Bassstimme raushören

von Käse, 06.09.06.

  1. Käse

    Käse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.06   #1
    Habt ihr eigentlich auch immer solche Probleme wenn ihr die Bassstimme raushören wollt?
    Ich versuch es immer,aber irgendwie kommt dabei nichts tolles raus, klingt irgendwie schräg. Gibts da irgendwelche Technik, tricks oder so??? Und wie stimmt man den Bass zu der Cd-Stimmung??? Please Help
     
  2. szem

    szem Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.16
    Beiträge:
    1.426
    Ort:
    Wulkaprodersdorf
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.258
    Erstellt: 06.09.06   #2
    Stimmen: Mit Stimmgerät ;)

    Raushören: buchstäblich notenweise, immer anhalten, mitsingen, Tonhöhe raushören, jeden Ton einzeln auf dem Griffbrett suchen. Ist anstrengend, aber so muss man anfangen. Mit der Zeit bekommst du dann ein Gefühl für Töne und Intervalle ....
     
  3. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 07.09.06   #3
    Kommt auch ein wenig auf die Musikrichtung an, bei Thrashmetal gestaltet sich das ganze etwas schwieriger als bei U2.

    Was willst du den 'raushören?

    Gruesse, Pablo
     
  4. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 07.09.06   #4
    Bei schwer rauszuhörenden Stücken hab ich schon mit ner Software die betreffenden Stellen gelooped, mit dem EQ experimentiert, damit nur die Bässe zu hören sind und rumgetrickst. Im Normalfall hilft aber auch etwas Harmonielehre, um den Grundton bzw. Variationen rauszuhören und das Stück zu sezieren.

    Genau, was willst du denn raushören?
     
  5. serotonin

    serotonin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    30.03.14
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 07.09.06   #5
    Edit: Goodyear war hier schneller
    Wenn man den Bass ganz schlecht hört, Hilft manchmal die Frequenzen des Basses mit nem Equalizer zu betonen (und störende Instrumente leiser zu machen).

    Manchmal spielen die eigenen Boxen auch nicht tief genug, so dass nen Subwoofer Sinn macht. (Vor allem für Rhytmik).

    Ansonsten kannst du ja mal schaun, was hier im Forum generell zum Thema Gehörbildung und Raushören geschrieben wird.
    (User Mathias Löffler schreibt das interessante Posts)

    https://www.musiker-board.de/vb/f320-gehoerbildung/
     
  6. Käse

    Käse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    1.11.09
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.06   #6
    So zum Beispiel Rage against the Machine beatsteaks muff potter mad caddies
     
  7. Darkninja

    Darkninja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.05
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    509
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 07.09.06   #7
    Ich denke das jeden ton nachsingen und dann aufm griffbrett suchen die beste methode ist. UNd wenn du das ne zeitlang übst bekommst du auch n sehr gutes gespür.
    D.h.wenn du ein lied hörst,hörst du automatisch nur das instrument welches du heraushören willst.
    Btw. Rage against the machine ist eigentlich sehr gut zum raushören da der ass und die gitarre oft dasselbe spielen.:great:
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 07.09.06   #8
    außerdem solltest du zumindest das Lied schon recht gut im Ohr haben, also nicht nur mitsingbar, so dass dir die einzelnen Stimmen auffallen, beim ersten Hören bzw. der Periode des "reinhörens" in einen Song, was bei mir immer ein wenig dauert, bis ich den Song mal komplett erfasst hab, geht das bei mir nicht, irgendwann fällt mir die Bassline fast von alleine auf - aber eben auch je nach Song.

    Bei Mad Caddies und RATM ist der Bass aber afair doch recht gut zu hören

    Was bei mir auch teilweise hilft, ist z.B. mal einen Kopfhörer zu benutzen, oder Ohrstöpsel (mir fallen Dinge manchmal erst auf, wenn ich sie im Zug im MP3-Player hör')
     
  9. burnpotter

    burnpotter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    289
    Erstellt: 08.09.06   #9

    ich spiel nur gitarre, hab aber bei nem freund schon öfters was von muff potter aufm bass rausgehört. also die ganz alten sachen sind extrem banal einfach, meistens exakt genauso, wie die rhythmusgitarre, bei neueren muss man gucken, am besten lädst du dir sowas, wie transcribe ( is aber glaube ich shareware, oder?) und verlangsamst einfach alles auf 50-25%. bei denen kann ich dir zu 99% sicherheit sagen, dass die standard-tunign verwenden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping