Bassdrum "aufhängen" ???

von theburner88, 19.10.06.

  1. theburner88

    theburner88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 19.10.06   #1
    Hey!

    Hätt mal ne Frage.

    Ein Freund von Mir hat folgenden Plan.
    Er will sich alle Toms von 8" bis 18" (in geraden Schritten) in sein Set einbauen und hat aber eine "Lücke" zwischen der 18 FT und der 22 BD.
    Er hat jetzt den Plan eine 20 BD mit zwei FT Halterungen (links und rechts) zu versehen und statt der Füße - normale Tomarme zu benutzen.

    So ein bisschen wie die Gong Bass von TAMA.

    Geht das (rein Hypothetisch)?
     
  2. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 19.10.06   #2
    Du meinst so:

    [​IMG]

    Natürlich ist das rein hypothetisch machbar. Solange die Tomarme lang genug sind, sollte das wohl kein Problem sein....

    Er könnte aber auch links und rechts das Unterteil eines Beckenständers hinstellen, und da
    dran jeweils mit einer Multiklammer einen Tomarm befestigen
     
  3. theburner88

    theburner88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 19.10.06   #3
    Ja genau!

    Ich hab das am Anfang für eine Schnapsidee gehalten aber Sie wird immer Sympathischer.

    thx nochmal, theburner88
     
  4. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 19.10.06   #4
    Nujaaaa ......

    Technisch ist das auf jeden Fall machbar.

    Ich würde euch raten, mal ein AC/DC Video mit Chris Slade als Trommler reinzuziehen oder mal nach Bildern von dem in seiner AC/DC Zeit zu googeln.

    Der hatte links und recht von sich 2 BDs auf Kopfhöhe aufgehängt. Optisch übrigens ein sehr gelungenes Set.

    Zum spieltechnischen Aspekt:
    Du wirst nie eine "melodische" Folge von 8 nach 22 hinbekommen.
    Der Soundunterschied zwischen BD und Toms ist groß
    Gründe:
    -Kesselkonstruktion
    spätestens bei der 20er Bassdrum sind andere Konstruktionsmerkmale vorhanden. Die meisten BDs haben andere Kesselstärke als die Toms
    -Hardware
    alleine der Unterschied Holzspannreifen/Stahlspannreifen ergibt nen großen Klangunterscheid
    Schon der Unterscheid Hängetom/Standtom ist deutlich zu hören.
    - Spielbarkeit
    um eine BD mit Stöcken zum Klingen zu bringen, muss man schon gut zulangen Zudem steht der Spannreifen doch um einiges über den Fellrand raus, mehr noch als bei einer Tom. Deswegen hat die Tamagongtom u.a. ein ganz anderes Spannprinzip (Fell steht weit über usw.)
    - Stöcke/BD Beater
    Schlussendlich ist der Klangunterschied zwischen der20er BD mit Stöcken gespielt und der 22er BD mit der FuMa gepspielt, enorm.

    Falls er das ganze realisiert, würden mich auf jeden Fall Bilder interessieren.
     
  5. theburner88

    theburner88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.06
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    90
    Erstellt: 19.10.06   #5
    Es geht ja (eigentlich) bei dem Plan mehr ums Optische.

    Wichtig:

    Es ist ein PLAN d.h. bis er Das (wie ich ihn kenne) finanziell Schafft, werden wir Österreicher Fußball WMeister.

    (Nie)
     
  6. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 20.10.06   #6
    Genau, Bob! Auf der DVD "Live at Donigton" haste einen super Einblick von hinten auf das Set. Um den optischen Eindruck mal ganz dezent in ein Wort zu fassen: Arschgeil!

    Man kann über Österreicher sagen, was man will... ich liebe den Humor :D

    Und bevor hier ein Ösi ob der Bemerkung böse reagiert - mein Opi war ein Wiener Konditor ;)
     
  7. leroybrown

    leroybrown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.01.15
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Vindobona
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.06   #7
    humor ist wenn der erich lacht :D :D

    leider auch eine austerbende, wenn nicht schon ausgestorbene, berufssparte. obwohl ich kein kaffee-junkie bin liebe ich die wiener kaffeehauskultur. ich denke das es diesen flair in sonst keiner europäischen stadt mehr gibt;)

    gruß aus wien
     
  8. Dingel-Dangel-Drummer

    Dingel-Dangel-Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    668
    Erstellt: 20.10.06   #8
    Um´s vollends ins OT abgleiten zu lassen:
    Wenn du dich beeilst, und nach Salzburg fährst, dort haben wir ein sehr gemütliches Kafeehaus entdeckt ;)

    @Topic:
    theburner88, halte uns doch mal auf dem laufenden, wie die Geschichte ausging - gerne auch mit ein paar Bildern
     
Die Seite wird geladen...

mapping