Baton Rouge, echte Allternative?

von andi1893, 01.09.10.

  1. andi1893

    andi1893 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    19.09.10
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.10   #1
    Hey,

    spiele seit längerem schon E-Gitarre, und will mir jetzt eine Westerngitarre kaufen. Habe im Musikgeschäft eine Baton Rouge gespielt und hat mir gut gefallen. Modelle mit Tonabnehmer stecken leider momentan in China fest!

    Kennt jmd. diese Marke? Kenne mich ja in dem Gebiet überhaupt nicht aus, und kann jmd. von den Gitarren berrichten?

    Gruß
    Andi
     
  2. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.12.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 01.09.10   #2
    Die bauen schon gute Gitarren für das Geld, jedenfalls was ich bisher gesehen habe. Wenn sie dir also gefällt, ordentlich bespielbar und verarbeitet ist, spricht nichts dagegen, sie zu kaufen. Ob andere die nun gut oder schlecht finden, spielt da keine große Rolle. :)

    Natürlich kannst (und solltest) du trotzdem noch möglichst viele Gitarren ausprobieren, die preislich für dich in frage kommen. Richtigen Schrott gibt es heute eigentlich sowieso nur noch selten, zumindest in der Preisklasse 150 Euro aufwärts. Die asiatischen Massenproduzenten haben mittlerweile auch bei den kleinpreisigen Gitarren schon ein ziemlich hohes Fertigungsniveau erreicht.
     
  3. andi1893

    andi1893 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    19.09.10
    Beiträge:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.10   #3
    Nunja... habe auch ein paar Ibanez und Yamaha gespielt und kam mit dem Musikhändler überrein, das diese Gitarren nicht mehr das sind was sie einmal waren und das man sehr sehr viel für den Namen bezahlt! Fand den Klang nicht sehr ansprechend. Blechernd und Metallen... aber warscheinlich Geschmackssache...
     
  4. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.12.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 01.09.10   #4
    Kommt natürlich auch auf's Modell an. Bei Ibanez hab ich auch noch keine gesehen, die mir gefallen hat, bei Yamaha dagegen durchaus fast alle. Man muss natürlich auch den Preis dabei bedenken.

    Eine Yamaha F-370 ist in dem Sinne keine super Gitarre, aber für den Preis voll ok. Eine LL-16 oder LL-26 ist sogar sehr gut und braucht sich hinter den großen amerikanischen oder europäischen Namen nicht zu verstecken. Gefallen müssen sie einem natürlich trotzdem. :)
     
  5. Bierpirat

    Bierpirat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.09
    Zuletzt hier:
    23.04.20
    Beiträge:
    406
    Kekse:
    700
    Erstellt: 02.09.10   #5
    Ich habe von Baton Rouge bisher nur positives gehört. Eine konnte ich selber mal anspielen, weiß aber leider nicht mehr, welches Modell.

    Wichtig ist aber, dass sie dir gefällt und du gut mit ihr zurecht kommst!
     
  6. 70lutherie

    70lutherie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.10
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.10   #6
    Ich hatte bisher eine Seagull-Kopie einer Baton Rouge (12-saitig) und war so lange zufrieden, bis mir das Original in die Hände fiel. An der Gitarre war nichts auszusetzen, nur die Bindings aus Kunsstoff verrieten die billigere Herkunft.
    Im Laden hatte ich auch schon eine 12-saitige Jumbo ausprobiert und hätte sie auch vom Fleck weg gekauft, wenn nicht meine bessere Hälfte eingegriffen hätte :o.
    Die Preisspanne bei Baton Rouge ist groß und die kopierten Modelle umfangreich, es sollte für jeden etwas dabei sein.
    Wenn dir also eine gefallen hat und der Preis stimmte, warum nicht? Und wenn sie gegen das Original eingetauscht wird, kann man sie immer noch für GUTES Geld bei ebay verkaufen. BR ist dort KEIN Ladenhüter.
     
mapping