Baton Rouge LMC Dreadnought, Acoustic

von delayLLama, 22.12.07.

  1. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.12.07   #1
    Auf Wunsch des Froschkönigs alias Nik (verzeih mir, ich denk du verstehst mich schon richtig), möchte ich diese Baton Rouge vorstellen.

    Gekostet hat das Teil 149€, gabs in der großen Auktionsplattform... der gute mann vertickt öfters BRs dort.
    Das gute Stück war als Vorführmodell angepriesen, kam aber gut verpackt (der Kurier stellte es einfach vor meiner Haustür ab...tsstss) und ohne jegliche Gebrauchsspuren.
    Sie ist also neu.

    Günstig würd ich sagen, normalerweise kostet sie fast das Doppelte!

    Oft wird sie angeboten als Vollmassiv, jedoch sind "nur" die Decke und der Boden massiv - was an sich ja schon mal nicht schlecht ist.

    Die Gitarre kam mit einem Schlüssel und mit einem extra Strapshalter zum selber dranmachen.
    Ich brauche ihn nicht, kann ihn also für teures Geld wieder verkaufen Shocked

    Nee quatsch, war dumpfbackig... wo hab ich das bloss derletzt gelesen.

    Die Einstellung war tadellöser, richtig schön flach ohne Schnarren...

    Klanglich wirklich sehr schön, ich kenne diese Gitarren ja schon länger und bin wirklich begeistert, ne richtig miese habe ich von denen noch nicht gesehn.

    Sie gefällt mir klanglich wirklich gut, was mir nicht so gefällt sind die Kopfplatte und der dämliche Vogel - was solls.

    Ich hab einige Fotos gemacht, man kann gut sehen, dass sie ordentlich verarbeitet ist.
    Ich kann die Gitarre wirklich nur empfehlen, sollte jemand nicht so viel ausgeben wollen oder können, kann ruhig mal in ebay reinschaun.

    Abwicklung war perfekt.

    Daten:
    =====
    Modell LMC Dreadnougt

    Decke: Zeder, massiv
    Boden: Mahagoni, massiv
    Zargen: Mahagoni
    Hals: Mahagoni
    Griffbrett & Steg: Palisander
    Mechanik: gekapselt, gold
    Lackierung: seidenmatt
    Mensur: 630 mm
    Sattelbreite: 46 mm

    L-Serie
    Die Dreadnought ist eine der populärsten Gitarrenformen
    überhaupt, deren Ausführung aber fast immer identisch.
    Mit unserer L-Serie setzen wir einen Kontrapunkt dazu: Hier ist, außer der Korpusform, alles anders als bei anderen Dreadnoughts. Die Mensur ist kürzer, der Hals breiter. Die Decke besteht aus massivem Zedernholz, Boden und Zargen bei den meisten Modellen aus Ahorn. Das Ergebnis? Ein schlanker Dreadnought-Ton, typisch im Timbre und dennoch eigenständig.

    ===============================================
    Quelle:
    http://www.batonrougeguitars.com/cgi-bin/site.pl?request=guitars&path=gitarre_ukulele/gitarren_serien/l_serie/index.html

    Will definitiv keine Werbung machen, aber unter den günstigen Instrumenten gehört sie mit zu den Besten - meiner Meinung nach...

    ...aber seht selbst. :eek:

    http://mdalu.md.ohost.de/Baton_Rouge_LMC/BR_LMC.html

    [​IMG]
     
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 22.12.07   #2
    hey MAD, du wirst faul! hast du keinen bock gehabt, die fotos zu drehen, oder hast du deinen fußboden tapeziert? :D:D:D

    schöne fotos, wie eigentlich immer. jetzt warten wir natürlich auf ein entsprechendes sound-beispiel ;)

    für ne offensichtliche seagull-copy macht sie jedenfalls richtig was her.

    groetjes
     
  3. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.12.07   #3
    ....muss ich mir das von einem HFU sagen lassen?
    HFU = Helpless & Fucked up User :D

    ...wobei das fucked up sprachwörtlich übersetzt heisst "total fertig"

    Also wenn jemand sagt "he was totally fucked up..." bedeutet das "er war total fertig"..

    Soundfiles mach ich noch, am besten mit der Furch und stell sie als BR hin...

    Das wär dann "totally faked up"!

    Abba mal im ernst - die Furch plättet alles.....
     
  4. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 22.12.07   #4
    :D


    jetzt fragt sich der geneigte leser "wenn seine furch so ein hammer ist, wozu braucht er dann noch all die anderen gitarren..."

    nicht wissend, dass das hier kein forum sondern eine GAS-selbsthilfegruppe ist:rolleyes:;)

    man sollte eine liste mit allen angetesteten gitarren inkl. fotos, features und soundfiles aufstellen, und die irgendwo zum schnellen zugriff hinterlegen.
    irgend sowas excel-mäßiges, mit direkter vergleichbarkeit.

    groetjes
     
  5. delayLLama

    delayLLama Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 22.12.07   #5
    ...mit GAS hab ich kein:rolleyes: Problem, ich heize sogar damit:D
     
  6. Miguelito

    Miguelito Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.10
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.05.10   #6
    Hallo,
    bin ein Anfänger und bin u.a. wegen Deiner Empfehlung auf "Baton Rouge" gekommen. Wollte erst ne Seagull S6 - mir liegt der matte Hals und die 46er Sattelbreite (Handschuhgröße 12!).
    Da Du ja wohl schon fast alle Baton Rouge gespielt hast, welches Modell mit 46er Sattel würdest Du vom Sound her wählen?

    Danke für Deinen Rat/Tipp!

    Grüße
    Miguelito
     
  7. realCop

    realCop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.09
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Südbaden
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    533
    Erstellt: 06.06.10   #7
    Wenn du das nötige Kleingeld hast, ist die LMC schon ihr Geld wert...
    Die normale L6 steht jedoch nicht weit hinten an, da kommts natürlich auf deine ganz persönlichen Klangvorlieben an. Die LMC klingt durch ihren Mahagonieboden etwas wärmer als die L6, die durch den Ahornboden etwas "kühler" und brillanter daher kommt..
     
  8. Miguelito

    Miguelito Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.10
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.10   #8
    Okay, Danke für Deine Antwort - habe mir mittlerweile die LMC geleistet und bin sehr zufrieden damit :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping