Die Qual der wahl

von aisixt, 30.07.06.

  1. aisixt

    aisixt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 30.07.06   #1
    Hi!

    Ich wollte mir für ca. 1200 Euro ein neues Drumset holen (ohne becken).
    Gedacht ist es für Metal, soll jedoch auch für Punk nutzbar sein können (das schlies nicht wirklich etwas aus, ich wollts nur mal so dahin stellen)

    Es sollte mindestens die Hardware dabei sein, auserdem hätte ich gerne einen 22"BD, eine 10"TT,12"TT und entweder eine 14" TT oder eine 16" FT auserdem will ich mir gegen später eine 18" FT nachkaufen, daher sollte es kein Set sein das bald ausläuft und auch keines, welches keine 18"FT's im programm hat.

    Ich wälze nun schon seit längererzeit mich durchs Forum und bin jetzt bei einigen sets stehen geblieben, hier mal die sets und meine gedanken + wo ich glaube sie einsufen zu müssen:

    - Basix Custom / Anfänger-Untere Mittelklasse: ich bekomm deutlich mehr toms als bei allen anderen Sets für den Preis bzw. es bleibt mehr für gute Cymbals übrig
    - Sonor Force 3005 / Mittelklasse: ich bekomm ein sehr hübsches ahornset mit sehr gute Hardware für einen sehr Fairen Preis
    - Tama Superstar / Mittelklasse: ich bekomm ein auch sehr hübsches Birkenset mit sehr stabiler hardware, welches sehr gefragt ist. muss jedoch teils 4-7 monate auf kessel warten, falls diese nichtmehr auf lager sind
    - Mapex Pro M / Obere Mittelklasse: ich bekomm ein hübsches Ahornset auch mit sehr stabiler hardware für einen sehr guten preis

    Ich hab bis auf das Basix Custom nun schon jedes set angespielt, und alle haben einen geilen klang. Ich habe hier im forum mehrfach gelesen, das Birke besser für rock/metal sei, da es tiefer/dumpfer klingt und mehr wums hat (wo ich schon dabei bin, was genau ist sustain?), jedoch fand ich auch die ahorn-kessel für sehr geeignet. ich wollt jetzt einfach nochmal aus anderen quellen hören, ob ich die klassen so passend zugeordnet habe, und mit welchem set ich wohl am länsten noch spaß haben werde. Das set sollte natürlich auch bühnentauglich sein.

    Ich weiß, ich hatte schonmal einen Tread geöffnet zwecks neuem set, jedoch hab ich mich nun nochmal ordentlich informiert und auch probe gespielt, jedoch keines gefunden, was jetzt einen übergeilen sound hatte der die anderen in den schatten gestellt hätte.

    Als becken hab ich für das set geplant Paiste PST5 oder Paiste Alpha's zu nehmen, je nachdem, wieviel geld noch übrig bleibt ;)
     
  2. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 30.07.06   #2
    Das halte ich für ein Gerücht! :rolleyes: Birke entwickelt mehr Attack und mehr hohe Frequenzen, klingt perkussiv. Maple (Ahorn) hat gegenüber Birke mehr tiefe Frequenzen, klingt wärmer. Noch mehr tiefe Frequenzen entwickelt z.B. Mahagoni, außer bei den alten Pearl Exports. :) Aber das war/ist auch philipinischer billig Mahagoni. Wenn du mal ein Pearl MHX siehst, spiel es mal an, dann weißt du was ich meine. Außerdem sind Kesselstärken sehr entscheidend. Dünne Kessel sind bassiger als sehr dicke.

    Sustain (engl.) = (aufrecht)erhalten, ertragen, halten, stützen, aushalten, etc. .....

    Sustain meint, das der Ton noch eine Weile steht, also nachklingt. Das Sustain ist u.a. stark von der Gratung beeinflußt.

    Ich denke mal, wir sollen dir jetzt sagen, welches der drei Kits du dir zulegen sollst, oder? Tja, wenn ich mich für eines enscheiden müßte... Ich denkeich würde das Sonor nehmen. Aber, wie soll dir das jetzt helfen?
     
