bass-equipment für aufnahmen

von Guruthos, 20.07.04.

  1. Guruthos

    Guruthos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    9.08.12
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #1
    moin...

    bin zwar gitarrist, aber brauche mal ein paar empfehlungen für ein mehr oder weniger vernünftige zusammenstellung von einem bass-equipment.
    und zwar brauche ich dies um für mich zu hause hier und da basslinien zu songs auszudenken und aufnahmen noch um den bass zu erweitern. ein software-sampler kommt für mich da nicht in frage, da ich für sowas irgendwie kein gefühl habe. nen drum-sampler is das einzigste was ich da nutzen würde. mit nem "echten" instrument was einzuspielen is da eher mein ding.
    wie dem auch sei...ich suche also vorrangig für aufnahmezwecke und für kreative neuschöpfungen einen bass und halt was noch dazu nötig wäre.
    es muss kein wunderbass sein, halt einfach nur ein bass mit dem man einigermaßen umgehen kann, der nicht wirklich scheisse klingt (ok, dass is geschmackssache) und der mich kein halbes vermögen kostet.
    also wenn ihr da hier und da vielleicht ein paar modelle kennt, die ich mal anspielen könnte und welche den obigen zweck unter umständen erfüllen würden...her damit.
    weiter wäre noch die frage nach weiterem equipment. hier stellen sich mir 4 möglichkeiten:
    erstens: ich habe einen mixer und dahinter den pc zum aufnehmen mit paar boxen dran.
    zweitens: ich kaufe mir nen amp-modeller wie den v-amp (für bass halt) und mache letztendlich das gleiche wie oben...also in den mixer und dann über pc.
    drittens: ich kauf mir ne bass-combo im günstigen preissegment...habe da halt nen bass-amp den ich so spielen kann und aber auch abnehmen kann...per mikro...oder dann halt übern lineout oder so...
    viertens: ich hau den bass an meinen gitarren-amp...da weiß ich aber nicht wie empfindlich da mein gitarren-equipment reagieren könnte...und ich wills ohne vorherige absicherung auch nicht ausprobieren...weil das is nu ma net nur so nen übungsamp ist, den man eh irgendwann wegschmeissen würde...

    so preis wäre primär erste mal egal...das aber eigentlich so egal nun auch nicht ist, sag ich mal so: 300€ würd ich so höchstens fürn bass ausgeben...und ich sag mal 100-200€ für das restliche equipment...also reden wir von einem maximal preis von 500€ fürs komplette paket...

    achja...nochwas zum bass...formen sind erste mal egal...
    und zu den sound-möglichkeiten mit dem restlichen equipment: ich leg primär kaum wert auf umfangreiche bass-effekte...auch wenn mich schonmal so paar experimente mit zerrsounds ala Muse oder so reizen würden, soll dort aber eher gespart werden...
     
  2. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 20.07.04   #2
    als preamp würde ich den V-Amp nehmen oder den hier . Da kannst Du Dir jeden Sound basteln, mehr brauchst Du nicht. Von einem Bass für 300,- kann man nicht wirklich ein Wunderwerk erwarten. Schau Dir mal die Ibanez-Bässe an, die sind nicht schlecht oder suche bei Ebay einen besseren Gebrauchten.
     
  3. Guruthos

    Guruthos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    9.08.12
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #3
    jo also wäre für mich die preamp-variante über nen v-amp (oder sonstwas) ---> mixer ----> PC also das was empfehlenswert ist.
    dann nur so als info...gibts überhaupt in der gleichen kategorie irgendwie amps oder so, die bissl was taugen. also net so ne kleinen übungswürfel.
    naja wie gesagt...wollt kein wunderbass haben. für 300-400€ kriegt man auch scho gitarren, da dacht ich würds sicher auch bässe geben...
    aber ich werd mich ma bei ibanez umgucken...
     
  4. m?h

    m?h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 20.07.04   #4
    ich würd mir keinen bass kaufen, nur zu kleinen aufnahmen.......entweder, du borgst dir mal einen von nem freund (falls du nen basser kennst)

    oder ich würde zu nem multitrackrecorder raten!

    sind gute basssimulationen drin, man nimmt mit der gitarre auf, und die sache mit dem aufnehmen hast auch schon dabei......und drumspuren sind auch noch drinnen......

    vom multitracker kannst ja dann beliebig zu pc, minidisc-recorder, miraus auch kassette :D , oder cd-brenner.......

    p.s.:
    bin auch gitarrist und nimm bassspuren so auf!
    ;)
    weiß also selbst, wie praktisch das ist!
    :great:
     
  5. Guruthos

    Guruthos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    9.08.12
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #5
    hm ich schaus mir mal an...is natürlich ne überlegung wert.
    aber bei all diesen simulationen frag ich mich immer, ob das dann auch wirklich wien bass klingt. scho durch anschlagtechnick, anderes schwingungsverhalten der dicken saiten usw. ergeben sich doch scho vom aufbau des tons erhebliche unterschiede...oder ist das nicht bloß runtertransponieren der gitarre und irgendnen filter drübergelegt?
    das ausleihen is so ne sache. hab ja nen bassisten in der band, aber der lässt ungern leute an seinen bass. eigentlich überhaupt nicht....geschweige denn, dass er ihn ausleihen würde...
    verstehen kann ichs ja.
    da der aber nicht immer zur stelle ist, wenn ich mal songideen habe oder ne aufnahme mache, hab ich mir halt obiges überlegt...
    wollt eh mal bissl meine fertigkeiten aufm bass trainieren...so schlecht is das instrument nu nicht wirklich. und es sieht bestimmt auch optisch in meinem musik-zimmer nicht schlecht aus...aber jetzt komme ich vom zweck ab.
    es ist zumindest so, dass ich diesem bassaufnehmen-mit-gitarre genauso skeptisch gegenüber stehe wie dem einzelnen abtippen in nem software-sampler...ich hab das erstere schoma mit meinem me-33 probiert und es hat mich nicht wirklich überzeugt...

    was für nen recorder würdest du denn da empfehlen?
     
  6. FatMike

    FatMike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.12
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #6
  7. Guruthos

    Guruthos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    9.08.12
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.04   #7
    jo hab den gestern auch gefunden...is wirklich nicht schlecht, das angebot. hab auch scho von der e-gitarren-variante gehört...und wurde hoch gelobt...soll ja sogar bei metallica hinter der bühne stehen...
    werd ihn auf jedenfall mal in die überlegungen mit einbeziehen...
    beim bass werd ich auf jedenfall mal den ibanez gsr 200...war die bezeichnung so? ach scho wieder vergessen...also den ca. 250€ bass von ibanez der hier immer empfohlen wird...antesten und mal schauen was squier etc so im angebot haben...
    das is auf jedenfall in dem rahmen den ich in etwa erwartet habe...und über das andere werd ich mal noch bissl nachdenken...ich tendiere ja scho fast ein wenig zu der amp-variante mit dem roland...
    is denn der preamp im roland (hat ja nu auch modelling-amps drin) dem v-amp bass vorzuziehen? die gleiche frage auch für den vergleich zu der sansamp bassdriver di-box...
     
  8. FatMike

    FatMike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.12
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.04   #8
    Der Preamp des Rolands hat meiner Meinung nach einen besseren Sound als der V-amp. Der Sansamp (den habe ich übrigens) ist noch ein wenig besser, hat aber nicht so viele Möglichkeiten wie der Roland. Wenn du noch keinen Verstärker hast würde ich auf alle Fälle den Roland nehmen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping