Battery Drum-Map in Cubase

von maweck, 18.11.07.

  1. maweck

    maweck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.07   #1
    Hallo,
    nachdem ich mit Hilfe des Forums Battery als VST-Instrument in Cubase SX 3 integrieren konnte (nochmals besten Dank an "DasMesserset" und "4feetsmaller") möchte ich jetzt einige Grooves zusammenbasteln.

    Wie bekomme ich es hin, im Schlagzeug-Editor links die "Drum-Map" von Battery angezeigt zu bekommen ?

    Die bei der Installation vorhandene GM-Map ist, wenn Battery als VST-Instrument zugewiesen ist, nicht mehr richtig belegt. Unter Optionen kann man drum maps laden, allerdings im .drm Format. Battery kann, wenn es damit überhaupt gleichzusetzen ist, sog. controller maps abspeichern. Das geht allerdings nur im .b3a Format und die sind in Cubase nicht zu öffnen.

    Oder ist alles Quark und es geht komplett einfacher.
    Vorab vielen Dank.
    Matthias
     
  2. maweck

    maweck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #2
    Nabend,
    weiß auf meine Frage wirklich niemand eine Antwort ? Wie ist es mit anderen VST-Drum-Instrumenten. Es wird doch niemanden geben, der sich mühsam mit Hilfe der Klaviatur oder der Standard-Map Beats zusammenbastelt. Ein Klick auf Low-Tom lässt dann ja u.U. eine Triangel erklingen.
    Nochmals Daaaanke für die Hilfe.
    Matthias
     
  3. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 20.11.07   #3
    Bei den anderen Instrumenten gibt es normalerweise eine feste Zuordnung von Notenwerten zu den Instrumenten (zB Easy-Drummer oder Addictive Drums). Da gibt es dann auch angepasste Drum-Maps (zumindest zum Download). Bei Battery kann man ja seine Sets völlig beliebig zusammenwürfeln. Die Zuordnung der Noten zu den Zellen kann bei jedem Kit völlig anders aussehen. Eine Automatik zum Anfertigen einer Drummap habe ich bei Battery nicht entdecken können. Du kommst also wahrscheinlich nicht um die Anfertigung einer eigenen Drum-Map herum. Das ist nicht so schwer, wie es sich anhört und im Handbuch von SX ganz gut beschrieben.

    Für die mitgelieferten Kits müsstest Du dich mal auf deiner Platte oder im Support-Bereich bei NI umgucken. Ich finde hier nichts, habe aber nur die Demo. Auch eine Anfrage im Userforum bei NI kann nicht schaden. Die Chancen stehen gut, dass sich vor Dir schon mal jemand die Arbeit gemacht hat.
     
  4. maweck

    maweck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #4
    Danke - dann werde ich ein Blick ins Handbuch werfen bzw. mich bei native instruments umsehen.
    Gruss
    Matthias
     
  5. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    783
    Erstellt: 30.11.07   #5
    Hi

    vielleicht verstehe ich deine Frage falsch, wenn nicht probier doch mal folgendes.

    Auf die Midispur (auf der du deine Drumevents hast) clicke. Im Inspector auf DRUMMAP Icon clicken. Du kannst dann Drummaps wählen (z.b. GM-Map) oder eine neue laden. Bei Battery werden ja unzählige Maps mitgeliefert.

    Gruss Mark
     
Die Seite wird geladen...

mapping