Bassbuch

von CandleWaltz, 17.06.05.

  1. CandleWaltz

    CandleWaltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.05
    Zuletzt hier:
    7.08.07
    Beiträge:
    1.471
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    597
    Erstellt: 17.06.05   #1
  2. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 17.06.05   #2
    Das Buch ist als Einsteiger-Buch i.O. ;) Fall Du noch ein paar Meinungen lesen möchtest, etwas nach unten scrollen.... Rock Bass
     
  3. EddyK

    EddyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 17.06.05   #3
    Über die SuFu findest Du einen Haufen Threads über Anfänger-Bücher. Das "AMA Rockbass" schneidet dabei sehr gut ab und wird hier wohl von den meisten Usern empfohlen. Ist letztlich aber auch Geschmackssache. Also einfach mal im Musikladen ein bisschen rumblättern.
     
  4. harry_coin

    harry_coin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    27.04.10
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 17.06.05   #4
    Hab´ mit dem Rock-Bass-Buch angefangen,kann man nichts mit falsch machen.
     
  5. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 18.06.05   #5
    die bass bible. sehr gut auch für fortgeschrittene!
     
  6. Johnny_Finger

    Johnny_Finger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    9.01.15
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 18.06.05   #6
  7. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 19.06.05   #7
    ja mei ich hab mehrere verschieden
    des rock bass buch find ich fast ein bisschen schwer weil da dann irgendwann die tabs nimma da sind un so schnell konnt ich die noten ja noch nicht
    hab jetzt fast track bass buch1 des is echt nicht schlecht aber habs scho durch
    ja jedem des seine mir des meiste
     
  8. Dieter5858

    Dieter5858 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.05
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.05   #8
  9. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 07.07.05   #9
    Ich hab das Buch "Bass for Beginners" und finde es nicht so doll. Auf justchords.com hab ich mehr und verständlicher gelernt. Die Playalongs sind auch nit soooo pralle. Technik und so wird nur "nebenbei" erklärt im Vordergrund scheinen die Playalongs zu stehen, das nervt mich nen bischen.
     
  10. Axolotl

    Axolotl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    24.07.12
    Beiträge:
    174
    Ort:
    da wo Chaos Keeper, nur woanders
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    634
    Erstellt: 07.07.05   #10
    Das hab ich auch und kann es bisher durchaus empfehlen. Vor allem wird konsequent auf Noten gesetzt. :great:
     
  11. synaptic

    synaptic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    31.07.07
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 31.07.05   #11
    Noten?
    ach das sind die komischen Striche mit den dicken Kugeln unten drann, die in so Zeilen rumhüpfen. :screwy:
    Also ich würd sagen die beste Erfindung nach dem Rad waren auf jedenfall die Tabs :D

    ...metal up your ass
     
  12. synaptic

    synaptic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    31.07.07
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 31.07.05   #12
    Ne Spaß.
    Aber mit dem Rockbass Buch hab ich auch angefangen und bei genauerer Betrachtung hätt ichs vielleicht durchmachen sollen :rolleyes:
    Bis auf die Noten sehr empfehlenswert...
     
  13. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 31.07.05   #13
    ... sagte der Schüler bzgl. des Mathematikunterrichtes: ... bis auf die Formeln ... ;)
     
  14. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 31.07.05   #14
    Hat jemand das Basslehrbuch "mein erster Bass" ? Is so gelb mit Orang dran. Wie findet ihr das?
     
  15. Bonzo3000

    Bonzo3000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    69
    Erstellt: 04.11.05   #15
    Ich hab mir auch das Buch AMA Rockbass gekauft und bin ein bißchen enttäuscht. Das mit dem Notenlesen find ich gut, sollte beim Bass der ja tendenziell eher Einzelnoten spielt auch noch nicht soooo problematisch sein. Aber langweilig finde ich es trotzdem aufgebaut, da es kaum praktische Umsetzungen enthält, sprich Songs die man mit dem erlernten Wissen dann spielen kann.

    Das schönste am Instrumentenspiel ist doch Songs zu spielen und es motiviert ungeheuer, wenn ich mir sagen kann, nach der Lektion 2 kann ich jetzt schon Song XY spielen. Das kommt im Buch meiner Meinung nach zu kurz, da im ersten Teil ja überhaupt nix an Songs auftaucht und später dann nur einige Beispiel-Lines im Sinne von "Bass wie er bei Bon Jovi gespielt wird" dazukommen.

    Ich würde mir ein Lehrbuch mit mehr Songbeispielen wünschen.
     
  16. Bortesch

    Bortesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    19.04.15
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Friesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 04.11.05   #16
    Kann ich nur zustimmen
    Habe mit dem Buch auch angefangen finde es gut um sich erstmal mit dem Bass vertraut zumachen damit man ein bestimmtes Basic hat, welche Finger wo? welche Noten wo?
    Aber so richtig kam es erst als ich in einer Band anfing und wir unsere ersten damals noch AC/DC drauf hatten. HAH geiles Gefühl
     
  17. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 04.11.05   #17
    Ich hab E-Bass für Dummies zu Hause, fands ganz gut, vor allem wurde viel Wert auf das Lagenspiel gelegt, was ja schnelle Parts unheimlich vereinfacht.
     
  18. ][truba][

    ][truba][ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.05   #18
    Hi, ich hab Easy Rock Bass von Dieter Petereit.

    Hab damit angefangen (und fang noch immer damit an) und find es recht ordentlich.
    Kanns euch ja ein bisschen beschreiben denn bisher ist es hier noch nicht aufgetaucht.

    Das Buch hat 142 Seiten und ist in 6 Kapitel unterteilt. Die CD die beiligt enthält 98 Soundbeispiele. Ich denke das Buch ist eigentlich ziemlich gut um ein solides Grundwissen aufzubauen. Er stellt bis zur letzten Seite, die Stücke die man spielen soll, sowohl in Notenschrift als auch in Tabs da.

    Man bekommt in dem ersten Kapitel nur Grundlagen vermittelt ala "Was ist der Bass?"
    "Wie ziehe ich richtig meine ersten Saiten auf",
    "Wie stimm ich mein Instrument", "Haltung der rechten/linken Hand" etc. pp.

    Im 2ten gehts erstmal um das Blues Schema. 3te ist größtenteils Trockenübung/Fingerübung aber auch C-Dur Tonleiter, etwas Harmonielehre etc.
    Das steigert sich dann bis zum 6ten immer etwas mehr bis man zum Schluss (6tes Kapitel) zum Slappen, Poppen, das spielen von Dead Notes in Verbindung mit ersterem kommt etc.

    Also ich denke ich werd mir erstmal kein weiteres dazukaufen sondern dabeibleiben und versuchen das durchzuackern. Danach wollt ich mir vielleicht das AMA Rock Bass kaufen wobei ich da dann nochmal gucken muss ob es sich nicht mit meinem jetzigen doppelt.

    Auf jeden Fall würd ichs, aus meiner sehr bescheidenen Sicht, das Easy Rock Bass von Petereit empfehlen :)
     
  19. Timbo Tones

    Timbo Tones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 07.11.05   #19
  20. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 07.11.05   #20
    Das Blueslehrbuch, kP mir fällt der name nich ein is gerade unten bei meinen vadda, von Jack Bruce find ich echt gut, und kostet "nur" 12,50€...
     
Die Seite wird geladen...

mapping