Chorus und nen Delay.
     
  12. Melancholia

    Melancholia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.13
    Zuletzt hier:
    1.01.17
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    293
    Erstellt: 10.02.16   #12
    Hab mich falsch ausgedrückt, man kann es nicht als 2. Kanal bezeichnen. Der 2. Sound ist ja nicht ohne den Grund-Fuzz schaltbar.
     
  13. A160

    A160 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.15
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    197
    Erstellt: 17.02.16   #13
    Ich würde auch mit nem Multi anfangen. Gebraucht auch schon günstig. Habe ein line6 pod xt live mit den Bass sounds drauf. Echt praktisch, um zu schauen wo es hin soll.

    Was ich neulich entdeckt habe für mich war der Bass soul food. Habe auch was gesucht für leichten Dreck. Ist sehr brauchbar und dezent. Glaube um zu schauen, obs ein zerrer sein soll echt gut und bezahlbar. Dann kannst immer noch weiter schauen, falls mehr zerre sein soll oder so.
     
Die Seite wird geladen...

mapping