  3. aisixt

    aisixt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 30.07.06   #3
    stimmt die eigendliche frage ist jetzt ganz untergegangen ;)

    natürlich hätte ich gerne gewusst, zuwas ihr mir ratet, und inwieweit ihr meiner "klassifizierung" und meinen gedanken über die sets zustimmt. am liebsten natürlich einen grund, warum gerade das sonor, und nich das tama, das basix oder das mapex
     
  4. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
    Erstellt: 30.07.06   #4
    Wenn du 1200€fuer das Set ausgeben willst, wieviel Geld hast du dann noch fuer die Becken?
     
  5. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 30.07.06   #5
    die klassifizierung kommtin keinster weise hin ;)

    sonor 3005 und mapex pro m haben dieselben kessel, sie sind als untere mittelklasse anzusehen
    tama superstar ebenso

    wenn du das superstar angespielt hast, weißt du ja wie birke klingt ;)
    "knallig" sag ich gerne dazu, weils irgendwie auch stimmt.


    das mapex Pro M gibts gelegentlich mit 4 toms, da wirst du preislich auch an die grenze stoßen
    das sonor 3005 kannst du dir mit 4 toms und hardware momentan bei thomann für 899 euro leisten (leider nur die "doofe" größe 10,12,13,16... warum auch immer das 13er...) als sonderedition in blue und red sparkle.

    das tama superstar wird mit 18er Tom zu teuer werden, ausser du nimmst die folierte version.


    wenn es nicht auf die hardware ankommt ist das custom vom preis/leistungsverhältnis die beste wahl (wohlgemerkt, wenn du die hardware nicht brauchst)

    ansonsten guck doch nochmal nach
    premier artist (birch/maple)
    gretch catalina birch
     
  6. aisixt

    aisixt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 30.07.06   #6
    für die becken bleiben ca. 400 Euro

    drummerin: wow, die rock sets mit der 26" bass drum sind ja sehr geil, da hätt ich gleich ne 16" und 18" FT. leider sind die gänzlich ohne hardware.

    wenn ich alle 3 oben genannten sets in untere mittelklasse stecken muss O_O was kann ich dann in mittelklasse und obere mittelklasse stecken?

    also von der hardware soll ja das tama besser sein als das mapex, wies mit dem sonor aussieht hab ich hier im forum kein direkten vergleich gefunden
     
  7. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 30.07.06   #7
    "amtliche" mittelklasse bis obere mittelklasse:

    yamaha oak custom
    maple custom definitive
    gretsch renown maple
    pearl session
    tama starclassic performer (wobei das schon ober an der oberklasse kratzt, schwer zu definieren)

    ich geb dir mal kurz die beschreibung von sanderdrummer was mittelklasse angeht
    die halte ich für ganz ok :)

    Gute Mittelklasse findet sich um die 1500 € Riege.

    Pearl Session
    Yamaha Beech oder Oak
    Tama Sc Performer
    Sonor S Class
    Rmv Neo/Eon
    Gretsch Renown
    Premier Artist

    Da bist du dann in einem Bereich wo ein
    Oberklasse Set meißt nur noch Presigewert
    hat da Klang, Verarbeitung und Materialien absolut Top sind.

    Sets wie das Sonor 3005 oder das Tama Superstar
    haben zwar auch gute Hardware allerdings gibts
    hier Klanglich und Optisch deutliche Unterschiede
    zur Oberklasse und zur amtlichen Mittelklasse.

    Die Übergänge sind alle sehr schwammig ^_^
     
  8. aisixt

    aisixt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 30.07.06   #8
    ich habe da gestern noch einen thread gelesen in dem stand das klanglich das mapex pro m und das tama sc für das menschliche gehör so gut wie nicht auseinanderzuhalten sind. ich hab noch kein tama sc angespielt um das selbst zu beurteilen, aber falls das der warheit entspricht wäre es ja rausgeworfenes geld nen tama sc zu kaufen (wenn man die hardware wegdenkt)
     
  9. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 30.07.06   #9
    du musst an den prestigefaktor denken ;)

    ggf. wäre das ja noc hwas für dich
    aber dann solltest du dich mal bei gewa informieren obs da nochmal n 18er add on tom zu geben wird

    da auf jeden fall das set noch mit 22,10,12,14 geplant ist, wird es, denke ich mal, ein 10er add on tom geben.

    Basix Vintage Rock Drumset 24" - www.markstein.de

    [​IMG]
     
  10. aisixt

    aisixt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 30.07.06   #10
    ich mag die ganzen glitzer finishes überhaupt net, die sind mir zu glittig ;) aber danke für den tip
     
  11. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 30.07.06   #11
    Ach, ich möchte mal kurz hinzufügen: Kein Mensch braucht wirklich ne 18" Tom! Ne 16" ist tief genug. Im Liveeinsatz setzt sich ne 18" nicht durch. Du nimmst zwar evtl. wahr, das da unten was passiert ist, allerdings nichts Identifizierbares. Streng nach meiner Studioweisheit:
    "Was man nicht wirklich hört, stört im Endeffekt nur!" *freut sich über sein eigen Zitat* Kurzum es ist überflüßig. :D
     
  12. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 30.07.06   #12
    Diese ganze Klasseneinteilung ist eigentlich zum scheitern verurteilt, da schwingen immer Meinungen mit rein und die Sets sind zu unterschiedlich, als das man sie in Klassen sortieren könnte. Ich finde, man kann nur unterscheiden in "taugt auf gar keinen Fall", "ok", "ab hier nur noch Geschmackssache".

    Und auf den Satz bzgl. des 18er gehe ich mal gar nicht ein, den Streit gab es hier schon oft genug. Aber der Threadersteller soll ruhig wissen, dass es nicht wenige Leute gibt, die das anders sehen.

    Ach ja: Wenn es um die vier Sets von oben geht, kauf das Pro M. Warum? Isso. ;-)
     
  13. Le Batteur

    Le Batteur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    23.06.09
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.06   #13
    Ich stehe auch vor der entscheidung ein neues drumset zu kaufen! Leider hab ich nicht viel geld zur verfügung! hier mal die sets die ich in die engere auswahl genommen habe:

    - Pearl Export 825 (des mit den mahagoni kesseln)
    - Tama Superstar
    - Mapex M-birch
    - DW PDP FX-serie

    ich tendiere bis jetzt zum Tama Superstar oder Pearl Export, wobei das Export im Forum viele negativen kritiken bekommt.
    Zu welchem würdet ihr mir raten? ich hab noch keins angespielt.
    Außerdem wollt ich noch fragen, ob es auch billigere sets gibt die klanglich und qualitativ genauso gut sind wie das Tama Superstar?

    Freue mich auf Antworten!
     
  14. aisixt

    aisixt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 30.07.06   #14
    das Basix Custom ist ein sehr preiswertes set, welches nach forenaussagen auch sehr gut ist. Leider hatte ich noch nirgends die gelegenheit es anzuspielen. Des weiteren scheint die Hardware zwar gut, jedoch nicht so gut wie z.B. die des Tama Superstarts oder des Sonor Forces zu sein. Ich schwanke inzwischen eher zwischen dem Mapex Pro M und dem Tama Superstar, da das Sonor Force als 2005 zwar ein sehr geiles finish hat (ich glaube wax blue fade oder so heißt das, nen sehr hübscher farbverlauf, welcher aussieht wie mit holzstiften aufgemalt [extrem geil]) jedoch das 3005 nicht so sehr hübsche finishes hat. vom aussehen her würd ich aber Tama nehmen ;) jedoch werd ich nochmal schauen ob ich mal das mapex probe spielen kann bzw. das force 3005 (da ja wie drummerinmr meinte beide die gleichen kessel haben) um mich zwischen mapel und birch entscheiden zu können.
    das von drummerin vorgeschlagene premier artist (birch/maple) ist auch preisgünstig und anscheinend das einzige welches wirklich zur mittelklasse zählt ;)

    von der idee das pearl zu nehmen bin ich abgekommen nachdem ich es angespielt habe, und die 14" tom wie blöde gewackelt hat. meinermeinung nach ist die hardware nicht so stabil wie die von tama oder sonor. auserdem zahlt man bei pearl, dw und tama noch ne menge für den namen. bei mapex und sonor bekommt man für den gleichen preis schon mapel kessel (jedoch anscheinend keine handselected, also keine besonders hochwertigen)
     
  15. aisixt

    aisixt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 30.07.06   #15
    weis einer den listepreis für das mapex pro m studio plus (das PM-6225A), ich find den preis nirgends online, kein shop führt das, aus einer in ner sprache welche ich net kann, und 900€ erscheint mir zu billig ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping